• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 14 Antworten

    Isa, das tut mir leid, dass du wieder Panikattacken hattest. Aber gut, dass du dich dagegen gewehrt hast!!!! Hattest du dir das denn mit dem anderen Job überlegt? Du hattest doch mal diese Möglichkeit nur noch an einer Schule zu arbeiten, oder? Und wäre das dann die Schule ohne die komische Kollegin?

    @ monika


    Ja ich schlafe wie ein Stein im Moment, ohne Mirtazapin. Einfach vor Erschöpfung. Halb zehn, weg isse.


    sweeny 72


    Wenn ich wüsste wie, ich würde die Reissleine ziehen. Sofort und für immer.

    Ich muss jetzt einfach noch zwei Jahre mindestens Geld verdienen.

    Gestern morgen in der Dusche dachte ich darüber nach. Zwei Jahre... es kam mir vor wie 200 Jahre. Darüber bin ich kurz verzweifelt.

    Dann bin ich in die Schulen gefahren.

    Da wir in sogenannten „Schallisolierten“ Räumen arbeiten, muss man also noch lauter sprechen um gehört zu werden.

    Alleine das strengt mich momentan wahnsinnig an.

    Dazu kommt wohl auch einfach ein Hormoncrash.

    Ich weiß nicht, wie das bei den anderen hier ist, aber ich erlebe es so, dass ich alle Monate mal eine Phase habe, in der ich wie Merlinchen so schön schrieb alle Beschwerden der Wechseljahre durchmache.

    Danach ist es wieder gut.

    Die Abstände dieser Phasen werden zwar länger, aaaaaber… wenn das anläuft ist es nicht zu stoppen.

    Grade alles zusammen eben nicht so cool.

    tinka


    Ja, überlegt habe ich das. Und ja, es wäre die Schule ohne diese Kollegin,

    Allerdings wäre dass dann noch mehr täglich von alllem.

    Das drei- bis Vierfache. Genau da hängt es jetzt bei mir.

    Rechte Scheisse, Linke Scheisse.

    Die Kinder, die wirklich Probleme haben, haben WIRKLICH welche. Nicht wie früher so pillepalle Kram.

    Zudem beobachte ich, dass sich die Pubertät deutlich nach vorne schiebt ( z.T. Schon 9 jährige).

    Dafür sind Grundschulen überhaupt nicht ausgelegt.

    Der letzte Kneipenabend mit Lehrern und Pädagogen war mir eine Lehre.

    Alle völlig am Ende, und ab 0.00 besoffen.

    DAS Kann es doch einfach nicht sein!!!!!

    isa

    Ja, das Buch ist echt gut, und wenn man es auch nur ein bisschen praktisch anwendet, kann man einige Punkte schon mal in den Griff kriegen, wieso man in bestimmten Sit. Panik kriegt. Je genauer man die einzelnen Punkte aufdröselt, desto besser.

    Oft glaubt man zu wissen, woran es liegt. Stimmt grundsätzlich auch, aber die Gedanken dazu sind oft sehr pauschal und nicht klar fundiert, beruhen auf früheren und z. Teil verschiedenen(!) Ängsten, die DAMIT aber eigentlich kaum zu tun haben. Dann schwiemelt das Ganze durch den Kopf und ploppt mal auf, mal nicht, und warum, kann man dann auch wieder nur pauschal vermuten.

    An diesem Punkt angelangt, hab ich damals meine Therapie angefangen. Ich wusste irgendwie doch Bescheid über mich und dann kam DAS:-o:-o:-o:-o! Teilweise dachte ich: Das wars! Jetzt drehe ich endgültig durch%:|:[].

    Die Therapie war natürlich noch zielgerichteter, aber das Buch war und ist für mich immer wieder eine Anregung, dranzubleiben und nicht aufzugeben, wenns mal wieder passiert.

    Klar werden die Probs die man mit dem Sozjob hat, nicht weniger, aber man hat eine Chance, sich innerlich besser dagegen zu rüsten. Und man kann zielgenauer checken, ob es wirklich Zeit für den Ausstieg ist, damit man nachher nichts macht, was man evtl dann bereut. Kriegst ein paar:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Cimicifuga ist ein gutes Mittel. Es braucht aber einige Zeit, bis sich die Wirkung aufbaut, also etwas Geduld. Dann wirkt es merklich:)^:)z:)_:)_:)_:)_

    @sweeny

    Mir geht es wieder ganz ok, nur noch etwas Reizhusten und Reste von Schnupfen. Auch meinem Mann gehts wieder ganz ok heute, heute fahren wir mal einkaufen. Vllt schaffen wirs nicht nur zum Aldi, sondern auch zum Baumarkt, dann kann ich gleich mal Blumenerde und ein paar Mülleimer für die Mülltrennung mitholen.

    testi

    Blumenerde hab ich schon… ja, wird Zeit die Pflanzen etwas zu unterstützen ?????????

    Aussteigen werde ich jetzt nicht, einfach weil ich es ja auch nicht kann.

    Es gelingt immer wieder, ganz gute Zeiten zu haben, aber wenn solche Crashs kommen wie gestern ist es übel.

    Viel Vergnügen beim Einkaufen. Vielleicht findet Ihr ja was geniales beim Aldi. Ich liebe diese Grabbeltische.

    Hab da mal einen schwarzen Trenchcoat für 5.- gefunden, und den jahrelang getragen.

    Zum Neid so einiger. Dauernd die Frage“ wo hast Du den denn her???“, dauernd die Antwort „vom Aldi“, dauernd ein „Eeeeeeeeecht????“

    Also viel ?

    Hej hoffe es geht euch soweit gut?


    War jetzt eine Weile nicht mehr hier und habe deswegen auch vieles nur überflogen.


    Mir geht es nach einem längeren Zyklus wieder etwas besser.


    Herzrasen ist soweit erst mal weg.

    Aber ich habe immer noch das Problem das mir ständig des nächtens die Arme einschlafen....meist in der 2 ZH während meiner Periode und noch ein paar Tage danach.


    Kennt ihr das auch mit dem Hände einschlafen?

    Hab das aber nur nachts.???

    Hallöchen Isa, hast du schon heute etwas Gutes für dich getan? Eigentlich solltest du das jeden Tag machen, auch wenn es nur etwas Kleines ist, aber das dich erfreut und NUR für dich ist. Male dir doch ein Schild und schreib das drauf und hänge diesen an einen Spiegel. Mit dern schalldichten Räumen stelle ich mir nicht prickelnd vor. Ich kann es nachvollziehen, wie du dich in etwas fühlst. Wenn du dann beim Gedankenkarusell innerlich das Stoppschild aus den Verkehrszeichen vor dich hälst und Stopp sagst. Mir hilft es enorm. Fühle dich gedrückt:)_:)_:)_@:)

    und hier meldet sich eine schwergeplagte Migränetante.

    Ich hatte gestern schon Kopfweh, aber nichts drum gegeben. Heute früh hatte ich dann stechendes Kopfweh (dachte wenn das nicht besser wird fahre ich ins Spital) musste dann doch ein Triptan nehmen und habe bis eben geschlafen, nun ist es fast weg, ich bin dankbar, das es weg ist. Zum kotzen so etwas.


    Monika, mir macht es nichts aus, das die OP verschoben ist, ich finde es nur zu aufwendig, das ich erst zu meinem Kardiologen soll um das Ja zu holen, ansonsten operiert mich kein Arzt, wegen der defekten Herzklappe, ist übertrieben von der Ärztin und dem Narkosearzt.

    Aber vll ist das Sichere von denen doch besser.

    Ich habe auch keine Angst oder so, habe schon größere OP's am Bauch hinter mir.

    Die Ärztin gesten im Spital war noch jung, aber in meinen Augen sehr kompetent. Ich habe viel von der immer vollen Blase erzählt, das ich wenn ich etwas trinke eine Toilette in der Nähe haben muss, ect. Sie hat dies alles per Spekulum gecheckt, dazu musste ich mal Husten, mal drücken, da sah sie dann das ich zum Glück keine Blasen- oder Vagina Senkung habe, aber dennoch näht sie ein Bänchdchen, das die Blase nicht so drückt, sie macht das aber erst nach der Entfernung des Uterus und den Myomen.


    Zudem kann ich mich auf die Stuide der Uniklink konzentrieren, und muss nicht hin und her springen wie das Pferd aud dem Schachbrett.

    isa

    Wir sind wieder da, und als wir durch den Aldi durch waren, hatten wir keine Lust mehr und waren beide wieder erschossen. Aber Lebensmittel mussten her. Gibts halt später Blumenerde und neu Mülleimer, ist jetzt nicht SO dringend. Mein Mann muss immer mit seiner Klientel einkaufen und ich wage gar nicht, ihn zu fragen, ob er zur Abwechselung mal mich zum Baumarkt kutschiert. Danach kriegt man immer keinen Parkplatz mehr, für meinen Mann ist das ein Höllentheater damit. Heute waren wir noch pünktlich zurück, da hat es geklappt.

    Also ganz weg ist bei uns beiden die Erk#ältung jedenfalls noch nicht, das zieht sich. sport entfällt weiterhin:-p

    Solche Hormonchrashs sind mega ätzend, weil man sich dabei mental so beschissen fühlt. In "unserem" Beruf fühlt man sich dauerbeschissen, und bei Hormoncrashs muss man das alles immer wieder von vorne sortieren: WAS jetzt schon wieder los ist: Hormone oder der übliche Dauer- Bodennebel oder beides zusammen, wenn ja, in welcher Verteilung, blah...%-|

    Ists akut, überlappt es alles andere, so dass man es unglaublich riesig und auch übertrieben sieht, geradezu existenziell bedrohlich. Ich versuche, alles zu nützen, um diesen Effekt immer wieder runterzukochen.

    Hallo sunni,

    schön von dir u lesen. Ich kenne das vom Hände einschlafen in der Nacht. Das ist ein Karpaltunnelsyndrom, du kannst deinne Arzt fragen oder Neurologen, das du eine Ortese für nachts bekommst. Das ist eine Schiene, die du ums Handgelenk öegst und diese verhindert das Einschlafen, durch die Lagerung der Schiene. Vll macht der Arzt auch zuvor erst mal eine Nervenleitgeschwindigkeit um zu sehen, wie schnell oder langsam deine Nerven bezüglich der Hände reagieren. LG

    Sunni

    hallo und schön mal wieder von dir zu lesen:)z:)^

    Was deine Hände angeht, tipp ich auch auf Karpaltunnel. Man kann versuchen, die Hände selber jeden Tag zu dehnen, um dagegen zu arbeiten, dass sich die Bänder im Handboden verkürzen und verengen. Das ist nicht angenehm- ich machs trotzdem, weil ich es ansatzweise auch habe. Dadurch wache ich (noch) relativ selten mit steifen oder eingeschlafenen Händen auf.

    Illy

    Ich bin auch gespannt auf die Maca Kapseln, schätze die bekomm ich diese Woche noch. bin gespannt- man muss das erst mal eine weile genommen haben, bis es wirkt. Ich hoffe, dass es meine Stimmung etwas aufbessert, die immer wieder total blöde absackt.

    Das macht mich manchmal echt mürbe:-|