• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 14 Antworten

    Das klingt gut, Biolaeden liebe ich. Und du hast dir etwas gutes getan:)=:)=:)_

    Isa, das Wobenzym aktiviert die eigenen Kräfte gegen Entzündungen. Sind halt Enzyme zur Selbstheilung.

    Der Konzeptionstag klingt spannend :_D Das mit dem Bioladen ist gut. Wobei ich bei manchen Dingen ja einfach nicht auf Bio umsteige, weil ich da noch nichts leckeres gefunden habe. Ich versuche jetzt mal auf Verpackungen zu verzichten. Bei uns kann man jetzt mit Tuppertopf einkaufen im Supermarkt und das finde ich gut. Aber trotzdem ist unsere Mülltonne immer recht voll. Klappt noch nicht so richtig.

    tinka

    Hach, jede Medi, die man gegen die verdammten Zipperlein findet, ist eine gute Medi:)_:)_:)_:)_:)_ und dass europäische und ausländische Produkte unterschiedlich sind, hab ich auch schon einige Male gelesen. Super, dass das amerikanische Wobenzym hilft. Hoffentlich kannst du dir immer wieder mal einen kl Vorrat davon mitbringen lassen:)z:)^

    isa

    Bioladen ist teurer, aber die Sachen sind definitiv leckerer:)z

    Ich ess viel Biokost, ob es die Biomarken vom Supermarkt sind oder direkt aus dem Bioladen. Schmeckt alles besser, finde ich.

    Konzeptionstag, das hört sich an wie eine ellenlange und völlig überflüssige Mammut Dienstbesprechung mit nonstop Blabla als Geräuschkulisse8_). Bei solchen Gelegenheiten hockt man meist mit Leuten zusammen, die einem was vorniesen und -husten und niemand hat Bock drauf. Plus, meist ist el-chefe auch dabei, nervt und mischt den Laden auf.

    Yeah, und Bodennebel ist ein super Ausdruck für alles Mögliche Doofe, was so für sich hinschwiemelt und nix passiert, das geht von Depressionen bis zu langen Wartezeiten oder sonstwelche sinnlosen Sachen. Unter Bodennebel würde ich auch solche Dienstbesprechungen verbuchen, *gäähn*

    Sunni

    Es war jahrzehntelang mein tägliches Brot, dass ab dem ES die Beschwerden losgingen. Bis zum ES hab ich mich sehr viel besser gefühlt, und zwar in jeder Hinsicht, ob körperlich oder mental! Als die Zykjlen dann länger wurden, hat es bis zum ES entspr. länger gedauert und so haben sich meine guten Phasen länger ausgedehnt. Dann gings peng! ein Es kam und ab da konnte ich wieder mit PMS bis zur Mens rechnen, das kam dann auch unfehlbar:-p

    Ich hab auch schon mal gelesen, dass das Karpaltunnelsyndrom mit Hormonen zusammenhängt, allerdings eher mit der SD. Wirklich erforscht ist es aber nicht. Ich trainiere und dehne meine Hände systematisch, allein schon damit ich weiterhin Klavier spielen kann. Es klappt.

    Ich hab gestern übrigens meine komplette Ergorunde noch geschafft und bin sozusagen wieder im Club der Fitten zugestiegen. Das hat vielleicht gut getan, uff... heute gehts weiter.

    tinka

    Ja, heute gehts weiter. Ich hab nur noch so Reizhusten, aber die Infektion ist weg. Mir gehts heute sehr viel Besser, ich MUSS mich bewegen!!!

    Hallo Mädels@:)


    tinka, wobenzmy ist etwas gutes, ich hatte das lange von Dr. Wolz, geschmeckt hat es mir auch noch obendrauf;-D

    Eh die ganzen Hefesachen ob Vitam R, das ist saulecker, habe davon früher sehr viel aufs Brot geschmiert und dann Käse drauf.]:D]:D]:D]:D

    Schön , das es dir besser geht, bekommst noch eine liebe Umarmung:)_:)_:)_


    TestARHP, ich habe das Maca-Pulver heute im Postkasten gehabt, werde es nachher einnehmen, mal sehen ob es auch aphrodisierend wirkt;-D;-D;-D:-q:-q:-q


    Ein unangenehmes Thema hatte ich heute beim Neurologen wegen des EEG wiedermal.

    Ich hatte Kontrolle wegen der Migräne, wir kamen dann auch sein Gutachten, was er für die Pension verfasst hat und er sagte Frau Illy, sie haben im EEG Läsionen im Marklager, das sind schon Epilepsien, aber er möchte das weiter abwarten, und die Ärzte von der Uniklink sollen ruihig mit drauf schauen und auch untersuchen, die haben ja viel mehr Möglichkeiten .

    Ist schon gruselig das ich so etwas habe.

    Das hat aber nichts mit den Krämpfen in der Hand und im Gesicht zu tun, da weiß er auch nicht genau, ob es Dystonien seien.

    Aber wißt ihr was, ich schaue auf die Studie und konzentriere mich darauf, mache auch meine Muskelentspannungen und LMAA, wenn ich mal neneu Anfall habe,

    Ce Last Vie Cherie.

    Man kann sich ja nicht mit allem dem ständig bekloppt machen und drüber nachdenken:_D:_D:)z

    Illy

    Oh man, das klingt nicht toll mit dem Neurologenbefund. Aber man wird sehen, was man machen kann, und das wird man bestimmt. So lange du keine fetten Anfälle hast, ist es vermutlich nicht sooo schlimm, aber man muss es beobachten, ob es schlimmer wird. Das sollte es nicht, und man kann es auf jeden Fall unterbinden. Zwar mit ziemlich heftigen Medis, aber es geht. Wenns nicht schlimmer wird (was man nach einem halben Jahr sicher wird sagen können!), würd ich mir jeden Fall überlegen, ob es sich überhaupt für dich lohnt, dagegen mit schwerem Medigeschütz aufzufahren.

    Ach, mach dich nicht verrückt. Denn jetzt ist erstmal die OP angesagt, und um den Rest kann man sich später kümmern. Falls es überhaupt nötig ist, gell:)_

    wirst auch mal lieb gedrückt:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)*:)*:)*:)*

    TestARHP,


    ich hatte noch nie solch einen Anfall, daher finde ich es so gruselig, am besten nicht drüber nachdenken, oder?

    Maca bei Frauen in Wechseljahren

    Maca wurde in mehreren Studien mit Frauen während und nach der WJ getestet. Dabei wurde ein Teil der Forschung jedoch von Maca Herstellern gesponsert. Die Studien weisen eine höhere Teilnehmerzahl auf, als jene zur sexuellen Dysfunktion.

    160 Frauen in einer australischen Studie nahmen 2000 mg Maca jeden Tag für 16 Wochen ein. Vor der Einnahme hatten sie, charakteristisch für die Menopause, gesenkte Östridiol und gesteigerte FSH Werte. Normalerweise wird eine Estradiol Hormonersatztherapie bei Frauen nach der Menopause angewendet. Maca verbesserte die Hormonwerte, steigerte das Estradiol, verbesserte das Cholesterinbild (wahrscheinlich durch den Estradiol Anstieg) und eine Reihe von typischen Symptomen. Die behandelten Frauen erlebten weniger Hitzewallungen und Schweißausbrüche, auch ihre Stimmung so wie körperliche Leistungsfähigkeit wurden angeregt. Die Ausprägung der Symptome minderte sich um die Hälfte gemäß der entsprechenden Messskala. Die gleichen Forscher sahen in einer zusätzlich angelegten Untersuchung eine Besserung der Knochendichte und eine geringere Stresshormonausschüttung. Im Gegensatz zur Hormonersatztherapie führte Maca nicht zur Gewichtszunahme, sondern eher zu einer Gewichtsreduktion bei den behandelten Frauen.

    Im Gegensatz zu diesen Ergebnissen konnte eine weitere unabhängige Studie keine Veränderungen in den Hormonwerten feststellen. Dennoch sahen die Forscher eine Milderung der für Wechseljahre typischen Beschwerden insbesondere bei Angstzuständen, Depressionen und sexueller Dysfunktion.

    Isa50 schrieb:
    Isa50 schrieb:

    Heute habe ich Konzeptionstag. Das ist nervig und überflüssig aber leider dran.

    Aber ein Konzeptionstag finde ich immer gut, und wichtig, da hat man quasi einen Faden, wo man sich dran hängen kann, wo alles was wichtrig ist zusammengefasst wird. Aber du hast recht, es ist eben daher sehr aufwendig

    Hey, das klingt toll mit der Wirkung von dem MACA! Jetzt warte ich um so sehnlicher auf mein Paket:)^

    Hm und wenn du bis jetzt keine dicken Anfälle hattest, bekommst du vermutlich auch eher keine. Es gibt so viele Zwischenstadien und Hirnstrombilder, die nicht ganz "normal" aussehen und trotzdem keine Beschwerden machen:)z:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*.

    TestARHP schrieb:

    Hey, das klingt toll mit der Wirkung von dem MACA! Jetzt warte ich um so sehnlicher auf mein Paket:)^

    Hm und wenn du bis jetzt keine dicken Anfälle hattest, bekommst du vermutlich auch eher keine. Es gibt so viele Zwischenstadien und Hirnstrombilder, die nicht ganz "normal" aussehen und trotzdem keine Beschwerden machen:)z:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*.

    Habe das Maca-Pulver schon in meinen Joghurt gerührt, schmeckt auch gut.


    Ich denke auch das ich keine schlimmen Anfälle bekomme, immer positiv denken und juhu sagen:-D:-D:-D:-D:-D:-D