• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 14 Antworten

    testi

    Naklar ist meinem Virus meine Probezeit scheissegal. Aber trotzdem… Du kennst ja die uuuuuuunendliche Hingabe der Sozpäds an ihren Beruf?.

    Außerdem habe ich beschlossen, doch noch mal etwas „aufzusteigen „ , und die halbe Stelle in der Schule anzunehmen, so die denn noch zu haben ist. Werde ich spätestens nächste Woche mal mit meiner Vorgesetzten besprechen.

    Und dann mal sehen.

    Aktuell habe ich ja eine 25% Stelle, aber UNBEFRISTET!!!!, und die halbe Schulstelle ist naklar auf zwei Jahre befristet.

    Das ist in meinem Alter gar nicht so ohne anzunehmen. Evtl. mit knapp 53 wieder arbeitslos zu sein ist kein Spaß. Wem sag ich das?.

    Und natürlich habe ich meinen Preis. Für Lohn im Dumpingbereich mach ich das nicht. Somit ist fast klar, dass ich dann gehen kann.


    Winke winke mit ausm Bett??????????????

    isa,

    ja hatte ich,das wechselt ja dauernd, wenn ich arbeiten würde, wie sollte funktionieren>:(,

    Ich inhaliere zweimal am Tag, das tut gut, plus Antibiotika als Dauermedikation.

    isa,

    so ist es ueberall wenn jemand krank ist. Mein ehemaliger Chef hatte erst immer behsu, mutiere dich richtig aus... nach 3_Tagen gingen dann die Whatsapp Nachrichten los, weißt du wann du wieder kommst usw.

    Und der Hauptchef hat mich gleich nach der Lungenreha in letzten Jahr gekuendigt,...

    Erst hieß es, Frau Illy gehen sie ruhig auf Reha , und ich solle mir keine Gedanken machen, hahaha

    Illy


    Ja genau so kenne ich das im Zweifelsfall auch mit den Chefs. Von daher habe ich jahrelang auch krank gearbeitet, bis in den völligen Burn Out.

    Das mach ich nicht mehr, aber ein Risiko liegt immer drin.


    Wie solltest Du arbeiten, wenn Du im Wechsel was mit der Lunge hast. Geht doch einfach gar nicht. Zumal „kleinere“ Infekte für Dich bestimmt auch nicht so ohne sind!

    Musst Du denn noch arbeiten?

    schoene Gruesse von der Couch zurück.

    Ich bin 52geworden und muesste vom Alter schon noch.

    Mal abwarten was das Urteil bei Gericht ergibt, habe ja geklagt, weil die Rente abgelehnt worden ist.

    Morgen werde ich mich krank schreiben lassen, das ist besser hier in Oesterreich.

    Bin ja bis Mai fast ein Jahr im Krankenstand gewesen. Die Krankenkasse hat mich jeden Monat bestellt zur Begutachtung und mich für 4 weitere Wochen krank geschrieben.

    Illy


    Wann hast Du denn Deine Verhandlung um die Rente?


    Ja lass Dich dauernd krank schreiben. Wahrscheinlich ist das ja die einzige Möglichkeit zu dokumentieren, wie es um Dich bestellt ist.

    Unglaublich, dass es Leute schaffen, mit einer vorgetäuschten Deression in den Ruhestand zu kommen, aber Leute, die wirklich nicht mehr können jahrelang gequält werden.

    isa

    Ich hoffe, du hast mit dieser halben Schulstelle die richtige Wahl getroffen. Ist die Stelle cooler? Dann würd ich versuchen, sie zu nehmen, vor allem auch, wenn es besser bezahlt ist. Halte ordentlich die Hand auf:)z, sonst...8-(:=o*:)*:)*:);-D

    Die Hingabe an die Sozialarbeit war bei mir nie sehr ausgeprägt. Chefs halten einen immer mit Versprechungen hin, die dann nicht eingehalten werden, und die meisten Kollegen ziehen genau so ihr Ding durch wie ich. Manche sind nett, andere schleimen, der Rest mobbt, und letzten Endes ist für mich ein Job und ein Chef mehr wie der andere.

    Ich hab lange genug harte Jobs gehabt und bin, wie mans in Fachkreisen ausdrückt, "rundgelutscht". Inzwischen hab ich auf dem Sektor innerlich schon gekündigt, noch bevor ich eingestellt werde:-| und ich kann auch nicht mehr so tun, als ob das nicht so wäre.

    Illy

    Ich wünsche dir noch mal gute Besserung für deine Lunge, und drücke totaaal die Daumen für die Rente, dass das Gericht es abnickt:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)-:)-:)-:)-.

    testi


    Na ob die Stelle cooler ist weiß ich noch nicht, aber dafür wird es ja auch erst mal ein Gespräch geben, und wenn es sich als großer Mist herausstellt, dann eben nicht.

    Klar mehr Kohle, dass doppelte um genau zu sein, ist ja aber auch die doppelte Arbeit.

    Aber den TövD Satz dafür kenne ich bisher nicht. Ich will schon S 13, und da Zucken doch die meisten direkt weg. Obwohl ich das ja lange hatte. Und viel ist ja nun auch anders.

    Sehr schöner Begriff „ rundgelutscht“, passt, ich verstehe Dich da völlig. Für mich sagte ich mal „der Fisch ist aus“, aber ich muss ja noch ein Weilchen weitermachen.

    Und im Grunde liebe ich meinen Beruf , nur die Umstände nicht mehr. Das System ist komplett verrutscht.

    isa,

    die spinnen doch, das Rentenalter nochmal zu erhöhen.

    Es sind wie bei uns die falschen Leute in der Regierung.

    Soll man von Buero aus direkt zum Friedhof maschieren???

    Mein Vater hat es damals richtig gemacht, er ist mit Ende 50 in den Vorruhestand gegangen und ihm ging es gut, auch heute noch mit 80 ist er fast gesund, das hat sich also ausgezahlt.


    TestARHP

    Danke dir nochmal@:)

    isa

    Wer will denn schon wieder das Rentenalter hochkurbeln? Haben wir etwa noch Sommerloch]:D;-)? Ich habe davon nichts Offizielles gelesen. Muss irgendein dätscher Hinterbänkler gewesen sein, der sich mal wieder profilieren will8_):-p oder Jens Spahn, dieser Sponti. Und wenn: es ist gar nicht praktikabel. Stell dir vor, aufm AA kommt ein ganzes Altenheim mit Rollator und kopfwackelnd zur "Gesichtskontrolle" angeeiert ROLF;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D

    Und ach, ich fand meinen Beruf auch mal ganz ok":/. Das ist aber schon seeehr lange her. Die Sozialarbeit, die ich noch studiert habe, die gibt es nicht mehr. Das ist total verschult inzwischen, und die Abgänger sind alle viel zu jung. Also mag ich den Beruf nicht mehr, ich kann, will und werde mich an den Mist, der heute überall läuft, nicht mehr anpassen. Ich fürchte, ich strahle das auch aus, aber ich verbiege mich nicht.