• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Illy

    Mein Mann hat die Karte doch nicht sperren lassen, da keine Abhebungen stattgefunden haben. Er hat schon gedacht, unsere Hausbewohner, die die Fische fütterten, hätten sie mitgenommen - völlig aberwitzig, die verdienen mehr als wir beide zusammen%-|:=o

    und ich bin wirklich sicher, dass er die Karte in seiner Hektik an einen Platz zwischengelagert hat, um sie später dahin zu tun, wo er jetzt natürlich vergeblich sucht, da die Karte ja halt nun wo anders liegt. Werde wohl gleich mal zu ihm hoch gehen und versuchen, ihn auf neue und vor allem andere (!) Suchideen zu bringen, sonst sucht er 300.000x dieselbe Schublade durch und 2m weiter liegt das Teil und grinst sich eins]:D:_D

    Allein, ich muss mich jetzt auf die Arbeit vorbereiten, mein Urlaub ist rum. Was zu Essen hat er auch nicht gekauft, gibts halt ein Omelett auf Brot, auch ok... mir wurscht, ich zieh meinen Stiefel hier einfach durch.

    Wenn mein Mann in so einen Hektikstrudel gerät, ist er nicht zu bremsen oder zu beeinflussen, ich kenn das schon. Später wird er sich nicht zum ersten Mal fragen, ob grad der Halley`sche Komet vorbeigerauscht ist und Ausfälle verursacht hat;-):=o

    Ich bin froh, dass ich die verdammte Bügelwäsche geschafft habe. Die nächste Maschine steht schon bereit, nach dem Abendbrot werf ich sie an, und wenn das trocken ist, ist die Bettwäsche an der Reihe.

    Aber das ist alles nicht so dringend - meine Arbeitsvorbereitungen stehn auf Platz 1 und ich hab alles soweit geschafft.

    Es war jedenfalls echt gut, frisch aus der Dusche zu kommen, in einen frischen Schlafanzug zu klettern, ein frisches Handtuch um die heisse Wärmflaschge zu wickeln, das ins frische Bett zu packen und mich dann selbst da nieder zulassen. Es leben die kleinen Freuden des Alltagso:):)-

    Nachdem ein weiterer Suchlauf keine Ergebnisse gebracht hat und ich auch nicht mitsuchen wollte, ist mein Mann nun doch noch was einkaufen gefahren. Ich bin echt erschöpft von der Packerei und Bügelei heute und blieb hier. er will noch was kochen. Das ist vernünftig und bescherte mir die Aufgabe, noch die Spülmaschine auszuräumen, damit Geschirr da ist. Und die dritte WaMa kann ich nun auch erst später anwerfen, weil das Geschleuder in der Küche nervt. Aber was solls, ich hab für heute keine Böcke mehr auf was auch immer. Die Wa Ma hab ich tagsüber nicht angeworfen, weil ich den übervollen Wäschekorb erst von der Bügelwäsche befreien musste. Eigentlich hasse ichs, durch so einen dämlichen Kiki in meiner meist ziemlich strengen Planung unterbrochen zu werden, vor allem was Sachen angeht, die um a) meinen Mann und b) um die Arbeit herum organisiert werden müssen. Ich hasse Staus, sozusagen, und das ist hier jetzt einer. Aber ok, das ist nur noch der Restposten, wer kriegts schon perfekt hin, und wer kontrolliert und belohnt es? am besten, ich verstaue jetzt noch mal schnell die leeren Koffer, dann sind auch die aus dem Weg. Meine Hallen sind hier schon voll genug:-|8_);-)

    Das ist gut, das er alleine gefahren ist, villleicht kommt er dann runter. Sowas ist aber auch ärgerlich.

    Unsere Tochter hat heute früh ihre Geldbörse gesucht und mich aufgeweckt, ob ich weiß wo sie sein könnte?

    Ich habe das Problem und meine Familie dadurch, wenn ich geweckt werde, bin ich so was von neben der Spur, ich schaue dann nur komisch drein, bekomme aber kein Wort raus, nur Gestammele, meine Familie legt denn das las Desinteresse aus, was aber nicht stimmt. Ich bin nur völlig sprachlos und es dauert einige Zeit bis ich zu mir komme.


    Wir haben zum Glück unsere Waschküche samt Trockner im Keller stehen, da hören wir den Trockner auch oben, abe rnicht so laut, als wenn der in der Küche stände.


    Mein Mann hat heute das Vorhaus nach seiner Arbeit weitergefließt, die Geräusche beim Fließesnschneiden ähneln die einme Zahnarzt, grausam.

    Hallo Illy,


    das stimmt so nicht mit dem Kortison beim Immundefekt. Da unterliegt die Ärztin einem Irrtum.

    wenn sie das als allgemeingültig ansieht.

    Klar denkt man, wenn das Immunsystem eh schon schlecht ist, soll man es nicht noch weiter runterdrücken. Bei schwerem CVID also CID ist es sogar notwendig das dauerhaft zu geben, um die klinischen Auswirkungen die diese Fehlsteuerung mit sich bringt unter Kotrolle zu halten.

    So wie bei meinem Mann und man kann trotzdem die Immunglobuline

    mit der Zeit auffüllen. Aber sobald er versucht das Kortison zu reduzieren wird die

    Lungenleistung schlechter.


    Mein Mann hat auch links ein vergrößertes Herz.

    Bei ihm hieß es, das kam von der ewigen Atemnot, weil das Herz dauernd auf höchstleistung am pumpen war, weil die Lunge schlecht ist.


    Was ist nun mit deinem Daumen rausgekommen?


    Schönen abend noch*:)

    Hallo Testi,


    oh das klingt richtig stressig heute bei dir.

    Paß auf dass die Erholung nicht gleich flöten geht.


    Die Karte wird schon wieder auftauchen...

    Ich habe mal jemandem von Flughafen abgeholt und an der Schranke das Parktticket mit

    der Kreditkarte bezahlt. Tja und danach war sie weg. Nach 3 Monaten wieder gefunden,

    im Auto neben den Sitz gerutscht und festgeklebt.und zwar bombenfest:-o

    Das Auto vom Junior zum Bahnhof gefahren mit dem 2. Schlüssel, mein Mann hat mich abgeholt und danach war der Autoschlüssel nicht mehr auffindbar. Mehrmals das komplette Auto durchsucht, nix gefunden, nach 2 Jahren hat mein Mann Großputz gemacht und siehe da der verkackte Schlüssel war doch unter dem Sitz, aber sowas von versteckt:=o???

    Ihr seid also nicht alleine:)z


    Ich wünsche dir eine wunderschöne gute Nacht in deinem komplett frischen Bett.:)^:)=

    Illy

    Das kenn ich auch: wenn ich total auf irgendetwas konzentriert bin, kann ich nur schwer umschalten und über was anderes reden, wenn ich mich plötzlich mit Sachen befassen soll, die so gar nichts nichts damit zu tun haben, worauf ich gerade konzentriert war. Dann glotz ich auch wie Kuh, wenns donnert und kann manchmal noch nicht mal mehr sprechen, krieg sogar Wortfindungsstörungen! Noch mehr, wenn ich mich hektisch und unter Zeitdruck auf was konzentriere, dann geht ausser dieser Sache gar nichts mehr.

    Bin ich auf eine Sache konzentriert, und jemand redet über irgendwas, das damit nicht nur nichts zu tun hat, sondern auch irgendwie weit entfernt ist, krieg ich Ladehemmung und alles steht still. Wenn ich total vertieft gerade male und mein Mann würde mich fragen, ob wir z. B. genug Paprikagewürz haben, würde ich ihn einfach nur anstarren. Wenn wir es hätten, würde ichs zwar wissen, aber würde ihm nicht erklären können, wo es genau zu finden ist, falls er eine Packung sucht. Ich könnte es nicht SAGEN und müsste dann mit ihm in die Küche gehn und es ihm in die Hand drücken. Womit ich dann so ätzend beim Malen unterbrochen worden wäre, dass ich die Mal- Aktion für den heutigen Tag beenden müsste.

    Da bin ich ziemlich störanfällig.

    Dass man nichts auf den Schirm kriegt, wenn man gerade aus dem Tiefschlaf geweckt wurde, ist mehr als nur klar, da würde ich auch nichts gebacken kriegen.

    Ich hoffe dass die Geldbörse deiner Tochter noch an Land gekommen ist:)z:)*:)-

    Mein Mann hat also doch noch was zu Essen geholt und gekocht, und nach einer Portion Spaghetti Bolo waren wir besser gelaunt. Bevor wir mit einem abendlichen Kaffee ins Wohnzi. gingen, hab ich die Wa Ma angeschmissen, Ladung 3 läuft gerade durch, und beim Käffchen hab ich meinen Mann ein bisschen gecoacht, weil er sich immer noch mächtig reinsteigerte in seine Suchaktion.

    Er ist zwanghaft und perfektionistisch, aber auch ängstlich, dass was schiefgeht und er denkt dann, er hat selbst Schuld und dann glaubt er, er taugt nichts.

    Dabei ist das genaue Gegenteil der Fall! Wenn er hektisch wird, wird er wie jeder andere auch, ungenau und was jetzt diese Karte angeht, wird er einige Sachen in seiner Panik nicht genau genug durchgeguckt haben. Dann gings los und er dachte, huch, die Ktokarte ist weg. WARUM* ist die weg - geklaut, verbusselt, kaputt, selber schuld! Verloren, verlegt, aber wo? Männe denkt, er ist eh schon so ein Idiot und kriegt jetzt auch noch Alzheimer, und da er ein schneller Denker ist, verrennt er sich gedanklich auch schnellstens und kann sich in dem Punkt schlecht stoppen.

    * ja und das WARUM ist der springende Punkt, der einem vom richtigen Ergebnis abhält. Das WARUM (ist die Karte weg???) kriegt man erst raus, wenn man die Karte gefunden hat. Dann kann man ja nachvollziehen, was genau passiert ist und warum.

    Ich hab meinen Mann also wie ein Detektiv interviewt und genau abgefragt, welche Karte genau er sucht, wo kommt sie her, was war damit los, wie sieht sie aus, wo ist sie normalerweise, wo tut er sowas normalerweise hin, wenn er mal weggeht, oder nimmt er sie mit? Wenn ja: wo und wie? usw. usw. Wir konnten auf diese Art immerhin den Zeitpunkt des Verschwindens der Karte sehr eng eingrenzen, und von da aus checken, wo sie gelandet sein könnte. Denn WEG kann sie auf keinen Fall sein, ich merke das, sie ist da. Nur kann mein Mann sich nicht erinnern, wo er sie hingetan hat. Er hat nämlich intensiv über einen anderen Platz nachgedacht, wo er sie aber nicht angefunden hat.

    Also hat er nicht genau genug gesucht, was ich ihm als Hausaufgabe für morgen Vormittag aufgegeben habe. Dann hatte er daraufhin noch ein paar andere logisch erscheinende Ideen, und dann noch ein paar, die er für absolut unwahrscheinlich hält und gerade die muss er checken. Wogegen er sich vehement wehrte, aber ich blieb hart. Er versprach, das alles durchzugucken. Damit haben wir den Abend erstmal beendet. Wenn dabei morgen nichts rauskommt, werd ich das alles mit ihm zusammen durchchecken und wenn auch 2 Leute nichts finden, werde ich andere Möglichkeiten ausdenken. Denn mein Mann kann im Stress ziemlich chaotisch werden und hinterher hat er vergessen, wo er überall irgendwelchen nebensächlichen Schnickschnack gesimmselt und wieder irgendwo anders hingelegt hat. Davon will er meist gar nichts wissen und ab da wird es schwierig. Na, da müssen wir dann beide durch, oder er muss eine neue Karte beantragen und das kostet. Er sucht natürlich die neue, die er gerade bekommen hat. Die alte läuft zum Jahresende aus, also hat er noch Zeit. Ich bin sicher, das Teil wird sich anfinden...:)z:)^

    morgana

    Danke für die guten Nachtwünsche! Ich bin inzwischen ganz zufrieden, und freu mich auf mein riesiges o:)Kaiserbetto:), wo ich definitiv weder rausfalle noch von irgendwas anderem als von Kissen in meiner Bewegung begrenzt werde und es auch keine verdammten Federkernmatratzen gibt]:D %-|:=o

    Mein Mann und ich haben eine Art Suchplan gemacht, den er morgen mal durchführt. Dann kann er mir das Ergebnis berichten, wenn ich von der Arbeit komme.

    Er hat sich wieder etwas beruhigt und ist dann zu sich hochgegangen. Es wird schon alles in Ordnung kommen!

    Die Heizung gluckert gemütlich, die Wa Ma hat die Wäsche fertig gerappelt, nun hängt alles ordentlich auf dem Trockner. Die Koffer hab ich wieder auf dem Schrank, die AQs sind wundervoll und blinken, die Fische sind gefüttert, ein paar restliche Sachen hab ich auch noch schnell gebügelt, und damit ist Schluss für heute. Morgen abend gehts mit der Bettwäsche und letzten Handtüchern weiter, aber das eilt nicht mehr so. Auf diese Weise kann ich geordnet morgen zur arbeit antreten, so muss das laufen.

    Deine Schlüsselgeschichte kommt mir bekannt vor! Meine Kollegin sucht nämlich auch einen Schlüssel und ich hab ihr Stein und Bein geschworen, dass er im Auto ist, runtergefallen und irgendwo gelandet: Polster, unter dem Sitz und dann noch unter einer Matte gelandet oder sowas. Sie ist zu faul um in die letzten Winkel zu gucken, aber das ist ein verdammter Sicherheitsschlüssel aufm Job, das kommt teuer, wenn der nicht wieder auftaucht! Mal sehen, wo die den wiederfindet. Vllt. im Schuh, an der Garderobe aus der Jackentasche in den gefütterten Schaffell - Stiefel gefallen, das hörst du ja nicht...:-|:=o

    Mensch Testi, du warst aber schon fleißig! Bei meiner Mutter ist das auch immer so wenn die aus dem Urlaub kommt. Die macht dann sofort alles fertig und 2 Tage später hängt alles wieder gebügelt im Schrank. Ich bin da viel träger... ;-)

    ja die verflixten Schlüsse. Ich bin mal von meiner Mama nach Hause gegangen,

    die Haustür war offen, weil Junior schon da war-Ich also rein und gut.

    Am Abend...wo ist mein Haustürschlüssel??

    Gesucht wie ein Depp.. ad acta gelegt. Nach Monaten hat mein Mann was gebastelt und brauchte schrauben und joah..in der Spaxschachtel lag der Hausschlüssel:-o

    Da habe ich ihn wohl beim heimgehen reingelegt, weil ich die Hände voll hatte und da die Haustür offen war..voll vergessen.


    Wir haben allerdings auch schon bei uns selber eingebrochen.

    Erschreckend wie schnell das geht mit einer Spachtel wenn die Türe zur zugezogen ist.

    Waren mit dem Hund unterwegs, wollten danach noch schnell Schnee räumen. Ich wollte den Hund ins Haus lassen...Schlüssel weg. (

    Scheibenkleister, wir haben hier eine Schließanlage%-|)

    Ganzen Weg nochmal gegangen..nix da...nach 3 Tagen sehe ich ihn liegen in der Ecke zur Garagentüre...ich habe meinem Man die Tür aufgemacht, weil er zum Traktor wollte...

    Passiert jetzt nicht mehr, die Türen gehen per Fingerabdruck:)z:)^

    was für ein Segen:)=:)=

    Ihr habt recht, es war letzte mal das I h das gemacht habe

    Sie hat sowas von abgezählt die Zutaten eingepackt teils durfte ich meine Sachen bei tun.


    Aber auf fettes Holz abklopf, seit vorgestern Abend habe ich Ruhe vor der Regel

    Einzig,habe ich blubbern im. Bauch Unterleib

    Schiebe es auf Blähungen, ansonsten wusste ich nicht was es sein sollte

    Hallo ich bin auch wieder da.

    Habe nun den Befund vorhin bekommen, beide Daumen zeigen eine Herberdenarthrose und eine Rhizarthrose an beiden Seiten.

    Nun weiß ich was das für ein schmerzhafter Knoten am Daumen ist, diese Herberdenarthrose zeigt nämlich Knötchen und Knoten auf.

    Lunge komplett unaufällig lt Rö-Institut.


    Ich habe ein wenig gebügelt vorhin, aber mein Daumen mag nicht mehr, also Bügeleisen wieder aus und gut ist. Testi, dir einen guten Start , das der komische Kollege dich in Ruhe läßt, oder gar weg ist, Vom Winde verweht]:D

    Hallo toke,


    wenn es im Unterleib blubbert und du Blähungen vermutest, was auch viele Frauen in den Wechseljahren vermehrt haben, dann könntest du mal sowas wie Lefax probieren.

    (gibts auch wesentlich billiger unter anderem Produktnamen) Simeticon ist der Wirkstoff.

    Ich finde das Zeug genial...da ist schnell Schluß mit dem gedrücke und geblubbere im Gedärm:_D


    Super, vielleicht hast du jetzt auch von dem gesabber Ruhe...

    das kann einem bestimmt den letzten Nerv rauben


    Richtig so, schau auf dich und lass die anderen mal schön ihr Zeug selber machen.:)z

    Hallo Illy,


    letzes mal hieß es aber noch Infiltrate in der Lunge wenn ich mich recht entsinne?

    Ist doch super, wenn jetzt alles unauffällig ist.:)z:)^

    Keine Ahnung wie es bei meinem Mann jetzt aussieht. Er hat die Lunge das letzte mal 2012 Rönten lassen,weil er einfach keinen Bock mehr hat.Bringt eh nix,es heißt nur ja das sieht so und so aus...machen kann man nichts..Also wird auch nicht mehr geröngt.


    Arthrose...nicht schön. Was wird da jetzt gemacht,?

    Davon habe ich keinerlei Ahnung. Zum Glück bin ich davon verschont.

    Laut Orthopäden habe ich nicht mal altersgerechte Abnützung.

    Aber vielleicht habe ich das schon aufgeholt, denn der Besuch ist schon lange her.