• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 14 Antworten
    Zitat

    Kapuzinerkresse habe ich noch nie probiert. Aber der örtliche Bioladen verkauft manchmal Kräutertöpfe mit Brunnen-oder Kapuzinerkresse, werde ich mir demnächst mal besorgen..

    @ Aedgiva

    Am besten Du besorgst Dir die Samen, das ist günstiger, Du kannst großzügig aussäen und die direkt eingesääten Pflanzen gedeihen nach meiner Erfahrung auch deutlich besser als eingesetzte Pflanzen. Die Samen bekommst Du sogar bei Netto, ganz günstig..... sind superschöne Gewächse und die Blüten sind pflanzliches Antibiotikum. Man sollte aber höchstens eine Blüte am Tag essen. Die Blätter nehme ich mit in den Salat. Eine echte Allroundpflanze!


    Oh Monika, dass dann immer bei Leuten wie Dir so viel schief gehen muss beim Zahnarzt.....was für ein Pech :|N


    Aber dann hast Du heute ordentlich was hinter Dich bekommen :)^


    Gute Nacht an alle Wechselweiber *:)

    @ Monika

    Wow, du warst heute aber wirklich SEEEEHR tapfer :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ @:) @:) @:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)* :)- :)- :)- :)- :)^ :)^ :)^ :)^ :)z :)z


    Wirst gelobt :)z


    Da muss ich mir ein Beispiel nehmen :)- und auch mal wieder nen ZA und FÄ Termin machen.


    Alles, was ich heute hingekriegt habe, war der Doctermin für stärkeres Asthmaspray, das er ohne Murren rausrückte. Das hab ich mir dann auch gleich geholt. Plus Cortison Nasenspray und Antiallergie Augentropfen. Nun bin ich komplett ausgestattet und werde diese Allergiesaison gut überstehen.


    Das neue Spray hatte ich schon mal, es hat ausgesprochen gut geholfen, nur sowas Starkes hab ich lange nicht mehr gebraucht. Das nehm ich für die schlimmsten Phasen und steige dann wieder auf die schwächeren bzw. das cortisonfreie um. Damit bin ich zufrieden jetzt.


    Ansonsten gehts mir wieder ganz ok, übermorgen geh ich wieder schaffen. Ich hab ein schlechtes Gewissen wegen des Krankschriebs, aber es ging halt nicht anders.


    Und Spass machts eh keinem, weder mir noch den anderen, die mich zu vertreten haben.


    *:) *:)

    Ketten kann man nicht nur um Hals , Handgelenk und Fußgelenk sondern können auch über den Brackets der Zähne tragen um Lücken zu beseitigen .Meine Tochter hat ihre Kette letzte Woche raus bekommen und ich habe gestern eine rein bekommen bis jetzt schön unauffällig durchsichtig aus Gummi bis sie sich verfärbt je nach Essen . Im Moment sollen wohl 5 Zähne bewegt werden also Kauen geht im Moment ziemlich schlecht . Heute morgen habe ich Brei gegessen . Wie gut das das meist nur wenige Tage anhält , dann ist Ruhe bis zum nächsten Kieferorthopädentermin .


    Also Frauenarzttermin da war ich letztes Jahr das erste Mal wieder nach ca 11 Jahren , davor war ich das letzte Mal nach der Geburt meiner Tochter . Bis auf Zahnarzt war ich selten beim Arzt und zum Zahnarzt bin ich eigentlich nur hin wegen dem blöden Bonus .


    Wie sie es bei euch aus ?

    @ Monika

    Ich halte die Daumen, dass deine KfObehandlung klappt und sich die Zähne richten lassen :)z :)* :)* :)* !


    Zu regelmässigen Arztbesuchen muss ich mich ziemlich einpeitschen. Ich gehe nur zum Doc, wenn ich was Akutes habe und bin versucht, dieses Jahr den FÄtermin auszulassen- null Bock drauf. Da ich letztens eh eine wenn auch Micro- SB hatte, was sollte die FÄ auch sagen? Entwarnung krieg ich damit eh keine und kann somit geruhsam warten, bis ich 58 bin 8-) . Ausserdem gehts mir gut und ich hasse diese FÄbesuche.


    Einen ZA Termin mache ich aber auf jeden Fall, muss ich ja


    fürs Bonusheft. Der ZA meinte, ein Zahn wär ein Kronenkandidat, aber ich zögere es hinaus, weil der Doc meinte, es kann - muss aber nicht - sein, dass ich in dem Zahn einen Riss bekomme. So lange man die natürlichen Zähne drin hat und es damit auch klappt, ists doch ideal, finde ich. Kronen kann man später immer noch machen. Mal sehen, was der Doc zu dem Zahn sagt. Wahrscheinlich hat sich nichts verändert. Und ich muss eh gucken, ob ich nunmehr als Geringverdiener auch noch unter die Härtefallregelung bei der KV komme. Dann stände einer weiteren Krone schon weniger im Wege. Mach ich aber, s. o.! nur, wenns nicht anders geht.


    *:) *:)

    Test ARHP : Also wenn die Krone nicht unbedingt sein muß würde ich es auch nicht machen lassen , die Dinger sind ganz schön teuer


    Ich war nach der Schule mit meiner Tochter bei der Oralchirugin zum Entfernen der Fäden und Tamponaden ziehen . Das Ganze war etwas unangenehm aber sie ohne Mucken bewältigt . An der einen Seite wurde nochmal ein Streifen reingesteckt , auf der anderen Seite passte keiner mehr rein . Der Streifen soll in 3 Tagen rausgezogen werden , aber wir müssen dafür nicht mehr hin . Ein 7 er kommt scheinbar langsam raus . Wenn die 7 er vernünftig draußen sind kann die feste Zahnspange bald weg . Meine Tochter meint sie bekommt ihre feste Zahnspange vor mir weg , sie hat sie seit Juni 17 und ich habe meine obere seit Anfang November 17 und unten seit Januar 18

    @ Monika

    Insgesamt scheint es bei euch aber jetzt doch relativ zügig zu gehen, trotz aller Strapazen beim ZA. Ich hoffe dass es sich für euch lohnt und das Ergebnis erfreulich ist! Bei mir wäre, glaube ich, Hopfen und Malz verloren, weil meine Beisserchen sau- fest sitzen und sich eher lockern als sich verschieben lassen. Das Ganze wurde von dem damaligen ZA ziemlich vermasselt. Was bin ich froh, dass ich mir damals nicht alles habe ziehen lassen, was sich der Doc so vorstellte. Ich war absolut dagegen, gesunde Zähne nur aus kosmetischen Gründen ziehen zu lassen, und meine wirklich schrottigen und nie wirklich durchgekommenen Weisheitszähne waren nicht auf der Liste ]:D Zwei hab ich noch, der eine später vernünftig ist in die Lücke eines gezogenen Schrott- Backenzahnes reingewachsen und der andere schlummert im Oberkiefer. Hätt ich früher sofort und alle ziehen lassen, hätte sich mein Gebiss erst gar nicht so verschoben, aber irgendwie wurde meiner Mutter das nie gesagt, und ich hatte auf die ganze dämliche Aktion mit der Klammer sowieso NULL Bock.


    Nun muss man auch bedenken, dass in den späten 70ern die Kieferorthopädie noch nicht so weit wie heute war. Und ich hab Glück, weil sich meine Zähne trotz jahrzehntelanger Nachlässigkeit erstaunlich gut gehalten haben.


    Schwamm drüber! Meine Nichte hat genau das selbe Gebiss wie ich, aber man hat bei ihr alles richtig gemacht: WZ alle rechtzeitig raus, Spange und voilá: sie hat prächtige Zähne, makellos und nicht mal eine Füllung drin mit ihren 30 Jahren, sie war immer sehr ordentlich mit dem Zähneputzen. Hut ab :)-


    Yo und bei mir gibts erst ne neue Krone, wenn es wirklich angesagt ist. Würde ich auch von meinem derzeitigen netten ZA machen lassen, ich vertraue ihm. Er hat schon eine andere Krone super klasse hinbekommen. Ich glaube eher, dass eine ältere Krone evtl mal erneuert werden sollte.


    Lass ich alles auf mich zukommen. Denn es ist irrsinnig teuer, und ich will mir ja keinen Billigmist einsetzen lassen :|N


    *:) *:)

    Oweia, was für eine Prozedur Monika, das glaube ich dir, das dir deine Zähne weh getan haben. :°_


    Gut, das deine Tochter die große Zahngeschichte nun hinter sich hat.


    Ich muss leider wegen meiner großen Myome alle 6 Monate zur FA und wegen der leider positiven Familären Anamnese bezüglich Krebs. Meine Cousine ist mit 44 an Unterleibskrebs gestorben :(v und meine Tante an Brustkrebs :(v


    Ja und wegen des Herzens und der Lungenerkrankung auch sehr oft.


    Meine Ärztin sagte mir heute, das es bei mir engmaschig kontrolliert werden soll, halt alle 5-6 Monate wegen der verkalkten Klappe und dem vergrößerten Vorhof.


    Muss nun nächste Woche nun Impfen gehen wegen Lungenentzündung( ich mag keine Impfungen ) da ich halt noch mehr Infekte der Lunge und Bronchien bekommen kann, wegen der defekten Klappe.


    Habe auch so Gelenkschmerzen am Daumen, kleinen Fingern und am Knie, alles eine aktivierte Arthrose. Habe ein tolles Rheuma-Öl von der Ärztin kaufen können, das gut bei Gelenkschmerzen und Rheuma hilft und auch sooo toll riecht.

    Zitat

    übermorgen geh ich wieder schaffen. Ich hab ein schlechtes Gewissen wegen des Krankschriebs, aber es ging halt nicht anders.

    Krank ist krank, TestARHP, auch wenn du erst angefangen hast, denk einfach daran, das du mit alten Menschen zu tun hast, und diese hätten angesteckt werden können, dann wäre dein Chef auch nicht begeistert gewesen :)z

    @ Illy

    Zitat

    dann wäre dein Chef auch nicht begeistert gewesen :)z

    Natürlich nicht. Allein, mit sowas DARF ich gar nicht arbeiten, hat der Doc gesagt. Aber mir ist trotzdem unwohl, weil Chefiza rief mich heut Vormittag an, ob ich denn wiederkomme. Und ob ich überhaupt noch Lust hätte, weiterzumachen. Tadaa, da haben wirs, genau DESWEGEN hatte ich ein mulmiges Gefühl. Ich war definitiv krank, aber die denken es sei Bocklosigkeit gewesen.


    Es ist halt so, lässt man sich krank schreiben, gilt man als Drückeberger.


    Also geh ich morgen hin und arbeite da weiter, und muss mich wegen was rechtfertigen, für das ich nichts kann.


    In solchen Einrichtungen ist mans aus der Pflege gewöhnt, dass die Leuten och zur Arbeit taumeln, wenn sie schon den Kopf unterm Arm tragen. Und in der Probezeit schon krankmachen, geht ja gar nicht. Un wenn man dann doch krank ist, wird man behandelt, als ob man selber Schuld hätte.


    Das würde in diesem Fall sogar stimmen: der Doc meinte selbst, den MDvirus habe ich mir sicherlich da im Altenheim weggeholt, ein Klassiker :-p


    *:) *:)

    Hallo TestARHP!


    Alles Gute für Deinen ersten Arbeitstag nach Deiner Krankheit! :)* @:)


    Die Chefin wird schon froh sein, daß Du wieder da bist. Mit krank zur Arbeit kommen, habe ich mir übrigens schon mal einen Job vermasselt...


    War damals auch in Probezeit und wollte deshalb mit meiner starken Erkältung nicht zu Hause bleiben. Aber durch diese Erkältung war ich extrem schwerhörig und habe alles, was man mir sagte, falsch oder gar nicht verstanden. Das kam bei den Vorgesetzten gar nicht gut an, zumal wir noch eine Kollegin hatten, die Neue grundsätzlich angeschwärzt hat... :(v


    Seitdem gehe ich nie wieder krank zur Arbeit!


    Übrigens habe ich mir das GABA jetzt gestern in der Apotheke geholt. Amazon kriege ich nicht hin... Gestern Nacht, etwa eine Stunde vorm Schlafengehen, habe ich die erste Kapsel genommen. Hat aber gar nichts geholfen, wieder nur drei Stunden geschlafen...ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Wirkt das Zeug erst nach ein paar Tagen? Oder muß man es zu einer anderen Tageszeit nehmen? Ich kenn das Zeug ja nicht, und die Apothekerin hat auch nur nachsichtig lächelnd gesagt: naja, vielleicht hilft es ja, wenn Sie dran glauben!


    Und was das Progesteron angeht, da habe ich einfach zu große Angst! Denn es kann ja sein, daß ich es wegen meiner Histaminintoleranz nicht vertrage. Dann würde ich mal wieder tagelang platt liegen und nichts essen können...das kann ich mir einfach nicht leisten!


    So, genug gejammert!


    Ich wünsche Dir noch einen schönen sonnigen Tag!

    @ Aedgiva

    Schade, dass das GABA bei dir nichts geholfen hat. 30Min. vorm Zubettgehen einnehmen ist richtig gewesen. Bei mir hat es sofort geholfen, allerdings zuerst etwas weniger, aber nach 2- 3 Tagen hat es dann richtig gewirkt. Es kann sein, dass ich wach lag und auf die Wirkung gelauert habe! In zwischen nehm ich aber auch 2 Tabl., weil ich etwas Stress hatte und eine irgendwann nicht mehr so gut wirkte. Damit bin ich aber jetzt sehr zufrieden.


    In der Apotheke kennen sie ja nur die Sachen, zu denen klinische Studien vorhanden sind, und alles andere wird mild belächelt- aber trotzdem verkauft ;-) $$ ;-)


    Derweile frag ich mich, ob sich das Famenita Progesteron auf eine Histaminintoleranz auswirkt. Enthält das Präparat Histamine, oder löst es sowas aus? Woran bemerkt man eine Histaminintoleranz?


    Wie hoch ist das Risiko in %, dass du deswegen Beschwerden kriegst? Hast du das dem FA gesagt? Dann hat er doch hoffentlich drauf geachtet, als er das aussuchte, so dass kein Risiko da ist.


    Wenn ich selbst z. B. ein 20 - 30%iges Risiko verzeichnen würde, wärs einen Versuch wert! ...Ich würde einfach mal für 3 Tage die vorgeschriebene Tagesdosis versuchen. Denn es KANN ja auch klappen :)z :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    Naja und der Job und der Krankschrieb... wenn darüber jetzt rumgenölt wird, dann ist es halt so. Ich mach weiter und wenns denen nicht passt, können sie mich gern feuern. Ich werde mich jedenfalls nicht auf einem Job rumplagen, wo mir Steine in den Weg gelegt werden. Ich hab keine Ahnung, warum meine Vorgängerin ging, vermute aber, dass es an den Sonntagen lag - der Job ist ultracool, und das ist der einzige Wermutstropfen. Es gibt Jobs, die unglaubliche Vorstellungen von idealen Angestellten haben, und ob man denen Genüge tut, ist Glücksspiel. Sollte das bei meinem Job tatsächlich so ein, müssen sie sich nicht wundern, wenns dort wie im Taubenschlag zugeht, was ich aber eher nicht glaube. die angestellten wirken ganz zufrieden und sogar mein Doc sagte, dieses Altenheim wäre ausgezeichnet und hätte eine super nette Leitung und gutes Betriebsklima. Er macht nämlich auch Hausbesuche in Altenheimen.


    Und meine Chefiza geht bald in den Mutterschutz und will vorher alles geregelt sehen, das glaub ich eher.


    Na denn, ich wünsch dir auch noch einen schönen Tag :)z :)_ @:) :)*


    *:) *:)

    Test ARHP : Ich wünsche dir einen entspannten Arbeitstag .


    Ich habe mal überlegt wie ich das mit meiner entspannten Zahnbehandlung hin bekomme indem ich mir von meinem Hausarzt oder Psycholgin was schreiben lasse das im Moment eine Behandlung mit Hypnose besser wäre . Ich habe das Gefühl meine Zahnärztin nimmt mir nicht ganz ab das es mir nicht so gut geht . Ist eine Idee vieleicht bringt es ja was .

    Test ARHP : Wie war die Arbeit .


    Ich war heute mal wieder bei Aquafitness und direkt die Frage ob ich letzte Woche krank war , ich war igendwie ko letzte Woche und habe mich nicht aufgerafft zum Sport . Unsere Trainerin kritisiert wenn wir was falsch machen aber sie lobt auch wenn es dann geklappt hat .

    @ Monika

    Ich drück dir die Daumen, dass du was in Sachen Hypnose erreichst. Eigenlich ists meiner Meinung nach ein klein bisschen wurscht, was die Ärztin so über dich denkt, Hauptsache die macht ihre Sache gut und du schaffst deine ZAtermine!


    Sowas ist leider nie ganz stresslos, wie jeder andere Arztbesuch ja auch. Also es ist netter, zur Kosmetikerin zu gehen als zum Arzt, so viel ist mal klar! Im Hinterkopf macht man sich selbst bei Routine Arztbesuchen ja doch immer etwas Sorgen, ob der Doc vllt. doch irgendwas Schlimmes finden könnte, und naklar ist man immer etwas bange, ob eine etwaige Behandlung unangenehm werden kann.


    Will sagen: GERN geht man nie hin! Ich geh auch immer etwas angespannt zu meinem echt netten ZA, der es total verstanden hat, dass ich letztes Jahr nervlich nicht in der Verfassung für eine Kronensache war, weil ich mit dem AA Stress und dadurch finanziell einige Sorgen hatte. Also GERN leg ich mich nicht auf die Pritsche und mach den Mund auf, und dann sieht er wieder, welche Zähne in der Zwischenzeit schon wieder machulle geworden sind:=o ]:D :-p


    Der Stress mit dem AA ist jetzt vorbei. Finanziell klamm bleib ich aber dauerhaft und werde somit das mit der Krone weiterhin verzögern. Ich will ja nicht ins Minus kommen, gell!


    Mal sehen. Ich hab ja noch etwas Zeit dieses Jahr :-) und in dem Job verdien ich so wenig, dass ich ggf. bei der KV einen Härtefallantrag stelle.


    Mein Arbeitstag heute war jedenfalls cool, ich gewöhn mich schon dran. Je mehr Routine man hat, desto leichter fällt es. Ich bin ganz zufrieden und muss sagen, ich arbeite gerne dort, es macht mir Spass!


    *:) *:)

    @ TestARHP

    Zitat

    ich arbeite gerne dort, es macht mir Spass!

    DAS ist doch die Hauptsache, wenn du mit der finanziellen Situation leben kannst :)^


    Ich schlafe seit einigen Nächten wieder komplett durch mit dem Cannabis-Öl! :-)


    Weiter beobachten, was sich sonst noch so tut, aber die Hitzewallungen sind definitiv weniger geworden.