• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 14 Antworten

    Manon: Ich vermute auch, dass eine Kur helfen würde. Aber eine Mutter-Kind Kur möchte ich nicht. Zum einen habe ich dann wieder die Kinder am Bein (und Diskussionen über Essen und irgendwelche Betreuungsangebote, vor denen die jüngere dann Bammel hat) und leide an Emetophobie (und habe Angst, dass dann ein Magen-Darm Virus in der Einrichtung wütet). Vor der Mutter-Kur schrecke ich noch etwas zurück, weil ich die beiden dann doch nicht allein lassen möchte. Bekloppt, ich weiß.


    Sweeny: Alleinerziehend bin ich zum Glück nicht. Mein Partner ist allerdings öfter mal auf Dienstreise. Für mich persönlich tue ich nichts. Freunde habe ich hier leider auch keine. Wir sind vor einigen Jahren hierher gezogen. Habe zwar einige Bekannte, aber zum mal abends weggehen, hat es bisher noch nicht gereicht. Habe noch nicht mal Zeit (oder oftmals die Energie) um mit Freundinnnen, die weiter weg wohnen zu telefonieren. Hatte ich mir auch vor einigen Jahren mal abgewöhnt, weil das gerne dann die Kinder wieder aus ihren Betten gelockt hat; und das obwohl ich extra in den Keller gegangen bin, um zu reden. 8-(


    Mit meinem Partner spreche ich da ab und zu darüber, aber bis da was passiert, muss ich wohl zusammen brechen.


    Und so versuche ich einfach nur zu funktionieren und möglichst nicht darüber nachzudenken. Da wird mir die Aussichtslosigkeit und die Eintönigkeit meines Alltags zu sehr bewußt. Aber manchmal kann ich es einfach nicht ignorieren.


    Monika: Mit Leuten über solche Probleme zu sprechen, die selbst keine Kinder haben, ist -glaube ich- wenig zielführend. Ich habe mein 1. Kind erst mit 40 bekommen und kann erst jetzt viele Aussagen meiner Freundinnen verstehen, die ihre Kinder deutlich früher bekommen haben. Man kann ihnen da keinen Vorwurf machen.

    @ sweeny

    Zitat

    angewöhnt auf der Arbeit mal 2 Gänge runter zu schalten und mich auch mal hinzusetzen

    Das ist absolut richtig!! :)z :)= :)_ Es steht schliesslich nicht im Dienstvertrag, dass du dich abquälen sollst O-) .


    Und da wir ja nun auch bis in die Puppen arbeiten dürfen, müssen wir erst recht mit den Kräften haushalten, finde ich.


    Meinen ersten Monat hab ich jetzt hinter. War etwas holprig, mal sehen wie es weitergeht.


    Viele $$ klimpern auch nicht gerade in der ersten Lohntüte, weil ich erst zum 3, Apr. angefangen habe und einen Sonntag(->Sonntagszuschlag!) durch Krankheit verpasste. Der Boss hat sich ja dann auch noch gesund gespart, als er mir für gestern grosszügig freigab, da hat er ja auch noch den Feiertagszuschlag gespart. Das seh ich dann auch der nächsten Lohnabrechnung. Wenn das so weitergeht, wird es wirklich sehr knapp. Aber immer noch über dem Hartz IVsatz. Auf der Arbeit ist alles knapp- ob Gehalt oder Personal. Ich wurschtele mich jetzt noch durch den nächsten Monat, dann kann ichs vllt. genauer beurteilen, und irgendwann wird sich bestimmt schon sagen lassen, ob die mich dann doch noch feuern :-| .


    Morgen muss ich den Boss abpassen und ihn mal ansprechen, was ich mit dem Trinkgeld machen soll, das ich bekomme. Annehmen tu ichs nicht, ich ab es einfach in die Kasse getan. Meine Vorgängerin hat davon Dekozeug gekauft, das ein ganzes Regal im Keller füllt, so dass man für alle 4 Jahreszeiten eine neue Deko nehmen kann. Vermutlich hat sie den Kram in ihrer Freizeit gekauft, also dazu hätte ich keine Lust. Der ganze Kram sieht eher so aus, als ob sie von sich privat was mitgebracht hätte und das Trinkgeld hat sie dafür eingesteckt. Kann ich bei dem Minigehalt gut verstehen ;-) :_D


    *:) *:)

    Zitat

    lly**, wie kann das mit der Kaiserschnittnarbe passieren? Die ist ja bestimmt schon diverse Jahre alt und war verheilt ??? Habe ein Kind ebenfalls per Kaiserschnitt bekommen und dachte, verheilt ist verheilt.

    Die Narbe ist wie gesagt fast 24 Jahre alt, aber wenn man eine Fettschürze hat und dies auf die andere Hautschicht reibt, und auch noch schwitzen hinzu kommt, an besagter Stelle, dann kann es sich schnell entzünden.


    Ich habe das ab und an, und habe dies zum Glück immer durch trocken halten und Babypuder weg bekommen.


    Ich war gestern wieder wandern mit drei anderen Damen, es war eine tolle Wanderung mit guten HM und einem anschließend netten Kaffee und Eisausklang.


    Mit dem Haushalt und einem Kind von fast 21 Jahren ist auch nicht ohne.


    Madam tut nichts im Haushalt, im Gegenteil sie lässt alles stehen und liegen, wo sie gesessen und gegessen hat, ein richtiges Schweinderl.


    Ihr Vater sagt zwar etwas, aber auch das geht vorne rein und seitlich wieder heraus.


    Es ist meine Stieftochter, aber so stinkendfaul, auch im sonstigen Leben.


    Vijo,


    wie ist es denn für dich ohne Freunde und Bekannte zu sein?


    Das muss mal ziemlich öde sein, und gar nichts zu unternehmen?


    Fehtl dir schlichtweg die Energie oder steckt noch etwas anderes dahinter?


    Es ist wichtig für dich, auch etwas für dich zu tun, sei es Garten oder Lesen, mal radeln etwas was du nur für dich tun kannst

    Vijo


    Mütter sollten auch ein klein wenig Ego an den Tag legen. Z. B. das Gespräch mit der besten Freundin. Da hatten meine Sendepause! In den Keller dafür??


    Never ever.


    Da solltest du dich bei ihnen unbedingt abgrenzen und ihnen erklären das auch die Mama mal gerne mit der Freundin plaudert, so wie sie mit ihren Freunden. Das verstehen sie auch.


    Klar ist das jetzt nicht von jetzt auf gleich gut, da musst du liebevoll aber bestimmt bleiben.


    Je gelassener ( aber bestimmt) du bleibst um so leichter ist alles. Gerade wenn Kinder merken man ist selber nicht gut drauf, lassen sie noch mehr die Sau raus. ]:D Ist man ruhig und entspannt überträgt sich das auf die Kinder.


    Ich hatte auch 15 Jahre 2 bis 5 Jobs. Keine Ahnung wie ich das geschafft habe. Dazu 2 Kids, Haus, Garten und Hund %:|


    Überdenke das mal, hätte ich viel früher sollen. An mir blieb auch fast alles alleine hängen. Das lag aber auch zum großen Teil an mir selbst!


    Zu sagen das es mir viel zu viel ist kam mir gar nicht in den Sinn. Das hatte auch ein bisschen mit Scham zu tun. Eine Mama MUSS doch funktionieren.


    Von diesem Denken solltest du dich unbedingt lösen und ganz dringend mit deinem Mann reden. Und zwar BEVOR du völlig zusammenklappst!


    Mein Mann war auch Jahre auf Dienstreisen. Erst als ich dann krank wurde hat sich was verändert.


    Hätte ich mal vorher den Mund aufgemacht.

    Du und dein Mann seit Eltern aber auch Ehepaar. Gerade das kommt dann zu kurz. Er ist ständig weg und ja das fühlt sich schon manchmal an als wäre man alleinerziehend.


    Kinder brauchen beide! Eltern und Geld ist nicht alles.

    TestARHP


    Du machst dir viel zu viele Gedanken, schalt mal ab. :)* :)_


    Sammel das Trinkegeld und gebe das wöchentlich ab. Schreibe darüber einen Beleg und eine Kooie kommt zu deinem Abrechnungskram. Damit hat sich das und dir kann niemand an die Karre fahren. So hab ich das Jahre gehandhabt.


    Deko brauchste ja nun auch wirklich nicht mehr kaufen. ;-D

    @ sweeny

    Ach, ich mach einfach so weiter wie bisher. Heute wurde alles überzählige Geld abgeholt und wen irgendwas falsch war, wird man auf mich zukommen.


    Wenns mit dem Trinkgeld anders läuft, hätte man es mir ja auch sagen können.


    *:) *:)

    @ Monika 1968

    Zitat

    Wenn ich meiner Freundin von Problemen berichte bekomme ich nur zu hören das mußt du so und so machen . sie hat keine Kinder .

    Wenn du Erziehungstipps für Kinder brauchst, frag Leute ohne Kinder - die wissen alles (geht bei Hunden auch). >:(


    Ich bin sooooo froh, dass meine Töchter inzwischen über 20 sind.


    Aber Kontakte / Interessen hatte ich IMMER. Und ich war froh, als sich irgendwann wieder ein Teilzeitjob auftat, auch wenn das alleinerziehend mit Haushalt nicht einfach war.

    Vijo, das verstehe ich natürlich mit dem MgenDarm weil das ging tatsächlich immer rum in den Einrichtungen. Ich blieb mit den Jungs weitgehend verschont, andere Mütter hatten ihre liebe Mühe damit und brachen sogar die Kur ab. Sehr schade.


    Ich habe mir extra Einrichtungen ausgesucht die ganztägig Kinderbetreuung hatten und da gab es für meine Söhne auch kein Pardon......sie waren zum Glück trotz ihrer Gehörlosigkeit immer offen für andere Kinder und wollten Kontakt. Vielleicht haben sie aber auch die Not ihrer Mutter erkannt.... Nach meiner Trennung war ich aber auch am Ende und brauchte Zeit für mich 😰


    Ich habe aber auch gelernt dass ich nur dann eine gute Mutter sein kann wenn ich auch für mich selbst sorge..... bis heute! Warum sollen wir Frauen/Mütter uns immer hintenanstellen??


    Heute kann ich generell sehr gut Nein sagen. Warum nur schuften und ackern ohne Pause? Blödsinn. Ich mach da nicht mit. :|N


    Trinkgeld...... so ne Sache. Bei uns gabs schon alles mögliche. Manche stecken das Trinkgeld in die eigene Tasche während andere es in die gemeinsame Kasse stecken. Es hat sich auch schon jemand großzügig bedient und mehrere Hundert Euro entwendet.....unglaublich....

    @ Manon

    Ich hätte nichts dagegen, wenn ich das Trinkgeld selber nehmen könnte, aber eigentlich hats die Küchenmannschaft ja auch verdient, denn die sind es, die Tag für Tag die Sachen herstellen, die ich dann serviere.


    Allerdings ist mein Arbeitsplatz ja eine soziale Einrichtung und da darf das Personal gar kein Trinkgeld annehmen, jedenfalls nicht für sich selbst. Also tue ich es einfach in die offizielle Kasse und fertig ists.


    Mal sehen, vllt krieg ich noch mal ne Info darüber.


    *:) *:)

    Mit dem Trinkgeld ist immer eine heikle Sache, ich würde auch wie du TestARHP nachfragen, denn der Teufel steckt im Detail.


    Lieber einmal zuviel nachgefragt,als hinterher etwas nachgesagt bekommen.


    Ich war heute bei der Arbeiterkammer und die konnten mit genau sagen, wie ich nun weiters vorgehe.


    Werde dann naechste Woche die Klage einreichen bei Gericht und muss dann die jeweiligen Arzttermine abwarten. Mit den Gutachten werde ich dann auch wieder zur SO fahren, die können dann abschätzen, ob ich Erfolg habe oder eher nicht.


    Seit gestern habe ich einen fürchterlichen Harndrang. Ich laufe dauernd, heute Nacht waren es 6 mal. Es brennt aber nichts, vielleicht drückt eines der Myome auf die Harnblase.


    Bei meiner Stieftochter haben heute die Maturara- Prüfungen begonnen. Mein Mann bzw Lebensgefährte hat heute Geburtstag, er ist wandern gefahren.

    @ Illy

    Ich drück die Daumen, dass der Rentenantrag zu guter Letzt doch noch durchgeht. Naja, stell dich auf eine Reihe weiterer Arzttermine ein. Hoffentlich klappt es :)- :)* :)* :)* :)*


    Heute hab ich ne Chance, den Boss zu erwischen und wg des Trinkgeldes zu fragen. Ein bisschen 'Trinkgeld von gestern müsste noch in der Kasse liegen!


    Ich hab mir auch einen vorschlag überlegt, was ich zu meinen Sachen noch anbieten könnte. Zum Vanilleeis schmeckt absolut lecker Apfelmus, da könnte ich mal ein "Sommerhit"- Angebot machen. Das wär ein neuer Posten für die Küche, mal sehen ob der Boss das zahlt. Vanilleeis gibts ja eh schon ohne Ende...


    *:) *:)

    Der Boss tat auf meine Frage nach dem Trinkgeld ganz erstaunt, und meinte, eigentlich müsste man es ja gesondert abrechnen und das ist ja soooo viel Verwaltung, das lohnt sich nicht...Und meine vorgängerin hat ja so viel Deko davon gekauft... ich sagte: hm, noch mehr ist nicht nötig, der halbe Keller ist damit voll! Wie soll ich damit jetzt verfahren? Er meinte, ach stecken Sie es doch einfach ein, und wenns einen gewissen Betrag übersteigt, müssen sie es natürlich versteuern. Die Höhe des Betrages kannte er aber nicht ;-) und fing dann an, Witze zu reissen. Kapiert :)^ ;-) . Das kann an manchen Tagen ein ganz nettes Minizuverdienstchen für mich werden - davon kann ich im Winter mein Monatsticket bezahlen! Ich hoffe, man schmeisst mich nicht raus :)-


    Diesen Monat ist mir viel Trinkgeld durch die Lappen gegangen, das passiert mir nicht noch mal. Es liegt daran, dass ich ja sozusagen in der Gastronimie tätig bin, und da geht das. Als Pfleger wärs ein No-Go.


    Zu dem Vorschlag mit dem Apfelmus zum Vanilleeis ists nicht gekommen, ich wollte den Boss nicht beim Blödeln stören :=o ;-)


    Der Tag war ansonsten nett, ich bin mit ein paar Leuten mal ins Gespräch gekommen. Es macht immer mehr Spass!


    Der wurde mir denn auch nicht durch ein paar ziemlich heftige Wallungen versaut. Ein gutes Zeichen, glaube ich, bald hab ichs hinter mir.


    Hoffentlich gehts euch allen gut :)z :)* @:)


    *:) *:)