• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 14 Antworten

    Monika

    Da sieht man ja, es klappt mit einer Haushaltshilfe. Gut dass du dann in eine halbwegs aufgeräumte Whg zurück kommst und dich nicht gleich wieder das Chaos angrinst.

    Weiterhin viel Erfolg für dich:)-:)-:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Ich war heute nochmal beim Neurologen wegen des Termin für die Botox-Spritzen.

    Bekomme übergangsmässig nun ein anderes Medikament, was hoffentlich hilft.

    Da ich ja so unruhig war, hat mir der Neurologe auch etwas verschrieben.

    Heute habe ich mit ihm kurz über die Geschichte was meinen Halbbruder und Großvater betrifft kurz angesprochen und ob er mir Kontakte nenne kann, um psychologische Unterstützung zu bekommen, wie ich damit umgehe, was ich tun kann ect.

    Habe nun 2 Stellen schon kontaktiert, wovon ich Adressen bekam.

    Dann habe ich noch erfahren, das mein Onkel( väterlicherseits) gestern gestorben ist, und seine Frau am 29.12. 18.


    Ob sie sich wirklich wiedersehen auf den anderen Seite? Zu wünschen wäre es ihnen

    Haushaltshilfe ist zwar genehmigt aber nirgendwo eine frei frühestens in zwei Wochen ,mein Mann war beim Arzt und die Kinder in der Zeit bei mir

    Mein Mann hat erzählt am Wochenende kommen seine Eltern zum Aufräumen was ich unmöglich finde ,habe die Familienhelferin darüber informiert .

    Illy : Ich wünsche Dir das es dir bald besser geht und herzliches Beileid wegen deiner verstorben Verwandten ,wie nahe standen sie Dir ?Sei einfach mal gedrückt

    Morgen habe ich viele Termine walken, Gymnastk ,progressive Muskelentspannung ,Besuch von der Familienhelferin und Visite die finde ich unangenehm wieder so 6 bis 7 Ärzten Therapeuten gegenüber zu sitzen

    Monika


    Na das Deine Schwiegereltern Deinen Haushalt in Ordnung bringen ist ja das letzte!

    Lass das Deine Familenhelfer mal verhindern.


    Illy


    Herzliches Beileid!

    Wie ist denn die Diagnose vom Neurologen ausgefallen?

    Monika,


    aber dann kann dein Mann einstweilen bis eine HH bei euch ist mit anpacken, gell:-)

    Meiner macht auch vieles, er bügelt seinen Sachen selber und am WE darf er kochen, da mag ich nicht mehr.

    Nöö, ohne mich.

    Weisst du , die Verwandten standen mir jetzt nicht sehr nah, weil sie weit weg wohnten, dennoch schmerzt es mich immer, wenn jemand stirbt und dann ein Ehepaar nicht mal 2 Wochen hat mein Onkel sozusagen ohne meine Tante ausgehalten.

    Deren Tochter, was meine Cousine war, ist vor 2,5 Jahren an MS gestorben.


    Ich fände es auch nicht angenehm, wenn gleich 6 oder 7 Ärzte vor meiner Nase säßen, da wäre ich auch nervös, denn es ist eine nicht schöne Situation, vor allem wenn man nicht entspannt ist und sich dann auch Gedanken macht, was denken die nun von mir, was haben die weiter vor, da geht einem aller möglicher Quatsch durch den Kopf.

    Kann dich verstehen...


    Hattest du schon die Muskelentspannung oder morgen Premiere?

    Isa50 schrieb:

    Illy


    Herzliches Beileid!

    Wie ist denn die Diagnose vom Neurologen ausgefallen?

    Ich habe wohl laut EEG eine fokale Anfälligkeit von Krämpfen, das erklärt er mir, wenn es mir besser geht. Und er hat mir bis die Botox-Behandlung beginnt ein Medikament Namens Sibelium verschrieben, das ist ein Calziumanthagonist und wirkt bei Migräne prophylaktisch.

    Kann es aber erst morgen aus der Apotheke holen, da es bestellt werden musste und muss langsam einschleichen damit.

    Naja, aber das sich viele Ärzte kümmern hat den Vorteil, dass hoffentlich was genaues rauskommt und Hilfe generiert ist.

    Ich muss Isa zustimmen, ich würde das nicht wollen, das Jemand bei mir sauber macht, der mich nicht mag. Lass das nicht zu.

    Illy

    Mein Beileid, sowas ist wirklich traurig:)_:°_:°_:°_ auch wenn man nicht so viel aktuellen Bezug zu einander hatte.

    Dass du zumindest fokale epileptische Krampfneigung hast, leuchtet mir angesichts deiner Berichte über deine krampfartigen Beschwerden irgendwie ein.

    Das sind kleinere Krämpfe in sehr eng begrenzten Regionen des Gehirns. Sowas kann zu allerhand kurzfristigen Seltsamkeiten führen, z. B. Geschmacks- Geruchs - und sonstigen Fehlempfidungen und sowas.

    Es gibt aber wirksame Medikamente dagegen! Bin sicher, dass es da für dich was Geeignetes gibt, so dass die Symptome wegbleiben:)z:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)-:)-:)-

    Damit wünsch ich dir gute Besserung und viel Erfolg in der Behandlung!:)_:)_:)_:)_

    danke TestARHP fuer deine ausführliche Erklärung.

    Der Neurologe moechte erst einmal das mit der Migräne in den Griff bekommen, und mit den flatternden Nerven, aber es ist schon besser, kein Wunder was bei mir alles gewesen ist in letzter Zeit.

    Der Doc möchte sich das mit den fokalen Anfaellen genauer untersuchen, MRT wurde im letzten Jahr gemacht.

    Ich weiß nicht was er noch vorhat, abwarten, Hauptsache mir geht es besser.

    Ich werde ihn naechste Woche noch mal Nerven müssen, das er mir ein Gutachten fuer das Gericht tippt.

    Es hört sich fuer einen Aussenstehenden bald an, als wollte ich mich auf meine Erkrankungen stürzten um ja nicht zu arbeiten,dem ist aber nicht so, wenn das Gericht oder die Rentenversicherung wenigstens etwas teilzeitmaessiges mir geben oder vermitteln könnten,dann gehe ich arbeiten, habe auch gerne gearbeitet.


    Wie geht es dir derzeit?

    Ich selbst hätte gestern gut und gerne selber zur Witwe werden können:-o

    Mein Mann kam zu spät von der Arbeit, ich hatte gerade angefangen, mir Gedanken und machen und war schon die ganze Zeit irgendwie unruhig. irgend

    Er kam dann aber heim und berichtete: Er ist mit dem Auto auf dem Heimweg von der Arbeit Autobahn gefahren, um sich zu beeilen. Im Dunkeln auf der Autobahn rasselte er über irgendetwas Kompaktes und relativ Hohes, und dabei hat es naklar einen ziemlichen Rumpler gegeben, zumal bei Tempo 120:=o.

    Er ist dann halt weitergefahren, ohne irgendelche Veränderungen an dem Auto festzustellen. Dann sichtete er eine Ausfahrt und dachte spontan: Ach, ist eh spät jetzt, da könnte ich auch noch mal schnell tanken fahren, (er wusste in der Nähe eine billige HEM Tanke).

    Er fuhr gerade von der Ausfahrt Ri. Tankstelle, da merkte er, dass der Wagen eine seltsame Schieflage nach li- vorne hatte und einen komischen Drall nach Links. Als er dann auf die Tanke zufuhr, merkte er, dass er kaum mehr lenken konnte und stoppte genau vor der Zapfsäule. Die Schräglage war in der halben Minute noch stärker geworden. Da war er naklar schon alarmiert, guckte nach den Reifen auf der li. Seite und - stellte fest, dass der li. Vorderreifen anscheinend geplatzt war oder ein Loch bekommen hatte. Nur war die Luft gerade noch so langsam entwichen, dass ers gespuckt genau bis zur Zapfsäule noch geschafft hatte! Total geschockt wollte er sein Handy schnappen und der Akku war schon wieder leer. Die Tankstellendame hat ihm dann ihr Telefon zur Verfügung gestellt, so dass er den Pannendienst anrufen konnte. Da kriegte er einen Sommerreifen als provisorisches Ersatzrad, mit dem er dann nach Hause kam. Das Wetter: Feucht- frischlich, leichter Tröpfelregen. Bei Dunkelheit kann das schwierig sein. Pber was er da drübergerattert ist, kann er nur schätzen, es kann evtl ein verlorengegangener Autoreifen auf der Fahrbahn gelegen haben, er konnte nichts sehen. Der Pannendienst hat sich darüm gekümmert.

    Wow. Wär die Luft bei Tempo 120 auf der Autobahn schon raus gewesen also wär der Reifen richtig fett geplatzt, hätte Männe mit Sicherheit einen fetten und evtl auch tödlichen Unfall gebautX-\X-\X-\X-\X-\.

    An was für Kleinigkeiten das Leben doch oft hängt, vlltl sogar in jeder Minute des Lebens.

    Ich konnte jedenfalls NULL einschlafen und hatte tierisches "Was wär gewesen, wenn..." Kopfkino und es wurde halb 5h früh, bis ich dann endlich etwas schlummern konnte%:|X-\Gegen 8h30 wurde ich wieder geweckt, weil er naklar sofort telefonieren musste, um einen Werkstatttermin noch heute zu kriegen. Kriegte er, der Wagen kriegt gleich einen Satz neue Winterreifen. Man wird auch alles durchchecken, ob das Auto heile ist. Männe war total geschockt, und nun nervt ihn sein Job besonders, weil er wirklich viel fahren muss und auch einen Hin- und Rückweg hat. Er will jetzt auch nach Stellen gucken, sagt er.

    Ich für meinen Teil war heute den ganzen Tag todmüde, lasse grade noch ne Wäsche durchlaufen, pack das auf den Trockner und dann gehts in die Heiazzzzzzzzzzzzzzz.

    TestARHP,

    puh,..... Das hätte auch anders ausgehn können, gerade bei einem geplatzten Autoreifen.

    Gut, das er es bis zur Zapfzauele geschafft.

    Er hatte wirklich großes Glück, schade das es kein Hufeisen Smiley gibt.


    Ich bin heute aus der Arztpraxis raus und gehe zu meinem Auto und ein anderer Autolenker zog einfach rückwärts aus der Patktasche ( ohne zu schauen)

    Ich bin nur noch auf Seite gesprungen, nicht das merkte et. Ploetzlich bremste er dann spielt ab, das war auch sehr knapp

    Illy

    Ja, er meinte, der platte Reifen hat sich nur noch ein paarmal gedreht, und genau an der Zapfsäule war Ende. Gruselig ist das. Männe war total bedient und wir haben das total lange besprochen, und danach war ich total im Kopfkinofilm drin, obwohl ja alles gutgegangen ist. Es wär DIE Riesenkatastrophe für mich, wenn mein Männe plötzlich nicht mehr da wäre:-o. Ich hab die letzten Jahre mit ihm viele Beerdigungen (seine Eltern und die neue Partnerin vom Vater, die Oma, verschiedene Freunde, ein Onkel) mitmachen müssen und wenn dann DAS käme, könnte man mich gleich einliefernX-\%:|:-o. Am besten, man verdrängt sowas, und damit man sich wirklich keinen Kopf machen muss, setzt man ein ordentliches Testament auf und fertig ist.

    Denn an solchen Ereignissen sieht man ja, wie schnell es gehen kann.

    Aber Schluss damit jetzt. Ich pack die Wäsche auf den Trockner, mach mir ne extra heisse Wärmflasche und dann gehts ab in die Heia. Bin total müde!

    Schlaf gutzzz:)z:-D

    Guten Morgen *:)


    Monika: Mach dir keinen Kopf was zu Hause ist. Kümmere dich jetzt erstmal nur um dich! Dein Familienhelfer soll sich darum kümmern mit den Schwiegereltern, aber lass dich davon nicht stressen. Mir würde das an deiner Stelle auch nicht gefallen, zumal die dich ja nicht mögen. Finde es traurig, dass dein Mann den Lappen nicht mal selbst in die Hand nehmen will....


    Illy: Da hast du ja ordentlich viele Arzttermine. Hoffentlich helfen die ganzen Maßnahmen auch. Wie steht denn dein Mann zu der Diagnose? Ist er noch immer so skeptisch gegenüber der Arztmeinungen? Oder hat sich das gelegt?

    Mein Beileid zu dem Verlust von Tante und Onkel. Auch wenn ihr nicht so eng wart: man fühlt halt immer mit und vor allem wird die eigene Sterblichkeit dadurch noch einmal bewusster.


    Test: Da hat dein Mann aber wirklich noch mal Glück im Unglück gehabt. Da hätte ja wer weiß was passieren können. Ich habe auch vor längerer Zeit ein Testament geschrieben. Beim Schreiben habe ich geheult und dann war es erstmal komisch. Und als es dann verschlossen im Umschlag war, war es wieder gut. Ich habe auch einige persönliche Briefe mit dazu gepackt (an meinen Sohn, meinen Mann, meine Eltern etc.). Meine Schrift wurde dabei immer zittriger ;-)


    Isa: Ich sehe es auch so, dass die Visite etwas unangenehm erscheint, weil es so viele sind, die einem gegenüber stehen, aber letztendlich wollen die ja alle nur helfen. Das gehört einfach dazu.



    Mich hat der Alltag wieder. Unser Sohn hat jetzt weniger Termine, da er beschlossen hat mit einigen Sachen aufzuhören. Ich denke, dass das die richtige Entscheidung ist, damit er einfach mal mehr Zeit zu Hause zum Spielen hat. Heute und morgen geht er zu Kindergeburtstagen und Sonntag geht er dann brav mit mir in die Kirche wegen seiner bevorstehenden Kommunion. Im April hat er Geburtstag und plant jetzt schon, was er mit seinen Freunden machen will 8-( Heute früh meinte er, "irgendwas mit Bewegung"... jetzt bin ich mal wieder gefragt und darf ihm Vorschläge unterbreiten ;-)

    Montag habe ich endlich das MRT von der linken Schulter und Dienstag dann von der rechten. Mir tun beide Oberarme/Schultern extrem weh... ich kann fast nix damit machen, wofür ich die Arme anheben muss. Grausam ist das. Wenn ich die MRTs gemacht habe, habe ich in der darauffolgenden Woche einen Termin bei einem Schulterspezialisten. Ich setze da jetzt all meine Hoffnungen rein, dass der eine Idee hat, wie das endlich weggeht. %:|