• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Hallo barbamama


    willkommen hier im Club:)z:)=:-)


    In deinem Alter hatte ich auch die ersten starken Blutungen mit mächtig

    vielen großen Schleimhautbrocken. Aber das hat sich bald wieder gegeben.

    und seitdem warte ich immer noch drauf, dass ich endlich mal durch bin.

    Bin mittlerweile 54 und hatte bisher immer noch einen 28 Tage Zyklus.

    Diesmal bin ich zum ersten mal 6 Tage drüber. Vielleicht gehts jetzt in die Endphase?":/

    Zum Glück habe ich nur sehr wenig Beschwerden, aber dieses mal merke ich das

    PMS ziemlicht stark.


    Depressive Verstimmungen kenne ich auch und dazu kommt dann gerne die Angst vor Krankheiten, allen voran Krebs, weil man ja ständig damit konfrontiert wird und egal was man hat und zu welchem Arzt man kommt, mittlerweile muss immer und überall auch ein Tumor ausgeschlossen werden.

    Das Brustziehen ist aber in den aller allermeisten Fällen wirklich eine hormonelle Geschichte.

    Ich habe manchmal richtig dicke Verhärtungen an den Seiten der Brust kurz vor der Mens.

    Bei mir hilft dann Progesteroncreme direkt drauf.


    Nochmal willkommen hier und LG Morgana


    Hallo Barbamama, herzlich willkommen @:)


    Morgana, vielleicht bist du ja schwanger :_D... :=o kleiner Scherz... wahrscheinlich fängt es bei dir ja tatsächlich auch mal an unregelmäßig zu werden. Ist ja bei jedem anders.


    Illy, wann hast du den Termin in der Immunambulanz?


    Ich habe schon den ganzen Tag heute Kopfweh. Fing direkt beim Aufwachen an und lässt sich heute irgendwie nicht von den Tabletten beeindrucken. Ich hoffe, dass ich mich zu Hause gleich ein wenig hinlegen kann. Ich bin auch total verspannt. Ich merke in letzter Zeit, dass ich den Kiefer immer feste zusammenpresse. Ich versuche dann schon ganz bewusst es nicht mehr zu machen und dann merke ich es plötzlich wieder... Werde mal mit meiner Zahnärztin sprechen, ob sie mir KG verschreiben kann dagegen. Tja... und meine Schultern machen mir wieder Kummer und tun weh. Da muss ich wohl auch wieder zum Orthopäden. Ich brauche wohl nochmal KG. Nehme jetzt ab und zu Schmerzmittel wenn es sogar im Ruhezustand wehtut. blöd!

    Wann kommt Testi aus dem Urlaub? Dieses Wochenende, oder? Ich bin schon gespannt, ob sie die benötigte Erholung bekommen hat in Dänemark.


    Ich wünsche euch allen auf jeden Fall ein schönes, entspanntes Wochenende. Und mir auch ;-D*:)

    Willkommen barbamama bei uns@:)


    Das mit den Brocken kenne ich auch.

    Und das Brustziehen dazu.

    Aber ich bin nicht mehr in den WJ, oder noch nicht, hatte im März eine große Op, mit Hysterektomie ect.


    tinka, am 25.11 ist der Termin in der Immunambulanz.

    Gute Besserung wegen deiner Kopfschmerzen.


    Ich habe mal die Stelle, wo es am Daumen so stark schmerzt fotografiert, es ist ganz oben am Ansatz vom Daumen, wo schon das fette Fleisch ist.


    Siehe hier

    [IMG:https://www.bilder-upload.eu/thumb/b05c82-1573221484.jpg]

    tinka,

    oh nein, es geht wieder los mit den Schulterschmerzen? KG ist eine gute Sache und Physio dazu.

    Die letzten Tage hat meine Schulter auch so geschmerzt, als reiße jemand daran.


    Testi, kommt glaube ich morgen aus DK zurück

    Hallo tinka,


    schwanger..das wär´s doch;-D

    wenn dem so wäre, würde ich mal schauen ob der Arzt noch da ist bei dem sich mein Mann vor 25 Jahren sterilisieren hat lassen...ich fürchte da müsste ich ein ernsthaftes Wörtchen reden:_D

    Aber irgendwann muss doch auch mal bei mir ein Anfang sein.

    Sonst bin ich 60 und sabbel immer noch vor mich hin:(v


    Oh den Mist mit den Zähnen aufeinanderpressen kenne ich nur zu gut.

    wenn ich was ganz konzentriert mache ertappe ich mich schon dabei und nachts auch oft.

    Blöderweise packe ich immer noch meine Faust beim Schlafen ins Gesicht.:=o

    Was mir bisher immer auf die Schnelle geholfen hat ist richtig Grimassen schneiden.

    Das lockert richtig gut. Öfter mal am Tag machen.

    Am besten funktioniert es wenn man das ganze auch noch "vertont"

    Ich mache das bevorzugt, wenn ich mit dem Hund Gassi gehe...der schaut dann immer ganz irritiert, was Frauchen da fabriziert.;-D


    Das mit den Schultern ist doof. Vielleicht hängt beides sogar zusammen.

    Ich rolle in dem Fall gerne mit der Faszienrolle drüber.

    Vielleicht rückt dein Doc KG und Physio raus...


    Schönen Tag noch*:)

    Hallo Illy,


    das schaut jetzt für mich nach dem Daumen-Grundgelenk aus.

    Bist du mal draufgefallen, hast den Daumen verbogen oder sowas?


    Schönen Tag noch*:)

    Das ist es ja, bin weder drauf gefallen noch sonst was. Von jetzt auf gleich schmerzt, das ihn ihn kaum bewegen kann. Es fühlt sich an, als, wäre ein knubbel drinnen.

    Was ich noch unangenehm verspüre, das der Lymphknoten am Hals recht schmerzr hnd auch angeschwollen ist. Mag nicht wieder zum Doc?

    Hallo Illy,


    geschwollene und schmerzende Lymphknoten gehören zum Immundefekt.

    Hatte mein Mann auch zur genüge, die sind aber so gut wie weg.

    Auch Gelenkschmerzen gehören zum Krankheitsbild.

    Mein Mann hat öfter Probleme damit. Meist in den Beinen. Er kann dann kaum laufen.

    Nach einiger Zeit ist alles so schnell weg wie es gekommen ist.

    Ob dein Daumen dazu gehört kann ich natürlich nicht sagen.

    Das könnte Arthrose sein, eine Sehne oder die Kaspel.

    Bei Arthrose wäre es doch eher ein Anfangsschmerz der mit Bewegung besser wird?

    Entweder mal eine zeitlang ruhigstellen..tapen und warten oder doch Röntgen.


    *:)*:)

    Ups, habe dir Morgana im anderen Thread wegen dem Oximeter geantwortet und wegen Testi das geschrieben, das sie ja heute aus dem Hohen Norden wiederkommt.

    Ich freue mich schon auf Testi und auf ihre Berichte.


    Der Lympfknoten ist fies empfindlich wenn ich dran komme, muss eh am Montag zum Doc wegen neuer Medis und da zeige ich ihm das, und auch der Daumen muss genauer untersucht werden.



    Heute vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen, ich erinnere mich noch sehr gut an dieses Ereigniss.

    Ich habe ja durch meinen Vater bedingt die Hälfte der Verwandschaft im Osten Deutschlands verstreut wohnend, von denen die noch leben, sind abe rnoch eine ganze Menge Verwandschaft, da mein Vater 5 Geschwister hatte, wovon 2 schon gestorben sind.

    Nun wir mussten immer Monate bevor wir zu Besuch im Osten einen Antrag stellen, ich habe sogar noch einen Antrag von den 80er Jahren liegen.

    Wenn wir dann die ehemalige Grenze passieren wollten, ging das nicht so leicht, obwohl unser Vater 1958 ( also vor dem Mauerbau) in den Westen zog, galt er bis zum Mauerfall als DDR-Flü+chtling, dementsprechend wurden wir auch behandelt, mitten in der Nacht, wurden wir mit hellen Taschenlampenlicht aus dem Schlaf aus den hinten umgebauten Sitzen von den den Grepos gewckt. Nicht nur das, wir mussten alle aussteigen und das Auto meiner Eltern wurde komplett ausgeräumt, meine Eltern durften es dann wieder neu einräumen, Bemerkungen über uns aus dem Westen waren auch nicht zu überhören.

    Das Auto meiner Eltern musste dann versteckt werden, damit man meinem Vater nichts anhaben konnte.

    Die Geschäfte waren so ausgestattet wie in einem Kaunfmannsladen von Kindern, die Packungen aus Mehl und Zucker und das Waschpulver war alles einheitlich weiß.Es sah für mich aber dennoch sehr interessant aus.

    Auch die Kaufhäuser die wir besuchten, waren anders als wir dies kannten.

    Im Mai 1984 war ich dann mit meiner Schulkallse als Abschlußfahrt 10 Tage in West-Berlin am Wannsee.

    Wir haben aber einen Ausflug in den Ostteil der Stad tunternommen. Ich weiß noch sehr genau, wie wir an der Friedrichstraße die östliche Stadt passieren wollten. Wir waren zu 2 Klassen dort, und unsere damalige Dierektorin ist auch dabei gewesen. Sie war eine nette, aber sehr streng und sie wußte noch was Respekt hieß, das hat sie uns beigebracht. Sie hat uns auch im Jugendhotel wo wir untergrabcht waren eingebläut, das wir zu den Vopos( Volkspolizei) nicht lachen oder lächeln duften. Einer von uns der Grieche war, hielt sich nicht drana, und wurde fast festgenommen.

    Wir haben dann den Osten von berlin besicht, im Reichstag waren wir und etliche alte, Gebäude und Einrichtungen durften wir besuchen.

    Ich war dann im Frühjahr 1989 nochmal in der DDR um mit meinem damaligen Mann meine Verwandten zu besuchen.

    Wir sind 14 Tage herumgereist um alle zu sehen und dort für 3 Tage zu bleiben. Eine wie ihr seht bleibende Erinnerung, wir haben sogar in Leipzig einen ollen Kühlschrank für unser dmals selbstgebautes Wohnmobil gekauft, was wir dann später im Sommer nochmal abholen mussten. Ging zuerst nicht mit der Sofortmitnahme zwecks Motorradreise;-)


    Nach dem Mauerfal war ich dann wieder sehr oft im Osten des Landes, Familie besuchen in Brandenburg, dann noch 10 Tage an die Ostsee gefahren.

    Zuletzt war ich 2003 dort, als meine Oma dann urplötzlich 91 krank wurde und dann 2 Tage nach ihrem 92. Geburtstag gestorben ist.

    Für mich persönlich waren es spannenden und sehr ereignissereiche und ergreifende Jahre.

    Wir im Westen des Landes habne komplett anders als die Verwandten im Osten gelebt.

    Hallo Illy,

    macht nichts, hab dein Post schon gefunden:)z


    Den Lymphknoten auf jeden Fall in Ruhe lassen und möglichst nicht drankommen

    und schon gar nicht drauf rumdrücken.


    Wir haben hier von der DDR gar nichts mitbekommen . In der Schule hatten wir nichts null komma nix davon gelernt und da wir keine Verwandten dort haben,

    hatte ich überhaupt keine Ahnung was dort läuft.

    Bin erst mit 14 das erste mal damit konfrontiert worden, als mir eine Mitschülerin davon erzählt hat, dass sie dort Verwandte haben und wie bedrückend das alles ist.


    Dafür war ich direkt nach der Wende sehr oft "drüben".

    und haben alles noch sehr gut nachvollziehen können.

    auch den Aufbau haben wir mitbekommen. V


    1984 war ich in Ungarn..das war nicht soviel besser. Überall musste man aufpassen, wer einem ansprach usw. Die Stadt an sich war sehr schön und die Umgebung auch.

    Aber die Überwachung war nicht meins. War froh als wir durch die Grenze wieder raus waren.



    Ich war 1984 auch mit meinen Eltern in Ungarn. 3 Wochen am Plattensee. Das war toll.


    und meine Großeltern haben einmal im Jahr Besuch aus der DDR bekommen. Ein alter Soldatenkamerad von meinem Opa mit Frau. Da hatten wir immer das Gefühl, dass die extra die ollsten Sachen anhatten, damit sie von uns viel geschenkt bekommen. Und nach dem Mauerfall haben die sich garnicht mehr gemeldet. Das sagt ja schon alles.


    Wir waren mal an der Ostsee in Meck-Pomm. Ansonsten war ich dort noch nicht.

    *:)*:)*:)*:)*:);-D:)^

    Hallo meine Lieben, ich melde mich wieder zurück aus dem DK Urlaub! Es war total schön. Wir hatten überraschenderweise einige wunderbare Tage mit Knallsonne (naklar wars am Meer frisch) aber das war sowas von erholsam. Die reinste Kur! wir haben nur geschlafen, gegessen und jeden Tag einen langen Gang am Strand gemacht. das fand ich ziemlich anstrengend, aber jetzt wo ich hier bin, merke ich, dass der tägliche "Sport" was gebracht hat.

    Das Haus war an sich echt nett, aber die Decken waren für meinen Mann viel zu niedrig und die Betten und auch die Möbel sehr unbequem und das war für uns beide heute auch der ausschlaggebende Grund, wieder heimzukommen. Hin- und Rückfahrt sind mit dem Navi wesentlich besser gelaufen als ohne, so dass sich der Navi richtig gut bewährt hat. Das hat dafür gesorgt, dass wir ohne Tamtam durch Hamburg und den Elbtunnel fanden- hin und auch zurück. Wir sind total zufrieden!

    Das neue Auto ist auch 1A. Kaum Spritverbrauch und es ist gelaufen wie am Schnürchen, ohne Mucken und Zicken, und die paar PS mehr sind auch angenehm beim Fahren.

    wir haben die 2 Wochen lang eigentlich ununterbrochen gefuttert. gefühlt müsste ich 5 kg mehr drauf haben, im Spiegel sah ich heute aber nur, dass ich wieder echt gesund aussehe, yeah und ich hab sogar Farbe gekriegt. Morgen werd ich mal schaun, ob ich mich auf die Waage traue:=o:_D;-D

    Dieser Urlaub war für mich der ERSTE Urlaub ohne Zyklustheater, ohne den ganzen Kram, den ich dann immer mitschleppte, ohne beschissene Stimmungen, einfach unglaublich. Schade, dass ich schon stramm auf die 60 zusteuere, das hätt ich gern schon etwas eher so genossen, echt. Aber egal, das bleibt ja jetzt b.a. W. so und da bin ich sowas von froh drüber:)z:)z:)z Mir wurde das übrigens erst am Strand klar, weil ich den Müll schon gar nicht mehr mit eingeplant hatte;-D!

    Am Dienstag geht die Arbeit wieder los. Bis dahin hab ich hier zu Hause noch einiges zu tun, ich hab als erstes schon mal ne Wäsche angeworfen und mein Bett neu bezogen und jetzt im Anschluss bring ich meine AQs auf Vordermann, die nach 2 Wochen ohne Pflege grauenhaft aussehen. Die Fische habens dank der netten Fütterung durch meine Hausnachbarin gut überstanden.

    Meine vom Malen etwas schmerzende Schulter hat sich trotz der katastrophalen Betten ganz gut erholt. Ich denke, dass ich nächstes WE am Wandbild weitermachen werde. Vllt sogar morgen, weiss nicht- ich will irgendwann auch mal fertig werden damit...

    so, das war mein Urlaubsbericht.

    Ich hab die Beiträge schon mal kurz überflogen und geh später genauer drauf ein- wollte mich nur mal zurückmelden.

    Bis bald!:)z:)^*:)@:)

    barbamama

    Hallo und willkommen hier bei uns!

    Bei uns bist du gut aufgehoben:)z:-D@:). Wie du sicherlich schon gelesen hast, hab ich den Müll ja nun eeeeendlich%-|%-|%-| hinter (seit ca Mitte April des Jahres) und war erstmals in absoluter Freiheit davon im Urlaub.

    Bei mir ging der Mist auch mit 43 los (bin nun 59) und ich hab so ziemlich alles gehabt, was es dabei so an Zipperlein gibt. Mir gings phasenweise echt schlecht, aber jetzt hab ich die ausgleichende Gerechtigkeit dafür, mir gehts im Gegensatz zu früher bombastisch gut!

    Das packst du und alle anderen hier auch:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*Lass dich nicht beirren, lass dich nicht von eventuellen Schwankungen der Hormone unterkriegen! Ich empfehle dir regelmässigen Sport, das hilft gut gegen körperliche und seelische Malaisen. Gegen anderweitige Zipperlein wie Brustziehen oder Schlafprobleme, Hitzewallungen, komische Zyklusschwankungen oder sowas kann man einiges machen- sogar hormonfrei.

    Für heute mach ich dir erstmal Mut:)z:)^:)_, ich muss jetzt hier noch ein paar Sachen erledigen, und geh später genauer auf Einzelheiten ein.

    Bis bald*:)*:)*:)

    Hallo TestARHP


    willkommen wieder zurück.

    Schade, dass euer Urlaub schon wieder rum ist,:°(

    aber toll dass es euch so gut gefallen hat und ihr euch gut erholen konntet.:)^:)z:)=


    Morgana