@ Prada

    Sei ganz fest gedrückt, so ein Quatsch was Dein Holder da veranstaltet hat😖


    Hoffentlich klärt sich alles..... aber das ist eine Qual sowas.

    @ Illy

    Mal wieder so ne Olle Ärztin die gesund ist und nicht weiß, wie es ist krank und mit Schmerzen zur Arbeit gehen zu müssen. Kick it 😰


    Irgendwie habe ich gerade auch keine so gute Phase, leicht kränklich, Stress uff Arbeit (.....),


    alles zuviel, Power fehlt und ich würde so gerne so viel erledigen 😩. Renovierung und Auszug des Sohnes steht an .....

    Da bin ich auch mal wieder. Die nächsten drei Arbeitstage sind etliche Kollegen auf "Karnevals-Tournee", da kann ich mal ab und an hier schreiben ]:D


    Oje, das mit dem alkoholisierten Göttergatten klingt ja nicht so dolle. Hoffentlich geht alles gut aus. Ich war vor gefühlten 100 Jahren auch mal mit einem Alkoholiker zusammen, was ich aber auch erst nach ein paar Monaten begriffen habe. Wenn das Betrinken einmalig bleibt, wär's ja noch zu verkraften. Das mit dem Kondom würde mich mehr verärgern.


    Männer sind ja so oder so ne besondere Sorte Mensch. Ich beneide sie um die Fähigkeit, Probleme einfach wegzutrinken oder wegzuschlafen. Wir Frauen liegen nachts wach und grübeln und nehmen die Sorgen mit in den Alltag.

    Hallo meine Lieben @:)

    Zitat

    ie Kontrollärztin der KK ist sicher auch so eine Sparkommissarin, immer nach dem Motto: Zappelt noch- kann arbeiten

    Herrlich, deine Schreiberei, ich habe mich weg gelacht,


    wenn es nicht so ernst wäre, wie die dumme Kontrollärztin der Meinung ist.


    Es ist schon sehr ärgerlich, wenn ich sehr sehr oft den Spruch höre, Sie sehen aus wie das blühende Leben, hahaha, leider ist dem aber nicht so, nur weil ich eine gute Ausstrahlung habe.


    Meine Hausärztin,( sie ist eine tolle Ärztin mit Herz) bei der ich heute auch war, meinte, das das Spital unter anderem Befundet( Befund) hat, das ich und sie sehr auf die Sehne + das Gewebe aufpassen müssen, die kann dennoch reißen, weil alles stark entzündet ist. Nehme nun auch Cortison, und ahbe eine Begutachtung für den Orthopäden, und eine für die Physikalische Therapie bekommen. Nur für die Physikalische Therapie gibt es so gut wie keine Termine, bei allen Instituten hier, da das Spital umbaut und bis Ende März Patientensperre hat, das andere Institut deswegen viele Patienten vom Spital hat und auch keine Termine für die Erstbegutachtung im April raus geben darf. Mahlzeit ":/ ":/


    Muss mal im Net schauen, wo es in der anderen Stadt so etwas gibt.


    Hallo Merlinchen, schön dich auch wieder zu lesen @:)


    Wohnst du in einer Karnevalshochburg?


    Hallo Manon,


    das klingt nicht gut, pass auf dich auf, und schau das du dir Auszeiten gönnst, wenn es geht :°_

    @ Merlinchen

    Schön, dich wieder hier zu sehen :)_ @:) !


    Oha, die Kollegen sind zu Narren mutiert ;-D ]:D Na dann sollen sie sich mal austoben, dann kannst du in der Zwischenzeit den Ball flach halten 8-) und ein bisschen was posten ;-D


    *:) *:)

    @ Illy

    Manche Sachen kann man auch nur noch mit Galgenhumor nehmen. Diese Ärztin auf jeden Fall.


    Das mit der Terminknappheit ist natürlich mal wieder passend zur Feier sozusagen, ich hoffe, du findest noch was in der Nähe.


    Es ist ziemlich ätzend, wenn andere einen immer frisch und munter aussehend finden, und selbst gehts einem aber nicht gut.


    Vllt glauben manche, dass man erst das bleiche Haupt unterm Arm tragen muss. Wenn man sich aus dem Getümmel zurückziehen will oder muss, dann trifft man bei vielen Leuten auf Missgunst, und beim Amt werden die Anträge erschwert, so gut es geht. Sparmassnahme, sag ich nur. Ich habe gesundheitlich auch schon einiges hinter mir und mental gehts mir auch nicht immer gut, aber das reicht nicht mal für ne eingeschränkte Vermittelbarkeit auf dem Arbeitsamt.


    Ich hab das sozusagen aufdem Landweg geregelt: mein letzter Job war Teilzeit und somit hab ich ein Recht auf Teilzeit und muss nicht unbedingt vollzeit losziehen. Meine geringen Chancen auf dem Arbeitsmarkt tun ihr Übriges.


    Ich halte dir weiterhin die Daumen für den ganzen Antragsschlamassel :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und wünsch deiner Schulter gute Besserung.


    *:) *:)

    Hallo ihr Lieben,


    danke euch für euren Zuspruch! Nachdem es vorgestern noch eskaliert ist zu Hause und es gestern ein ernstes Gespräch gab, konnte sich zumindest die Kondom-Geschichte klären lassen und ich kann sie ihm auch glauben. Puh, das hat mir echt zu schaffen gemacht!!!


    Das Thema Alkohol.. Nun, er weiß, dass er echt Sch... gebaut hat. Als ich ihn kennenlernte, war er täglich in der Kneipe und unter 20 Kölsch und 10 Schnaps ging da gar nichts, oft war es sogar mehr. Damals hab ich ihn vor die Wahl stellen müssen.. der Alkohol, oder ich! Es ging nicht anders und war echt ein Kampf, aber wir haben es geschafft. Er war zum Glück noch (!) nicht körperlich abhängig. Nach und nach konnten wir das Thema Alkohol gemeinsam deutlich reduzieren, bzw. es gab erstmal ein halbes Jahr nicht einen einzigen Tropfen. Inzwischen trinkt er ab und an mal auf Geburtstagen oder anderen Gelegenheiten etwas, aber in völlig normalem Rahmen und das ist für mich auch total ok. Nach solchen Abenden ist dann auch immer wieder lange Ruhe, also nicht das Bedürfnis jetzt wieder täglich was zu trinken. Zu Hause bei uns wird Bier eh schlecht, da rührt er gar nichts an, nur in Gesellschaft.


    Problem ist, fängt er einmal an, findet er kein Ende mehr. Und Dienstag war quasi sein Chef "schuld"... Naja, mein Mann hätte auch nein sagen können, aber.. Männer halt! Er hatte nicht vor etwas zu trinken, bis sein Chef ihm ein Kölsch in die Hand drückte und mit ihm anstossen wollte. Tja.. da war's dann auch vorbei mit den guten Vorsätzen und er ist nach ein paar Kölsch im Altenheim noch in die Kneipe.

    Zitat

    Männer sind ja so oder so ne besondere Sorte Mensch. Ich beneide sie um die Fähigkeit, Probleme einfach wegzutrinken oder wegzuschlafen. Wir Frauen liegen nachts wach und grübeln und nehmen die Sorgen mit in den Alltag.

    Ja Merlinchen, da sagst du was! Irgendwie bewundere ich das auch, andererseits verdrängt man damit die Probleme nur, die wir in einer oder zwei schlaflosen Nächten aber verarbeiten und meist auch lösen können. Ich weiß nicht, was da besser ist.. aber manchmal wäre einfach mal einen Trinken und Vergessen echt nicht schlecht. Apropos schlecht.. :-X Aus dem Grund trinke ich nicht. Während mein Mann am nächsten Tag maximal etwas müde und kaputt ist, hab ich nen wahnsinns Kater wenn ich was trinke. Also.. lasse ich das lieber, ich bereue es am nächsten Tag zutiefst ;-D


    Alles in Allem ist die Welt zu Hause wieder in Ordnung. Wir haben uns ausgesprochen und ab und an braucht er mal einen Tritt in den Allerwertesten, das sagt er aber auch selbst. Er hat mir versprochen (wieder einmal), dass er mir als Entschuldigung Blumen kauft! Naja, da ich meinen Pappenheimer kenne, habe ich gestern beim Einkaufen mit ihm demonstrativ am Blumenladen angehalten! ;-D Ich hab nämlich eh schon mindestens 2x Blumen bei ihm gut ;-D


    Ich hab mir dann 5 verschiedene Rosen ausgesucht, alle für sich wunderschön. Er schaute mich groß an und meinte hinterher, dass ich selbst Schuld sei, er hätte mir einen dicken Strauss gekauft, aber ich wollte ja nur die paar Rosen.


    Blödmann, statt sich zu freuen, dass seine Frau das nicht schamlos ausnutzt und bescheiden bleibt, beschwert der sich noch ;-D Na warte, nächstes Mal wird es ein großer Strauss Baccara-Rosen ]:D Spass bei Seite, lieber gar keine Blumen und dafür auch kein nächstes Mal ;-)

    @ Illy

    Ach man, dir macht man es auch nicht leicht! Es ist immer wieder anstrengend, müssig und auch echt ärgerlich, dass man oft einfach nicht ernst genommen wird. Es ist natürlich auch schwer nachzuvollziehen wie sich jemand fühlt, wenn man selbst nicht betroffen ist. Aber... nur weil jemand noch "zappelt" wie du so schön sagst, heißt das noch lange nicht, dass man gesund und munter ist. Aber das verstehen einige Menschen leider nicht.


    Bestes Beispiel, meine Kollegin gerade. Wir haben gleich ein Frühstück mit den Kollegen, anlässlich Karneval. Wir sind ja hier im Rheinland und ich bin auch brav kostümiert.. Naja, wenigstens ein bissel. Lust habe ich keine und mir geht es auch noch überhaupt nicht gut, aber ich hab kein Fieber mehr. Also mach ich hier nen halben Tag und arbeite dann am Nachmittag und morgen von zu Hause aus, Montag hab ich frei. Also ganz entspannt. Naja, die Kollegin wollte meine Hilfe beim Tische rücken und Eindecken, Wurst auf die Platten verteilen etc.. Mir ist übel und ich kann grad absolut nix Essbares riechen, hab ihr dann höflich gesagt, dass ich beim besten Willen heute dabei keine Hilfe leisten kann. Da guckt sie mich an: "Stell dich nicht so an, dir geht's doch gut, du siehst nicht aus als wäst du krank. Oder bist du etwa schwanger? Komm jetzt!" Äh.. nein! Ich bin geschminkt, daher sieht man wohl nicht, dass ich nicht gut dran bin. Aber die Kollegin ist eh doof, mit der hab ich sonst eh auch nichts zu tun. Dann heute auch nicht! So! ]:D


    3x Kölle Alaaaaaaaaaaaaaaaf

    @ Prada

    Uff, gut dass ihr euch ausgesprochen habt. Dein Mann sollte sich fest vornehmen, keinen Alkohol mehr im Dienst oder sonst in Gesellschaft zu trinken. Logische Begründungen dafür gibt es genug, ohne dass gleich alle denken, er hätte ein Suchtproblem!


    Ich trinke selbst keinen Alkohol, und bei (eh seltenen) Gelegenheiten nippe ich nur mal am Sekt und lass das glas dann stehen, oder so. Das wird immer akzeptiert, und dein Mann hätte auch dem Chef sagen können: bitte keinen Alkohol, und dann einen gesundheitl. Grund nennen. Das kann er nach dem Karneval ja schon mal im grossen Stil vorbereiten: Haaach, ich habs total am Magen, und der Doc hat gesagt, kein Alkohol mehr, sonst schlimme Folgen, Magengeschwüre oder Magenkrebs oder so. Klar wird sich immer einer finden, der ihn zu Saufkumpan erkiesen will oder es kommen blöde Sprüche wie "Hach, einen kannst du doch wohl...", aber da muss er dann hart bleiben und - gehen, wenn die Mannschaft langsam betrunkener wird und/oder in die Kneipe zieht. Denn ob er in der Kneipe bei der Apfelschorle bleibt, fände ich zumindest fraglich. Da muss er selber die Zügel in der Hand haben. Die anderen werden keine Rücksicht darauf nehmen. Und wenn man nüchtern ist und rechtzeitig geht, verpasst man auch nichts, was die anderen dann in betrunkenem Zustand lustig finden.


    Und dass er diesmal nicht mit einem Riesenstrauss teurer Baccara aus der Sache rauskam, ist auch gut. Ich würde es auch dabei belassen, denn sonst schleift es sich ein, dass er immer wieder mal picheln kann, und mit einem Riesenstrauss Baccara ist die Sache dann freigekauft. Das wär mir ein bisschen zu easy. Er muss bei sich selbst die Fäden in die Hand nehmen, damit er bestimmte Situationen vermeidet oder einen Umgang damit findet.


    Aber jetzt scheints ja erstmal wieder ok zu sein, ich wäre auch erleichtert :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)-


    *:) *:)

    Servus die Damen und ja Prada Teufel, Kölle Allaf @:)


    Ich bin in Köln geboren und aufgewachsen, aber mir hat es dort nie wirklich gefallen, bin schnell dort weg gezogen aufs Land, ich bin eher ein Landei, ein wenig Stadt ist okay, dafür muss aber auch viel Grünfläche und Hügel vorhanden sein, nur Häuser an Häuser geht gar nicht bei mir.


    Das ist ja ein Ding mit deinem Mann, er muss da schon auf sich aufpassen, was er an Bier und Schnaps runter spülen kann, ist schon sehr viel.


    Puh, aber es hat sich ja eingerenkt, reden ist immer wichtig, das man über seine Bedürfnisse und Ärgernisse redet, ein wichtiger Punkt.


    Aber lass ihn nicht immer nur mit einem Blumenstrauß davon kommen, nicht das dies mal einreißt, muss ja nicht, aber als Hintergedanke.


    Ich bin da wahrscheinlich anders.


    Ich habe nun doch einen Termin für die Schmerzbehandlung für am Dienstag schon bekommen. Ich habe in dem Spital angerufen, wo ich meine Ausbildung absolviert habe, und ein wenig geschummelt, von wegen das andere Spital fragt an, ob ich kommen könnte zur Physikalischen Therapie?


    Ich bin froh, das es dennoch schnell geht. Muss dann übernächste Woche auch zum Orthopäden, der soll laut meiner Ärztin das mitbehandeln, was gut ist.


    Der Vater vom Mädel ist gestern angekommen und die doofe Mutter hat mit dem Mädel alle Nachrichten und Bilder gelöscht, damit er nichts sehen kann.


    Das ist so saublöd, so bekommt sie keinen normalen Weg für sich und ihre Tochter, aber das JA schaut ja nach und geht meinen Bedenken nach, also war es gut .

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo Mädels,


    TestARHP und Prada Teufel @:)


    Heute war war das Amt bei der Familie und hat ausgeforscht, was alles los gewesen ist. Das Mädel musste alles zugeben, und der Typ ist 17 Jahre , hat auch Nacktfotos von sich geschickt.


    Ihn werden sie auch fragen und mit ihm alles klären, so wie auch ein anderes Mädel, das angeben wurde.


    Alles in allem war das gut und es wird so schnell nichts mehr kommen, das JA bleibt mit er Mutter und dem Mädel in Verbindung

    @ Illy

    Zitat

    das JA bleibt mit er Mutter und dem Mädel in Verbindung

    Super gut ist das. die Mutter hat ja anscheinend wirklich Probleme mit dem Mädel, und ein Glück ists, dass da kein erwachsener Mann mit dran war. Vermutlich haben die alle ganz schön herumpubertiert, aber solche Fotos verschicken geht zu weit, finde ich. Dass das jetzt ans Tageslicht gekommen ist und solche Angebereien (ätsch, ich chatte mit nem 40jährigen Mann!)


    geht auch zu weit. Das machen die sicher nicht noch mal, die Girls.


    Dass die Mutter die Bilder gelöscht hat, finde ich allerdings ok. denn der Vater schient ja nur ab&zu zu Besuch da zu sein und da muss er das nicht (mehr) mitkriegen. Es reicht ja wenn mans ihm nur berichtet, ohne Bilder zu zeigen. Ist eh schon peinlich genug für die Kids ]:D


    Die Mutter wird so schnell eh keine angemessene Form mit dem Mädel hinbekommen, vllt kriegt sie Erziehungsbeistandschaft...


    Ist jedenfalls absolut richtig, dass du beim JA angerufen hast :)z :)z :)^ :)= :)= :)=


    *:) *:)

    Zitat

    Dass die Mutter die Bilder gelöscht hat, finde ich allerdings ok. denn der Vater schient ja nur ab&zu zu Besuch da zu sein und da muss er das nicht (mehr) mitkriegen.

    Das schlimme aber, ist das das Mädel im Chat ihren Vater beschuldigt hat, das er sie jeden Tag vergewaltigen würde, aber Sex mit dem Burschen würde schon gehen,..............................................da geht mir die Hutschnur hoch.


    Das Mädel und die Mutter haben es nicht verstanden mit dem JA ect. Gestern hat das Mädel die Mutter wieder mit blöde Sa... beschimpft weil das Internet abgedreht wurde.


    Ahhhhhhhhhhh, ich hoffe das das Amt dran bleibt,vll verfolgen die ja ihre Internettouren.

    @ Illy

    Tja mal sehen, was sich so tut mit dem Mädel. Mit 14 ist du voll in der Pubertät und wird noch eine weile immer wieder ausflippen. Da die Mutter sie anscheinend nie wirklich beeinflussen konnte, wird sies auch künftig nicht können.


    Es gibt viele Mädels, die mitgekriegt haben, wieviel Aufmerksamkeit mit (natürlich frei erfundenen!) Missbrauchs- Stories bekommen kann, und das nutzt sie naklar auch. Sie will Aufmerksamkeit.


    Das JA wird ihre Internetaktivitäten wohl eher nicht verfolgen, weil das datenschutzmässig eher nicht geht. Die Beschuldigungen ihrem Vater gegenüber gehören einfach gelöscht, damit sie damit noch noch mehr Aufmerksamkeit in eine ungute Richtung bekommt. Darum finde ichs auch gut, dass die Mutter da viel gelöscht hat.


    Ach, versuch,dir diese Sache nicht zu sehr zu Gemüte zu führen. Die Mutter ist erziehungsberechtigt und wenn sie ihren Pflichten nicht nachkommt, kann man ja immer wieder mal beim JA anrufen.


    *:) *:)