Zitat

    Woopi, (Whoopi ;-D nach Whoopi Goldberg, die mag ich ganz dolle :)z )


    Schlafstörungen sind wirklich mies. Ich hatte das Glück und konnte mich zwischendurch (am Tag ) hinlegen und den Schlaf nachholen. Das war aber nur möglich da ich etwas andere Arbeitszeiten hatte wie andere ;-)

    Da ich schon einige Zeit Rente bezieh, hätte ich mich unterm Tag auch hinlegen können, was ich auch immer gemacht hab, aber mit schlafen war da nix.


    Ich war selbst überrascht, wie fit ich trotz Schlafmangel bin/war.


    Gestern konnt ich gut schlafen.

    Schlafstörungen und Unausgeschlafensein sind die Hölle :-o !


    Diese Probleme hatt ich vor 15 Jahren mal, es ist schon länger har, aber es war grässlich. Ich schlaf jetzt fast immer sehr gut.


    Seitdem ich höheren BD habe, schlafe ich aber oft nicht mehr so bleiern, wach morgens besser auf, so dass es mir nicht mehr ganz so schwer fällt, früh aufzustehen.


    Abends hinlegen und morgens Aufstehn werden bei mir neuerdings von schicken Hitzewallungen begleitet ]:D


    Na, ich fange gleich mein Sportprogramm an, bin der Meinung, dass Sport gut dagegen ist.


    *:) *:)

    TestARHP,


    ich hatte 8 kg abgenommen. Bin letztes Jahr 3 mal die Woche ns Fitnessstudio auf den Crosstrainer. Mir hat's so viel Spaß gemacht, bekam aber heftige Schmerzen in der Hüfte :(v Meine Trainerin konnte sich das auch nicht erklären also erstmal pausieren :°( Kurze Zeit später bin ich dann beim Unkraut jäten eine Mauer runter. Ich stand auf der mit nem XXL Kübel, hab's Gleichgewicht verloren, mit dem rechten Fuss die Mauer runter der linke blieb oben hängen. War WE und Montag war wieder alles gut. Donnerstag bekam ich bei der Arbeit so schlimme Schmerzen, musste erstmal 1h liegen, dann gleich zum HA - Verdacht auf Beckenbruch. {:( Also musste mein Mann kommen und los zum Chirurg. War alles "nur " geprellt und gezerrt. Auf dem Röntgenbild war dann ganz deutlich zu sehen das ich eine schwere Hüftdysplasie habe vom der ich aber bis dato nicht's gewusst habe. Meine Adoptiveltern hatten mir das über 40 Jahre verschwiegen >:( Sport war dann erstmal gestrichen. Als ich so viel abgenommen hatte kamen auf einmal wieder ganz viel WJ - Beschwerden. Mein HP meinte dann das jede 500 g mehr ganz viele Hormone produziert. :)z. Mittlerweile hab ich wieder 6 kg mehr auf den Rippen und mir geht's supi :)^ Mir sieht man das offensichtlich gar nicht.an, ich merks natürlich schon. ;-) Diese 6 kg mehr sind wohl jetzt mein persönliches Idealgewicht und halte ich problemlos ;-D


    Ich vermisse den Crosstrainer, ist aber nicht mehr möglich wegen der Hüfte. Mal schaun was.ich als Alternative machen kann. Wollte mich im Frühjahr damit befassen dann kam mir aber die HE dazwischen.


    Um Hitzewallungen den Garaus zu machen hat die Homöopathie einiges zu bieten, hast du da mal was ausprobiert?


    LG :)_

    @ sweeny42

    wow, da hast du aber ganz schön was mitgemacht, von der Mauer gefallen :°_ :°_ du musst mit solchen Aktionen vorsichtig sein, gell :)z !


    Ne Hüftdysplasie... tja das hab ich als leichtere Form, und mein Orthopäde hat mir empfohlen, viel Ergometer zu radeln. Das trainiert die Muskulatur und baut Gelenkknorpel im Hüftgelenk auf, ohne die Gelenke dabei zu sehr zu belasten. Ich soll mindestens 50 km pro Woche radeln und das tu ich auch, es hilft sehr gut gegen knackende, schmerzende Hüftgelenke!


    Meine Füsse sind ziemlich durchgetreten und das Radeln kommt mir auch sehr entgegen.


    Der Orthopäde hat das mit den Hüften bei mir festgestellt, als ich mal wegen anderweitiger Rückenbeschwerden zu ihm kam. Er hat mir ein Bein wieder eingerenkt und dabei fand ers heraus. Ich selber wusste nichts davon.


    Übergewicht ist naklar auch nicht so toll für die Hüftgelenke, auch wenn dadurch mehr Östrogene produziert werden. Diese find ich wiederum bedenklich, weil sie Brustkrebs fördern.


    Ich hab auch ein paar kg zuviel drauf und es fällt mir sehr schwer, die runterzukriegen.


    HPsachenhelfen bei mir kaum. Mein Vater war HP und war der Meinung, dass der Körper die Veränderungen abkönnen muss, auf die er programmiert ist! Ich glaube das auch- bin sicher, dass der Hormonentzug, den ich jetzt durchmache, bald weg ist und ich mich wieder ok fühlen werde.


    Als Kind ohne so viel Hormone gings ja auch, oder? ;-)


    Gegen die Wallungen nehme ich Cimicifuga = Traubensilberkerze. Das hat eine leicht hormonartige Wirkung,


    und sobald ich wirklich keine Menses mehr habe, setz ich es ab.


    *:) *:)

    **TestARHP **


    unser Garten ist riesig, den habe ich sonst immer alleine gemacht, dieses Jahr nicht. :-( :(v. Sonst hatte ich immer ca. 2 Wochen gebracht um den Garten winterfest zu machen, dieses mal ein paar Tage. Mein Mann hat mir eine elektronische Gartenschere besorgt . Büsche in Form schneiden und die ganzen Stauden abzuschneiden ging jetzt Rucki Zucki 8-)


    Mir wurde angeraten mit Gewichten die Muskulatur zu stärken. Schwimmen ist auch gestrichen weil mir die Gelenkpfanne fehlt. Er meinte Fahrrad fahren sei ok, würde mir aber nur helfen die Ausdauer zu fördern, zum gezielt am Becken aufzubauen reicht das nicht aus. Mir ist's nicht ganz unrecht - ich hasse Fahrrad fahren >:(


    Ich dachte auch immer ich sitze die WJ einfach aus. :)z Jetzt hat sich aber meine Östrogendominanz die letzten 2 Jahre so dramatisch verschlechtert, die kann ich nicht mehr ignorieren. Ich wollte natürliches Progesteron (Creme) nicht nehmen da ich Angst hatte die nicht richtig zu dosieren. Jetzt nehm ich seit Wochen diese Kapseln, habe aber das Gefühl das die nur bedingt helfen. Entweder muss ich die Dosis erhöhen oder es doch mal mit der Creme versuchen. {:( Wie gefährlich die Östrogendominanz ist weis ich, darum bleibe ich da auch am Ball.


    Mit dem Übergewicht hast du vollkommen Recht :)z Mein Übergewicht beträgt 4 kg. Natürlich wäre es gut wenn die nicht da wären, alleine schon wegen der Hüfte. Mir geht es so irgendwie besser |-o


    Hast du eigentlich mal einen Hormonstatus machen lassen ?


    *:)

    @ sweeny

    Ein bisschen Training mit Gewichten für die Beine, ist bestimmt gut für dich :)z !


    Ich musste vor 12 Jahren auch mal Progesteroncreme auf die Brust auftragen, weil ich ab dem ES ziemlich starkes und sehr unangenehmes Brustziehen hatte.


    Das Zeug fand ich widerlich, weils überhaupt nicht einzog und darum eklig geklebt hat! Da mochte ich gar keinen BH mehr drüberziehen. Es hat absolut zu lange gedauert, bis das Zeug getrocknet war %-| :-p . Plus, mein Freund hatte Angst, davon durch Körperkontakt was abzukriegen :=o


    Alternativ hab ich dann Agnus castus Tabletten empfohlen bekommen, und die nehm ich bis heute. Ich hatte ja nicht nur Brustziehen, sondern auch totale Zyklusunregelmässigkeiten mit den ganzen Beschwerden dazu, und diese Tabletten haben gut geholfen.


    Irgendwann kriegte ich dann auch Hitzewallungen, und ab da nahm ich dann Cimicifuga dazu, was auch gut hilft.


    Ich hab nicht vor, zweitere auf ewig zu nehmen, sondern will irgendwann auch mal ohne Zeugs klarkommen. Nämlich dann, wenn ich wirklich keine Menses mehr kriege. Mein Körper muss nach und nach lernen, damit klarzukommen!


    Einen Hormonstatus hab ich nicht machen lassen. Wozu auch! Entweder zeigt das, dass ich noch ES kriege oder es zeigt an, dass ich keinem ehr kriege. Letzten Endes kan nich nur abwarten, was jetzt passiert. Ich hoffe, ich halte das Jahr ohne Menses durch, und dann kann es sich als Bestätigung lohnen, einen Hormonstatus machen zu lassen.


    *:) *:)

    TestARHP


    lieben Dank für den Tipp @:) Jetzt hatte ich mich geistig auf's cremen eingelassen aber wenn das nicht's ist weil's ewig nicht einzieht habe ich darauf auch keine Lust. :-( :(v. Ich dachte immer ich wandle durch die WJ und alles ist schick - Pustekuchen. Irgendwie muss ich der Östrogendominanz beikommen, das aussitzen ist ja keine Lösungen. Demnächst machen wir wieder einen Hormonstatus und dann mal schaun wie's aussieht :-/ Im nächsten Leben werde ich ein Mann ;-D


    Ich hatte 3 Jahre keinen ES.mehr. Als ich dann vor der OP beim FA sagte der - herzlichen Glückwunsch, sie hatten einen ES. Ich konnte das kaum glauben. Er meinte aber das es das durchaus gibt, kann auch nach 5 Jahren "ohne " vorkommen {:( Über die "freudige " Nachricht musdte ich erstmal lachen. ;-D


    Bei dir nach alles Mens frei ? :-X :)*

    Hallo Mädels, jatzt muss ich doch mal was dazu senfen.

    Zitat

    Übergewicht ist naklar auch nicht so toll für die Hüftgelenke, auch wenn dadurch mehr Östrogene produziert werden. Diese find ich wiederum bedenklich, weil sie Brustkrebs fördern.

    :|N Wenn die Östrogene im Verhältnis zum Progesteron auf lange Sicht dominieren, steigt das Risiko eines Endometriumkarzinoms bzw. dessen Vorstufen. Deshalb müssen ja Frauen die in den WJ ihre GM immer noch ihr eigen nennen, zusätzlich Progesteron substituieren, wenn sie eine HET machen. Bei Frauen ohne GM erübrigt sich die Gabe von Progesteron, weil keine Schleimhaut mehr geschützt werden muss.

    @ sweeny42

    Zitat

    alles Mens frei ?

    Ja, bislang hatte ich nichts. Ich hab jetzt Tag 76 mensesfrei.


    Allerdings werkelt mein Körper seit vorgestern so untergründig herum, als ob er noch nen ES zaubern will. Das hatte ich seit Beginn der 76 Tage nicht mehr ":/ :-/ und hoffe, dass es auch nix war.


    Möglich ists aber trotzdem. Die altvertrauten Beschwerden hatten sich in den letzten Zyklen ziemlich verändert und waren nicht mehr einzuschätzen. Ich hoffe, dass ich nicht im Urlaub mitmal die rote Tante kriege %-|


    *:) *:)

    Bei mir fiel irgendwann die Blutung für einen Zeitraum von 3 Monaten aus. Und dann bekam ich eine Durchbruchsblutung.


    Mein FA erklärte es mir so, dass das Östrogen immer weiter powert, die Schleimhaut dabei immer höher wird. Mit dem Wachstum steigt der Bedarf an Östrogen. Irgendwann kann dieser Bedarf nicht mehr gedeckt werden. Die Schleimhaut reißt ab. Ich blutete wie wild. Dabei hatte ich mein ganzes Leben starke Blutungen, aber das war die Krönung.


    Ich hatte kurz vor und während DIESER Blutung ständig das Gefühl, es rumort in meiner GM - einfach ein ungutes Gefühl.


    Das ist jetzt meine persönliche Erfahrung. Es muss bei Dir nicht genauso sein.


    Ich drücke Dir die Daumen für einen Mens-freien Urlaub :)*

    Silberbraut,


    mein Grund für die HE war ja der gleiche wie bei dir, nur hatte ich keine Abbruchblutung. Das Risiko das die GM Schleimhaut "entartet " ist jetzt gebannt, das Brustkrebsrisiko aber nicht, oder? Die letzten 2 Jahre ist nicht nur mein Progesteronspiegel rapide gesunken sondern mein Östrogen hat astronomische Höhen erreicht. :-( :(v. Darum nehme ich jetzt auch diese Kapseln um das Progesteron anzuheben und damit die Östrogendominanz auszugleichen. Mein HP meinte das ich die Östrogendominanz schon von Beginn meiner Mens an hatte. Wenn Mädchen all die Symptom zeigen wie ich sie schon immer hatte (starke Schmerzen, Kopfweh, Übelkeit usw. ) dann ist das ein Zeichen dafür. Da das aber all die Jahre nie ausgeglichen wurde ist meine Östrogendominanz so nach oben geschnellt. Dazu beigetragen hat natürlich auch der massive Abfall vom Progesteron. Was machst du um fas auszugleichen?


    TestARHP,


    Glückwunsch zu Tag 77 ;-D :)* Ich drück dir feste die Däumchen das da keine Mens im Anmarsch ist und dir womöglich noch in den Urlaub grätscht

    Zitat

    Denn Betablocker will ich auf keinen Fall nehmen, davon wird man ja auch dicker.

    Wo hast du das denn gehört? Ich nehme die seit über 10 Jahren und Umfang und Gewicht haben sich in den letzten 30 Jahren kaum verändert.