• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Illy

    Hier bei uns bleibt es weiterhin sehr warm. Eben kam im Wetterbericht, dass es in D streckenweise noch mal bis 33° geben kann. Woah, ich hoffe, es wird bald NOCH kühler. Im Harz gab es jedenfalls keinen Schnee.

    Mit Hagebuttenpulver gegen Arthrose kenn ich mich nicht aus, noch nie gehört. Ist das nicht das sog. "Juck- Pulver" aus der getrockneten Frucht:-o? Wenn man davon was abkriegt, juckt es wie die Hölle! War früher ein Kinderstreich.

    Bei Arthrose kann man nur die entzündlichen Symptome lindern, denn die Abnutzung regeneriert sich wohl eher nicht.

    Monika

    Ui je, man sollte es nicht übertreiben! Aber wenn der Muskelkater weg ist, kannst du getrost weitermachen. Nicht zu schnell die Leistung steigern, sonst musst du ja wieder pausieren.

    Gute Besserung:)z:)*:)*

  • Anzeige

    Guten Morgen *:)


    Illy


    Bei Arthrose ist es wichtig in Bewegung zu bleiben. Kannst dir vielleicht von dem Physio Übungen zeigen lassen. Da gibt's auch so kleine Bälle mit Noppen für die Hand.


    Ich war gestern im Putzwahn. Die restlichen Fenster im Haus, Böden gewischt, Küche gewienert und ein Zimmer entrümpelt und den Balkon entgrast.

    Jetzt kann unsere roter Wirbelwind auch in dieses Zimmer. Hat er auch gleich in Beschlag genommen und die Waschküche auch. Da sass er dann vor der Waschmaschine und hat zugeschaut wie die Trommel sich dreht. ;-D

    Zwischendurch haben wir auch ausgiebig getobt und Abends war ich echt platt aber sehr zufrieden mit meinem Werk. :)z

    Die Tage blühen mir noch die Garagenfenster :-p

    Morgen geht's mit dem Wildfang zur ersten Impfung. :)- 4 Wochen später dann die 2te. Erst danach ist dann mal gaaaaanz langsam an Freigang zu denken.

    Am WE durfte er auf meinem Arm kurz mit in den Garten. Er war sehr ängstlich und war danach noch ziemlich verwirrt von den Eindrücken.

    Wir mussten da draußen nach dem Holz gucken und ich dachte bevor er da entwischt wenn wir rausgehen, nehm ich ihn halt mit. Am Holz und am Busch hatte ich ihn hingehalten zum schnuppern. Er war sehr beeindruckt.

    Ich wünsche euch allen einen guten Start in den Montag. :)*:)_

    Solindela *:)

    Glückwunsch das du jetzt auch der roten Elsa Tschüß gesagt hast. :)z:)^:)=:)_coole Sache, gell. :)*

    Mir geht's WJ technisch auch gut.

    Guten Morgen! Ich wollte gestern etwas schreiben.....aber es hat nicht funktioniert ?.

    Der Cursor ging ins Feld, beim Tippen bewegte er sich weiter, aber es stand nichts da! Kennt das jemand?

    Heute geht's wieder ?

    Wollte noch erklären dass meine zwei Söhne ja das Cochlea-Implantat haben, dadurch mit viel Training gut hören und sprechen gelernt haben. Sie können zum Glück ganz normal am Leben in der hörenden Welt teilhaben.

    Dadurch dass sie unauffällig sprechen, wird ihre Hörbehinderungen aber oftmals auch unterschätzt. Ihre Hörqualität ist nicht mit unserer zu vergleichen, sie müssen sehr viel mehr Energie auf das Hören verwenden, was Kraft kostet.

    Es ist tatsächlich unglaublich schwierig, gehörlosen Menschen das Sprechen beizubringen. Unsere erste Logopädin hat mir damals erklärt, dass bei bestimmten Lauten sogar der Finger der tauben Person in den Mund des Logopäden eingeführt wird um die Bewegung zu erklären.

    Zum Glück haben wir heute die tolle Technik ??????????, mein Kleiner hat das Sprechen nahezu altersgerechte gelernt da er schon mit einem Jahr und drei Monaten implantiert wurde.

  • Anzeige

    Manon :Toll das es solche Möglichkeiten gibt und deine Jungens da durch hören können .

    Mein Sohn ist unterwegs auf Klassenfahrt nach St Peter Ording . Heute morgen sind sie los gefahren . Am Mittwoch haben sie einen Schnupperkurs in Windsurfen gebucht , wobei mein Sohn nicht weiß ob er sich das traut oder lieber zu guckt . Freitag Mittag kommt er wieder . Hoffentlich kommt er gut zurecht , die Klasse weiß ja von seinem Autismus .

    @Sweeny

    Wow, da hattest du aber eine mächtige Putzattacke:-o:)=:)=:)=:)z:)^:)^

    Bei mir waren diese bislang an PMS gekoppelt, manchmal krieg ich zwanghafterweise eine, wenn irgendwie Besuch angesagt war. In der Homöopathie gibts für PMS- Putzattacken die Bezeichnung "Fleiss vor der Regel" und dagegen gibts bestimmte Globuli, hab ich aber vergessen. Die wollte ich nicht nehmen, weil ich dachte, huch, dann putze ich ja evtl gar nicht mehr;-D;-D;-D und somit hat mein Putzzwang gesiegt]:Do:). Vor dem Urlaub werd ich aber nur das Nötigste machen, die Whg ist soweit ja ok. Letztens hatte ich auch einen kleineren Putzanfall, gekoppelt mit etwas Brustziehen. Dachte schon, wah:-p, der rote Müll ist im Anzug, aber es tut sich nichts. Ich werde den Mensescup vorsichtshalber noch mal mit in den Urlaub nehmen, man weiss es nie. Aaah, der jahrzehntelange Drill in Sachen Menses im Urlaub setzt ein wie aus der Pistole geschossen...%:|:=o:-p

    Den Edy müsst ihr langsam an den Freigang gewöhnen, damit er nicht abhaut. Jetzt ist er noch ängstlich, aber sobald er glaubt, dass ihm nichts passieren kann, wird er vorwitzig und passt nicht mehr auf:)z. Da kam schon manch ein mutiger Stubentiger nicht mehr vom Baum runter8_):=o Naja, erstmal müssen die Impfungen durch sein, gell. Süss ist der Kleine. Mal sehen, welche Endgrösse er erreicht, das kann ein ganz schöner Brocken werden;-D

    Manon

    Hm, manchmal zickt die Schreibfunktion bei mir auch, wenn ich was posten will. Meistens versuche ich es dann einfach später noch mal, dann klappt es. Ich habe noch nicht rausgekriegt, ob es eine versehentliche falsche Tastenkombination war oder ob es am Server o. ä. lag.

    Deine Söhne haben das Chochlearimplantat? Toll! Ja, dann brauchst du ja wirklich keine Gebärdensprache zu lernen. Ich hab auf FB schon mal Videos mit Cochlearwerbung gesehen, wo Babys das erste Mal was hörten. Wie fanden deine Jungs das? Die Kleinen in den Videos waren total erstaunt und überwältigt von den ersten Hör- Erlebnissen, manche haben auch geweint und kriegten Angst:)z

    Das war für euch trotzdem bestimmt eine absolute Hilfe, und toll, dass deine Jungs normal sprechen gelernt haben, und dass sie auch hören können:)z:-). Ich glaube auch, dass das für die Jungs immer etwas mühsam bleibt, aber man gewöhnt sich an sowas.

    Ich bin z. B. auf einem Auge fast blind. Bei mir wurde ein leichtes Schielauge nicht erkannt. Man stellt sich drauf ein, nicht räumlich sehen zu können. Ich hab schon als Kind gemerkt, dass ich durch ein Auge sehen kann und durch das andre nur verschwommenes Zeugs für ein paar Sek., und dass das total anstrengend für mich ist. Ich kann das li. Auge nur mit dem re. zusammen dauerhaft offen halten. Nach einigen Sek. alleine offen halten schmerzt und tränt es, ich krieg Kopfschmerzen und muss es zumachen. Das Ganze wurde erst bei meiner Schuluntersuchung festgestellt. Da wars zu spät für eine Schielkorrektur. Tja, ich hab mich dran gewöhnt, und auch daran, es anderen immer mal wieder zu erklären: warum ich öfter mal im Türrahmen lande, Möbel ramme und auch viel umschmeisse oder nicht sehe, auch wenns vor mir steht (meist stehts links in meinem toten Winkel auf dem Tisch, dann seh ichs nicht, wenn ich nicht explizit danach suche8_)), oder Leute laufen in meinem toten Winkel an mir vorbei, ich seh sie nicht und werde später gefragt, warum ich sie nicht gegrüsst habe und sowas alles. Ich gehe erst über die Strasse, wenn absolut keine weiteren Autos mehr hinterher kommen bzw. wirklich Grün ist und die Autos vor dem Rot wirklich stehen. Leute sind erstaunt, warum ich keinen FS habe. Denn man sieht mir ja nichts von all dem an. Bälle oder Gegenstände werfen und fangen, Badminton spielen, über Hindernisse hüpfen, das ist alles schwierig für mich. Bis zu einem gewissen Grad ist sowas gottlob zu kompensieren, das Gehirn schafft einiges an Ersatzleistungen zur Überbrückung. Wenn man selber so eine Einschränkung hat, versteht man auch andere - wir sind nun mal nicht vollkommen.

    Ja, und wenn Gehörlose sprechen lernen sollen, müssen sie ja sehen, was man wie macht und vor allem, wie es sich anfühlen muss. Jeder Vokal, den man spricht, fühlt sich anders an, und man muss dazu ja auch entsprechend richtig atmen, die Lippen und die Zunge bewegen, einen Ton machen und dazu die Luft rauspusten. Wenn was richtig war, muss man das immer sofort loben, damit es genau so wiederholt wird:)z. Wie soll man so jemand sprechen beibringen ausser mit Vormachen und Führen auch im Mund selber!

    Und nie schimpfen und geduldig warten, bis ein richtiges Ergebnis zustandekommt und das dann total loben und belohnen...

    Ach, wie oft verflucht man die technische Entwicklung, aber in solchen Fällen ist sie ein Segen, echt. Ich selber kann mir kaum vorstellen, wie es für mich wäre, wenn mein li. Auge mitmal sehen könnte. Vermutlich würde mir sofort rack- übel%:|, weil sich meine Räumlichkeit dadurch komplett verschieben würde:-o:-o:-o!

    Mein Mann hat eine durch ein Augenleiden erblindete Chefin. Sie konnte früher mal sehen und hat sich knallhart umgestellt. Sie muss alles mit Sprachfunktion am PC machen, hat einen total lieben und völlig nixtaugen Blindenhund :_D;-) und alles muss immer haargenau am selben Ort stehen oder liegen, sonst findet sie nichts mehr. Sie rammt ständig Möbel, lässt viel fallen, findet es nicht mehr und braucht immer jemand, der sie irgendwohin führt und ihr die Wege genau zeigt, Kurven, Unebenheiten, Stufen, etc.. Wenn sie die Kaffeemaschine beschicken will, landet viel daneben, sie kanns nicht wieder aufnehmen, auch nichts abwaschen (macht meist mein Mann) Es muss in dem vollgeprummelten, verdreckten MIni- Büro aussehen wie bei Hempels unterm Sofa. Sie SIEHT es nicht und will kein anderes Büro, weil sie sich ja dann nicht mehr auskennt...

    Dagegen gehts mir ja noch o:)Goldo:) Allein jobtechnisch ists ohne FS immer schon schwer gewesen... Hab ich mich auch dran gewöhnt, was solls...8_):=o;-)

  • Anzeige

    swenny ,noch habe ich keinen Physio , muss das erstmal mit meinem Orthopaeden bereden, was er dazu sagt.":/

    Aber ich bewege immer viel, habe heute bald 2 Stunden im Garten gearbeitet und bewusst die Hand eingesetzt.


    TestARHP, das Juckpulver kenne ich noch, ein fieser Kinderstreich, wenn's einen erwischt hat.

    Vll war es der nahende Vollmond der dich hat sehr mies oder gar nicht hat schlafen lassen. Bei mir war es ähnlich die letzten Nächte.

    Zudem ist auch eine angespannte Stimmung was die Sterne betreffen.

    Ich hatte in den Morgenstunden auch dies geträumt, hatte mit Hoehenangst zu tun. Bäh fies.

    Ich habe übrigens dem Betreiber vom Sessellift eine E Mail geschrieben und ihm berichtet,das ich Probleme mit der Sicherheit hatte, und dies ein wenig in Panik ausgeartet ist.

    Er schrieb mir wie alles mit dem Buegel funktioniert, das hat mir geholfen.

    Mein Großer war schon dreieinhalb als er sein Implantat bekam, er hatte mit unendlich viel Mühe schon etwa hundert Worte gelernt, .... an seine Erstanpassung kann ich mich gar nicht mehr erinnern ?, weiß nur noch wie er stolz zu den anderen Kindern lief, auf seinen Sprachprozessor zeigte und sagte : "au Hördedät". Ich sehe ihn noch vor mir ?.

    Beim Kleinen weiß ich es noch sehr genau, der Kleine Lump reagierte nämlich überhaupt nicht auf die Töne, er war mit Spielen beschäftigt. Die Technikerin machte immer lauter, irgendwann fragte ich, ob das Implantat schon kaputt sein könnte..... getestet, schien alles ok. Dann sagte sie, jetzt machen wir es so laut, dass es ihm unangenehm sein müsste..... daraufhin verzog er jedesmal wenn ein Ton gespielt wurde, weinerlich das Gesichtchen, hörte aber nicht auf zu spielen?. Jedenfalls wussten wir dann, dass etwas ankommt.

    Ja, die Menschen, ob bei Kindern, Babys oder Erwachsenen die ihre Erstanpassung bekommen reagieren sehr emotional. Mich bewegt es auch sehr wenn ich die Filme sehe, könnte jedesmal mit weinen.....

    Genau, die Gebärdensprache habe ich gar nicht gelernt, manchmal dafür Kritik bekommen.....das juckt mich aber gar nicht. Meine Mission ist erfüllt, meine Söhne können sich aussuchen in welcher Welt sie leben möchten. Zuerst Gebärdensprache und dann Lautsprache oder gar beides zusammen zu lernen ist für Kinder sehr schwierig. Der starke Sinn überlagert immer den schwachen. Mein Großer hat die Gebärdensprache in der Schule gelernt, hatte auch Phasen in denen er sich sehr viel mit richtig Gehörlosen und hauptsächlich Gebärdenden zusammengetan hat. Da merkte ich auch wie er anfing, undeutlicher und grammatikalisch schlampiger zu sprechen.....Da musste immer wieder ein Machtwort her, die Phase ging rum und er sprach wieder deutlich. Bis heute aber muss ich ihn manchmal verbessern und auf eine deutliche Aussprache hinweisen, er nimmt das aber gerne an. Im Beruf ist er rein lautsprachlich unterwegs......zu wenige können gebärden.


    Dieses Hagebuttenpulver ist aus der Frucht, nicht nur die Kerne werden verwandt. Ich weiß nicht ob sie nicht sogar weggelassen werden. Es hat also nichts mit dem Juckpulver aus der Kindheit zu tun. Mein Vater nimmt das auch, er hat sehr starke Arthrose und kann wegen des Herzens nicht operiert werden....

    Wenn sich jemand dafür interessiert: googelt mal diese Gewürzmischung von Dr. Feil, ihm hilft die sehr! Ich nehme sie auch hin und wieder vorbeugend.

    Testi, Globuli gegen Putzattacken????

    Gibt es auch welche, die Putzattacken auslösen? Das wäre eher für mich geeignet ???

  • Anzeige

    Illy

    Bei Vollmond schlafe ich immer schlecht, wenn er nicht hinter den Wolken versteckt ist. Diese Nacht war es durchwachsen, mal schien er, mal nicht... Ich hab so gegen 1h30 meine Zelte abgebrochen, 2 statt einer GABA genommen und dann ganz ok geschlafen. War schon besser als die letzten Tage.

    Dazu kommt, dass ich, wenn arbeitslos, erst dann zur Ruhe komme, wenn wir die Stadt verlassen haben, sich die Landschaft schon ändert und ich meine ersten 3 Tage im Urlaub hinter habe. Schon auf der Reise wirds besser. Denn da bin ich wirklich WEG vom AA. Die können mir ja definitiv bis zum letzten Tag noch bekloppte Jobs zujubeln und statt zu packen, muss ich dann evtl noch Bewerbungen schreiben:-p. Also will ich schon Donnerstag weitgehend alles fertig haben, für diesen Fall.

    Mein Horoskop lese ich auch immer;-), und eigentlich finde ich nur die Sachen stimmig, die sich auf die allgemeine Befindlichkeit beziehen (meist Mondtendenzen). Konkrete Ereignisse anzukündigen ist schwierig. Wenn man merkt, es ist irgendwo dicke Luft, kann man sich zurückhalten und versuchen, sich der Sit. zu entziehen bzw. nicht noch Öl ins Feuer zu kippen. Und ansonsten muss man eh immer selber abchecken, welche Schwachpunkte die eigene persönliche Lage anderen bietet, um reinzupieken. Das mach ich eh ständig.

    Wirklich gut sind die Horoskope nie, irgendwelche negativen Tendenzen sind immer.

    Träume bei Vollmond sind entweder Stressteile, sind Verarbeitungsvorgänge oder haben eine Botschaft an einen, die man beachten kann. Sie entstehen im Zusammenhang mit körperlichen Abläufen, die jede Nacht stattfinden und der Regeneration des Körpers und der Gehirnfunktion dienen. Meist kann man es unter "Verarbeitung von erlebten Inhalten" oder "Assoziationen, die durch Körperempfindungen ausgelöst wurden" einordnen.

    Auf jeden Fall kann man die Träume immer überprüfen, ob es einen realen Bezug gibt oder ob ob es einfach nächtliche Gedanken waren. Besonders da kann man drüber nachdenken, ob es realistische Sachen waren, die man im Wachzustand evtl übersehen hat. Auf jeden Fall war es gut, dass du angesichts deiner realen Höhenangst, den Betreiber des Sessel- Liftes angeschrieben hast. Seine Informationen waren bestimmt gut, um deine Ängste wieder ein bisschen auf den Teppich runter zu bringen:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Manon

    Globuli zum Auslösen von Putzattacken? Hm, man muss halt rauskriegen, warum jemand nicht gern putzt und was das Putzen körperlich und seelisch auslöst. Wenn man durch Überlegung nicht darauf kommt, hilft evtl erstmal Sulfur = Schwefel, das soll unklare Symptome und Beschwerden klären, um dann gezielt etwas dagegen zu verabreichen. Um das Putzen gehts dabei vermutlich gar nicht, sondern um andere Sachen, die die Abneigung gegen das Putzen auslösen.

    Allein, was ist Hygiene? Muss es desinfiziert sein oder einfach nur sauber. Ich kenne keinen, der so verwahrlost ist, dass er einen benutzten 10 Tage nicht abgewaschenen Teller noch mal nimmt, oder nach einem halben Jahr endlich mal die Bettwäsche wechselt.

    Wenns soweit kommt, gehn die meisten wohl eher neues Geschirr und neue Bettwäsche kaufen]:D oder packen die Teller dreckig in eine Kiste und fahren diese zu Eltern und Bekannten, die eine heile Spülmaschine haben8_). Alles schon dagewesen;-D;-D

    Dass dein Junge, als er vor allem mit Gebärdensprache sprechenden Leuten zusammen war und dabei das deutliche Sprechen vernachlässigte, kann ich gut nachvollziehen.

    Ich habe mal ein kleines Mädchen an Pflegeeltern vermittelt. Die 5jährige Kleine machte komische kehlige Geräusche und schien nicht zu gehorchen. Die Eltern kamen mit dem Kind nicht mehr klar. Im JA hielt man die Kleine für behindert. Ich sollte vertretungsweise einen Arzttermin mit ihr übernehmen. Schon nach ein paar Minuten stellte ich fest, dass das Mädel auf Zeichen sofort fast wie auf Sprache reagierte und total wach beobachtete, was ich machte. Ich kannte ja ein paar Wortzeichen (komm mal her! bleib stehen! geh da lang!) und das klappte mit dem Kind sofort, die Kleine hat gestrahlt und wollte gar nicht mehr von meinem Schoss runter. Ich hab sie dann zu einem Gehörlosenverein gebracht, wo eine Hörbehinderung festgestellt wurde. Und eine Überweisung zu einem HNOdoc gabs auch. Er erkannte eine lange verschleppte Mittelohrentzündung. Die Kleine war 5. 1- 2 Jahre oder auch länger! hat sie kaum was gehört und nur rumgegurgelt, und hatte schon eine eigene Zeichensprache entwickelt.

    Wir haben das Kind in Obhut genommen, und in der Jugendhilfsstelle hat die Kleine erstmals wieder frisches Obst etc gekriegt. Allein dadurch ging die Mittelohrentzündung zurück:)z, ABs brauchte man gar nicht! Ab da musste sie sich aufs Hören wieder umgewöhnen und wir haben ein Erzieher - Ehepaar mit Behindertenerfahrung als dauerhafte Pflegeeltern gefunden. Da hatte die Kleine es super gut. Ein paar Monate später hab ich einen Hausbesuch gemacht, um zu gucken, wie es lief. Mir wurde berichtet, dass die Kleine zwar schon gut sprach, aber wenns hektisch wurde, wieder in ihre Zeichensprache zurück verfiel und dann auch mal so tat, als ob sie nichts hörte. Vor allem, wenn sie auf irgendwas keine Lust hatte:=o;-D;-D;-D. Ansonsten war das Kind hellwach, zufrieden und null geistig behindert.

    An mir selber hab ich auch schon Ähnliches festgestellt. Ich höre besser als andere, ich kenne fast jedes Geräusch in meiner Whg und komme auch im Dunkeln klar, ohne zu sehen. Manchmal fühle ich eine Tür schon, bevor ich dran stosse, da scheint sich Wärme zu stauen. Die Sinne verändern sich, wenn etwas ausfällt, so viel ist jedenfalls klar.

    Ich bin auf meinem einen Auge inzwischen ätzend weitsichtig geworden, meine Nahsicht hat echt nachgelassen und ich ertappte mich öfter mal dabei dabei, eher nach Sachen zu tasten als schon wieder irgendeine dämliche Brille zu finden und aufzusetzen. Ich glaube, man macht immer das, was einen am wenigsten Mühe bereitet. Wenn Sehen und Gucken mir zu anstrengend ist, taste ich eben was wo ist, ohne zu versuchen, etwas genauer zu erkennen.

    Danke Manon für deinen Tipp Dr. Feil@:)

    Du hast es sehr gut mit deinen Jungen gemeistert, ob man dann die Gebärdensprache erlernt oder nicht, ist eh Ansichtssache.

    Die kleinen Racker lassen sich viele ungute Dinge einfallen, um mancher Situation auszuweichen und beachten es oder ignorieren es;-)


    Wenn man merkt, es ist irgendwo dicke Luft, kann man sich zurückhalten und versuchen, sich der Sit. zu entziehen bzw. nicht noch Öl ins Feuer zu kippen. Und ansonsten muss man eh immer selber abchecken, welche Schwachpunkte die eigene persönliche Lage anderen bietet, um reinzupieken. Das mach ich eh ständig.


    TestARHP, dem gehe ich mittlerweile auch aus dem Weg, denn wenn schon dicke Luft herrscht, oder ich merke Jemand ist angespannt ect, dann ziehe ich mich ein wenig zurück.

    Die eigenen Schwachpunkte sind auch ein Ding, was man schon mal gerne ausblendet oder dies möchte.


    Auf Träume achte ich auch, manchmal weiß ich sie dann nicht mehr.

    Was mir auffällt bei mir, wenn ich über ein Problem oder Gefühlssache nachdachte am Tag, dann kam beim oder kurz vorm Einschlafen fast die Lösung, dann werde ich aber wieder wach und weg ist alles]:D


    Heute Nacht das hat bestimmt mit dem blöden Sessellift zu tun, mein Mann hat mich auch noch geärgert samt der Familie, von wegen Klar kannst du den aufmachen zwischendurchX-\:-X>:(

  • Anzeige