• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Morgana, Infiltrate hatte ich nicht, es waren Vernarbungen ect zu sehe2, das war aber auch beim CT, da sieht man eh mehr.

    Ich habe am frühen Nachmittag einen Termin bei der Ärztin, bespreche mit ihr die ROE-Bilder, was man machen kann. Ich denke an Physio und weiter cremen und Verband.

    Bi*:)s später dann

    Illy, Arthrose ist nicht gut. Da kann man nur so wenig gegen machen. Schmerzmittel und Eincremen. Physiotherapie kann ich mir nicht vorstellen. Aber die Ärztin wird's dir schon sagen.


    Mein Mann hat mal auf Mallorca den ganzen Schlüsselbund von zu Hause verloren. Das war echt ärgerlich. Da mussten wir auch alle Schlüssel nachmachen lassen. War eine Schließanlage... Meine Eltern haben einen Schlüssel von uns. Als mein Sohn klein war... 2 glaub ich... da hat er mal die Haustür hinter mir zugehauen als ich Müll rausgebracht habe. Und er war zu klein, um mir wieder aufzumachen von innen, denn wir hatten die Klinke senkrecht.... Da bin ich schnell zum Nachbarn und hab meine Eltern angerufen. Mein Papa kam dann angedüst und ich habe die ganze Zeit durch die Haustür mit dem Zwerg gesprochen. Der war sooooo süß. Als wir dann wieder aufgeschlossen hatten, hatte er sich schon seinen kleinen Hocker aus dem Bad an die Tür geholt und meinen Schlüssel x:) Und er meinte dann immer "Mama Tür auf"... Hach... wenn ich dran denke, dann könnt ich nur noch grinsen. x:):-y

    tinka


    oh ja die lieben kleinen..die Haustür und der Müll...bei mir genauso;-D

    unserer war auch so in dem Alter, ich bin im Schlafshirt und Pantoletten schnell rausgehuscht um den Müll in die Tonne zu schmeißen...joah und peng hat er die Türe zugehauen.

    Stand drin und winkte fröhlich..hallo Mama...ich: Schatz mach die Tür auf

    winke winke.. so ging das einige Minuten. Es war Winter, saukalt..Schnee draußen.

    Er hätte sie locker aufmachen können, denn da ging die Treppe rauf und er stand auf der Stufe.Also bin ich zu meinen Eltern Ersatzschlüssel holen...sind zwar nur 100 Meter gewesen, aber die straße im morgendlichen Berufsverkehr gut frequentiert...von Hupen, bis zum Kommentar:

    Bissi kalt für den sexy Aufzug war alles dabei. Ich also Schlüssel geschnappt

    (und eine lange Jacke) wieder heim, da steht der Kerl auf der Stufe und grad als ich den Schlüssel reinstecken will macht er freudestrahlend die Tür auf:|N

    Mit einem Schlüssel kann ich auch eine Geschichte erzählen.

    Ich bin Anfang der 2000er Jahre mit meinem Sohn, meinem Bruder und seiner Familie nach Holland für eine Woche in den Urlaub gefahren.

    Waren ca 320 km von daheim entfernt.

    Am letzten Tag hat mein Bruder sein Auto geputzt, sein ältester Sohn damals ca 3 Jahre jung hat den Autoschlüssel dann mal in der Hand gehabt und ins Auto gelegt. Versehebtlich hat Jemand die Autotüre zu geschlagen. Normalerweise nicht schlimm, aber das Auto war echt neu und hat eine Selbstschließautoamtik gehabt, also war das Auto von innen her zugesperrt und der Schlüssel lag drinnen.

    Oha, was tun, der Ersahtschlüssel lag bei ihm zuhause 320km entfernt.

    Er reif alle Werkstätten seines Autos an, aber keiner konnte ihm helfen.

    Wir waren schon recht verzweifelt, die Klamotten mussten wir bis 10 Uhr aus dem Bungalow raus holen und es war gerade Mittagszeit. Mein Brude rhat dann unsere Eltern angerufen und ihnen die Notlage erklärt. Mein Vater wie immer außer sich, wie kann man nur so blöds ein, ect waren seine Sprüche.

    Mutter war aber gelassener und sagte, Wir rufen deinen jüngeren Bruder an, vll hat er ha Zeit und holt den Ersatzschlüssel und wir bringen ihn dir, dauert halt ein wenig......................

    Zum Glück hat der Kleiner frei gehabt und er holte den Ersatzschlüssel und er ist dann mit unseren Eltern zu uns nach Holland gefahren.

    Am späten nachmittag kam der heiß ersehnte Schlüssel bei uns an, und wir waren sooo erleichtert.

    Wir haben dann die Autos verteilt beladen und sind noch nach Renesse gefahren und haben dort einen schönen restl Tag noch mit der Familie verbracht.



    Ich war beim Neurologen und beim EEG war alles unauffällig, juhuu. Da ist wenigstesn nichts. Habe dann mit ihm über meine Ausbildung gesprochen, da sich diese wieder abbrechen musste wegen dem Immundefizienz.

    Er sagte Achja, Frau Illy, Sie haben aber gesundheitlich wirklich sehr viel an der Backe. Wie geht es Ihnen derzeit seelisch?

    Ich sagte so recht gut, aber ich möchte gerne arbeiten, weiß aber nicht was ich noch machen kann?

    Zumindest hat er nun gegen die Migräe eine besondere Spritze beantragt bei der KK, die nennt sich Aimovig, wird einmal/Monat subcutan injiziert, kostet haöt auch sehr viel. Nun muss ich noch auf die Bewilligung warten


    Als ich dann noch einiges erledigen musste, überkam mich ein leichtes Tief, aus dem Jetzt, habe gedacht, es fehlt mir, das aufgeüllt werden muss.

    Es war aber zum Glück schnell wieder weg.


    Wegen dem Daumen, soll ich mich weiter so verhalten wie bis jetzt, kühlende Umschläge, Ruhigstellen und Salben.


    Dann habe ich mit der Ärztin über den Immundefekt gesprochen. Das war nun die HA, wo ich zur Auswertung der RÖ-Bilder war.

    Sie nimmt mir nun übermorgen Blut ab, um die ganzen Vitamine zu bestimmen und zusätzlich den Eisenwert. Sie sagte da ich schon so lange mit dem Husten und dem Infekt zu tun habe, möchten sie den Eisenwertr wissen, wenn der nicht passt, kann es auch zur langwierigen Geschichte wie bei mir werden.

    Morgana, kennst du dich damit aus Eisenwerte und Immungeschichte????????

    Hallo Illy,


    gut dass beim EEG alles in Ordnung war....

    und vielleicht kriegt man die Migräne mit den neuen Spritzen auch in den Griff.


    Nein, mir ist absolut nichts bekannt von Eisenwerten und Immunglobulinen.

    Mein Mann hatte noch nie Eisenmangel.

    Ich habe so langsam den dumpfen Verdacht, deine Ärztin hat ziemlich wenig Plan.

    Schon klar, dass alle Vitamine und auch Eisen Einfluss auf das Immunsystem usw. haben.

    aber es gibt keinerlei Anhaltspunkte in der Medizin, dass Menschen mit Eisenmangel Infektanfälliger wären und die Immunglobuline selbst haben damit gar nichts zu tun.

    Das sind einfach zwei paar Stiefel.

    Mein Mann hatte bischen zu wenig Vit. B 12 und den obligatorschen Vitamin D Mangel.

    Vitamin D lag bei 9 ( Ich hatte nicht viel mehr und das vor ein paar Wochen)

    Das alles konnte problemlos aufgefüllt werden, aber mit den Immunglobulinen selber hat das nichts zu tun.

    Hallo ihr Lieben, da bin ich noch mal wieder.

    Hatte einen anstrengenden ersten Arbeitstag heute.

    Mein Mann weckte mich viel zu früh, er war wg der Karte gestresst, weil er die ganze Nacht vergeblich gesucht und gewühlt hatte. Er berichtete, dass er das Kto hat sperren lassen. Ich war kaum wach und noch vorm 1. Kaffee, und wurde hektisch zugesabbelt. Ich liess das über mich ergehen und konzentrierte mich darauf, aufzustehen und pünktlich los zur arbeit zu kommen. Es war da schon nervig, und ich genoss ein paar augenblicke ruhe bis zur arbeit. Dort gings Gesabbel weiter: Obwohl arbeitstechnisch alles gut lief, blahte der Kollege mich 2,5 Std. lang zu - über seine stressigen und völlig überzogenen Ansichten und Ansprüche über "richtiges" Arbeiten und überhaupt. Ich musste ihm sozusagen eine Therapiesitzung verpassen, weil er total gestresst rüberkam und schon ganz rote Augen hatte - er hatte sich am WE über eine Kleinigkeit total aufgeregt. Ich hab mindestens 2 Std. mit ihm diskutiert, damit er auf den Teppich kommen sollte. Immer wieder fing er damit an!%-|%:|%:|%:|%:|

    Also: Mein Tag ist darüber hingegangen, dass ich 2 total aufgemischte Kerle vom Stresstrip runterzubringen versuchte.

    Als ich aus dem Job- Haus kam, stieg ich vom Fahrrad gleich ab. Mir war so schwindelig, dass ich es vorzog, lieber ein paar Minuten zu Fuss zu gehn und erstmal frische Luft zu schnappen. Als ich heimkam, ging aus dem Stand der Kartenfilm weiter. Mein Mann hatte zwar das Kto gesperrt, aber nun wunderte er herum, wo die Karte denn nun ist, und ob irgendwer eingebrochen haben könnte, was ich aber nicht glaube. Er hatte sich total reingesteigert. Ich ging also in seine Whg, befahl ihm, hierzubleiben und hab selber alles noch mal durchsucht - vergeblich. Tja, isse weg, die Karte, und ich war mittlerweile erschöpft, obergenervt und hatte tierisch Kopfschmerzen. Ich zog mir ein Aspirin rein und beendete den Abend, mir reichts für heute. Die Wa Ma raddelt nun die Kochwäsche (das Bettzeugs) durch und wenn das fertig ist, geh ich wieder in die Heia. Ich hoffe, dass morgen alles wieder besser aussieht und mein Mann sich beruhigt hat. Der Kollege ist erst Freitag wieder da und hat, wie ich hoffe, meine Message, cool zu bleiben, halbwegs verdaut. Ist ein junger Typ von mir kann er was lernen. Wow. Tja, was geht schon einfach, und ich bin ja schon bescheiden und backe kleine Brötchen...:=o:=o8_)8_)8-(8-(%-|%-|%:|%:|

    Morgana, mir ist das auch unbekannt. Wie wir ja leider mittlerweile erfahren haben, kennen sich nicht wirklich viele Ärzte mit einem Immundefekt aus, und versuchen dann noch Dinge wie Eisen oder andere Parameter zu hinterfragen.

    Es gibt aber doch mittlerweile genügend Menschen die an diesem Defekt laborieren, warum können sich Ärzte da nicht wirklich hinterklemmen, oder wollen die meisten von ihnen nicht schauen, was es neben dem Meditinstudium noch gibt?

    Meine Nichte ist auch so ein Fall.

    Studiert Biologie, wo auch Humanmedizin integriert ist. Als meine Schwester sagte, das sie auch bei sich selber den Defekt vermutet, sagte meine Nichte zu ihr. Mama, dann musst du etwas für dein Immunsystem tun, und dich einfach gesünder ernähren.

    Ahhh, so ein Blödsinn in einem Satz:(v


    Ich bin bei mir auf die Vitaminspiegel gespannt. Ist schon lange nicht mehr kontrolliert worden.


    Schönen Abend noch

    Ohaa Testi,

    du arme, dich hast es ja gleich doppelt erwischt, erst dreht dein mann wegen der besch. Karte auf, was ich nachvollziehen kann, aber ich selber bleibe ruhig dabei, und flippe nicht rum.

    Hat er sich beruhigt, oder hast du ihn schon zur Nacht verabschiedet?

    Da bekommt man ja selber einen an der Klatsche, wenn er wie Rumpelstilzchen agiert.


    Und der Kollegen ist noch da?

    Schoener Mist, ich hoffte für dich das er schon die Biege gemacht 5.

    Wenigstens hast du 2 Tage Ruhe vor ihm.

    Wünsche dir einen schönen Abend dennoch, und gute Besserung für dein Kopfweh :)_

    Hallo Illy,


    naja grade mal 4500 werden in Deutschland behandelt und die Dunkelziffer liegt geschätzt bei 100 000... das sagt doch schon viel aus.


    Es schadet sicher nicht, wenn man mal den Eisenwert macht. Aber was soll die Aussage dazu, dass das dann eine langwierige Geschichte werden könnte? In welcher Hinsicht Eisenmangel oder Immundefekt.


    Ich war bei mir schon etwas erstaunt, bin den ganzen Sommer draußen und dann so einen Vitamin D Mangel..Mittlerweile habe ich den aber auf ca. 50 aufgefüllt.


    Den Schmarrn mit dem gesünder ernähren usw wirst du noch oft hören.

    Mein Mann bekam das von einem Arzt gesagt, der ihm in Vertretung vom Hausarzt die Infusion legen sollte. Er weigerte sich die Infusion anzulegen, statt dessen soll er sich mehr bewegen, gesünder ernähren und sich gegen Grippe impfen lassen, dann würde er so einen Kram, der sicher wieder aus Amerika kommt nicht brauchen:=o???

    Er lies sich gar nicht drauf ein, sagte immer wieder was von Modekrankheit usw.


    alles liebe und gute Nacht..*:)

    TestARHP


    oh je, ich hoffe dein Mann kriegt sich bald wieder ein. Der macht dich auch noch kirre.

    Die Karte ist jetzt gesperrt und gut ist. Wenn jemand was abgehoben hätte (was dank Kameraüberwachung kaum noch vorkommt) würde das schon gebucht sein.

    Im I-Net bestellt ist sicher auch nichts geworden...also alles gut.

    Die ist sicher irgendwo reingerutscht. Blöderweise können die auch an den

    unmöglichsten Stellen kleben bleiben...also alles drin.

    Hat er die in einer Schublade normalerweise? Ist mir mal als Kind passiert, Schrank mit mehreren Schubladen Schulheft hinten runtergefallen..und weg wars...

    zum Glück hat es Oma wieder gefunden bis zu dem Tag als ich den Aufsatz brauchte:)^


    Das war jedenfalls nicht dein Tag heute...ich wünsche dir eine gute Nacht und

    schlaf gut...morgen ein neuer Tag und neues Glück...

    Alles gute...*:)

    Illy

    Danke für die netten Abendwünsche, ich chille hier ein bisschen.

    Mein Mann hat sich ein bisschen beruhigt, das Kto ist gesperrt und selbst wenn die Karte weg ist, ist das Geld in Sicherheit. Er hat sich auch für den Stress entschuldigt. Er hat eigentlich noch Urlaub und hat anscheinend die Illusion, dass man zu Hause vor allem gefeit ist. Falsch! Jetzt ist er geschockt und glaubt, dass jmd an die Schlüssel rangekommen ist und die Karte geklaut hat. Kann rein theoretisch sein, weil wir ja die Hausnachbarn gebeten haben, auf die AQs ein Auge zu haben. Wir haben gegenseitig die Schlüssel schon ausgetauscht, da wir auch bei denen auf die Blumen aufpassen, wenn sie nicht da sind. Die Nachbarn haben oft Besuch, Leute, die da übernachten dürfen, wenn sie weg sind, und sie sind oft weg. Dann kriegt der Besuch die Nachbarsschlüssel.

    Nun glaubt mein Mann, dass solche Gäste sich seine Schlüssel genommen und die Karte geklaut haben könnten. Aber in der Whg waren nur die Nachbarn, die die Fische mit den von uns vordosierten Portionen gefüttert haben. Wer sich nicht auskennt und klauen will, macht ganz andere Sachen]:D]:D

    Und ich bin auch da sicher, dass die Nachbarn nie fremde Leute bei uns reinlassen würden. Mein Mann kann nicht akzeptieren, dass er die Karte selbst verbusselt hat, so einfach ist das. Und davon will er nichts hören, er mag da nicht selber Schuld dran sein!

    Und er kann nicht hinnehmen, dass auch er in seinem Perfektionsdrang Lücken und Ausfälle hat, und das mit der Karte ist so ein Beispiel dafür. Ich glaube, er mag auch nicht, dass ich bei ihm suche, das könnte ja blamabel werden, wenn ich die Karte dann finde. Ich hab heute mit seiner Zustimmung noch mal ein paar Sachen durchgeforstet, aber dann hat er mich gleich wieder unterbrochen und gesagt, dass hätte ER alles schon... naja, ich weiss, wie ungenau er ist, wenn er Panik hat. Jetzt brütet er, wer wohl noch alles den Schlüssel zu seiner Whg hat und weigert sich aber, ein neues Schloss einbaun zu lassen, das ist zu teuer. Ja was nun: Ruhe haben für ein paar $$ mehr oder weiter stressen?

    Jetzt gehts schon um die Schlüssel. Von der Karte kam kein Ton mehr, die ist ja gesperrt. Tja, das ist eine zwanghafte Panikspirale. Mal sehen, was er morgen so macht.

    Das kann manchmal ziemliche Blüten treiben, allein, es ist ja gar nichts wirklich Schlimmes passiert, ausser dass ne neue Karte was kostet...

    morgana

    Oh yeah, ich werd heute nicht alt... War echt nicht mein Tag heute. Ich werf noch mal ne Aspirin nach...

    Und naklar ist diese dämliche Karte irgendwo, aber mir ist inzwischen sch... egal, wo:-|.

    Die ist gesperrt und gut isses. Es geht mir auch auf den Keks, dass er nun die netten Nachbarn verdächtigt, fremde Leute bei ihm reingelassen zu haben, was sie garantiert nicht tun würden. Er kann sich halt NICHT erinnern, wo der die Karte wirklich hingetan hat und streitet alles ab, was darauf hinausläuft, dass er sie nicht da abgelegt hat, wo er dachte. In einer Schublade. Einer grossen- so gross, dass da nichts irgendwo zwischen rutschen kann. Hätte er das Ding da reingelegt, hätte ers gefunden, basta.

    Er ist sicher, so war es. Er muss das Ding dann doch noch wo anders hingelegt haben, kann sich aber nicht erinnern. Kein Wunder, in erschöpfter Vor- Urlaubshektik.

    Wir haben uns geeinigt, noch mal ein paar Ordner zu durchsuchen, und das mach ich nur, wenn ich dabei meine Ruhe habe, also ohne ihn. Also werd ichs wohl eher nicht tun, weil er daneben steht und mich mit seinem Gestresse auf die Palme bringt. Vermutlich buddelt er selbst so lange, bis er das Teil findet und bis dahin geht das Generve weiter. Werd ihn also wohl noch ein paar mal zu sich hochschicken, um mir das nicht nonstop reinzuziehen. ...schon schön, wenn man 2 Whgen hat]:D...:=o;-)

    Was solls. Ich werd jetzt die Wäsche auf die Trockner packen und mich ablegen. Morgen wirds mir besser gehn, bestimmt!:)z:)-

    Morgana,

    es geht der Ärztin darum, das ich solange den Infekt habe und der immer noch vorhanden ist, und sie der Meinung sei, das ein Eisenmangel, oder erhoehter Spiegel für die lange Zeit des Infekts evtl verantwortlich wäre.

    Daher will sie auch einen bestimmten Eisenwert ermittelt haben.


    Gute Nacht an alle

    Illy, ich finde es grundsätzlich gut, dass deine Ärztin alles testet. Und wenn sie keine Ahnung von dem Immundefekt hat, würde ich mit ihr auch garnicht darüber sprechen. Hast du mal nach einem Arzt gesucht, der sich auf sowas spezialisiert hat? Das macht doch mehr Sinn.

    Die Sache mit dem Autoschlüssel ist aber auch krass. Aber am Ende hattet ihr dann noch einen schönen Familientag!


    Test, da hattest du aber einen blöden Tag gestern. Mein Mann ist auch immer so hektisch, wenn er selbst was verbummelt hat. Der rennt dann immer wie unter Strom hin und her und meckert rum... Meistens hab ich dann ein paar logische Ansätze und er findet es dann mit meiner Hilfe. Er verdächtigt dann auch immer andere - meistens Junior und mich. totaler Quatsch!


    Morgana, das war sicher auch goldig, wie du im Schlafi bei der Kälte draußen rumgerannt bist ;-D