• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 14 Antworten

    Monika, sicher ist es nicht schön, das der Lebenspartner der Angestellten früh gestorben ist, aber es geht um dich, das deine Mutter nicht mehr da ist, und du stehst da im Mittelpunkt.

    Drücke dich mal mit einem Büendel, Mut, Tapferkeit und Hoffnung.

    Git, das du wieder walken warst, das entspannt und bringt dich ein wenig auf positive Gedanken.

    Vll würde dir das EasyRelax auch helfen.

    Mein Mann hat morgen sein Probe arbeiten und ist sehr angespannt, vor allem wenn es ihm gefällt,wie es der jetzigen Firma mitteilen soll?

    Es hatte vorhin dazu eine panikattacke ,die aber durch EasyRelax schnell vorüber war.


    Ich bin da der Typ Mensch, , der sagt Nach mir die Sinflut, von wegen Mir nicht's, Dir nichts, vor allem, wenn ich in der Firma schlecht behandelt werde. Geht eine Tür zu,öffnet sich eine andere.


    Ich war leicht wandern, der Wald ,die Natur und die Aussicht auf die Berge ist imposant.

    Am aber bin ich dann für 20 Minuten Intervall gefahren mit dem Ergometer.

    Mein Mann und ich haben den etnologischen Gentest bestellt und sind sowas von gespannt, in ein paar Tagen kriegen wir unsere Test- Sets ;-D;-D;-D;-D;-D;-D:)=:)=:)=:)z

    Test ARHP

    Ich habe einen Stammbaum angefertigt, den mein Halbbruder weiter geführt hat, die Daten der Verwandschaft gehen derzeit bis in 16. Jahrhundert zurück, was ich enorm spannend finde.

    Daher weiß ich das ich Verwandte in Schlesien, Niederlande und Indonesien wie auch Italien habe bzw auch hatte.


    Was den DNA Test betrifft, möchte das unsere Schwester angehen.

    Sie hat ihn schon angefordert, aber noch weiß unser Halbbruder (HB)

    nichts von alleder, da ich 100% sicher sein möchte, das es auch stimmt mit dem Vater . Der Bruder unserer verstorbenen Mutter steht und zur Seite auch wegen dem DNA Test,den er sich anfordern würde.

    Finde ich toll, da er mir vor da 15 unter erzählte, das Großvater unsere Mutter schon mit 16 das erstemal geschwängert haben soll.

    Wo das Kind ist, weiß niemand, da Onkel, und seine Frau dies nur wissen, denn der andere Onkel der auf dem Sterbebett geplaudert hatte, ist nicht mehr.


    Es wird dann, wenn es so sein sollte kein Stein auf dem anderen bleiben, davon gehen meine Schwestern und ich aus.

    TestARHP *:)


    Oha, da bin ich aber jetzt gespannt was der Test für ein Ergebnis bringt.

    Biiiittte halte uns da auf dem Laufenden. @:):)_

    Illy

    Dieser Gentest für eure Familie wird einige und vllt auch krasse Tatsachen zu Tage bringen, aber dann habt ihr Klarheit. Wenn dich das dann jedoch belastet oder alte Sachen wieder aufwühlt, solltest du dich professionell begleiten lassen, gell:)_:)_:)_:)_

    derweile bin ich selbst gespannt, was mit unserem Testprojekt jetzt wird - die Seite heisst

    My Heritage. Es deutet etwa Mein Erbe, im Sinne von "Meine Abstammung" .

    Meine Familie ist ziemlich umtriebig gewesen, beiderseits - da kann ein ziemlicher Mix herauskommen, und vielleicht auch Überraschendes, weil in meiner Familie viel verschwiegen oder auch vertuscht wurde. Ich bin es leid, darüber immer nur herumzuspekulieren und möchte endlich konkrete Infos haben. Denn von denen, die das noch wissen können, gibt es nur noch einen Onkel und der erzählt zum Teil seltsam wirres Zeug. Ich weiss noch nicht, ob ich meine Geschwister damit überrasche. Meine Nichte könnte es interessant finden. Sie hat den Link schon länger. Ich weiss nicht, ob sie den Test gemacht hat.

    So, später mehr- mein Mann wartet wieder vorm TV!:)_:)_:)_:)_

    Guten Morgen!


    sweeny 72


    Die weiß ja schon seit vielen Monaten, dass sie demnächst „ausgesteuert“ wird. Und kommt mit ihren 2 Jobs momentan zwar etwas in Schweiß, aber sie kommt klar.

    Es ist mehr eine gluckige Geschichte von mir, eine innere Diskussion, ob wir ihr nicht noch länger etwas zahlen sollten.

    Aber das ist kompletter Blödsinn.

    Ich bin immer nur dankbar von anderen Eltern zu hören, wie sie es geregelt haben.


    @ test Arhp


    Na Du willst es jetzt ganz genau wissen…?… das bleibt ja spannend!

    isa

    Tja, irgendwann müssen Kinder auch mal auf eigenen Füssen stehen! Ich habzwar selbst keine Kinder, aber zwei Freundinnen - die eine ist ziemlich straight und hat eine tochter und einen Sohn, beide so Mitte/Ende 20. Sohnematz hat sich ziemlich schnell abgenabelt und verdient ganz gut, aber die Tochter ist das Sorgenkind, wechselt ständig die Studienfächer und die Wg's. Dann jobbt sie hier und da, und versucht, noch ein bisschen Geld zu kriegen. Meine Freundin sagt, sie versteht diese Wechselei nicht, weil sie die dafür angegebenen Gründe inakzeptabel findet. Die Profen nicht nett, in der WG gibts dauernd Clash, angebl. wird sie überall gemobbt etc. . Sie rückt keinen Ct. raus und sagt, das Mädel muss klarkommen, so ists nun mal auf der freien Wildbahn. Finde ich eigentlich auch, hab meine Mutter nie um Geld gebeten und hab mich durchgeschlagen, ohne über meine aktuellen Probs damals zu reden. Ich bin viel umgezogen, insgesamt 14mal, aber immer auf eigene Kappe.

    Heutzutage scheint das bei vielen anders zu laufen (wow, ich rede wie meine eigene Oma8_):=o)E

    Eine andere Freundin ( auch Sozialarbeiterin und aus dem Burnout- Club;-)) hat auch eine Tochter von Mitte/Ende 20. Das Mädel hatte nach einigen Städtewechseln wg. Wechsel des Studienganges eine lange psychisch SEHR instabile Phase, in der sie nicht studieren konnte, z. Teil in der Klinik war und wieder bei Muttern wohnte. Diese war nicht begeistert, aber hat naklar das Mädel aufgenommen und nach und nach gings wieder. Jetzt wohnt das Mädel in einer netten 2 Mädels- WG und studiert weiter. Das wird von den Eltern privat gezahlt, und die Auszeit war naklar für meine Freundin nicht so toll, wegen des Unterhaltes.

    Beim Sohn meiner dritten Bekannten ist alles richtig vorbildlich gelaufen, er ist ohne Zick und Zack durch die Schulzeit gekommen und hat dann Sozialarbeit studiert, wohnt schon lange mit seiner Freundin zusammen, beide arbeiten. Meine Freundin ist alleinerziehend hat ihm klar gesagt: Bei uns ist nicht viel Geld da, wenn du was extra willst, musst du jobben. Hat er auch gemacht. Vermutlich unterstützt er sie inzwischen, sie geht auf die Rente zu - auch Sozialarbeiterin. Und naklar im Club, sie hatte auch einen Riesenburnout.

    Also es scheint die unterschiedlichsten "Modelle" zu geben, wie Eltern es mit der Finanzierung der Sprösslinge so halten.

    Wenn du merkst, das Beglucken ist dein eigener Film, dann guck ihn dir einfach mal an und hinterfrage den Film: Woher meinst du zu wissen und WER sagt, dass du deine Tochter weiter unterstützen sollst, und ist die Aussage qualifiziert? Was passiert denn, wenn du es nicht tust? Besteht eine Notwendigkeit dazu? Bist du eine egoistische Rabenmutter, wenn du keine Unterstützung mehr anbietest? usw., usw. Dann kriegst du sicher raus, was dabei wirklich in dir abläuft, und kannst besser entscheiden, was du tun willst.

    Und mein Gentest? Ich wills jetzt echt wissen, mir reicht es, darüber herumraten zu müssen. Meine Familie hat darüber zu lange mit bedeutungsvollem Grusel- Blick vielsagend und wissend geschwiegen, und ich konnte es aus keinem herausquetschen. Eigentlich bin ich gegen Genversuche, aber in diesem Fall springe ich mal über meinen Schatten;-)

    Ich bin so gespannt, und sitze schon auf heissen Kohlen;-D;-D;-D;-D;-D

    @Sweeny

    Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden:)z:)^

    Mein Mann hat für sich auch ein Testset bestellt und hibbelt genau so;-D! Sein Vater hat auch total komisches und widersprüchliches Zeug über seine Abstammung erzählt, das können wir für uns nicht so stehen lassen.

    Wir stammen beide von sehr umtriebigen Generationen ab, und sind gespannt auf das Ergebnis:)z:)=:)-

    @ test Arhp


    Du solltest wirklich Bücher schreiben, Du kannst erzählen… Bombastisch!


    Ich quäle mich hier bisschen rum mit der Aussicht auf die „auf eigenen Füße Steherei“ meiner Tochter, da sie eine üble Geschichte hinter sich hat, Langzeittherapie und den ein oder anderen Austitsch die letzten Jahre.

    Sie hatte sich, wohl so mit 14, 15 auf einen Typen eingelassen, den ich ihr verboten hatte.

    Das war das erste und letzte mal in ihrem Leben, dass ich ein solches Verbot ausgesprochen hatte. Also hat sie es über Jahre (sic!) fertig gebracht, diese Beziehung zu verheimlichen.

    Sogar in der Schule, vor Klassenkameraden, Freunden.

    Das Verbot habe ich ausgesprochen, da ich ihn kannte. Ein astreiner angehender Psychopath. Dazu Drogen, der ganze Scheiss…

    Es kam durch massive Verletzungen nach Jahren zu Tage, was da lief. Meine Tochter hatte ständig Unterteller große Hämatome am Körper.

    Ihre Ausreden zogen bei mir nicht, und so musste sie Farbe bekennen.

    Danach kam eine Szene in unserem Haus, die ich mir so nicht hätte vorstellen können. Es war entsetzlich.

    Aber unter unserem Druck und unter Androhung von allem möglichen Seitens meines Mannes gegenüber dem Typ könnte sie sich lösen.

    Wir wussten mehrer Jahre nicht, was da ganz genau war.

    Als sie schon ausgezogen war, brach sie mehr und mehr zusammen und wir haben eine Therapie für Sie erreicht.

    Langsam kam ans Licht, dass sie eine vor sexueller und psychischer Gewalt strotzende Beziehung hatte. ( Hörigkeit )

    Alle Details kennen wir bis heute nicht. Und sie hat einiges gebraucht, dass zu verarbeiten.

    Nun steht sie auf ihren Füßen, und ja, sie macht ihr Ding, hat eine mehrjährige Beziehung ( auch der weiß davon nix) und ist jetzt stabil.

    Weißt Du, ich habe mir das Sorgen machen um sie noch nicht so ganz abgewöhnt.

    Daher das Thema.

    Wir sehn, wie es weitergeht.

    isa

    Das ist ja eine schlimme Sache, mit deiner Tochter! Da ist sie im Punkt "Beziehungen" ja regelrecht vor euch Eltern "abgetaucht" und in einer hörigen Abhängigkeit gelandet. Ich hab lange Drogenarbeit gemacht und so einige verdammt schräge Junkies gesehen.

    Gut, dass deine Tochter das überwunden hat:)-:)-:)- Ich drücke ihr und euch die Daumen, dass sie sich zu einer immer stabileren Persönlichkeit entwickelt. Die Chancen dazu hat sie, das bin ich ziemlich sicher :)z:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_

    Sie hat bestimmt viel Power, die sie aber in eine falsche Richtung geleitet hat. Ich hoffe, dass sie auf solche Typen nie mehr hereinfällt.

    Ich war mal ein paar Jahre mit einem ziemlich kernigen Ex- Rocker mit kriminellen Tendenzen und gewalttätiger Ader liiert, der mich zwar nicht misshandelt oder vergewaltigt hat, mich aber ziemlich manipulieren konnte.

    Ich war viel zu naiv und habe sehr lange gebraucht, um davon loszukommen. Immer wieder wollte ich mich trennen, aber jedes Mal fiel ich vorher wieder um und er hat es ausgenutzt.

    Mein Verstand hat nach und nach über meine (damals ziemlich hirnfreie8_)) Gefühlswelt gesiegt, und dann konnte ich das beenden, ohne wieder wacklig zu werden. Manche Gefühle muss man wirklich nicht weiter vertiefenO-) wenn sie zu nichts führen! Dazu brauchte ich viel Disziplin. Es ist wie eine kleine Sucht und hat was mit Lebenshunger zu tun, und mit dem verlockendem Thrill des Verbotenen und Abwegigen.

    Sozusagen mit den roten Schuhen...

    Mach dir keine Vorwürfe:|N: wer diese roten Schuhe schick findet, zieht sie sich an, ob es verboten wurde oder nicht! Wer draus lernt, wird klug und weiss sich später um so besser um die Ecken und Kanten herumzuwurschteln, die das Leben so bereit hält.

    Versuch, dir nicht zu viele Sorgen zu machen:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_. Deine Tochter hat ja jetzt den Vergleich:

    entweder eine Murksklamotte mit Misshandlung und Justiz - Damoklesschwert incl. Folgen dieser Aktionen bei sozialem und gesundheitlichem Abstieg{:(%:|]:D]:D]:D:-p:-p:(v:(v

    oder eine nette, normale und hoffentlich auch gute und schöne Beziehungx:)x:)x:)x:)x:)x:)o:)o:)o:)o:)o:)o:)o:)o:)o:)o:)o:). Sie ist ja bestimmt nicht dumm und entscheidet sich für das Richtige und Gute:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*.

    @ test Arhp


    Vielen Dank für Deine Geschichte.

    Nun ja, sie hat eine Beziehung, sagen wir, sie ist ins Gegenteil gekippt.

    Ich glaube knapp 2 Jahre hält das schon. Es ist der besagte Engländer, Nichtraucher, Drogenfrei, gesetzestreu, etwas ans Wasser gebaut, wohl das was man hübsch nennt,

    Pflichtbewusst, anständig, bescheiden, tja wohl so ganz Muttis Schwiegersohntraum.

    Aus irgendeinem Grund Trau ich dem Braten nicht so ganz, kümmere mich aber auch nicht drum, es ist ja ihre Sache, sie ist ja nun wirklich alt genug.

    Er spricht trotz mittlerweile 7 jährigem Aufenthalt in Deutschland kein Deutsch, naja.

    Englisch sprechen wir schon alle mittlerweile fließend, auch wenn es manchmal anstrengend wird.

    Der wird ihr sicher nichts antun, und das ist schon gut so.


    Ich persönlich mag Menschen mit Ecken und Kanten. Solange das Herz am rechten Fleck sitzt ist mir alles recht.


    Puh, komme grade von der Arbeit. Die Kids waren heute alle richtige Monster.

    Hatte Kuchen und Kakao mit gebracht und danach ging es ab als hätte ich Gremlins nach Mitternacht gefüttert.

    Morgen nochmal und dann kommen die Herbstferien, ich bin echt dankbar.

    isa

    Wow, so ein Haufen Kinder ist anstrengend. Ich finde die machen unglaublichen Krach! Das ist mir in meinem Kiga Vorpraktikum nicht so aufgefallen wie heute, man wird älter...":/

    Bald sind ja Herbstferien:)-:)-:)-:)-:)-. Da kannst du erstmal abchillen!

    Hm, und ein Engländer, der nach 7 Jahren immer noch kein Deutsch kann? Ich hatte einen englischen Onkel, der sich damit auch schwer tat, er hatte zeitlebens einen starken englischen Akzent, arbeitete aber als Englischlehrer, das schien zu klappen.

    Am Wasser gebaut hatte er auch nicht.

    Na man muss halt sehen, wie es sich entwickelt.

    Derweile acker ich am Whg Grossputz für mich hin. Gestern& heute: Fensterputzen:-p und Blumenbänke in Ordnung bringen, paar Teile umtopfen. Mir tut vielleicht das Kreuz weh:-(

    Aber vllt schaff ichs jetzt noch, die Böden mal schnell zu wienern, bevor mein Mann heimkommt. Dann hätte ich das Gröbste, und dann bleibt nur noch Staubwischen und Aufräumen übrig, was ich am meisten hasse]:D]:D]:D

    @ test Arhp


    Fleißiges Lieschen heute!!!! Wahnsinn.

    Ich hoffe doch sehr das die Motivation die Bude mal gründlich klarzumachen aus Dir selbst herauskommt, und aus der Disziplin die man dann ja irgendwann so hat, und nicht aus einem (hoffentlich!) letzten Anlauf der besagten roten Dame...

    ( meine über alles geliebte Oma hieß Else. Hmmmm. Daher ist das nicht so ganz mein Begriff?)

    Dann macht es Euch heute schön gemütlich.

    Mein Mann und ich haben uns heute um 19.00 im Bett verabredet mit einem Dinner aufm Tablett und… Netflix.

    Jahaaaaaaa.... 26 Jahre sind noch lang nicht genug???