• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Einen schönen Sonntag wünsche ich euch.


    Morgana nochmal kurz zum Infekt von mir. Es sind nur die oberen Atemwege die betroffen sind, sprich Nase und ein wenig der Hals, daher ist das AB nicht nötig :-)

    Hallo Illy,


    dir auch einen schönen Sonntag...


    schon klar, dass die oberen Atemwege jetzt betroffen sind.

    Du hast aber vorher geschrieben dass du ab Montag AB bekommst wenn es nicht besser wird und es hat sich gestern nicht nach besser angehört.


    Egal wie, das musst du mit deinen Ärzten zusammen entscheiden.

    Das kann man aus der Ferne nicht beurteilen.

    Ich kann nur aus Erfahrung von meinem Mann berichten und das war immer die gleiche Spirale. Ein Infekt kam, man dokterte eine weile dran rum und am Ende kam doch wieder Antibiotika.


    Ich wünsche dir sehr, dass du ohne AB und allem auskommst.


    Schönes Wochenende und alles gute, vor allem schnelle Genesung*:)

    Hallo an alle,


    ja habe es eh geschrieben Morgana, wenn es nicht besser wird, das dann AB kommt, aber ich glaube das muss so abheilen. Werde mich nachher vor die Rotlichtlampe setzten und auch inhalieren.

    Schau mal, dein Mann hat einen schweren Mangel, ich nur einen geringen bis leichten Mangel, da muss man nicht mit der Keule her.

    Hallo Illy,


    Rotlichtlampe ist immer gut. Danach noch die Nase innen gut pflegen.

    Nasenöl soll recht gut sein, habe ich aber noch nie probiert.


    Schönen abend*:)

    Huhu Morgana,


    ich möchte das nicht herunterspielen mit meiner Geschichte, aber auch nicht unnötig herauf schrauben, auch wenn ich vile hier darüber schreibe.

    Das was ich nicht möchte, das ich als Hypochonder gesehenw erde bei den Ärzten und wo auch immer.

    Du weißt eh wenn sich jemand nicht damit auskennt, weil es eine seltene Erkrankung ist, das dann viel daher geredet wird., dahe rmöchte ich einen für mich gesunden Abstand dazu haben.

    Muss eh mal sehen wie es morgen ist, aber erstmal ist morgen das EEG dran, dann werde ich schauen wie es mir am Dienstag geht;-)


    Was die Krebserkrankungen angeht, ist es immer eine indivduelle Entscheidung, lohnt es sich zu therpaieren oder operien, oder ist der Krebs schon am metastasieren?

    Was möchte der Erkrankte, das ist grundlegend Meines Erachtens wichtig und danach sollte sich die Behandlung richten.


    Wir hatten viele Krebserkrankungen in der Familie, meine Tante väterlicherseits ist mit 60 Jahren an Brustkrebs gestorben, meine Cousine ersten Grades hatte einen Unterleibstumor, woran sie mit 44 starb, Mutter an Pankreaskarzinim gestorben, nun ist meine Onkel auch schwer erkrankt, ihm geht es derzeit schlecht, kommende Woche beginnt eine neue Zytostatika-Therapie. Ich habe das leise Gefühl, das er es nicht mehr lange packt.

    Hallo Illy,


    alles gut, du bist sicher kein Hypochonder..ganz und gar nicht und ich denke nicht

    dass die Ärzte das so sehen.

    Es ist immer schwierig, wenn man eine seltene Erkrankung hat und

    niemand sich so recht auskennt. Aber das wird auch bei dir sicher bald anders.

    Davon bin ich fest überzeugt.

    Ich habe bei meinem Mann so viele Infekte aller Art mitgemacht, dass bei mir gleich die Alarmglocken schrillen. Du hast recht, dein Mangel ist nicht so groß, deswegen könnte

    es auch mit Rotlicht und Inhalieren weggehen.


    Krebs ist grauenhaft. So oft kommt die Meldung es wurde ein neuer Therapieansatz

    gefunden, aber keiner ist der durchschlagende. Ich hoffe , dass es eines Tages gelingt dieser Krankheit den Schrecken zu nehmen. Es heißt immer wieder bald ist Krebs "nur" noch eine chronische Krankheit. Hoffentlich ist dieses bald auch wirklich schon bald


    Ich drück dir feste die Daumen für das EEG Morgen:)_:)_:)_:)_

    morgana

    Krebs ist wirklich eine grauenhafte Krankheit und man muss bei dem Thema verdammt geistesgegenwärtig bleiben.

    Mein Mann und ich haben meine Mutter, meinen Schwager, und meine Schwiegereltern Eltern betreut und sterben sehen, und das war so furchtbar:-o:°(. Wir haben uns inzwischen zwar davon erholt, aber wir packen es bis heute nicht, alte Fotos anzugucken, egal ob von seinen oder meinen Eltern.

    Ich hab die alle ausser Sicht weggepackt, denn es hat keinen Zweck, die Erinnerungen so taufrisch zu halten und ich vermeide die Themen auch, und hoffe darauf, dass es irgendwann Fortschritte in der Medizin gibt.

    Guten Morgen!

    Zu den traurigen Krankheitsgeschichten schreibe ich jetzt mal nichts. Tut mir sehr leid, was ihr alle durchgemacht habt. In meiner Familie ist bisher kein Krebsfall bekannt und darüber bin ich sehr, sehr froh und hoffe, dass das auch so bleibt.

    Wie war denn euer Wochenende? Habt ihr was schönes gemacht? Bei uns regnet es seit ein paar Tagen immer mal wieder und jetzt fängt die Zeit an, wo wir mehr zu Hause bleiben. Samstag habe ich das erste Mal ein Sweatshirt genäht für meinen Sohn. Ich bin total stolz. Es sieht aus wie gekauft. Wir waren gestern bei meinen Eltern zu Kaffee und Kuchen und da hab ich meine Nähwerke mitgenommen. Meine Mutter war total baff und sagte, dass sie mir das garnicht zugetraut hätte einen Pulli zu nähen. Und dass der richtig gut ausschaut. Jetzt werde ich heute noch eine Bauchtasche für Junior nähen. Er fährt nächste Woche mit meinen Eltern für eine Woche nach Hamburg und da will er die mitnehmen. Ich freue mich schon richtig auf die Nähmaschine... momentan bin ich wohl süchtig ;-) Ich hatte auch eine kleine Clutch genäht aus Kunstleder und die meiner Mutter geschenkt. Gefällt ihr auch gut. Ich hatte bisher ja gerne Taschen genäht, aber seit das Shirt so gut gelungen ist, bin ich schon ganz heiß auf das nächste :-D

    Ich wünsche euch allen eine tolle Woche *:)@:)

    TestARHP


    es gibt wohl kaum noch jemandem der noch keinen seinerk lieben zusehen musste wie der Krebs in ihm wütet.


    Bei mir ist es auch so, dass keine Bilder von meinen Eltern rumstehen.

    Das würde ich nicht packen. Junior hat sogar die Haushälfte total umgebaut. Wände rausgerissen usw. Es sind nur noch ein paar ausgewählte Erinnerungsstücke da aber die stehen anders als vorher. Sonst hätte ich das nicht ertragen.

    Ich finde es immer total beklemmend wenn ich irgendwo hinkomme und es sind solche Altäre aufgebaut. Wir haben noch Bekannte von meinen Eltern her, der Mann ist vor mehr als 10 Jahren an Krebs gestorben und da steht mitten auf dem Esstisch ein A 4 Farbfoto.

    und auch sonst überall Fotos, seine Sachen hängen noch da...

    aber das ist eben die Art wie diese Leute mit der Trauer umgehen.


    Das Wetter ist bescheiden, Vollherbst..naß kalt und windig. wäre jetzt nicht so schhlimm,aber ich friere seit Wochen wie ein nackter Hund:_D

    Bin saumüde, und noch so ein paar nette Dinge. Also hab ich mich heute aufgemacht zum Doc. Schilddrüse checken..bin mal gespannt was rauskommt. Der Blutdruck war 100:60

    Das Blutabnehmen hat schon mal nicht so funktioniert. vor lauter Kälte fast nix gefunden, danach bin ich zum einkaufen, mitten im Laden merk ich..oha das tut weh und suppt nach.

    Also Jacke aus, Ärmel hoch und feste zugedrückt.

    Ich fand es aber sehr schön, dass mich sowohl ein anderer Kunde als auch eine verkäuferin angesprochen haben und mir helfen wollten.

    Jetzt wurde gekühlt und Heparin drauf...wird schon wieder, ist halt blöd gelaufen.

    und die rote Else ist auch schon wieder angekommen.. Die Woche fängt gut an]:D


    Dir einen schönen restlichen Tag nach den Hascherln*:)*:)

    Hallo tinka,


    hey, du wirst ja noch eine richtige Künsterlin an der Nähmaschine...

    meine Bewunderung ist dir sicher:)^:)=:)=


    Obwohl ich gestern auch genäht habe...ich bin schon in die Weihnachtsdeko Produktion eingestiegen...Ich habe in einer alten Zeitschrift Schlittschuhe gesehen..Aus stoff, mit Kufen aus Draht...die sind richtig süß geworden. Habe einen alten Vorhangstoff genommen, cremefarben mit ein bischen Musterung,. Die Kufen hat mein Mann aus Draht gebogen. Jetzt brauch ich nur noch eine rote Kordel, damit ich die Schnürung draufsticken kann.


    Dann habe ich noch Ideen gesucht für das Allerheiligengesteck am Friedhof.

    Das mache ich immer selber. Heuer gibts ein Gesteck aus Tanne, darauf einen Mooskranz und in dem Mooskranz steht ein Engel der Laute spielt.

    Kranzunterbau und Engel habe ich heute beim Einkaufen gefunden.

    Moos hole ich frisch aus Nachbars Wald, die Tannenzweige auch und für den Rest werde ich Zapfen, dürre Äste und Rosen aus dem Garten nehmen. Wahrscheinlich in Wachs getaucht, damit sie länger halten.


    Sonst war das Wochenende sehr gechillt...nichts besonderes gemacht, bischen

    Wir sind ein bischen rumgegammelt und haben es uns gut gehen lassen.


    Schönen Tag noch*:)*:)*:)

    Mit Weihnachtsgedöns hab ich auch schon begonnen. Einen Adventskalender aus Säckchen hab ich genäht ;-) Gestern hab ich die Kordeln in die Säckchen gefädelt. Aufgehängt wird der natürlich erst Ende November. Ich überlege gerade einen zweiten zu nähen und den dann als Überraschung bei meinen Eltern aufzuhängen. Mal sehen, ob ich noch genug Weihnachtsstoff habe :-D

    So, jetzt mach ich Feierabend und düse nach Hause. Ich muss mit Junior fleißig Mathe üben, er schreibt übermorgen eine Klassenarbeit.

    *:)

    Einen schönen Wochenstart wünsche ich euch.


    tinka, das klingt toll mit den selber genaehten Sachen, und das Lob obendrein tut dann nochmal sein ganzes.

    Ich kann gar nicht nähen, ausser knoepfe annähen. Ich hatte in der Schule einen Drachen als Handarbeitslehrerin die nur meckerte, wenb msn dann eh nicht so geschickt darin ist, faellt es doppelt schwer und die Lust daran verpufft schnell.


    Vll mache ich in der Stadt einen kurs, die bieten einen guten an.


    Ich habe überall Bilder und Fotos von meiner Mum stehen. Unser vater hat einige Fotos von ihr kopieren lassen undcubs geschenkt, nun steht Mama beo uns Kindern auf den Anrichten, ich brauche das.


    War dann heute erneut beim Docvund er sagte Liebe Frau Illy, nun geht es nicht mehr anders, Sie brauchen nun AB. Er hörte die lunge ab nachem ich ihn aufmerksam machte. Ui ssgte er, die unteren Atemwege sind sehr beleidigt und recht verengt.

    Habe ein Hamner- AB bekommen das ich 3 Tage nehmen soll, Wirkung ist wie eine Woche.


    In Stockholm wurde der neue Friedensnobelpreis vergeben, rs gobg um die Sauerstoffversosing im Körper und was damit zusammen haengt, sehr spannend. Werde mich mal da einlesen

    Hallo Illy,


    ich habe nähen eigentlich jahrelang gelernt, aber ich bleibe trotzdem ein ziemlicher Legatheniker..in der Hinsicht.:_D

    Bin vielleicht auch zu ungeduldig für das ganze genadel...;-D


    Du wohnst auch weit von deinen Eltern und das schon sehr lange.

    Wir sind hier in meinem Elternhaus und da erinnert noch sehr sehr viel an sie.

    Vielleicht sind uns Bilder dann einfach zuviel.

    Mein Mann tut sich noch schwerer als ich. Er hat sich u.a. 8 Jahre lang hartnäckig geweigert das Quad von meiner Mama zu verkaufen.


    dieses AB ist wohl echt ein Hammer.aber ich denke es geht dir bald besser damit und das ist das wichtigste.


    Gute Besserung:)_:)_:)_...schon dich feste, grad mit dem Antiotikum.

    Morgana,


    da siehnt man wieder wie unterschiedlich die Lebensbereiche sind und wie jeder mit bestimmten Dingen umgeht.

    Wenn du im Elternhaus wohnst, dann ist es eben nochmal eine andere Dimension und es hat eine ganz andere Wirkung als wenn nur Bilder stehen würden.

    Mein Vater hat zwar seit 2,5 Jahren eine Freizeit-Freundin, aber er redet immer noch viel von ihr.

    Die beiden hatten gerade ihre Goldene Hochzeit gefeiert als sie krank wurde.


    Testi, ich habe kein schlechtes Gewissen was meine Mutter betrifft, bin oft hingeflogen und habe mich dann recht geküpmmert, teilweise 2mal im Monat für ne knappe Woche, mein damaliger Arbeitgeber war sehr verständnisvoll, obwohl ich meine Arbeit dort erst begonnen habe einige Wochen zuvor als er bergab mit ihr ging.


    Wir hatten in einer Nachbargemeinde Dirnlkirtag. Dirndln werden bei uns die Kornelkirschen genannt, falls diese jemand von euch kennt.

    Sind eher kleinere Kirschen und sie sind im Spätsommer erst reif und zum ernten.

    Daraus kann man herrlische Marmeladen, Chutneys, Säfte vvm zaubern.

    Ein Kirtag ist eine Art Kirmes, wo vile Stände mit selbstgemachten Holzartikeln wie Zirbenholz, Tische, Bastelarbeiten, Ess-und Trinkstände uvm wurde geboten. Es waren viele Frauen mit Dirndlkleider unterwegs, Männer mit Lederhosen, meiner hatte seine Lederhose an, ich nur die Trachtenstrickjacke, die ist schön warm und kuschelig.


    [IMG:https:</p><p><br></p><p>//www.bilder-upload.eu/thumb/1a4b3e-1570462634.jpeg]


    [IMG:https://www.bilder-upload.eu/thumb/1a4b3e-1570462634.jpeg]

    Hallo allerseits, da bin ich auch wieder.

    Heute wars total ätzend auf der Arbeit. Hascherl 1 (die ihr Praktikum geschmissen hat) ist ja nun wieder da und benimmt sich wie die letzte Schlampe:-p, quatscht nur vom Poppen und F...en.... Hat wohl keinen Bock und schlechtes Gewissen, weil sie am Freitag das Praktikum geschmissen hat. Sie hat sich auf den Tisch gefläzt und sich geweigert, nach neuen Stellen zu suchen. Ich war allein, die Kollegin hatte anderweitig zu tun. Morgen nachmittag wenn ich da bin, ist die Kollegin komplett weg. Dann bin ich allein und da muss ich Hascherl 1 antreiben, dass sie auf Praktikumsstellensuche geht, und dafür ist sie, mit Verlaub, zu dämlich. Die anderen müssen unterrichtet werden, und H1 braucht Aufsicht, sonst bohrt sie nur in der Nase oder daddelt mit dem Smartphone rum oder geht eine rauchen.

    Dann gings schon weider mit diesen Essenslisten los, ewig stimmt irgendwas nicht oder ist unvollständig. Die letzte Runde Listen hatte der Kollege angeleiert, und als ich ihn anrief, ob er weiss, wo das Original der fehlenden Liste sei, hat er mich angemotzt, warum ICH das nicht wüsste. Da die Chefin direkt neben mir sass, konnte und wollte ich darauf nicht eingehen und sagte, ich weiss es halt nicht und rufe an, weil ich den Hergang jetzt gerade komplett aufrollen will. Der Knabe ist damit auch überfordert, glaube ich- der tut immer so smart, aber auch bei dem ist Bodennebel. einige Sachen müssen wieder rückgängig gemacht werden, weil das Tierschutzhascherl mal was gegessen hat und mal nicht, mal kriegt sie was zurückgezahlt, mal nicht. Ich hab keine Böcke, die Akte mit nach Hause zu nehmen und sie hier durchzukämmen, weil hier auch Action ist. Möglicherweise mach ich das morgen und damit mach ich wieder Ü- Stunden.

    Das muss alles mit dem Sekretariat geklärt werden- wenn ich da bin, ist bei denen schon Feierabend und noch dazu ist da ewig wer nicht da, selbst krank oder Kind krank, un d ich muss mich um Unterrichtsmaterial kümmern.

    Na, mal sehen, wie es morgen weitergeht.

    Wir kriegen einen weiteren Neuzugang.

    Ich hab anderthalb Ü-Stunden gemacht, um mir für morgen genug Unterrichtsmaterial zusammen zu suchen, mit dem ich die beauftragen kann, während ich H1 zur Stellensuche antreiben muss.

    Ui je.

    Ich hab definitiv keinen Bock mehr auf diese ganzen verhaltensgestörten Leute, wo man keine Handhabe hat, um die zum Spuren zu bekommen und dazu zu bringen, sich wenigstens halbwegs zu benehmen%-|. Ich hätte ihr am liebsten heute eine geklatscht, sie angebrüllt und am Kragen gepackt, damit sie sich verdammt nochmal endlich ordentlich hinsetzt.

    Oh Leute, das ist auch eine Art, im Hier und Jetzt anzukommen, auch wenn man heftige Krankengeschichten im eigenen Hintergrund hat]:D]:D]:D]:D]:D:=o:=o:=o:=o