TestARHP


    Ich dachte erst du arbeitest eventuell im KH. Habe ich dann wieder verworfen da gibt's ja nur Binden (manche könnte man auch als Windeln bezeichnen :-X) Du hast eine wirklich tolle Arbeit, ist aber für dich bestimmt auch nicht immer einfach.


    Gerade ist mein älterer Sohn da und hat uns eröffnet das er vermutlich nächstes Jahr (für ein Jahr ) nach Hause kommt. Er macht gerade Fachabi und wollte nächstes Jahr Bio - Chemie studieren. Er würde gerne an die Uni Heidelberg, seine Lehrerin meinte das ging dort auch mit Fachabi. Jetzt hat ihm jemand gesagt das es nicht geht, er müsste dafür noch ein FSJ dranhängen. Sohnemann ist im Januar ausgezogen und hat eine WG gegründet. Für meinen Mann und mich war es ganz furchtbar traurig, mittlerweile haben wir uns daran gewöhnt. Unser "Kleiner " war für 3 Monate im Ausland und unseren Hund mussten wir 3 Tage vor meiner OP leider einschläfern :°( :)-


    Der "Kleine " ist wieder da und so wie's aussieht der "Große" auch. ;-D


    Von der Vorstellung wieder zu Hause einzuziehen ist er nicht entzückt, müsste er aber wegen der Kohle ;-) Ja, das Leben bleibt spannend ;-D

    @ sweeny

    Zitat

    für dich bestimmt auch nicht immer einfach.

    Ich bin ein altes Schlachtross in Sachen Sozialarbeit, es gibt kaum was, das ich nicht nicht schon gesehen habe - ohne prahlen zu wollen. Dementsprechend versuche ich, mich zu schonen. Mein 23,4 Stunden/Wo - Vertrag endet am 1. 1. 16 und ich weine nicht um den Job, das ist ein stressiges Ding wie alle anderen auch. Teilzeit ist fast genau so heftig wie Vollzeit, weil man einen Vollzeitjob mit ner Teilzeitbezahlung macht, und zwar im Zeitraffer, damit die Vollzeitleistung in die Teilzeit reingeht.


    Die Arbeit mit der Klientel kann anstrengend sein, aber wenns dann auch noch mit den Kollegen nicht so ganz klappt, ist das noch belastender.


    Dass die Verträge meist befristet sind, kann in der Tat ein Vorteil sein :)z und ich weiss das zu nutzen ;-) !

    Zitat

    dachte erst du arbeitest eventuell im KH

    ...könnte man denken! Ich mache manchmal auch ein bisschen Wundversorgung, aber wir haben auch eine Ärztin im Haus, der ich die Leute mit den richtig schlimmen Sachen dann rüberschicke.


    Yo und dein Sohnematz komm erstmal wieder heim? Es ist heutzutage für junge Leute echt nicht so einfach, sich auf eigene Beine zu stellen. Alles ganz schön kompliziert. Die jungen Leute müssen echt ruckzuck in die Startlöcher, und für meinen Sozialarbeiterberuf sind die meisten Uniabgänger (also die Berufspraktikanten) viel zu jung. Die älteren Kollegen müssen da viel nachholen und die Praktikanten zu Ende ausbilden.


    Wir haben ab und zu auch mal FSJler!


    Das mit deinem Hund tut mir leid, sowas ist fies :°_ :°_ .


    Ich hab das auch schon mal erlebt. Meine Mutter und ich mussten eine alte Pudelmix- Hündin einschläfern lassen, die wir von der Grosstante übernommen hatten. Das war total schlimm! Denn im Wartezimmer sass eine Klassenkameradin von mir, die ihre alte Setterhündin zum Einschläfern brachte und schrecklich weinte :-o :-o Danach haben wir uns alle dreie mit Apfelkorn volllaufen lassen ]:D ]:D


    ... geholfen hats allerdings nicht. Ich beschloss, mir nie mehr einen Hund anzuschaffen- es ist einfach zu traurig, so ein Tier wegzubringen :-( :-o :|N


    *:) *:)

    TestARHP


    mein Sohnemann ist sehr selbständig. Er kocht, putzt, wäscht eben alles was jede " Hausfrau " auch macht. ;-) Darum hatten mein Mann und ich da auch keine Bedenken als er gesagt hat das er auszieht. Er muss seinen Mitbewohnern öfters mal in den Hintern treten weil die ihm nicht ordentlich genug sind , ist für ihn aber kein Problem. ;-D Ich hatte ihn heut Mittag gefragt wo er denn das FSJ machen möchte? Seine Antwort- bei einer Drogenberatung.


    Danke dir @:) Das mit unserem Hund war ganz schrecklich. Weil das ja kurz vor der OP war kam ich damit überhaupt nicht klar. Ich habe dann alles verdrängt um irgendwie die OP zu überstehen, denn vor der hatte ich die totale Panik. Eigentlich nicht die HE an sich sondern die Narkose und wie es mir danach geht. Ich hatte vor Jahren schon mal eine OP (Eierstockentfernung, große Zyste ),da ist leider viel schiefgelaufen . Ich hatte damals sogar eine Bluttransfusion gebraucht und kam monatelang nicht auf die Beine. Dieses mal war alles sehr gut, aber erst nach 6 Wochen habe ich um meinen Hund weinen können, da kams dann mit voller Wucht :°(


    Was möchtest du denn gerne arbeiten ? Schon was in Aussicht?

    Ist ja lustig, dass dein Sohn in einer Drogenberatung sein FSJ machen will. Er wird einiges zu tun kriegen, aber es wird ihm bestimmt gefallen.


    Wo ich arbeiten will? Kann ich auf Anhieb gar nicht sagen... ":/ ich habe keinen FS und da ist die Auswahl eher klein. Ich will vor allem einen Teilzeitjob ohne Wochenenden, und inhaltlich sehe ich dann weiter. Das Wichtigste ist, dass man ins Team passt. Der Rest regelt sich dann von ganz allein. Wenn die Chemie im Team nicht stimmt, ist jeder Job mühsam.


    *:) *:)

    Ja, als er mir das mit der Drogenberatung gesagt hat musste ich ja gleich an dich denken. ;-D


    Morgen muss ich zum Hautarzt und habe wirklich Angst. Ich habe viele Muttermale und habe totale Panik das die sich bösartig verändert haben könnten :-( Aber aufschieben kommt für mich nicht in Frage. Jetzt mach ich's wie vor der HE - Krönchen richten, Augen zu und durch.


    Habe seit kurzem auch eine neue Arbeit. Ob ich da glücklich bin kann ich dir nicht mal sagen. Der Job an sich ist gut, nur eine Kollegin (ist sie eigentlich gar nicht )macht mir das Leben zu Hölle. Meine Vorgängerin hat ziemlich Bockmist gebaut und ich muss es jetzt aushalten. >:( Leider bin ich noch in der Probezeit und habe darum Angst die Stelle zu verlieren wenn ich mich "wehre ". :-X. Mein Chef sagt ich soll sie ignorieren die ist halt ne Zicke.

    @ sweeny42

    Zitat

    aufschieben kommt für mich nicht in Frage

    Ne ne, geh mal hin zum HA. Sicherlich sind die Teile alle ok, auch wenn sie seltsam aussehen.


    Und wenn sie nicht mehr ok sind, ist es gar kein Prob, sie entfernen zu lassen! Bei Hautsachen ist Früherkennung das A&O, und ist die rechtzeitig weg, ist ja alles wieder gut.


    Wird schon alles klappen :)* :)* :)*


    *:) *:)

    Bin jetzt mit (mehr oder weniger ) Anstand dort gewesen. Die wurden alle mit Lupe begutachtet. Hst etwas gedauert da es wirklich viele sind. Eins wird entfernt, da ich das mal aufgekratzt hatte weil direkt daneben mich mal was gestochen hatte. |-o. Auf jeden Fall bin ich froh gewesen zu sein. :)z

    **TestARHP **


    Den Termin zum entfernen hab ich ja schon ;-)


    Mein ehemaliger Kollege hat 3 Wochen alte Welpen, da hab ich mal (per Foto ) einen Blick drauf geworfen :-X. Mein Mann und ich finden die wirklich süß, sind uns aber nicht ganz schlüssig ob wir das nochmal wollen. ":/ Der wäre nicht so groß, was wir gut finden würden. Was uns auch immer noch beschäftigt ist das Einschläfern unseres Hundes. Die Vorstellung das nochmal irgendwann tun zu müssen ist schrecklich :°( Wir sind da wirklich hin und hergerissen :-/


    Wünsche dir und den anderen Mädels hier einen guten Start in den Tag


    *:)

    Hi Leuts :-)


    35 Tage Mens frei :-) - ich bin so voller Hoffnung das es das jetzt war (längster Zyklus in meinen 38 Jahren Mens bisher 24 Tage).......obwohl ich schon gruselige Träume hab. Ich hatte ja im Juli nach 7 Tagen immer noch kein Ende gehabt und dann mal diese Styptosat (pflanzlich) genommen, da ich ja seit März so ein Theater hatte (siehe Thread von vor ein paar Tagen).


    5 Tage später waren die Tage vorbei und seitdem kommt nix mehr :-) ist jetzt wie gesagt 35 Tage her seit dem letzten Blutungstag.


    Nun hab ich aber irgendwie Bedenken dass sich da irgendwo was sammeln kann und dann rausbricht (hab halt noch Angst vom März mit den 4 Wochen Dauerblutung schwerster Art)......kann mir kaum vorstellen das es vorbei sein soll. Ich hab auch das Gefühl es werkelt in mir rum, aber es kommt nix.


    Mir soll es Recht sein....


    Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend :-)

    @ Gajoko66

    35Tage statt 24? Dem man noch hinsichtlich des Zyklus nicht viel entnehmen, fürchte ich.


    Ich hatte da schon stärkere Schwankungen, und immer kam dann doch wieder was. Dieses Werkeln und dann kommt doch nichts, kenn ich ja auch, da kann man vermutlich nur weiter abwarten.


    Ich bin heute bei Tag 71 meines Countdowns. Die längste Zeit "ohne" war bei mir 60 Tage, das ist schon wieder eine ganze Weile her. Danach war alles wieder regelmässig :-| ":/


    Ich werde bald 55, aber es kann auch bei mir noch einiges passieren :=o . 365 Tage ohne Menses, sag ich nur!


    *:) *:)

    **Gajako und TestARHP **


    ach ihr 2 Wartenden, ich drück euch ganz feste die Daumen das da auch nicht's mehr kommt :)^ :)*


    Mein Mann und ich haben vor in 2 Wochen für ein paar Tage nach Malle zu fliegen. Es ist ja der erste Urlaub seit fast 27 Jahren, der definitiv Mens frei sein wird. Wow, ich finds wirklich großartig 8-)


    **TestARHP **


    71 Tage ist ne Hausnummer :)z :)^ Übrigens hätte ich nicht erwartet das du 55 bist. |-o


    Dann träumt heut Nacht mal schön von weißen Hosen, Urlaube ohne Mens, Sex wann immer ihr wollt ... ;-)


    :)_

    @ sweeny42

    Zitat

    71 Tage ist ne Hausnummer

    ...inzwischen sinds 72 Tage ;-D :=o


    Tja, ich werd bald 55, das ist auch ne Hausnummer :)z . Ich fühl mich nicht so, eher jünger. Finde aber, 55 ist cool und nicht nur, weil ich DAS bald für immer los bin o:) ;-D :)^

    Zitat

    erste Urlaub seit fast 27 Jahren, der definitiv Mens frei sein

    Ach, ich gönne es allen :)_ :)* :)* ! die ersten 2 Oktober Wochen bin ich mit meinem Süssen auch in Urlaub und die Aussichten sind sehr gut, dass es ebenfalls mensesfrei laufen wird. Meinen Kram nehme ich vorsichtshalber trotzdem mit.


    Tja und bevor ich jetzt von weissen Hosen träume ;-) , radel ich erstmal meine Riesenrunde aufm Ergo fertig. Ausdauersport zum Abnehmen und als Anti Hitzewallungsprogramm...


    Ebenfalls gute Nacht :)z :)^ zzz 8-)


    *:) *:)