• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Monika

    Oje, Schnarchen ist wirklich ein Problem!

    Mein Mann und ich schlafen auch getrennt, weil er schnarcht und sehr unruhig schläft, womit er mich immer weckt. Er weckt mich durch sein Gestrampel, und ich weck ihn, weil er schnarcht und im Schlaf spricht. So geht das nicht :|N

    Naja und mit dem Geld scheint dein Man ja was abzumachen haben. Vermutlich hängt es mit Schulden zusammen und er MUSS dir irgendwann mal sagen, wie die Finanzen bei euch stehen.

    Mein Mann und ich teilen uns die Einkäufe auf. Er tut auch was für die Tel.- Rechnung dazu, weil er in seiner Whg kein Tel. hat. Wir teilen uns auch den PC hier.

    Und was die Finanzen angeht, haben wir keine Geheimnisse, sondern beraten immer wieder intensiv, wie wir es mit dem Geld halten müssen. Dein Mann kann da noch einiges lernen, aber er macht es sich selbst und anderen scheinbar ziemlich schwer:)z:°_:°_:°_:°_

    Was, er hat dem Familienhelfer gesagt, die Schulden lägen an DIR? Hä? Das glaub ich aber nicht! Vermutlich will er tatsächlich an dein Geld ran, ER hat wahrscheinlich Schulden gemacht und braucht Geld. Sichere dich bloss ab mit der Erbschaft, sonst bist du das Geld bald los! :|N:-XX-\:-o

  • Anzeige

    Guten Morgen!


    @ test Arhp


    Ich hatte gestern gegoogelt und gesehen, dass 2 Jahre ALG 1 sogar schon ab 50 drin sind.

    Wer entscheidet das? Mein vor seinem Teamleiter katzbuckelnder Sachbearbeiter? Nachdem ich Monate in Maßnahmen verbracht habe? Aarrrghhhh… dann wird das nie was.

    Habe gestern mal nachgesehen, in 9 Monaten hatte ich 11x auf der Afa anzutanzen, 50 Bewerbungen schreiben müssen, von denen vielleicht 5 ernst zu nehmen waren, nur 2 Monate vollen Bezug von ALG1 erhalten, da ich dann schon gearbeitet hatte, 1 Jobcoaching mit 20 Stunden durchlaufen müssen, und ein Monstertheater, die Maßnahme Aktiv 2 abzuwehren.

    Testi, da seh ich schwarz mit zwei Jahre. Oder: sie bringen mich endgültig an den Rand des Wahnsinns und ich krieg dann Rente. Die bekannte Summe.

    Dann hat der Staat mich einfach an meinen Mann entsorgt.

    Rosige Zeiten, so visionär.

    Also weitermachen im Job.

    Wei wei wei

    Monika


    Da gibt es ja jede Menge Themen für den Familienhelfer.

    Ich hoffe Du hast Vertrauen aufbauen können.

    Du darfst Dir natürlich zu essen kaufen, was und soviel Du möchtest.

    Und „Ehepflichten“ brauchst Du auch nicht zu erfüllen. Schlaf Du mal ganz ungestört!

    Isa50 schrieb:

    Dein Erbe gehört Dir. Da hat er nix mit zu schaffen. Selbst ohne Ehevertrag.

    Mach Dir ein eigenes Konto bei der Bank auf!

    Monika, dein Erbe wird selbst bei einer Scheidung nur dir zugerechnet. Dein Mann hat damit überhaupt nichts zu tun. Du darfst es nur nicht für gemeinsame Anschaffungen verwenden. Wenn du es getrennt auf ein separates Konto (was nur dir gehört) legst, dann kommt da niemand dran. Und wenn du verzichten würdest zu Gunsten deiner Kinder, dann kommt dein Mann da auch nicht dran, denn dann könntest du ein Konto eröffnen auf den Namen der Kinder, wo nur gemeinsam Zugriff besteht.



    Das einige von euch so wenig Rente / Pension bekommen werden tut mir sehr leid. Es ist schon ungerecht, wenn man so viel gearbeitet hat und dann im letzten Lebensdrittel auf den Cent achten muss. Ich arbeite durchgängig seit ich 17 war. Zuerst Ausbildung, dann als Angestellte. Daher kann ich mich bis jetzt nicht beklagen. Zuerst war ich 24 Jahre im selben Unternehmen und dann habe ich in den öffentlichen Dienst gewechselt, der Sicherheit wegen. Nach der Geburt unseres Sohnes habe ich 3 Jahre Teilzeit gearbeitet, aber aufgehört habe ich nie. Aus heutiger Sicht hätte ich ruhig mal ein Jahr zu Hause bleiben sollen, aber damals konnte ich mir das garnicht vorstellen. Habe das erste Jahr mit 16 Stunden weiter gearbeitet - verteilt auf 4 Tage, wovon ich 2 Tage Homeoffice gemacht hatte. Mein Sohn war ein "Schlafkind", so dass das problemlos ging. Dann 1,5 Jahre 18 Stunden die Woche, verteilt auf 3 Tage und als er dann in den Kindergarten kam, habe ich wieder voll gearbeitet - so wie jetzt auch. Allerdings darf ich mir die zeit jetzt frei einteilen. D. h. wenn ich mit der Arbeit fertig bin, gehe ich ;-) So komme ich auf eine Arbeitswoche von max. 30 Stunden.

  • Anzeige

    tinka


    Das ist vorbildlich!

    Leider habe ich mit Anfang 20 gedacht, Sozialpädagogik ist es, und bin seit fast 30 Jahren Diplomiert.

    Das war das Minusgeschäft meines Lebens!

    Hilft ja nun nix. Ich überlege aktuell, zuzüglich zur Schule noch die ein oder andere Familie zu übernehmen… SPFH…um genug zu verdienen. Bis ich in die Schulkonzeption gehen kann, vergeht noch Zeit bis März.

    isa

    3 Jahre Alg1 ab 50

    >>Wer entscheidet das? <<

    Es gibt da Vorgaben für, und die Ämter müssen sich daran halten, da gibts nichts zu entscheiden. Aber die Bedingungen kenn ich nicht, ich bin schon weit ü-50.

    Ja, aber man muss ein paar Jahre Jahre am Stück geschafft haben, glaub ich. Wer schafft das noch? Ich hab das nicht gegoogelt, ich schaff eh keine paar Jahre am Stück, wg. der befristeten Verträge. Nur die, die eh schon einen unbefristeten Job haben. Momentan suchen sie ja alle verzweifelt Fachkräfte, besonders bei sozialen Berufen. Da wird auch hier und da schon mal was Unbefristetes angeboten, aber das sind alles totale Drecksjobs mit Nachtschichten und allem Scheiss.

    No-Go für mich. Mein Mann hat ja was Unbefristetes, und das ist echt ein Job "in Ggummistiefeln", er macht ambulante Betreuung. Er überlegte auch immer wieder, da in den Sack zu haun, aber er ist auf einer guten Gehaltsstufe gelandet und das gäbe er damit auf. Also macht er da weiter. Die Minieinrichtung schwankt wie ein Äppelkahn, es kann auch sein, dass sie pleite geht.

    Das Theater mit dem AA ist wirklich unglaublich. Ich kenn es sattsam, die können einen echt in die Klapsmühle bringen! Ich hab auch schon Panikattacken ohne Ende davongehabt. Aber darunter steckt bei mir eine Wut, das kann ich kaum beschreiben. Ich würde am liebsten ....]:D]:D]:D]:D]:D]:D]:D]:D]:D]:D.........., aber ich muss mich zusammenreissen. Gegen den Staat kommen nicht mal ganze Wählerscharen an:-|:°( Man muss sehr geistesgegenwärtig sein und die Form immer einhalten, damit man immer "wasserdicht" bleibt, um den immer neuen Schikanen halbwegs zu entkommen. Wenn sie einem was reinwürgen, kann man nur sehen, dass es cool ist und auch sinnlos bleibt, sonst wird man danach noch extra in unerwünschte Jobs gedrückt. Cool und sinnvoll gibts nicht. Es gab mal eine PCmassnahme, die ich naiverweise vielversprechend fand. Ich ging auch hin, und dabei kam dabei raus, dass die PCprogramme, die ich dafür zu einer Selbständigkeit bräuchte, astronomisch teuer waren:-o:-o:-o:-o:-o. Das war vor 11 Jahren und war ich echt enttäuscht drüber. Ich zog die Massnahme durch, es war fürn Eimer. So geht es immer weiter, ob per Job oder in den Massnahmen- Karriere. Ich glaube dabei schon lange an nichts mehr.

    Wenn die Rente unter dem H4satz ist und man sich reif für die Rente fühlt, dann hat man trotzdem keine Chance, vom AA schon vorher in die Rente genötigt zu werden.

    Das gilt nur für Leute, deren Rente über dem H4 Satz liegt, und dabei kann man sich ziemlich schnell ein finanzielles Eigentor schiessen! Denn dabei gibts mächtig Abzug und das führt dann dazu, dass die Nettorente schon wieder unter H4 ist. Schwupp! stockt man mit Sozialhilfe auf. Und - lässt weiter die Hosen runter, was man für Geld hat, und kann nichts Grossartiges dazu verdienen. (Alters)armut per Gesetz verlässt einen nie!

    Aber für mich gilt das alles so oder so, ich bleib rentenmässig unter dem H4satz und stocke dann mit Sozialhilfe auf.

    Mein Mann hatte mal vor, bis zur Rente zu arbeiten und mich dann mit durchzuziehen. Aber er meint jetzt, er schafft es nicht bis dahin und ich mute ihm das auf keinen Fall zu.

    Er ist nicht mein Arbeitssklave und soll nicht für mich mitrabotten gehen:|N:|N:|N:|Nx:)x:)x:)x:)x:)x:)x:). Es wäre unfair, schliesslich schaff ich es auch nicht.

    Also werden wir beide dann verdammt kleine Brötchen backen, und sparen tun wir jetzt schon.:-|Wir haben uns schon einen Plan für später gemacht: das Auto wird abgeschafft, und den Supermarkt erreichen wir zu Fuss mit dem Hackenporsche. Zum Doc oder zur Bank schaffen wirs per Bus und zu Fuss, und es sind 2 KHs in der Nähe...

    tinka

    Tolle Berufslaufbahn:)z:)-:)* sowas habe ich mir früher auch immer vorgestellt:)-:)-:)-:)- Aber es kam anders. Ich hätte gesamt- struktureller denken müssen.

    Tja ich kann mich Isas Aussage nur anschliessen: Sozialarbeit ist DAS Minusgeschäft schlechthin. Ich warne inzwischen alle jüngeren Leute davor.

    Aber was hilft es, man mogelt sich dann weiter durch. Ich wollte mich mal auf IT berufe umschulen lassen (mit 38) und da hat der AAdepp mir gesagt, als Soz tauge ich für sowas nicht und ich sei zu alt. Jetzt ist der Zug längst abgefahren.

    Ich bin aber auch langsam definitiv zu alt, um überhaupt noch irgendwo eingestellt zu werden. Eigentlich weiss das jeder!

    Das Einzige, womit ich jetzt "nur" noch rumschlagen muss, ist das AAtheater, und der eine oder andere (vermutlich vergebliche) Jobversuch. Höchstens mal ne Schwangerschaftsvertretung oder so...:=o

  • Anzeige

    Am Anfang hatte ich Probleme mit dem Familienhelfer aber jetzt bin ich froh das wir ihn haben .

    Im Moment habe ich Bauchweh , Blutung ist jetzt stärker geworden , ich bin erkältet habe Probleme mit Schwindel . Eigentlich wollte ich heute zur Aquafitness .

    Aber immerhin habe ich angefangen Fenster zu putzen .

    Monika

    Oje, wieder ne Blutung und Bauchweh! Plus Erkältung ist es ne fiese Kombi. Kriegst ein paar :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Schon dich. Lass die Aquafitness sausen und ruh dich aus. Fensterputzen kannste auch nächste Woche:)z!

    Ich bin etwas angeschlagen von der heutigen Grippeimpfung. Und von der Nachricht, dass ein guter alter Bekannter (genauer gesagt, mein Ex-) Parkinson gekriegt hat und nur noch bedingt fit ist:°(:°(:°(:°(.

    Mein Gott, er ist Jahrgang 66 und somit 6 Jahre jünger als ich:-o:-o:-o:-o:-o:-o

    Das muss ich alles erstmal auf mich wirken lassen. Er ist halt mein Ex, wir hatten eine tolle, tolle Zeit und natürlich ist er schon seit gut 20 Jahren verheiratet. Das Leben geht ja weiter...

  • Anzeige

    Hallöchen,


    ui das sind schlechte Nachrichten TestARHP mit deinem Ex.

    Die Krankheit ist ganz fürchterlich, wenn sie weiter fortschreitet.

    Hoffentlich wird er gut medikamentös eingestellt, das er nicht als zu viel abbekommt.

    Puuuuuuuh, nicht einfach


    Mein Mann und ich haben heute auch über seine Pension gesprochen, er müsste bis 65 gehen, aber er sagte, Nee ich bin doch nicht blöd, werde Ende 50 gehen.

    Er hat einen gelernten Handwerklichen Beruf und macht alles selber, ist ein Traum was er alles schon am und ums Haus gemacht hat, selbst das Holzpavillon hat er selber gebaut und den Tisch zum Speisen draußen.

    Nur als er ausgelernt hatte, ist er mit einer Hand in die Säge gekommen und 3 Finger sind ihm abgetrennt worden.

    Zum Glück konnten die wieder angenäht werden und er konnte nach einer Reha seine Hand wieder gut benutzen.

    Heute sieht man nur die Narben noch.

    Er arbeitet seit Jahren sehr schwer, heute erst Tagdienst bis 16 Uhr, dann um 17 Uhr fürs Nachtarbeiten gefahren, man weiß nie wie lange das dauert, kann bis Mitternacht aber auch viel länger sein, daher geht er noch 12 Jahre, dann will er langsam kürzer treten oder die Pension einreichen.

    Hier ist ja seit September das neue Gesetz das man in der Woche bis 60 Stunden arbeiten darf.

    Ist für mich nix neues, habe ich oft gemacht, die letzten 2 Jahre 48 St/Woche. Es gab mal Wochen vor 5 Jahren, da habe ich 72 Stunden gearbeitet, das war heavy.


    TestARHP, das Medi bekommen nur die Patienten die schweres Asthma ect haben, daher ist es für mich gut, mal sehen ob es auch hilft.


    Töchterchen hat nun die 2 Woche seit Studienbeginn,sie hat auch lange Zeiten, teilweise von morgens 9 Uhr bis 22 Uhr, aber zum Glück nicht jeden Tag

    Illy

    Ja ich war geschockt darüber, dass mein Ex- sowas Heftiges gekriegt hat. Sicherlich wird er gut medikamentös eingestellt werden, aber das ist echt der Hammer. Ich weiss, er kann im Rollstuhl enden, als Pflegefall. Seine Frau wird bedient sein, das haben sie sich beide garantiert anders vorgestellt. Vor einigen Jahren hatte er Darmkrebs, und das hat er gut überstanden. Er ist wirklich geplagt. Er hat sich eigentlich immer wieder mal gemeldet und das ist vor vllt 2 Jahren abgebrochen. Ich hab ihm gemailt und er hat nicht geantwortet. Jetzt weiss ich, warum! Heute im Wartezi. bei der Grippeimpfung habe ich jmd getroffen, der hat mir das erzählt und berichtet, dass mein Ex-schon ziemlich mit dem Kopf wackelt und stark zittrige Hände hat, aber arbeitet, sofern er sich halbwegs fit fühlt. Wenn nicht, macht er krank. Wahrscheinlich will er seinen Normalzustand so lange wie möglich halten. Einen leichten Tremor hatte er schon immer, vllt war das auch schon ein Anzeichen... ":/Ich mag meinen Ex immer noch total gern, auch wenn die Beziehung vorbei ist, und bin echt geschocktX-\. Traurig ist das:-|:°(.

    Gottlob ist mein Ex-, als er noch gesund war, viel gereist. Er wollte schon immer nach Asien reisen und hat das mehrmals gemacht. Das war nicht so mein Ding, aber er hat geheiratet und sie ist immer mitgefahren. Da sieht man, dass es ganz schnell vorbei sein kann mit all den Vorhaben. Also halte deinen Mann dazu an, rechtzeitig aufzuhören und schon vorher mit den Stunden runterzugehen, damit er sich auf weniger Arbeit und mehr Freizeit umstellt:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)z.

    Mein Mann kam heute auch wieder fix und fertig von der Arbeit heim und war froh, dass ich die Einkäufe übernommen habe, weil nach wie vor ein neuer Kollege fehlt und alles an ihm hängen bleibt. Den Job will anscheinend keiner mehr übernehmen:-p. Kann ich verstehen, wenn ich höre, was mein Mann so berichtet! Um so mehr gruselt es mich selber vor jedem neuen Job.

    Dein Medikament wird bestimmt helfen, ich wünsch es dir total:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*. Wenn es hilft, wird es deine Lebensqualität enorm verbessern:)-:)-:)-:)-:)-und ich halte dir alle Daumen:)z:)z:)z

    Und deine Tochter, wie gefällt ihr das Studium, ich hoffe gut, und kommt sie klar?

    Illy, was studiert deine Tochter denn? Ist sie jetzt ganz neu dabei? An der Uni wo ich arbeite, war gestern auch Beginn der Vorlesungszeit und die "Erstis" haben ganz schön Terror gemacht ;-)


    Test, das kann ich verstehen, dass dich das mit dem Ex trifft. Sowas ist ja auch echt schrecklich. Ich finde auch, dass einem die eigene Sterblichkeit bzw. die der Menschen um einen rum immer mehr bewusst wird, umso älter man wird.


    Sweeny, wann geht es nochmal los mit dem neuen Job? Am 1.11.? Ich freue mich für dich, dass du dich dafür entschieden hast!! War bestimmt die richtige Entscheidung!


    Monika, wenn du mit dem Familienhelfer gut klar kommst, dann ist es auch der richtige Weg.


    Mein Sohn ist gestern Nachmittag total ausgeflippt. Er nimmt an einer Matheförderung teil und gestern ging es wieder los. Seit Beginn der Sommerferien war da jetzt Pause. Bisher ist er auch immer gerne hingegangen, aber gestern ist er dann im Auto ausgeflippt. Hat immer rumgebrüllt, dass er nicht hingehen wird. Als wir dann geparkt haben, wollte er nicht aussteigen. Habe ihn dann nach 10 Minuten gut Zureden aus dem Auto ziehen müssen und in die Räumlichkeiten geschoben %:| Er hat dann geweint und war richtig verzweifelt :°(. Er meinte, dass er nicht dumm ist und er wegen mir dahin muss und er will das nicht. Na ja... er hat sich dann irgendwann beruhigt. Die beiden netten Studentinnen haben dann auch ganz lieb mit ihm geredet und dann ist er auch bereitwillig mitgegangen und hat alles brav gemacht. Am Ende haben sie ihn dann gefragt, ob er wieder kommt und er hat das bestätigt.

    Für mich war es aber echt schlimm. Diese schreckliche Situation im Auto und auf dem Weg vom Auto bis in die Räumlichkeiten.... Was meint ihr wie die Leute mich auf der Straße angeglotzt haben 8-( Wie hilflos ich war... am liebsten hätte ich geheult |-o

  • Anzeige