• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 14 Antworten

    das Fahrrad wieder mehr zu benützen habe ich mir auch vorgenommen .


    Wenn ich ängstlich aufgedreht bin helfen mir jetzt Meditations Cd s.


    Im Moment ist das Wetter schön , Balsam für die Seele . Meine pubertierende Tochter ist auch friedlich zur Zeit . Sie meinte heute Morgen das ich stolz auf sie sei das sie so früh ihr Gold im Schwimmen gemacht hat mit 8, mit 9 wird es dann im Paß eingetragen .

    Ich habe das Mutterkraut gestern ausgesät und denke, das es vll für Euch interessant wäre


    Das Mutterkraut ist als Heilpflanze nahezu in Vergessenheit geraten.


    Doch in letzter Zeit wurde von der Schulmedizin seine Fähigkeit, Migräne zu lindern, entdeckt und daher wird es allmählich wieder häufiger verwendet.


    Frauenheilkunde


    Das Mutterkraut ist traditionell ein Heilkraut der Frauenheilkunde.


    Es fördert Monatsblutungen und reguliert den Menstruationszyklus, wenn dieser unregelmässig geworden ist. Auch der Eisprung wird gefördert.


    Periodenkrämpfe werden durch das Mutterkraut gelindert, denn es wirkt krampflösend.


    In den Wechseljahren gleicht das Mutterkraut den Hormonmangel aus und lindert dadurch die typischen Wechseljahrsbeschwerden.


    Man kann das Mutterkraut entweder als Tee oder als Tinktur einnehmen.

    So ich war heute mal nach längerer Zeit Fahrrad fahren mit MP3 Player war etwas anstrengend hat aber Spaß gemacht .


    Illy meinst du mit Mutterkraut Frauenmantel , den kenne ich habe ich auch schon genommen als Tee.

    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=18264f-1520611192.jpg


    Nein, das Mutterkraut, ist evtl in Deutschland weniger bekannt als bei uns. Hier kann man es entweder züchten, aussäen oder in Tablettenform kaufen

    Hallo Zusammen *:)


    Mutterkraut wird auch falsche Kamille genannt :)z


    hat ganz viele tolle Eigenschaften nur leider kein Kraut für mich :|N gehört zu den Korbblütlern und da reagiere ich allergisch :°(

    @ Illy

    Gutes Kraut gegen WJbeschwerden klingt ok! Aber leider muss ich mich Micha anschliessen, ich bin gegen Korbblütler auch allergisch.


    *:) *:)

    https://www.kostbarenatur.net/rezepte/tinktur-gegen-kopfschmerzen-mit-wildkraeuter-zubereiten/


    Guck mal, Illy, gerade gefunden. Ich hatte auch ein Kopfwehkraut im Garten, dessen Name ich vergessen habe......


    Aber diesen Link finde ich interessant....

    Hallo und Guten Abend *:)


    Radeln möchte ich gerne auch, aber ich darf ja nicht, das kann wegen der Schulter und dem Arm,( Entzündung hat auch die Bizepssehne mit genommen und andere Muskeln ect in der Nähe :°( :°( :°(


    Mein Vater hat mich heute angerufen, ich fand das Gespräch angenehm, bis er wiedermal den Hörer nahm und seiner neuen Freundin ans Ohr hielt, sie aber partou nicht telefonieren möchte.


    Nicht wegen mir, sie hat ein Hörgerät und versteht ganz schlecht.


    Aber Vater überrumpelt sie jedes Mal damit, was ich nicht ok finde, habe es ihm auch wieder gesagt.


    Er will unbedingt seine neue Freundin( seit 1 Jahr nun) präsentieren. Ist ja schön und gut, aber hat er unsere Mutter so schnell vergessen nach 3 Jahren???, (im Januar waren es ja 3 Jahre)


    Es ist wie ein Verrat an unsere Mutter. Ich gönne ihm das aber wie er redet ist schon schmerzhaft Meines Empfinden. Aber er war nie der, der Gefühle jeglicher Art gezeigt hat.

    @ Illy

    Die neue Freundin von deinem Vater ist ja nicht deine Mutter- du hast schon eine :)z


    und somit ists vermutlich eher der Film von deinem Vater, dass die Neue nun auch mit der Tochter (also dir!) telefonieren soll.


    Lass ihn einfach machen...


    Es gibt Männer, die sehr schnell eine Neue haben. Der Vater von meinem Mann hatte nach der Trennung von der Mutter nach 34 Jahren Ehe(!) innerhalb von 2 Jahren auch eine Neue. Er hat die Trennung zwar verursacht, aber mit dem Konsequenzen kam er nicht klar. Mein Mann und ich fanden aber beide, dass der Vadda und die Neue besser zusammen passten, aber er und die Mutter meines Mannes waren nun mal dessen Eltern.


    Ich kam mit der Mutter super klar, und auch mit der Neuen, es waren beides ganz liebe Frauen. Die Neue hatte es anfangs nicht leicht, aber sie war immer lieb und familiär, ich mochte die sofort. Mein Mann hat aber eine Weile gebraucht. Seine Mutter hat die Trennung nie verwunden, aber der Vater auch nicht. Da es aber kein Zurück mehr gab, gingen die Dinge eben so weiter und mein Mann und ich waren auch der Meinung, dass es gut war, dass der Vadda nicht allein blieb, er hätte es alleine nicht gepackt. Um die Mutter haben wir uns dann gekümmert.


    Der Vater war auch kein Meister grosser Worte und er hat nie darüber gesprochen, wie es ihm so ging. Über die Trennung und seine nunmehrige Ex- hat er nie geredet, er hat sie nicht mal erwähnt. Er hatte ein riesig schlechtes Gewissen, weil er wusste, dass er selber schuld an der Trennung war. Mein Mann und ich haben uns nicht in diese Sachen eingemischt. Wir haben artig und brav alle beide getrennt zu all den Feiertagen, Geburtstagen, Ostern, und so weiter besucht, aber vor allem die Mutter betreut.


    Er hat der Mutter ganz schön einen eingeschenkt ]:D :°( , und damit hat er beide unglücklich gemacht. Sie hat über ihn nicht sehr nett geredet, was man auch verstehen kann, und mein Mann ist froh, dass er schon längst erwachsen war, als das passierte.


    Er war froh, immerhin in eigener Wohnung zu leben, es war auch so schon alles schwierig genug.


    *:) *:)

    Hallo ihr Lieben, melde mich zurück vom Urlaub. *:)


    Der Urlaub war anstrengend und zu allen Übel bekam ich noch nen total entzündeten Zehen, an dem letztes Jahr die OP war.


    So konnten wir erstmal nicht wie geplant zurück fahren. Sind dann am Donnerstag los. Ich mit Verband, ohne Socke und Schuh, musste von den 2000 km auch 1000 fahren.


    Kurz nach der Grenze in D dann Steinschlag - riesen Riss in der Frontscheibe.


    Sind dann zum Essen. Zack ne Füllung an meinem Zahn raus ]:D


    Nach 24 Stunden durchfahren kamen wir am Freitag Mittag heim und sind dann erstmal tot in's Bett gekippt.


    Samstag morgen bin ich dann zum Notdienst und der hat den Zahn wieder heile gemacht. :)-


    Danach gleich beim HA angerufen. Der war weiters weg unterwegs und als er nach ein paar Stunden wieder da war konnte ich zu ihm in die Praxis.


    Da hat er erstmal die Hände überm Koof zusammengeschlagen. Dann fein mit der Pinzette in der Wunde gepopelt. Das tat so weh ! Mir war schlecht und ich dachte ich kipp jetzt gleich noch von der Liege auf der ich saß. %:|


    Ab in's KH. Er hatte Angst der Knochen hätte schon was.


    Also los in's KH. 4 h, aber hilft ja nicht's.


    Knochen ok. Gestern nochmal zum Verbandswechsel .


    Heute morgen dann wieder zum HA, direkt im Anschluss gleich zum Chirurg. Der hat den Verdacht das evtl. ein Rest von der Wurzel drin ist von der Emmert. Solange das aber so entzündet ist macht er nicht's. Jetzt Fussbad und nächste Woche Montag wieder da hin.


    Wenn es besser ist dann macht er auf, wenn nicht dann AB und weiter abwarten bis die Entzündung zurück gegangen ist.


    Diese Woche jetzt erstmal Krankschrieb.


    Läuft bei mir. ]:D