Arginin stellt die Gefässe weit, das heisst dieser unsägliche Teufelskreis des plötzlichen Ausweitens der Gefäss (Wallung) durch die Hitzewallung wird unterbrochen. Was schon weit ist kann man nicht plötzlich aufreissen.


    Ich muss sagen, mir hilft es wirklich sehr gut, ich hab nur die richtige Dosis noch nicht gefunden. Ich hab mir eine Sportlerpackung gekauft und Sportler neigen zu Übertreibungen. Ich habe diese Woche auch im Reformhaus gesehen, dass dort auch Arginin angeboten wird (in den größeren zumindest), während meine Sportlerfreunde da fast ums doppelte drüberliegen was die Dosierungsempfehlung angeht. Ich habe vorgestern mal nix genommen - hab das sofort am Schlaf gemerkt. Gestern hab ich etwas reduziert - bin trotzdem bis 2:30 wachgelegen. Bei voller Dosis bleibe ich bis 5 wach. X-
    Ich hab vor ca 1 Woche damit angefangen und hab gleich eine seltsame Betriebsamkeit bei mir bemerkt als ich es eingenommen hab. Abends wurde ich dann nicht müde und nach ein paar Tagen konnte ich dann nicht einschlafen.


    Da man mit weiten Gefässen auch mehr Sauerstoff transportiert denke ich ist hier der interessante Kern für die Sportler versteckt. Man ist dann einfach leistungsfähiger. Ich hab im Internet gelesen, dass Überdosierung allerdings dann Schlafstörungen verursacht - klar!


    Ich muss mich jetzt mal von unten rantasten,

    @ Illy

    Zitat

    der Husten kam hinterher.

    Das ists ja bei dir auch, nicht nur, dass du oft eh schon vorher zu husten scheinst. Aber wenn gerade eine heftige Hustenphase war und die vllt mal 2 Wochen nicht mehr gehustet hast, hast du es noch langen icht hinter. Sobald du wieder in Schwung kommst, gehts wieder los- logo hinterher, weil zuviel Sport das Immunsystem nach unten drückt, und zack sind die nicht wirklich auskurierten Hustengeschichten wieder da. Du brauchst eine sehr viel längere Erholungszeit davon, das ist keine normale Erkältung, die mal schnell in 3 Wochen weg ist. Ich pass sogar mit miener Impung auf: Gestern hab ich ohne Mühe mal 18 km auf meinem Ergo runtergestrampelt, und vom Gefühl her hätt ich noch ne Hantelrunde drantun können. Das hab ich mir aber wohlweislich verkniffen, um zu sehen, wie es sich heute macht.


    Ergebnis? Ich fühl mich immer noch ein bisschen angegangen, minimal, aber vorhanden. Also wird sachte weitergemacht und eine weitere Hantelrunde wird erstmal ausfallen. Gut hat der Sport natürlich trotzdem getan, es ist ja auch gemässigt gewesen. Alle Fenster auf, Strickjacke schön warm drüber und nicht an die Leistungsgrenze gehen, so klappts:)z :)^ !


    *:) *:)

    Hab mir auch mal Arginin bestellt, mal sehen, ob es meinen BD senkt und mich gleichzeitig etwas munterer macht. 1000mg- Tabletten, die kann man teilen, um sich an den Idealwert ranzutasten.


    Die Wallungen gehen mir an manchen Tagen auch auf den Keks, gestern hab ich mal wieder stark geschwitzt- aber noch vor dem Sport. Fand ich nicht schön. Ich hatte Brustziehen und das Gefühl, dass der Körper untergründig immer noch an einem Zyklus zu werkeln versucht. Nicht zu fassen :|N


    *:) *:)

    Gehts euch auch so, dass es jeden Tag anders ist? Also insgesamt ist es zwar schon besser geworden, am Anfang hatte ich Wallungen im 5 Minuten Takt, jetzt manchen Tag nix, mal so wie heute vielleicht 10 Stück aber immerhin sehr moderat.


    Ich habe heute hardcore meinen dünnen Daunenmantel ausgepackt weil ich es leid bin ständig im Shirt draussen rum zu laufen. Im ersten Geschäft, beim Einkaufen, gings gar nicht, dann hab ich es einfach durchgezogen, im zweiten minimal im Laden, dann konnte ich da tatsächlich 15 Minunten in diesem Laden rumlaufen und es war einfach gut. Heute abend im dritten Laden dann mal gar nichts trotz Mantel.


    weils mich heute wieder so genervt hat, hab ich mal wieder eine Sepia-Gobuli-"Kur" gemacht, das spricht bei mir auch oft an, hält nur meist nicht auf Dauer sondern hebelt Spitzen aus.


    Mein Problem ist immer noch das Durchschlafen! Im Reformhaus hab ich mir mal Lavendelkapseln mitgenommen, mal was anderes. Baldrian kann ich nicht mehr sehen und hilft meist eh nix. Macht nur sehr benommen.

    N'Abend ihr Lieben *:)


    Ich hab bis Sonntag das Cimicifuga geteilt : 2x 1/2 Tbl ... damit gings ganz gut mim Schwitzen...leider hab ich dann seit Sonntagnachmittag Gallenkoliken gehabt. Bin Montag zum Doc und durfte gleich ins KH,wo mir gestern die Gallenblase entfernt wurde... seitdem nehm ich wieder nur Klimaktoplant und siehe da -> ich schwitze kaum noch ..


    Bin gespannt wie es sich dann daheim weiterentwickelt. Laut dem KH-Doc soll ich Cimicifuga bis zur vollständigen Wundheilung nicht mehr nehmen.


    Liebe Grüsse an Euch und einen angenehmen Abend @:)

    Zitat

    solindela09.11.17 18:20


    Gehts euch auch so, dass es jeden Tag anders ist? Also insgesamt ist es zwar schon besser geworden, am Anfang hatte ich Wallungen im 5 Minuten Takt, jetzt manchen Tag nix, mal so wie heute vielleicht 10 Stück aber immerhin sehr moderat.

    Das wird mit der Zeit besser..... Anfangs gings mir auch so. Jetzt helfen die pflanzlichen Mittel so gut, dass es kaum mehr zu Wallungen kommt. Trotzdem friere ich nicht mehr so leicht wie früher.

    @ solindela

    Bei mir wars phasenweise auch täglich anders, genauer: Erst wars einige Tage oder auch mal 3 oder 4 Wochen so, und dann war das mitmal einfach weg. Dafür ist wieder was Neues aufgetaucht!


    Die Wallungen waren bei mir zuerst nur leichte Hitzeanflüge, die sich sogar nett fand, weil ich endlich mal warme Füsse kriegte ;-D und die tauchten mal fast viertelstündlich auf, dann wieder gar nicht oder nur ein paarmal täglich.


    Nachdem das eine Weile fast gar nicht da war, wurden moderatere Schwitzaktionen draus, was ich aber nicht sooo schlimm fand.


    Dann war das ebenfalls eine Weile fast weg, und jetzt schwitz ich neuerdings mal doller, mal gar nicht. Dank meiner "Erfrischungen" hält sich aber alles in erträglichen Grenzen.


    Ich glaube inzwischen, dass es auch viel mit der Tagesverfassung zu tun hat, und die ändert sich ja eh täglich. Man ist ja eh nicht täglich gleich fit oder gleich gelaunt.


    Insgesamt hat es sich aber auch bei mir etwas gleichmässiger eingependelt, da haben meine kleinen Hilfsmittel sicher ihren Anteil dran. :)z


    Man muss halt rumprobieren, bis man das richtige oder die richtigen Sachen findet.


    Durchschlafen ist naklar sehr wichtig, und ich halt dir die Daumen, dass du das schnellstmöglich wieder hinbekommst :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    *:) *:)

    @ 2Katzen4Tatzen

    Erstmal gute Besserung für die Sache mit der Gallenblase :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)- :)- :)-


    Das ist ja ein Ding, so plötzlich ":/ :)_ :)_ :)_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_


    Na, dann lass mal Cimicifuga weg, bis alles wieder ok ist. Wenns mit Klimaktoplant aber auch gut ist, dann würde ich das so lange weiter nehmen, bis es halt nicht mehr geht.


    Jetzt musst du eh erstmal sehen, wie es sich entwickelt.


    Hoffentlich kannst du bald wieder nach Hause :)z :)_ :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    *:) *:)

    @ Manon

    Danke für den Tipp, probier ich mal aus, leider ist so,dass aktuell so gut wie gar nix hilft. Nicht mal Melatonin.


    Ich hab gestern noch Rotklee gekauft und das scheint auch bei mir zu wirken, und zwar sofort, ich hab gestern abend nach der Einnahme auf einmal so ein "gutes Gefühl" gehabt, so eine Art Erleichterung, so wie es oft nach Eintreten der Mens hatte, auf einmal kein Schwitzen mehr, ich hab zwar wieder nicht durchgeschlafen, aber doch zumindest nachts 5 Stunden komplett Ruhe gehabt und danach keine großen Wallungen mehr. Mal sehen ob das jetzt den Durchbruch bringt.


    Ich habe schon den Eindruck dass es sich langsam nach unten regelt, aber der Weg dahin scheint beschwerlich zu sein. heute wieder mit Daunenmantel Einkaufen gegangen - Jawohll!!!!

    ich hab das Rotkleepräparat von Doppelherz gekauft.


    sagt mal, pausiert ihr auch mit ihren Medikamenten/Mitteln mal? Ich bin da jetzt unsicher wie das zu handhaben ist, wenn ES endlich vorbei ist - muss man dann auch noch den Östrogen-Progesteron Zyklus zu je 2 Wochen berücksichtigen? Oder macht man nach Monaten Pausen? Oder gar nicht?


    Ich finde es schon bemerkenswert, was über Soja und Rotklee geschrieben wird - die einen Studien sagen komplett unwirksam, dann heisst es wieder hochoffziell dass man zb Rotklee nicht länger als 3 Monate nehmen soll, Sojapräparate nicht länger als 10. Ja was denn nun?


    Wirksam ist Soja bei mir allemal, in Zeiten der Östrogendominanz Mitte 40 ging jedes Sojaerlebnis am Ende Richtung Wasserfass.


    Ich bin gespannt, ob ich jetzt durch bin, seit 2, 5 Monaten ist jetzt Ruhe, aber diese ganze Hitzewallungen hatte ich letztes und vorletztes Jahr überhaupt nicht als auch je 3 Monate Pause war, daher gehe ich mal davon aus dass es das jetzt mehr oder minder war. Bei den beiden anderen Pausen gings mir soooo gut - hach, könnte es nicht ein bisschen einfacher von statten gehen. Ich hatte damals gehofft, so könnte es sein, es hört einfach auf ....

    @ Solindela

    Ich nehme meine WJ-Sachen durchgehend und die werde ich nach 1 Jahr ohne Blutungen langsam absetzen, also ausschleichen.


    Habe heute Tag 97 und hoffe immer mehr auf das ES- Ende :)- :)z

    Zitat

    Ich hatte damals gehofft, so könnte es sein, es hört einfach auf ....

    Solindela, du bist nicht allein! Das hab ich damals auch gehofft. "Damals", das war bei mir ca 49/50 Jahre, nun bin ich 57 und hoffe immer noch.


    Das Schöne daran ist, dass die Pausen zwischen den letzten Blutungen immer länger werden. Allerdings wie sich die Wallungen entwickeln, ist bei jeder Frau anders.


    Die letzten Wochen hab ich verschärft geschwitzt, vor allem beim aufwachen. Aber heute war rein gar nichts. Dafür gings mitmal spätnachmittags los. Warum, weiss der Geier!


    Insgesamt verstärkt sich das Schwitzen aber, was ich für ein weiteres Herannahen des ES Endes halte. an sich nett, aber was das Schwitzen angeht, hoff ich nun auf das bestellte Arginin :)- :)- :)-


    womit meine WJ- "Erfrischungsbar" wieder einen Neuzugang kriegt.


    Nach dem ES Ende werde ich Agnus castus und auch Cimicifuga nach und nach aussschleichen. Das hab ich jahrelang genommen und werde das Absetzen langsam machen.


    Kann sein, dass dann Arginin auf die Dauerliste kommt, mal sehen, und


    meine anderen Sachen werde ich weiter nehmen.


    Auf der Dauerliste:


    Cetirizin gegen Allergie


    Vit. B12, D3, K,


    Magnesium und Traubenkernextrakt.


    Zeitweise nehm ich haltl auch MSM Schwefel, momentan brauch ichs mal wieder. Zeitweise komm ich auch ohne das aus.


    *:) *:)