• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Weißt du Morgana und Testi, es fängt an zu rumoren in der Klasse.

    Wenn 21 verschiedene Menschen sich in einem Raum 10 Std befinden, dann jeder Mensch ist anders und jeder hat seine Spleens.

    Wir haben 2 Damen die viel im Unterricht mit reden, die eine ist recht nett, die andere sehr anstrengend. Aber die tragen nicht zum Unterrichtstoff bei, eher aus ihrem Alltag, was sie in Heimen erlebt haben, ( wenn interessiert es, wenn es aus der Norm ist) Im Prinzip geht es in der Ausbildung um Richtlinien, was wir als Pflegeassistentin dürfen und was Nicht.

    Da ist es recht mühsam, wenn die eine einen Blödsinn plappert nur um zu reden.


    Es hat auch einen internen Stres geben, was ich nicht mit bekommen habe, zum Glück


    Ich bleibe auf Distanz, da sie ein Energieräuber ist, wenn man nicht auf sich aufpasst.

    Eine schwierige Person, ich bin da wie die Schweiz und bleibe neutral.

    Swenny


    ich bewundere dich, tagelang zu putzen ohne nachzulassen.:)z:)^:)=

    dazu werde ich mich wohl nie aufraffen können,

    Meine Familie würde sicher einschreiten. .

    Ich werde immer angehalten nicht zuviel auf einmal zu machen, weil

    das oft mal in Schmerzattacken endet.

    Toll ist es auf jeden Fall wenn alles fertig ist.



    Warum habt ihr so lange keine Sonne? Seid ihr so hoch oben?

    Im Garten braucht man da natürlich eher weniger machen.

    Bei uns wächst alles wie verrückt. Heuer ist sowieso alles extrem.

    Wir hatten sehr viel Glück, die Unwetter gingen an uns vorbei

    aber wir bekamen trotzdem aber im Verhältnis viel regen ab.


    8 Wochen Vorfreude auf den Urlaub, das ist eine tolle Zeit.

    Genieß die Freude..*:)*:)

    Illy ,


    so langsam kommen die verschiedenen Charaktere durch.

    An den ersten Tagen ist noch alles neu, aber spätestens nach einer Woche

    kommt der ganz normale Wahnsinn durch.;-)

    10 Stunden am Tag sind sehr lange finde ich, da ist man alleine vom zeitlichen her schon durch, da braucht man keinen interenen Streß und sowas dazu.

    Aber der bleibt nicht aus.

    Weiß nicht, ob ich das alles so ausblenden und neutral bleiben könnte.

    Vielleicht bin ich auch einfach schon zu lange selbständig und mein eigener Chef.

    Ich fürchte gerade ich wäre nicht mehr besonders anpassungsfähig;-D

    Ganz genau, du verstehst mich. Ich bleibe da sehr neutral und blende einfach aus. Ich beschäftige mich dann mit den Unterlagen ect. Denn auf Stress im Kurs habe ich keinen Bock auf deutsch gesagt. Daher ziehe ich das durch, mache mein Ding und gut ist.

    @sweeny

    Zitat


    Fenster, Gardinen, Heizungen und Schränke vor und dann ausgemüllt.

    wooow, das ist ja der Hammer, und erinnert mich an meinen tagelangen Kampf mit meiner Küche und meine damit verbundene Ausmistung derselben:-o%:|. Aber wenn man sowas gepackt hat, reicht es erstmal b.a.W.! Ich hoffe, es hält so lange wie möglich vor:)*:)*:)*:)*:)*:)-:)-:)-:)-

    und denke mürrisch an meine Fenster, die viel zu schnell schon wieder aussehen wie Sau...:=o:=o:=oAuch mein Bad ist nicht mehr so nett, wie es noch vor Kurzem aussah. Immerhin die Böden sind schon mal alle wieder geputzt. Ich werd erst richtig schrubben, wenn es definitiv kühl ist, und heute wars mir mit 21° schon wieder zu warm.

    Illy und morgana

    Nee, die wollen bei mir im Job natürlich alle nicht. Sie fügen sich halt drein, so wie auch ich mit meiner dämlichen Bewerbungs- Massnahme vor dem Job. Auch da bin ich hingelatscht und hab grade so - Oberkante Unterlippe - die Form eingehalten. Das macht man nur deswegen, damit einem die Stütze nicht gestrichen wird.

    Also ich kann aus eigener Erfahrung nachvollziehen, wie das ist, und warum sich die Leute so verhalten. Wenn sie brav in die Massnahme kommen, mach ich alles, damit sie es möglichst komfi haben, auch im Praktikum. Dann kriegen sie weiter ihre Stütze und darum gehts, und ich halte auch meinen Job. Über den Sinn des Ganzen braucht man gar nicht zu streiten: es gibt grundsätzlich erstmal keinen Sinn, ausser dass ich meinen Job und die ihre Stütze behalten.

    Vllt kann man einigen auch noch irgendwas anderes vermitteln, eine berufliche Idee oder sowas. Oder mal ein bisschen Lebensmut, falls sie irgendwie verunsichert sind.

    Was diese Leute sonst noch so an Problemen haben, kriege ich eher am Rand mit, denn die meisten sind ja schon in Therapie oder das Jugendamt ist dran wg. der Kinder.

    Und genau das ist für mich das Komfortable! denn in meinen vorigen Jobs wars u. a. meine Aufgabe, z. B. einen Entzug im KH und dann eine Therapie anzuleiern. Und im Jugendamt selbst habe ich direkt Kinder aus solchen Familien geholt. Gegen das alles wurde sich natürlich auch mit allen Mitteln gewehrt, und wenn die Probs noch so gravierend waren. Die machen fast alle nur deswegen mit, damit es für sie nicht NOCH schlimmer wird, aber mit den Kindern hat es nicht viel zu tun. Und viele Süchtige machen die Entzüge und Therapien auch nur, damit sie nicht stattdessen im Gefängnis landen.

    Da back ich echt kleine Brötchen, wirkliche Fortschritte sieht man als Soz selten.

    Ich versuche trotzdem freundlich zu bleiben. Denn mit Anmeckern kommt man nicht weiter. Wär doch bei uns nichts anderes, gell:)z.

    Das hab ich studiert:daneben stehen und die besten Tipps und Anregungen geben, die irgendwie möglich sind, und trotzdem reiten sich die Leute sehenden Auges in die Scheisse. Nur bei wenigen landet eine Message, manchmal dauert es Jahre, und die Zeit hab ich nicht in diesem Job.

    Tja, eigentlich könnten die Einrichtungen noch mal nen Hunni auf die Gehaltsabrg. drauftun, find ich;-):)z:)^

    Illy

    Zitat


    Wenn 21 verschiedene Menschen sich in einem Raum 10 Std befinden, dann jeder Mensch ist anders

    Ganz schön hartes Programm! Vermutlich wird es etwa so laufen. Ihr habt mit 21 angefangen. Eine verdammt volle Klasse! Naklar ist es stressig, man muss sich auf engem Raum miteinander arrangieren. Das ist schwer, und dann gibts vermutlich Querelen, das ist total normal. Diese Sachen müssen durchgestanden werden. Im Lauf der Zeit werden evtl. einige auch abbrechen. Dann sinkt die Dichte an Leuten, und aus diesen bilden sich vermutlich kleine Gruppen, die besonders gut miteinander klarkommen. Das lockert sich dann auch wieder auf und wenn alles gut geht, ist zum Schluss eine echt gute Truppe entstanden, und ich hoffe, dass sich für dich danach ein paar nette Kontakte halten. Denn dann habt ihr ja einiges zusammen durchgestanden, und da wär es dann schade, wenn sich der Zusammenhalt dann einfach verliert.

    Aber bis dahin drück ich dir alle Daumen, dass du den Lehrgang erfolgreich schaffst

    Bei Gruppen-Querelen würde ich mich zurückhalten, wenn ich nicht direkt damit zu tun hätte. Ich würde aber was sagen, wenn ich damit was Konstruktives zur Konfliktlösung beitragen könnte, ob es sich jetzt um die gesamte Gruppe oder auch um Einzelne handelt. Halt in dem Sinne, dass das schnell und zufriedenstellend beendet wird, denn sowas kostet Kraft und Nerven- auch die derjenigen, die sich das reinziehen müssen:-|.

    So und damit wünsch ich euch allen gute Nacht! schlaft schön und freut euch- es geht schon fast wieder langsam aufs WE zu, gell*:)zzzzzzzzzzzz8-)8-)8-):)*:)-:)*:)-

    TEst, damit war ja zu rechnen, dass sich der eine Schützling von dir kurzfristig krankmeldet. Wie alt sind die denn so im Schnitt. Ich kann verstehen, wenn jemand im fortgeschrittenen Alter irgendwann sagt, dass er jetzt nicht mehr jeden Job annimmt, weil das nicht zu packen ist. Aber wenn das Leute unter 50 sind, dann fehlt mir das Verständnis, wie man schon aufgeben kann.

    Und was meint dein Mann zum Autoverkauf?


    Illy, oh je. Das verstehe ich, dass ein 10Stunden Tag elend lang wird, wenn der Vorturner nicht strukturiert vorgeht. Das zieht sich dann wie Kaugummi. Und bei 21 Personen hat man natürlich auch immer welche dabei, die man weniger mag.


    Morgana, da warst du ja fleißig am Garten. Bei uns sind es tagsüber auch so um 24-25 Grad und morgens nur 15-16. Sehr angenehm. Gefällt mir gut das Wetter :-D



    Ich muss euch mal was erzählen. Meine beste Freundin ist seit 1 Jahr von dem Vater ihrer Tochter getrennt. Ich kann das nur kurz umreißen, damit ihr die Hintergründe versteht. Sie hat ihn vor 14 Jahren kennengelernt und er ist aus seiner (kaputten) Ehe inkl. 2 Kindern ausgezogen zu ihr. Dann haben die direkt 1-5 Jahre später eine gemeinsame Tochter bekommen. Zum Glück haben die nie geheiratet. Na ja... die Beziehung war dann eher kaputt nach einer Weile, aber meine Freundin wurde vor 6-7 Jahren krank (Burnout / Depressionen). Das war ganz schlimm, sie hat sich komplett zurückgezogen, konnte nicht mehr arbeiten etc. Sie wollte immer, dass der Typ auszieht, war aber nicht stark genug, das durchzuziehen. Letztes Jahr war der Typ dann Ende Juni alleine feiern und hat eine Frau kennengelernt. Er hat dann meiner Freundin sogar gesagt, dass er eine kennengelernt hat, aber er würde erst ausziehen, wenn er sicher sei, dass das mit der anderen Zukunft hätte..... Zum Glück war meine Freundin da schon stabiler und nicht mehr krank. Sie hat sich dann 4 Wochen angeschaut und hat seinen Auszug (heimlich) vorbereitet. Sie hat ihn dann rausgeschmissen (holterdipolter). Und die neue Tussi hat ihren Freund ebenfalls rausgeschmissen. Aber egal.... darum gehts garnicht. Nur zu den Hintergründen.

    Auf jeden Fall hat er Typ meine Freundin jetzt schon 2mal beim Jugendamt angeschissen und die waren jetzt schon 2mal bei ihr zur Kontrolle. Angeblich wäre die Wohnsituation kindeswohlgefährdend. Meine Freundin hat ein eigenes Haus und renoviert gerade nach und nach. Da ist alles ganz normal und vor allem sauber. Und jedesmal wurde festgestellt, dass der Typ gelogen hat. Und die Tochter will nicht zu ihrem Papa bzw. will sich mit dem alleine treffen und nicht bei ihm und der neuen Partnerin zu Hause. Der Papa will aber, dass sie mit in seiner neuen Familie ist. Das war auch schon vor Gericht und dort wurde gesagt, dass die Tochter jedes 2. WE zu ihm soll (ohne Übernachtung - weil sie das nicht will). Und jetzt läuft das halt nicht rund. Und die vom Jugendamt hat nun lange alleine mit der Tochter gesprochen und da hat die Tochter dann alles mögliche erzählt, was meine Freundin gar nicht wusste. Beim Typ wird immer nur schlecht über meine Freundin gesprochen, dass sogar ihr Halb-Bruder gesagt hat, dass die aufhören sollen immer schlecht vor der Tochter über die Mutter zu sprechen. Und das hat die Tochter alles der vom JA erzählt und dadurch hat sich der Typ nun ordentlich ins eigene Fleisch geschnitten. Die Tochter muss jetzt gar nicht mehr zum Vater nach Hause, nur noch Treffen außerhalb ohne die neue Partnerin.

    Von außen betrachtet ist das alles echt krass. Vor allem wie sich jemand plötzlich verhält, wenn eine Trennung vollzogen ist. Manche Menschen haben echt einen Knall.

    tinka

    also meine derzeit 3 Häschen im Job sind zwischen 20 und 30 - das Durchschnittsalter der dortigen Klientel. Der eine hat eine abgeschlossene Metallbau Ausbildung und hatte psychische Probleme, er ist zwar SEHR ängstlich, aber motiviert macht derzeit als einziger sein 3 Wochen- Praktikum und scheint momentan zufrieden zu sein. Trine 1 ist 20, hat einen Realschulabschluss und eine nicht beendete Ausbildung im Einzelhandel.

    Trine 2 (die ich für demnächst schwanger halte) ist geistig leicht behindert, war auf der Förderschule und hat hat gar keinen Abschluss, und schon 3 Kinder im Heim.

    Tja, und die Geschichte mit deiner Freundin und ihrem nunmehr EX- ist echt krass. Sie sollte froh sein, ihn loszuwerden. Das Jugendamt scheint sie und ihre Tochter ja schon ganz gut zu unterstützen, und die scheinen schon kapiert zu haben, dass der Typ sie schlecht redet. Sowas muss man dem Kind nicht zumuten, finde ich. Der Knabe ist grundsätzlich aber ein Klassiker, so wie ers macht, machens viele! Ich kannte auch mal so einen, sehr gut aussehend, aber voll banane, beziehungsunfähig und eine nach der anderen, und zwar jeweils OHNE Schluss machen. Hat mit meiner damals besten Freundin was angefangen, noch während wir zusammen wohnten. So einer flüchtet vom Kochtopf in die Bratpfanne, sozusagen - er setzt sich nicht mit sich und seinem Verhalten auseinander und ist unehrlich zu sich selbst und zu anderen. Solchen kann man als Frau nur den Laufpass geben.

    Ich hätte mir das auch nicht lange mit angeguckt, bis der Kerl fertig abgewartet hat, obs mit der neuen Chaotentussi was wird oder nicht, wo kommen wir da hin%-|:|NO-):-p:-p

    tja, manche sind echt grell.

    Mein Mann hatte einen sehr guten Kumpel. Der hatte im Studium mächtig viele Verehrerinnen und konnte sich nie entscheiden, welche er nun toller fand oder nicht. Die eine Dame, (sehr nett und ausgesprochen hübsch übrigens) hat dann Butter bei die Fische gemacht, und dann haben sie geheiratet. Sie wollte Familie, er war unentschlossen und schwärmte immer noch für eine, die ihn aber nicht so interessant fand. Es wurde geheiratet, ein fetter Kredit aufgenommen und davon ein Haus gebaut, 2 Kinder kamen, und dann- haute er mit einer 19jährigen Praktikantin ab! Die wohnte noch bei der Mutter und er hat sich dann sozusagen im dortigen Jugendzimmer eingenistet. Ist das grell! Mein Mann hat mit ihn darüber geredet und sagte: Menschenskinders, reiss dich zusammen! du hast verdammt noch mal Familie, und die 20jährige zieht bald von Muttern weg und geht ihre eigenen Wege! Daraufhin kündigte der Typ sämtliche KOntakte zu seiner eigenen Familie und seine anderen Kontakte, die er hatte, auf. Auch zu meinem Mann. Ein paar Monate später hat mein Mann um ein paar Ecken herum mitbekommen, dass die inzwischen von dem Kumpel geschiedene nette Dame glaubte, dass mein Mann den Typ dazu angestiftet hätte, sie zu verlassen. Weil er gerade mit mir zusammengekommen war, und die dachten da alle irgendwie, ich wär wohl eh ziemlich locker wäre, und dann kann der Kumpel es jetzt ja auch mal locker sehen%-|:=o:-p.

    So hat der Kumpel es seiner nun Ex- wohl erzählt, und mein Mann wusste davon ja nichts, weil der Kontakt weg war. Er hat sie daraufhin angerufen, weil sie ihm leid tat! Er hat ihr gesagt, dass sie ihm auf keinen Fall wieder zurücknehmen sollte, er hätte auch zu ihm den Kontakt abgebrochen und mein Mann war total entsetzt über diese Sache. Sie hat sich dafür bei ihm bedankt und - hat einen neuen Mann gefunden, der sehr nett aussah und sichtbar gut mit den Kindern klarkam. Und der Typ? Der präsentiert sich auf FB als fortschrittlich und liberal (!!!) denkender, liebevoller und stolzer VATER.%:| Ich hab ihn das letzte Mal vor Jahren flüchtig gesehen, er mich auch, er fuhr auf seinem Rad mit nem Mi- Mi- Mi - Gesichtsausdruck an mir vorbei.

    Oh wow. Mein Mann war echt geschockt und ist aus all dem traurig und ratlos zurückgeblieben. Ist nun schon lange her, aber das war echt grell damals.

    Die Dame hätte den Typ nie nehmen sollen, oje... das war auch so ein schicker, gutaussehender mit viel Verehrung. Um solche hab ich IMMER einen Bogen gemacht, von wegen locker;-)

    Test, sowas wie dein Mann mit dem Kumpel hatte, wo dann so ein Mist erzählt wurde, hatte ich auch mal. Eine Freundin und ihr Mann haben sich getrennt und plötzlich war ich die dumme, weil der Typ angefangen hat mich schlecht zu reden und ich wusste gar nichts davon. Mein Freundin hat den Kontakt zu mir abgebrochen, weil er ihr Lügen erzählt hat, was ich über sie gesagt hätte. Nach 10 (!!!) Jahren haben wir das dann aber klären können, weil es da durch einen Zufall aufgeflogen ist. Nur leider war da schon so viel Zeit vergangen, dass ich das Aufwachsen ihrer Kinder nicht mitbekommen habe. Die Tochter konnte sich nicht mehr an mich erinnern und der Sohn sowieso nicht, der war zu klein bei der Trennung. Das hat mich traurig gemacht, denn die Tochter war unehelich ohne Papa aufgewachsen und ich hatte schon in der Schwangerschaft alles miterlebt und bis sie dann 8 Jahre alt war hatte ich engen Kontakt. Tja... und als sie 19 war, hab ich sie dann erst wieder gesehen :-/ sie hat zu mir gar keinen Bezug mehr.


    Und deine Klientel ist ja wirklich noch sehr jung. Echt schade, wenn die schon so orientierungslos durch die Gegend hampeln...

    TestARHP schrieb:

    Bei Gruppen-Querelen würde ich mich zurückhalten, wenn ich nicht direkt damit zu tun hätte. Ich würde aber was sagen, wenn ich damit was Konstruktives zur Konfliktlösung beitragen könnte, ob es sich jetzt um die gesamte Gruppe oder auch um Einzelne handelt. Halt in dem Sinne, dass das schnell und zufriedenstellend beendet wird, denn sowas kostet Kraft und Nerven- auch die derjenigen, die sich das reinziehen müssen:-|.

    Ganz genau. So halte ich es. Es ging um Unterrichtsstoff, und um Tipps wie man Ekel vor bestimmten Sachen am besten hinbekommt. Ich muss dazu sagen, gabe ich nicht mit bekommen, da auch Pause dazwischen war. Der Unterricht ging dann weiter und das Thema Ekel überwinden, weil jeder ist ja nicht ekelfrei. Eine Mitschülerin meinte dann wohl, können wir nun bitte den Stoff weitermachen, wenn sich wer ekelt, gehört nicht in den Beruf. Jedenfall fragte mich meine direkte Sitznachbrain was hälst du davon? ich wußte eh nicht wa los war, und mich mich gleich neutralisiert. Gut zum Thema Ekel bin ich auch betroffen. Ist nur seltsam, die Dame die um Fortsetzung um den Unterricht bat, meint immer eiwats zu erzählen. Aber ich halte mich da raus, sollen die untereinander machen.


    Habe bis eben gelernt, nun ist Schluß mehr 2,5 Stunden reicht erstmal.


    Habe im Lehrbuch die Lunge abgebildet gesehen, aber so deutlich noch nicht. Weil die vielen Abschnitte der Lunge gut dargestellt werden. Wenn ich mir nun den Mittellappen vorstelle, der kleine rund minder belüftet ist, dann noch ein paar streifiger Veränderungen, dann sagt mir das mit der weniger Luft ect. Stelle das Bild hier herein


    [IMG:https://www.bilder-upload.eu/thumb/70a116-1567681210.jpg]