• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    @ sweeny und micha

    Ja mit 43 hatt ich nach und nach solche Probs mit dem Zyklus, dass ich deswegen erstmals zur FÄ bin, die mir dazu sagte, ja bei Ihnen gehen jetzt langsam die WJ los, und das kann sich noch eine ganze Weile weiter so hinziehen ]:D ! wah, damit hat sie verdammt recht gehabt :-p


    Vorher hatt ich ja im Wartezi. dieses Plakat gesehen und mich über diesen vermaledeiten Jugendwahn geärgert. Als die FÄ mir dann auch noch das mit den beginnenden WJ und dann auch noch diese Sache mit der Beckenbodengymnastik gegen Inkontinenz sagte, kriegte das mit dem Plakat für mich eine ganz neue Brisanz :=o . Ich dachte: ha, jetzt gehts los, übermorgen bin ich alt und klapprig, und hab ne Windel an :-o ... ":/ %-| na so schnell gehts ja nun auch nicht, rief ich mich dann zur Ordnung.


    Das hat aber eine Weile gedauert, bis ich innerlich wieder "auf Linie" war, und in der Zeit sah ich dann überall diese ]:D super toffen ]:D älteren Leute auf Werbebildern für alle mögliche Zielgruppen ab sagen wir mal Ende 50 Mitte 70 oder so.


    Ich bedokterte meine Beschwerden mit pflanzlichen Sachen und dann gings mir irgendwann besser, da hab ich diese Sache zunächst wieder vergessen. Aber ich hab sehr viel über den Verlauf und die Beschwerden in den WJ und bei beginnenden WJ gegoogelt, um darauf vorbereitet zu sein, was als nächstes läuft. In dieser Zeit bin ich auch auf med1 gestossen :)- :)^ :)^ :)z


    Damals hab ich auch schon angefangen gehabt, meine Klamotten selber zu basteln, weil ich auch da schon mal eine ziemlich dicke Phase hatte. Tja, mir wurde klar, ich bin nun echt keine Enddreissigerin mehr, sondern geh auf Mitte 40 zu, und muss sagen, ich habs gehasst %-| :-p :(v .


    Lieber hätt ich schon damals allen erzählt, dass ich 50 bin ;-D ;-D ;-D weil das für mich irgendwie eiserne Tatsachen schafft!


    Ausserdem hab ich total gehofft, bestimmt schon bald keine Menses mehr zu kriegen, was sich leider! erst jetzt ergibt. Gut 10 Jahre lang war jede Mensesrunde meine garantiert letzte Runde damit %-| ;-D ]:D


    Vom Jugendwahn hab ich mich dann nach und nach verabschiedet und immer wieder festgestellt, wie sehr mich das erleichtert hat.


    Klar ich färb meine Haare seit ich 17 bin und find es manchmal lästig, aber ich mach weiter damit, weil ich mir mir mein Gesicht, eingerahmt von meiner strassenköterblonden Haarfarbe nicht mehr vorstellen kann. Und mit weissen Haaren kann ichs mir auch nicht vorstellen ;-D .


    Ach, im Grossen und Ganzen bin ich total zufrieden. Ok ich bin derzeit wirklich etwas zu dick und müsste abnehmen, aber das mach ich später. Mein Freund freut sich, wenn ich gut bei Appetit bin. Er kriegt auch immer mehr weisse Haare und naklaaar... er wird, wenn er richtig weiss wird, ebenfalls unverschämt gut aussehen ;-D ;-D x:) x:) Das glaubt er jetzt noch nicht so ganz, aber es wird. Er ist jetzt 53.


    Also das Fallenlassen des Jugendwahns ist mir im Ganzen echt leicht gefallen und heute tuts mir immer leid, wenn ich sehe, wie sich junge Frauen mit der Hungerei abquälen und sich in die unglaublichsten Schuhe und Klamotten zwängen, weil sie glauben, dass muss so sein, wenn sie noch einen tollen Kerl abkriegen wollen :-o .


    *:) *:)

    Zitat

    Ich bin doch manchmal sehr verwundert das die WJ immer noch so ein Tabu Thema ist.

    Find ich auch %-|


    Ich hatte mal mit nem altem Bekannten ne "heiße" Diskussion, da ging's zuerst noch nicht um die WJ, hat sich dann irgendwie ergeben.


    Er war total überrascht, wie locker ich damit um geh. Ich fand's nur normal, gehört's doch zum Leben dazu, als Frau ;-)


    Ich hab zum Glück keine großartigen Probleme mit den WJ und leb mein Leben wie sonst auch.

    Zitat

    Klar ich färb meine Haare seit ich 17 bin und find es manchmal lästig, aber ich mach weiter damit, weil ich mir mir mein Gesicht, eingerahmt von meiner strassenköterblonden Haarfarbe nicht mehr vorstellen kann. Und mit weissen Haaren kann ichs mir auch nicht vorstellen ;-D .

    Das mach ich auch, hab mit Mitte 30 damit angefangen.

    Zitat

    Lieber hätt ich schon damals allen erzählt, dass ich 50 bin ;-D ;-D ;-D weil das für mich irgendwie eiserne Tatsachen schafft!

    Ich hab mich tierisch auf meinen 50 zigsten gefreut, wie ein kl. Kind auf Weihnachten ;-D


    warum, kann ich nicht mal sagen, aber je näher der Tag rückte, umso mehr fieberte ich diesem entgegen.

    Zitat

    Vom Jugendwahn hab ich mich dann nach und nach verabschiedet und immer wieder festgestellt, wie sehr mich das erleichtert hat.

    Brauchte ich gar nicht, ich bin eher ein sportl. Typ, hab mich noch nie geschminkt und was die Klamotten anbelangt, bin ich noch nie nachdem gegangen, was grad in ist.

    Zitat

    ich hab sehr viel über den Verlauf und die Beschwerden in den WJ und bei beginnenden WJ gegoogelt, um darauf vorbereitet zu sein, was als nächstes läuft. In dieser Zeit bin ich auch auf med1 gestossen :)- :)^ :)^ :)z

    gegoogelt hab ich auch :)z und bin Schluss endlich hier gelandet

    Zitat

    Damals hab ich auch schon angefangen gehabt, meine Klamotten selber zu basteln

    das hab ich in der Schulzeit mal gemacht, weil ich nicht so rumlaufen wollte wie alle und weil ich eh anders war wie andere, was den Musikgeschmack anging war ich der totale Exot ;-D


    könnt ihr euch an die Schulterpolster erinnern ? ich hab die Teile gehasst, aber die waren ja so was von in

    Zitat

    Also das Fallenlassen des Jugendwahns ist mir im Ganzen echt leicht gefallen und heute tuts mir immer leid, wenn ich sehe, wie sich junge Frauen mit der Hungerei abquälen und sich in die unglaublichsten Schuhe und Klamotten zwängen, weil sie glauben, dass muss so sein, wenn sie noch einen tollen Kerl abkriegen wollen :-o .

    ewig jung will ich nicht bleiben :|N natürlich gealterte Menschen haben ihren ganz besonderen Reiz und die Logik eines laufenden Kleiderständers auf Schuhen, wo man schon von ansehen Schmerzen bekommt hat sich mir immer noch nicht erschlossen, aber eins weis ich mit Sicherheit meine Kurven gehören zu mir und wem es nicht passt braucht a) nicht hingucken und b) kann gleich wieder abtreten

    Zitat

    Klar ich färb meine Haare seit ich 17 bin

    Haare färb ich mir nur ab und an mal, wenn mir danach ist und wenn ich Glück hab brauch ich mir vor meinem 70. keine Gedanken über's färben machen.

  • Anzeige

    Ich fand den 40. mega, darauf hab ich mich gefreut und eine große Fete geschmissen 8-) Was an 40 toll war weis ich gar nicht so genau. ":/ Wie's mit 50 wird davon habe ich noch keine Ahnung, bis dahin isses ja noch lange hin :=o

    Zitat

    mir vor meinem 70. keine Gedanken über's färben machen.

    Ist ja auch gut. In dem Punkt habe ich schlechte Gene, dafür aber was Falten anbelangt. Meine Oma hatte mit 86 kaum eine und ich komme da schon sehr nach ihr ;-D


    So bis 36 wurde ich immer auf 25,26 geschätzt, das ist jetzt auch vorbei. Heute bin ich froh um jedes Jährchen das mir geschenkt wird. Find ich aber gar nicht schlimm, ab 40 wird der Schwabe ja bekanntlich gescheit, da darf ich auch entsprechend würdevoll aussehen ;-)

    Zitat

    das die WJ immer noch so ein Tabu Thema ist.

    Ja, bis zu meinem erwähnten FÄbesuch, war mir das ein irgendwie schwammiger Begriff, WJ... :=o ":/ lange Zeit dachte ich ganz simpel, es muss eine bestimmte Altersphase jenseits der 40 sein, die rein gesellschaftlich so genannt wird.


    Es redet ja niemand drüber!


    Die meisten guggen mich besorgt und irritiert an, wenn ich mitmal tierisch schwitze. Ich werd IMMER gefragt, ob mir nicht wohl sei, ob ich Fieber hätte, und wenn ich dann sage: Nur ne Wallung, ich bin in den WJ! dann guggen sie ganz verschnupft. Als ob ich meine Tage hätte. Das Gegenteil ist der Fall, aber oje ;-) Unsere Sekretärin hat sich einen chinesischen Fächer gekauft, der liegt bei ihr auf dem Schreibtisch und wenn sie ne Wallung hat, benutzt sie den zur Kühlung. Ist ne super Idee, ich hab inzwischen schon 2 davon ;-D


    *:) *:)

    @ sweeny

    Ach, der 40. ... naja,der war für mich irgendwie schwierig. Ich hatt gerade das Ärgste einer depressiven Phase überstanden und hatte grimmig den Entschluss gefasst: ab 40 MUSS alles besser werden!


    Dem 40. hab ich eher dumpf entgegen gebangt :-/ . Warum, kann ich nicht sagen. Es war eine Steigerung des 30., den hatt ich eh schon aus dem Kalender gestrichen. Tja, und genau darum bin ich mit meinem Mann an meinem 40. in Urlaub gefahren. Nach Lanzarote, das wollte ich so gern mal sehen. Konnt ich mir eigentlich nicht leisten, aber ich habs krachen lassen. Und was war? Ich hab die Riesengrippe meines Lebens gehabt. Vergrippt am 40. mit meinem Süssen im Strandlokal auf Lanzarote an einer unglaublichen Bucht, 39° Fieber {:( %:| :[] aber ich wollte es mir nicht entgehen lassen, diesen tatsächlich schwarzen Strand zu sehen und mit meinem Süssen zusammen dort nach kleinen Olivinen zu gucken. Hab sogar ein paar gefunden und die hab ich immer noch. Es war wunderbar, soweit ich mich erinnern kann %:| ;-D ! Ich knallte ich mit Antibiotika und Schmerztabletten gegen diese tierischen Kopfschmerzen zu, haute mir literweise Mineralwasser und Kaffee rein und bestaunte diese abgespacete Vulkanlandschaft im Gegensatz zur Meeresbrandung am schwarzen Strand. Wenn man sowas in einem solchen Zustand sieht, isses wie ein Trip!


    Und gerade weil ich irgendwie immer noch mies drauf war UND dann auch noch krank, hab ich mitmal gemerkt, dass ich am Leben bin, mich auf dieser unglaublichen Insel befinde und dass das alles irgendwie total irre ist. Da hat sichs gelohnt, 40 zu werden, das hätte ich vorher nie für möglich gehalten.


    Mitmal war mir das Geld scheissegal, ich stand auf Lanzarote,die Sonne hat auf mich runtergebrezelt und hab mich unglaublich frei gefühlt! Da waren der Frust und die Grippe vergessen. Wooow :)- %:| ;-D . Ich hab meinen Entschluss noch mal wiederholt, dass ab jetzt alles besser werden musste, und das wurde es dann auch. Lanzarote muss ein magischer Ort sein :)-


    *:) *:)

  • Anzeige

    TestARHP *:)


    Befächern muss ich mich nicht. Ich habe davor immer furchtbar gefroren. Letztes Jahr, wir hatten 26 Grad, saß ich mit Thermounterwäsche, Skihose, Winterstiefel, und Schal mit meinem Mann am Lagerfeuer. Er im T-Shirt, Shorts und barfuß. Er kennt das ja, ein grinsen konnte er sich trotzdem nicht verkneifen. Nach ca. 2 Stunden in denen ich dann fast erfroren bin geht's dann ganz schnell. Ich habe dann nur noch gerufen - alle aus dem Wohnzimmer. Auf dem Weg vom Garten dahin hab ich mir die Klamotten vom Leib gerissen und bin dann nackt auf's Sofa gelegen. Um meinen Söhnen die Peinlichkeit der nackten Mutter zu ersparen kündige ich mein Auftauchen an ;-) Auf dem Sofa geht's dann ganz gut, ich verliere da keinen einzigen Tropfen , steh aber von Kopf bis Fuß in Flammen. Dabei bin ich nicht mal rot im Gesicht,was mich etwas verwundert, immerhin verbrenne ich gerade innerlich. {:( Aber auch da ist es wie bei den meisten Beschwerden bei mir, die hatte ich auch nur ca. 2 Wochen und dann ganz lange gar nicht mehr. Toi toi toi, ich klopfe mal auf Holz und hoffe das bleibt auch so.


    Lanzarote ist wirklich dein magischer Ort :)_ Ich glaube das nicht's im Leben ohne Grund passiert. Du hast dir die Reise mühsam zusammen gespart und warst dann auch noch richtig krank. Schön das du daraus so viel Positives mitnehmen und umsetzten konntest. :)z :)^


    Dein Mann ist da an deiner Seite gewesen und ist es auch jetzt noch. Er liebt dich genau so wie du bist, dazu gehören deine Stärken und Schwächen.


    Wir alle haben ja schon einiges im Leben "durch " und genau das hat uns zu dem gemacht was wir heute sind.

  • Anzeige

    Hi all,


    ich bin grad ein wenig im Stress, deshalb melde ich mich nur kurz.


    Meine Mens hat mich seit 2 Tagen wieder im Griff :°( - nach dem schwachen Beginn sind sie wieder arg stark geworden jetzt - meine Gedanken spielen wieder verrückt, ich sehe mich schon wieder im Krankenhaus zur Verödung >:(


    Ich nehme seit gestern wieder die Styptysat mal sehen ob die wieder helfen können.......ich hasse es einfach..........wieso sind die sooooo stark - dann wieder einen Monat gar nicht und jetzt wieder so stark......ich könnte ausrasten....


    Sind auch wieder seit langem dickere Stücke bei - grrrrr - na mal bis Mittwoch abwarten was sich tut, dann sind sie ne Woche stark und dann muss ich gucken was ich mache - aber mal abwarten , vielleicht geht ja alles gut.....


    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende....ich hoffe ich hab nächste Woche ein wenig mehr Zeit zum schreiben....

    Zitat

    Wir alle haben ja schon einiges im Leben "durch " und genau das hat uns zu dem gemacht was wir heute sind.

    :)z


    Ich hatte mal vor vielen Jahren (ca. 15 Jahre her) ne ganz schlimme Phase.


    Ich hatte Panikattacken und tierische Ängste.


    Ich war damals alleinerziehend und mein Sohnemann grad mal 8 Jahre alt.


    Der Gedanke, daß ich mal tot umfall und er zu seinem Vater muß (das Verhältnis Vater-Sohn war nicht grad gut) machte mir total zu schaffn.


    Diese Phase ging bestimmt ein halbes Jahr.


    Kam aus eigener Kraft da wieder raus, aber damals hab ich mir geschworn, mein Leben von nun an lockerer zu sehn.


    Ich laß mich nicht mehr stressen, reg mich nicht mehr wegen Kleinigkeiten auf, bzw. ich reg mich gar nicht mehr auf und ich leb von heut auf morgen.


    Mein Leben ist um einiges ruhiger geworden und ich find's okay.


    Vielleicht seh ich ja auch deshalb die WJ soooo locker ;-)

  • Anzeige

    @ Gajoko

    Oh man, das klingt aber fies, geht es wieder los :-o :-o :°_ :°_


    und wenn du schon mal eine Verödung hattest, ist es um so erstaunlicher, dass es schon wieder SO abgeht ":/


    Hoffentlich hört das wieder auf und die Styptosat helfen, ich halte die Daumen und schick dir ein Büddel :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    *:) *:)

    @ whoopi und sweeny

    Meine Angstattacken- und Depriphase war Ende der 90er, das ist auch ca 15 Jahre her. Ich hab sofort eine Therapie gemacht, damit sich das bloss ja nicht einschleifen sollte.


    War sehr hilfreich, ich profitiere immer noch davon!


    Tjaja, was einen nicht umbringt, macht einen härter.


    Auf Lanzarote war ich geradeso aus dem Gröbsten und musste mich wahnsinnig anstrengen, um mich auf das Richtige zu konzentrieren, anstatt über diese Grippe zu heulen o:) .


    Lanzarote ist eine sehr energiegeladene Insel, es ist wirklich abgefahren da, wenn man mal in die Landschaft fährt und ein bisschen vom Touristenrummel weg kommt. Mein Mann und ich werden da sicherlich irgendwann noch mal hinfliegen.


    Er würde sofort die Koffer packen ;-D x:)


    *:) *:)

    @ sweeny

    Solche Übergänge zwischen Frieren und mitmal dolle Schwitzen kenn ich auch. Weil die Wallungen zu jeder Zeit kommen und gehen, ob frau grad friert oder nicht. Ich friere allerdings eher NACH einer Wallung, weils mir dann kalt vorkommt. Egal ob es kalt ist oder nicht. Ich hatt im Sommer, als es so tierisch heiss war, auch Wallungen und danach musste ich mir tatsächlich was überziehen, und das alles bei 36° %-| %:| ;-D Schon skurril.


    Im Allgemeinen wird mir jetzt überhaupt schneller kalt. Ich pack mich merklich dicker ein, um es angenehm zu finden. Wehe dann gibts ne Wallung, dann muss ich ruckzuck eine Lage Klamotten abwerfen;-D Heizen tu ich aber noch nicht, das wär mir zu warm. Auch wieder seltsam- dann zieh ich lieber noch mehr Zeug über.


    Nachts hab ich auch schon mal ne kleine Wallung, und nähe mir gerade aus lauter bunten Stoffresten ein paar neue Bigshirts zum Schwitzen, damit ich mehr zum Wechseln habe.


    *:) *:)

  • Anzeige