• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Hallo allerseits, ich hab heute total verpennt, weil ich gestern Abend irgendwie die Kurve nicht Ri. Heia gekratzt habe. an sich ein gutes Zeichen, weil ich nicht mehr so tierisch müde bin, ich gewöhn mich an den Job!

    Nur nicht daran, weniger Freizeit zu haben und da werd ich abends trotzig und will nicht schlafen, aus dem tag so viel für MICH rausholen wie möglich, daran liegt es. tjaja, muss ich vllt doch nachmittags mal wieder Fenster putzen, dann bi ich garantiert müde.

    Ausserdem könnt ich ja auch mit dem Wandgemälde anfangen, das ist auch anstrengend!

    Hoffentlich habt ihr alle einen schönen Mittwoch heute:-D*:):)*:)-:)*

    tinka

    Ich bin ganz froh, dass ich bald Neue im Job kriege. Denn weiter als mit diesen jetzt komm ich in den 12 Wochen nicht mehr. Bald ist für die die Sache rum, die haben noch 2 Wochen Zeit um ihr Praktikum über die bühne zu kriegen. Verlängerung gibts nicht... Man will ja erreichen, dass die noch in eine innerbetriebliche und berufsvorbereitende Qualifizierung mit Belastungstraining gehen, aber Hascherl 1 wird das nicht packen mit ihrem Pausenbedarf, dann zicken die anderen...

    mir egal, wir in unserer Testabt. kriegen eh Neue.

    Ich bin ganz froh, diesen Job gefunden zu haben- nicht weit weg von zu Hause, und es ist abwechslungsreich, hat nicht zu viel Tiefgang und läuft ok.

    Ja, die tollen Stoffe... bei mir ist absoluter KaufstoppO-), da ich komplett eingedeckt mit Stoffen bin. Ich kaufe immer so, dass für Pleitezeiten was da ist, wenn mal eine Hose endgültig kaputt geht, z. B., oder die Tshirts kriegen Flecken, die nicht mehr rausgehen. Hätte ich mir diesen Kaufstopp nicht verordnet, würde ich shoppen wie ein Weltmeister:_D:_D:_DIst ja nicht zuletzt eine Platzfrage, wo ich die Sachen aufbewahre, bis ich sie verarbeite.

    Ich hab 2 sehr gute und auch teure und grosse dicke Nähbücher geschenkt gekriegt, wo ich die Anleitungen ganz gut verstehe. Trotzdem wäre für mich einen Nähkurs evtl. auch interessant, da ist noch einiges an Verbesserungsbedarf bei meinen rustikalen Künsten;-)

    ... was aber eine finanzielle Sache ist, ich versuche zu sparen.

    Viel Erfolg für den Kommunionsunterricht für deinen Sohn, und Spass beim ehrenamtlichen Mitarbeiten!*:):)*:)*:)-:)-:)-:)-

    tinka,


    eine tolle Idee das du in der Kirche ehranamtlich aktiv wirst, ist bestimmt auch eine schöne Aufgabe.

    Ich habe in meiner Jugend vile in der Kirche gemacht und mit geholfen, das fehlt mir irgendwie in letzer Zeit. Daher mache ich mein Praktikum in der mobilen Pflege bei der Caritas. die sind hier mit der Kirche verbunden, und arbeiten auch mit denen zusammen, das gefällt mir recht gut an dieser sozialen Einrichung.



    Habe endlich mal geschafft mir die Harre schneiden zu lassen, habe mir gleich 12 cm weg nehmen lassen. Sieht sehr natürlich aus nun, oben das Deckharr noch blond und untendrunter sind sie ja von Natur aus recht dunkel geworden, aber kein eniziges graues Harr an den Seiten und unterm Deckhaar, nur oben ein paar weiße Strähnen. Bin nun sehr zufrieden mit meinem Aussehen.


    Lungenarzt hat sich nicht gemeldet, ich rufe gleich mal an, denke das er nichts gefunden hat um mir zu helfen, aber das KH im Nov hoffentlich

    Hallo allerseits, da bin ich wieder.

    Obwohl es heute nicht wirklich heftig auf der arbeit war, hab ich mich durch den Tag geschleppt. Ich hatte ja schon leicht verschlafen und nun bin ich richtig erledigt, nachdem ich noch nen Einkauf gemacht hatte.

    Mit meinen beiden Hascherln gehts nur millimeterweise voran. Hascherl 1 konnte sich heute nicht im Blumengeschäft vorstellen, weil el chefe mitmal erst ab Montag da ist- also fängt sie, wenn alles klappt, am Dienstag an. Hascherl 2 kann erst nächsten Montag anfangen, geht seitens der Stelle nicht anders. Also müssen wir sie bis dahin noch weiter bespassen.

    Also hab ich heute erst mit beiden, dann nur noch mit einer ein Schmalspurprogramm gemacht. und hab daraus einen schicken Verwaltungstiger gebaut, in der Software. ...wow...

    Beim Einkaufen hab ich mir zwei nette Schals geholt, damit ich ein bisschen abwechslungsreicher gekleidet rüberkomme da- aber ohne viel Geld reinzustecken.

    Jetzt halte ich ein kleines Nickerchen, bis mein Mann nach Hause kommt...

    Ich hoffe, euch gehts allen gut soweit:-D:)z:)^

    Illy

    Ich überlege auch schon die ganze Zeit, obl ich es wage und mir einen neuen Frisurlook verpassen lasse. Aber ich hab Angst, dass mir das dann immer in die Augen hängt, was ich total schrecklich finde. Ganz kurz käme nicht in Frage, ich denke über was mittellang- Durchgestuftes nach, und das muss an ja dann immer nachschneiden. Und färben tu ich ja auch- ich will möglichst wenig Aufwand haben und mit meinem Dauer- Dutt ists halt praktisch...":/":/":/

    vllt fällt mir ja noch was ein, glaube aber nicht, ich hab schon sooo oft drüber nachgedacht...

    Illy

    Hab dein Bild auf FB gesehen: Sieht sehr gut aus, deine Haare haben wieder richtig Schwung! Das kommt, weil die 12 cm runter sind, dadurch wird das Haar leichter und hängt sich nicht so aus.

    Ich überlege immer noch, was ich mache. Der Zopf ist einfach praktisch, um die Haare aus dem Gesicht rauszuhalten- kein Jucken, keine entzündeten Augen, tja, aber nach Jahrzehnten damit wirds dann doch manchmal langweilig.

    Kommt Zeit, kommt Rat! Bevor ich das mache, muss ich eine Idee haben, die wirklich zündet, sonst bereue ich es

    ... hupps, schon wieder zu früh auf Absenden gedrückt... Ich hab mir letztens einfach mal im Internet Frisuren angeguckt, und fand alle irgendwie überstyled, und es sah kompliziert aus, den Look so zu halten. Ach, ich hatte mal ein Frisurenland- Programm, wo man sein Gesicht ausschneiden und diesem dann im Programm neue Frisuren verpassen kann, die man dem Programm entnahm... das ist schon längst nicht mehr kompatibel mit meinem jetzigen PC...

    Ich überlege mal, was ich mache. Vllt kennt ja jmd aus meinem Bekanntenkreis nen guten Friseur, der mir ein paar Vorschläge machen könnte.

    Ich denk noch ein bisschen weiter drüber nach.

    also, schlaf gut, und bis morgen:)z8-)zzzzzzzzzzzzzzz*:)

    Illy, habe mir gerade deine neue Frisur angeschaut. Gefällt mir gut!!! Sieht locker flockig aus!


    Test, Schals kannst du dir doch auch selbst nähen ;-) Wenn du so viel Stoff hast, kannst du dir Wendeschals nähen, das ist dann auch immer abwechslungsreich. Ich habe vor dieses Jahr für Weihnachten Schals zu nähen zum Verschenken. Und ich habe mir ein Schnittmuster für Mini-Rucksäcke besorgt. Wenn das einfach ist, werde ich die ebenfalls verschenken. Werde mal ein Test-Objekt versuchen ;-)

    Mein Sohn ist bei der Kommunionvorbereitung nicht mehr dabei. Ich mache das nur noch für "fremde" Kinder.

    Wie lang sind deine Haare denn, wenn du keinen Zopf hast? Sind die alle gleich lang? Dann könntest du einen Bob mit Seitenscheitel versuchen. Dann hast du auch keine Haare im Gesicht und kannst die längere Seite hinters Ohr klemmen. Wie ist denn deine Haarstruktur, glatt oder wellig? Mit der Beratung beim Friseur ist das immer so eine Sache. Ich bin immer schnell unzufrieden beim Friseur. Habe auch einmal richtig gemotzt.

    Eine Weile war ich bei so einem Super-Friseur, der richtig teuer war. Zu der Zeit hatte ich noch ganz kurze Haare. Und dann hab ich gesagt, dass ich den Hinterkopf nicht mehr so raspelkurz möchte. Und der fängt an zu schneiden.... als der mir am Ende gezeigt hat, wie es hinten ausschaut, bin ich fast vom Stuhl gesprungen. Das war mega-kurz.... Wie ausrasiert.... Ich hab mich total aufgeregt, weil ich es ja extra gesagt hatte. Seine Chefin meinte dann, dass er mir nun nicht die volle Summe berechnen darf und ich hab dann nur die Hälfte bezahlt. Bin danach nie wieder dort hin. Er meinte als Entschuldigung, dass es anders nicht ausgesehen hätte... Bin heute noch sauer, wenn ich dran denke... Bin dann ne ganze Weile mit Schal rumgelaufen, weil mein Hals so nackt war. Heute gehen meine Haare bis zu den Schulterblättern. Habe Anfang 2016 von streichholzkurz an wachsen lassen. Lasse zwischendurch halt nur die Spitzen schneiden bzw. alles in Form bringen. Noch bin ich zufrieden ;-)


    Auf der Arbeit hab ich momentan nicht viel zu tun. Ist sehr ruhig. In 4 Wochen beginnt das Semester wieder, dann geht es hier auch wieder los. So lange genieße ich die Ruhe... :-D

    tinka

    Schals & Tücher selber nähen ist ne seeehr gute Idee! Also dafür geh ich direkt noch mal Stoffe shoppen. Denn ich habe vor allem stärkere Stoffe für Hosen und Tshirts, und die sind zu dick für Schals. Dafür muss es was weich- fliessendes sein, gell!

    Bei meinen neuesten Teilen gestern musste es schnell gehen, wg. der Arbeit. Die werden heute durchgewaschen, morgen sind sie trocken und somit startbereit.

    Aber ganz leichte Stoffe für sowas noch mal kaufen, das mach ich mal.

    Und meine Haare? die sind ganz leicht wellig und relativ dick, das einzelne Haar ist auch stark. Ich färbe schon seit Jahrzehnten dunkelbraun/mahagoni.

    Die Länge: sehr gut schulterlang, ohne Stufen. Darum klappt immer ein kleiner Zopf oder Dutt, und an den Seiten trag ich dann Haarklemmen, damit auch einzelne Haare nicht durch die Gegend fliegen und im Gesicht kitzeln (da krieg ich die KRISEO-))

    Bob hab ich mal versucht: das war nix. Ich hab halt sehr dicke Haare und die sahen damit wie ein Mopp aus, standen ab...:-o! Ich hab einen eher kurzen Hals. Ein Bob sieht damit aus, als wär mein Kopf direkt auf die Schultern aufgeschraubt, finde ich. Ich weiss, ich übertreibe, aber ich habe mich damit nicht wohl gefühlt.

    Ich bin zur Zeit dabei, die Haarfarbe nach und nach etwas heller zu machen. Geplant ist ein Mittelbraun und auf die Dauer evtl. auch ein helles Aschblond, und dann hör ich auf mit Färben, um zu sehen, wie meine Originalhaare aussehen. Klar ist aber, dass ich schon Grau drin habe.

    Mit kurzen Haaren kann ich mich nicht anfreunden. Ich hatte die Haare schon mehrmals kurz und habe das jedes Mal bitter bereut- als letztes den Bob. Ich bin und bleibe Hippiebraut und werde sicher auch so alt werden, egal ob ich weiter färbe oder nicht.

    Aber ich kann mir gut vorstellen, wenn die Haarfarbe heller ist, zu offenen Haaren einen Seitenscheitel und Haarklemmen oder auch mal ein Stirnband o,ä. zu tragen, damit nichts im Gesicht stört.

    Im Sommer gibts eh nen Dutt, damit ich nicht so schwitze.

    Gestern habe ich mit meinen Haaren ein Frieden geschlossen. Warum? Ich hab mal auf sowas wie Damenfrisuren ab 60 gegoogelt (ich werd im Okt. 59) und fand ENDLICH mal halblange Frisuren, mit denen ich mich halbwegs identifizieren konnte und für die nicht so viel Styling notwendig ist. Da hab ich dann beschlossen, weiterhin am Hellerwerden meiner Haarfarbe zu arbeiten, weil mir lange Haare einfach gut stehen, das rahmt mein Gesicht gut ein. Meine eine Bekannte ist übrigens über 60 inzwischen. Sie hat rückenlange Haare, und hat sich wg. grauer Anteile für einen hellen Blondton entschieden! Dieser ist meiner Meinung nach ein bisschen misslungen, weil er einen Rotstich bekommen hat. Aber sie ist davon begeistert! Und damit ist für sie alles ok, dann muss das so sein. Sie erinnert damit ein bisschen an die etwas reifere Brigitte Bardot!

    Ab 60, so las ich gestern, kann frau im Grunde machen, was sie will und sei es noch so grell. Es waren total verrückte (auch sehr kurze!) Sachen dabei für noch Ältere und alles sah an denen echt gut aus.

    Da dachte ich: Warum nicht einfach beim guten alten Hippiefeeling bleiben? Ich lasse das Dunkelbraun zu einem Braun werden (ohne Schwarzanteil) und fertig. Es kann sein, dass ich mit dem Hellerfärben weitermache, irgendwann ein Blond drauftue und dann aufhöre mit Färben. Ich hab in Natur ein Mittelblond, das schon Grauanteile hat.

    Meinen Schnitt finde ich praktisch. Bin ich mal knapp bei Kasse, kann ich noch mal ein, zwei Monate mit dem nächsten Friseurbesuch warten- wird mir der Dutt zu schwer oder die Föhnerei dauert zu lange, geh ich mal wieder hin.

    Wenn ich mal alt bin und vllt sogar meinen Natur/weiss/Grau- was weiss ich- Ton trage, lass ich mir knallhart Extensions und geflochtene Bänder mit bunten und auch mit Metall Perlen reinflechten, das zündet;-D!!! allein für den Job reiss ich mich damit noch ein bisschen zusammen.

    Ich glaube auch, mit neuen Friseuren muss man vorsichtig sein. Beim Schneiden von Spitzen bei mir, kann nicht viel schiefgehen, aber bei Stufenschnitten oder was Kürzerem schon. Ist nicht zuletzt auch eine Kostenfrage, und ich bin halt kein Krösus...

    So und nun muss ich mich mal startklar machen, zur Arbeit:)z

    Ich wünsch dir noch einen netten Tag:)*:)-:)*:)-

    Hallo Illy,


    das mit dem Lungenarzt erinnert mich stark an den Oralchirugen von meinem Mann.

    Der hat ihm auch gesagt, dass er sich bei ihm melden würde, sobald er sich mit der

    Krankheit auseinandergesetzt hat und ihm einen passenden Zahnersatz anbieten.

    So genau auf ihn und seine Krankheit zugeschnitten...

    Darauf warten wir seit knapp 2 Jahren. :=o

    Letztes mal war er bei der Zahnreinigung dort und die nette Frau sagte ihm mal wieder (wie jedes Jahr 2 mal )3 Zähne an denen dringend was gemacht werden müsste.

    Er war daraufhin bei der Haus ZA die sagte, wir lassen das, macht keinen Sinn ist nur Kosmetik. Die Zähne sind sonst ok.

    Als er ihr erklärt hatte was Sache ist, ist sie zum Chefe gelaufen und kam mit der Antwort, äh an den Zähnen müsste man nichts machen und sonst setze man auf Erhaltung um jeden Preis, wenn er so gut zurecht kommt, dann soll er das mit dem Zahnersatz lassen.

    Zum Glück fehlen die Zähne oben ganz hinten...


    Freut mich, dass es so gut klappt bei dir mit der Ausbildung...du wirst das schon rocken:)^:)=

    mit den Haaren und den Frisuren ist das bei uns Frauen nicht so einfach.

    Auf den Bildern sieht vieles toll aus, aber man braucht das richtige Gesicht dafür,

    muss der richtige Typ sein und vor allem die passenden Haare haben.

    Ich habe auch keine Lust stundenlang im Bad zu stehen und die Federn zu stylen;-D

    Obwohl jetzt soll der neue Dyson Föhn ja alle revolutionieren.

    Bin echt schon versucht mit nassen Haaren in den Elektromarkt zu latschen um das Teil mal auszuprobiren...]:D

    ich wünche euch allen einen schönen erfolgreichen Tag.

    Am abend komme ich hier leider überhaupt nicht mehr in diesen Faden.":/":/

    Hallo Morgana, da kommt mir der Gedanke auf,.........100 Jahre später....... zum Glück geht es mir derzeit recht gut mit den immunglobus, sosnt wäre ich dort eh schon aufgeschlagen.


    Ich hoffe das es bei mir weiter so gut läugt mit der Auasbildung, es macht sehr viel Spaß und kei9ne Kalkulation und Buchhaltung wie ich es mal halte, lieber die jetzige Richtung, das packt mich richtig. Heute hatten wir das Thema Lunge, Partialdruck, Alveolen wie das alles aufgebaut ist, ;-)

    Ich kannte mich wirklich zum Glück auch durch meine Erkrankung gut aus. Bei der Gruppenarbeit habe ich dann über ein anderes Organ gesprochen, worauf ich ein tolles Feedback von meinen Kolleginnen bekam, Illy du kannst es toll erklären und sehr gut rüberbringen, ups dachte ich und sagte Danke. Wußte gar nicht das es so gut rüberkommt.

    Hallo ihr Lieben, heut bin ich spät dran!

    Ich hab mich durch den Arbeitstag gequält und hatte ein kleines Dilemma: Meine beiden Hascherln sollten längst im Praktikum sein. Ihre aufgaben und Tests haben sie durchlaufen. also gibts nichts mehr, was ich mit denen machen kann! gottlob ist morgen Freitag, da ist Generalversammlung und mehrere Kollegen warten mit Programm auf.

    Heute haben sie sich gelangweilt. aber ich hab sie schmoren lassen- erst mauern sie rum, und nun gibts halt keine Bespassung, bis sie im Praktikum sind. Hascherl 1 macht am Montag Vorstellungsgespräch und fängt, wenn alles gut geht, am Di. an. H2 hat nächste Woche das selbe Programm. Ab nächste Woche kommen Neue, da muss sie dann ggf. mitmachen- notfalls auch bis Ende der Massnahme, hö...

    Ich hab sie dann ein paar Min. eher heute laufen lassen, was solls. so konnte ich wenigstens in Ruhe meine Verwaltung machen und bin dann auch gegangen.

    Da war mein Mann auch bald zu Hause, wir haben was gegessen, und dann wollte er an den PC, nach seinen Mails gucken, wegen des Auto- Inserates, das ist immer noch nicht verkauft. Wir haben gegessen, und dann hab ich beschlossen: Jetzt gehts los! Ich zieh mir alte Schludersachen an und fange an zu malen, das Bild will raus aus dem Kopf und an die Wand. Das war echt anstrengend. die Leiter wackelt, dauernd ist mir die Kreide runtergefallen und zerschellt. Das macht aber nichts, die kleinen stücke kann man auch nehmen. Aber das heisst: Runter von der Leiter, die Kreide aufsammeln, rauf auf die Leiter und gaaanz weit oben an er Decke eine recht grosse Fläche ausmalen. Werd ich alles mehrmals machen müssen, damit die Farbe dichter wird, das ist so bei dieser Art zu malen.

    Will sagen, es macht echt Arbeit. Von nix kommt halt nix. Also gehts weiter nach dem Motto: "...nur nicht faul, wer sich amüsieren will"! - frei nach Bertolt Brecht.

    Naklar hab ich den Anfang jetzt auch fotografiert. Das Bild sieht noch nach nichts aus und gibt so alleine nicht viel her, ich werd es aber in meiner geplanten Serie als Anfangsbild verwenden. Habe schon einen Ordner dafür angelegt.

    Das Endergebnis wird sicher sehr sehr schön, und ich passe total auf, dass nichts schief geht.

    Bin total begeistert, endlich mal wieder zu malen, und froh, jetzt endlich angefangen zu haben!

    morgana

    Zitat

    man braucht das richtige Gesicht dafür,

    muss der richtige Typ sein und vor allem die passenden Haare haben.

    So siehts aus. Auf solchen Fotos kommt einem das klasse vor, aber wehe, es passt dann doch nicht:-X:-o. Ich weiss ja im Grunde, dass mir mein Haarlook steht, und war einfach nur unzufrieden, weil ich auch mal anders aussehen will. Ist aber nicht einfach, denn jede/r sieht nun mal so aus, wies halt ist, und nicht anders.

    Ich glaube, ich bin auf einem ganz guten Weg, wenn ich meine Haarfarbe weiterhin nach und nach verändere Ri. heller, und dann würde ich die Haare auch mal offen mit Seitenscheitel tragen, z. B. und mit Klemme, damit das auch so bleibt. Ich machs halt jetzt (noch) nicht, weil ich mit mit den dunklen Haaren dann vorkäme, als hätt ich ne Faschings- Indianerperücke auf. Früher, als ich noch jünger war, ging das, da hatt ich noch den Schneewittchenbonus. Dieser hat sich aber verflüchtigt... tja, dann wird halt die Farbe nach und nach verändert.

    Ich bin jedenfalls sicher, dass mir mein Plan auch mit 70 noch stehen wird.

    Meine Haare machen definitiv nicht alles mit. Die sind dicht, bockig und schwer, sind sie kurz, stehen sie ab und ich hab überall am Kopf Wirbel. Auch Kurzhaarschnitte "sitzen" bei mir nicht, die machen, was sie wollen, und es sieht bei mir inzwischen einfach nicht mehr aus. Mit 18 ging das noch.

    Nur durch ihr eigenes Gewicht sind meine Haare zu bändigen.

    Also bleiben sie lang, und gut ists.

    Und ich bin den Drang los, mich zu irgendwelchen Haarschnitten zu zwingen, die ich eigentlich gar nicht will.

    Uff! Da bin ich froh!;-D;-D;-D;-D