• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Hallo Illy,


    ich würde sagen, das hört sich ziemlich identisch an mit dem Krankheitsverlauf.

    Wenn du denen in der Lungenambulanz nichts von einem möglichen Immundefekt gesagt hättest wären die bis heute noch nicht drauf gekommen, obwohl sogar in der Ärztezeitung neulich ein Bericht drin stand, über Immundefekte und dass die Behandler hellhörig werden sollen bei so vielen schwer behandelbaren Infekten.


    Neulich stand im Ärzteblatt, dass es in den Wechseljahren gar keinen Zusammenhang mit den vielen Beschwerden gibt. Einzig Hitzewallungen können alleine den Wechseljahren zugeordnet werden.

    Sämtliches sonstiges hätten Frauen in allen Altersklassen ebenso,( so ergab die Studie.)

    ich habe das beim Hausarzt durchgelesen und zu ihm gesagt:

    Denk nicht mal dran das zu mir zu sagen:-(:|N

    Er meinte auch, diese Studie ist Blödsinn. Seine eigene Frau ist damit grad voll am machen und das ist definitiv anders. Sicher hat man vorher auch mal dies und das aber nicht in dem Ausmaß und der Länge.

    Diese Studie wurde von einer Frau geleitet, keine Ahnug wie alt die ist, aber ich habe boshaft gedacht, warts nur ab du kommst auch noch dahin]:D

    TestARHP


    na siehste alles wieder entspannt...im Job und die Karte ist auch wieder da:)z:)=


    Manchmal sind Verstecke schon richtig gut...

    Eine Bekannte hat ihren Schmuck sehr gut versteckt, als sie in den

    Urlaub gefahren sind und leider vergessen. Sie war auch schon 80

    Nach ein paar Jahren kam der wieder zum Vorschein, im Badezimmer gab es ein Waschbecken mit einer Standsäule drunter. (Die sind eigentlich nur Deko zum Ablauf verstecken, falls man keinen Unterschrank hat) Da hatte sie ihn reingesteckt":/

    Ich bevorzuge in dem Fall doch lieber den Tresor, obwohl ich selbst dort

    letzens meine Ohrringe und einen Ring nicht gefunden habe. Ich habe sie nämlich nicht in den Schmuckkoffer sondern in Eile nur schnell so reingelegt.dann wurde was rausgeholt und die sind ganz nach vorne an die Tür gewandert., so dass man sie nicht mehr gesehen hat.


    LG Morgana

    morgana

    Geübte Einbrecher finden einerseits fast alles. Ein Einbruch dauert durchschnittlich 15 Min. Also werden alle Standardverstecke durchwühlt. Wurde jedoch ausbaldowert, dass Leute länger abwesend sind, haben Diebe entspr. mehr Zeit, und dann würde z. B. ein Versteck in so einer Standsäule auch gefunden. Kann man ja leicht entfernen!

    Einbrecher arbeiten, sofern professionell, mit guten Taschenlampen und die leuchten auch kleinere Ritzen aus bevor sie Krach machen, weil sie sowas schon nennen. Per Taschenlampe hab ich die gesuchten Papiere gefunden, die vermutlich von oben beim Räumen zwischen meine beiden sehr schweren Schränke geraten sind. Damit wäre diese Stelle als Versteck schon ausgefallen. Da müsste ichs geschickt anstellen, dann könnte man auch mit Taschenlampe nichts finden. Je schwieriger etwas zu finden und irgendwo hervorzuzuddeln ist, desto länger dauert es, und wenn man es von vorneherein nicht sieht, sinken die Chancen, dass es gestohlen würde. Gilt auch für Fahrräder. Man kann alles knacken, und unsereiner kanns den Dieben nur unkomfortabel und langwierig bereiten,dann klappts weniger gut und bestenfalls gar nicht. Die alte Dame hat Glück gehabt:)z:)=

    Bei einem Tresor würde ich denken, der kann im Ganzen geklaut werden und dann können sie den zu Haus in Ruhe knacken. geht alles, da bin ich sicher.

    Da ist es besser, unsichtbare und schwerstmöglich zugängliche Verstecke und unsichtbare Zugänge dazu zu finden. wo man keine Tresortür erahnt, gibts halt auch keinen Tresor, verstehst...;-)

    Bei meiner Mutter wurde mal eingebrochen, als sie in Urlaub war, darum denke ich so genau über sowas nach.

    Dass mein Mann die Karte gefunden hat, war für mich im Grunde klar. Die Whg war unangetastet und er hat heute früh irgendwie intuitiv noch mal an einer bestimmten Stelle richtig genau nachgeguckt und wurde fündig. Es war halt doch so, wie ichsagte: Er hat die Karte zwar meistens an Ort 1 aufbewahrt, aber wg. des Urlaubs war ihm das zu riskant, und er erfand Ort 2. Im Stress kehrt man meist zu Bewährtem und vertrautem zurück und Ort 2 war neu für ihn- hat er nicht abgespeichert, nur das gute Gefühl, als er sich von Ort 1 wegdrehte, um zu Ort 2 zu spazieren. Alles Psychologie und Hirnfunktionen! Übrigens hat er sich an Ort 2 nicht bewusst erinnert. Er dachte nur: Ort 2 ist schwierig und wuselig, da guck ich jetzt noch mal nach. Es war ein Haufen CD schlampig aussehender Papierhüllen im Container, unter seinem PCtisch...%:|;-D

    Diese Schublade hätte man auch locker auskippen können, ohne was zu finden. Aber die ist so schwergängig, dass man sie auf die schnell nicht rauskriegt. Die Karte war in einer CD Papier - Hülle drin, das merkt kein Mensch, wenn er hektisch nen Einbruch durchziehen will. Tja mein Man kann was, ich hab in jeder Hinsicht schon immer viel von ihm gehalten;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D

    TestARHP


    klar wenn es jemand wirklich drauf anlegt einzubrechen und die Bude auszuräumen, dann klappt das auch. In Wirklichkeit ist nichts 100% sicher.

    Allerdings eilt es bei den meisten Einbrüchen. Bei uns im Dorf gabs erst neulich einen Diebstahl. Typische Situation, alle hockten brav im Keller beim Kaffeetrinken (Geburtstagsfeier) jemand ging durch die offene Haustüre ins Schlafzimmer hoch und nahm Schmuck und Bargeld mit.

    Das wäre jetzt bei uns schon mal schwieriger.

    Das komplette Grundstück 2 m hoch eingezäunt

    und Videoüberwacht. Im Haus ist der Hund unterwegs.

    Den Tresor mitnehmen...das wird nicht einfach, der wiegt 300 kg...und steht im oberen Stockwerk.]:D


    Ich hoffe trotzdem, dass es niemals passieren wird, denn ich glaube ich würde mich nie mehr richtig sicher fühlen.

    morgana

    Ja, nichts ist sicher... Die Schwiegereltern wohnten in einem Haus par terre. Für mich ein No- Go seit dem Einbruch bei meiner Mutter vor 30 Jahren, sie wohnte auch per terre und stand monatelang nach dem Einbruch zeitlebens unter Schock.

    Ich würde NIE par terre wohnen wollen, und habe bei der Whg- Suche immer auch gecheckt, ob das zu Einbrüchen einlädt oder nicht. Wenn hier eingebrochen würde, wüsste ich gar nicht, was ich machen sollte, ich würde nachts kein Auge mehr zutun!

    Solche Sachen wie bei euch im Dorf würden hier allerdings nicht passieren, hier bleiben keine Türen unbeaufsichtigt offen:|Nund unsere Hausgemeinschaft ist seit dieser Dealergeschichte letztens ganz gut zusammengewachsen! Hier läuft eh schon genug Volk rum. Meine Flurnachbarn passen auf und haben sofort angeklingelt, als wir aus dem Urlaub kamen und berichtet, dass alles friedlich war und die anderen Nachbarn brav nach dem Rechten geguckt haben.

    Also selbst die wurden überwacht;-D und wir passen auch auf, wenn die Nachbarn mal nicht da sind.

    Hoffen wir mal, dass es uns nicht passiert:)*:)*:)*:)*:)*:)-:)-:)-:)-

    Ich verstecke nichts, wenn wir in den Urlaub fahren. Zum Einen haben wir eher nur normale Sachen und zum Anderen habe ich keine Lust sowas zu machen. Bargeld haben wir nie daheim, ich bin ein absoluter Kartenzahler. Unser Haus ist komplett mit Kameras überwacht, die wir von überall ansehen können. Es gibt keinen toten Winkel. Alles ist abgedeckt. Unsere Ätznachbarn machen sich darüber lustig, aber in unserer Straße wurde schon ein paar Mal eingebrochen, daher lassen wir uns nicht beeindrucken. Mein Mann ist vom IT-Fach. Daher ist bei uns immer up to date. Ich kann auch von unterwegs zu Hause Licht einschalten (draußen und drinnen) oder die Garage öffnen und schließen. Sehr praktisch. Unsere Rollläden sind aus Alu und nicht aus Kunststoff wie bei den meisten und gehen auch alle elektrisch rauf und runter mit Zeitsteuerung, die variiert. Und wenn einer einbrechen will, dann macht er es eh. Hauptsache er lässt mir die Nähmaschine da ;-) Nee... das ist nur ein Scherz. Ich fühle mich zu Hause sehr sicher.


    Gestern hab ich geholfen die Bühnendeko zu kreieren für das Musical wo mein Sohn mitmacht. Das war schön. Ich konnte dabei richtig abschalten. Dort kenne ich auch niemanden, sind für mich alles fremde Frauen. Aber sehr nett. Wir haben Paravents mit Dezifix beklebt und Demo-Schilder gemalt ;-) Es handelt von Martin Luther King und damals wurde ja für die Rechte der Schwarzen demonstriert. Da haben wir dann diese Sprüche draufgepinselt "We shall overcame" "Every color is beautyful" "I'm a man" "I have a dream" Echt cool. Ich freue mich schon sehr auf die Vorführung in 2 Wochen. Die Musik ist toll und da werden sicher ein paar Tränchen bei mir fließen, wenn mein Sohn sein Solo singt. Das ist ein richtig großer Saal mit 1000 Plätzen. Die müssen richtig mit Mikrofon und so singen. Einmal im Jahr organisiert diese Popakademie das und Junior meinte schon, dass er im kommenden Jahr wieder mitmachen möchte. Das ist aber auch echt toll. Hoffentlich können wir da Fotos machen bzw. vielleicht bekommen wir ja auch ein Video davon. Das würde mich auf jeden Fall freuen. Heute gibt er in der Schule einen Zettel ab, dass er an dem Tag der Generalprobe früher schulfrei benötigt. Hat die Popakademie ausgestellt und das nutzen wir natürlich aus. Die Nachhilfe hat übrigens geholfen. Gestern hat er seine Mathearbeit zurück bekommen (die am 9. Oktober geschrieben wurde %-|) und darin hat er eine 4. Das ist für uns echt toll.... weil er in Mathe bisher immer nur ne 5 geschrieben hat. Er hat sich wie Bolle gefreut und findet die Nachhilfe nun auch toll :)=

    TestARHP


    im Dorf war es schon üblich, dass die Haustüren offen sind. Jetzt eher nicht mehr.

    Aber ein paar unbelehrbare gibts immer .

    Früher wurde öfter das Geld nach Viehverkäufen gestohlen, weil die Bauern das einfach ins Schlafzimmer hoch getrragen haben. Das wusste jeder.


    Ich finde nach einem Einbruch wäre nichts mehr so wie es war, deswegen

    wollen wir alle hoffen davon verschont zu bleiben.


    dir einen wunderschönen stressfreien Tag...*:)

    Tinka..


    das hört sich toll an mit dem Musical und dein Sohn singt ein Solo:)=:)^

    Schon klar, dass da ein Tränchen fliesst:)z gehört auf jeden Fall dazu.

    Kann mich noch gut an das erste Vorspielen mit der Geige erinnern...x:)

    Das war schon ein besonderes Ereignis. Ich gehe auch jetzt noch sehr gerne

    zu Konzerten die mein Sohn dirigiert oder wenn er singt.

    Das ist halt nochmal was ganz anderes, wenn der eigene Sproß vorne steht:)z


    Super, dass die Nachhilfe so gegriffen hat. Solche Erfolgserlebnisse freuen einen immer ungemein und tun der ganzen Familie gut.


    Ich wünsch dir was...

    Morgana

    Hallo an alle *:)


    tinka, das tut deinem Sohn sehr gut mit der Verbesserten Note, super das die Nachhilfe etwas gebracht hat :)^

    Koennt echt stolz sein.


    Wir leben ja auch auf dem Land, und abschließen vom Haus macht auch nicht jeder

    Wir hatten im Nachbarort, der unter unserem liegt einen Mann wohnen, der im Alter eine psychische Erkrankung bekommen hat.

    Wenn er seine Aussetzer hatte, ist er naechtens umher gegangen und wenn eine Haustür nicht verschlossen war, ist er dort ins Haus und in die Küche und hat doet bei fremden Leuten das Geschirr abgewaschen, ? Man stelle sich mal vor, man liegt schon im Bett und schläft und wird dann durch seltsame Geräusche wach.

    Dann steht man auf und schaut nach und ein Fremder (wenn auch Nachbar)

    steht in der eigenen Küche und spuelt Geschirr.

    Grusel, Grusel


    Morgana, nochmal auf unseren gesundheitlichen Austausch zurück zu kommen

    Nun weißt du warum ich mich aufrege, wenn mir ein Arzt erklärt mein Husten sei vom Kehlkopf, obwohl ich keinerlei Halsschmerzen habe

    Ich weiß wie sich eine Kehlkopfentzuendung anfühlt, und nicht das der Husten daher rührt.

    Zum Glück bin ich nun im Primärversorgungszentrum, die kennen sich aus, und fangen auch gleich an die Immungeschichte mit reinzubringen, wegen Symptome und Medikamenten.

    Hallo ihr Lieben, ich guck heut noch mal ganz schnell rein, ich muss gleich los!

    Hab irgendwie zu lange gebummelt heute. Finde es gut, dass heute schon Donnerstag ist, bald ist wieder WE!

    Am Sa. werden wir unsere Gräbertour machen- zu den Schwiegergräbern und meinem Familiengrab- beide liegen 60km auseinander. Meist machen wir das an Halloween, aber diesmal waren wir ja in DK und holen es jetzt nach.


    tinka

    Ich staune über solche ausgefeilten Überwachungsanlagen, sowas werd ich mir mir leisten können. Finde ab er auch, wenn mir wer meine Musikinstrumente klaute oder meine Nähmaschine, darum würde ich wirklich heulen. Bei Fahrrädern heul ich nicht mehr so, mir sind schon genug davon geklaut worden:-|Da werd ich eher wütend, denn mein Fahrrad ist mein Auto, Packesel und Vehikel, ich bin drauf angewiesen. Fahrradklau finde ich total asselig!

    Viel Spass auch bei dem Musical. Es macht Spass, sowas vorzubereiten, ich hab für Männes ehem. Theaterverein auch öfter mal Kulissen bemalt;-D

    Dein Bubb hat endlich mal in Mathe eine 4? Ich freue mich als 5er Veteranin mit ihm@:)*:)- ich WEISS, wie man sowas schätzen kann! Leider hat die Nachhilfe bei mir nichts gebracht, ich kann mir den Kram einfach nicht merken, schon nach 10 Minuten hab ich die selben Lücken wie vorher8_):-|


    morgana

    Huch, alle Bauern haben nach dem geglückten Viehverkauf das Geld fast alle ins Schlafzi. gebracht und jeder wusste es? Das müssen noch Überbleibsel aus einer fernen guten alten Zeit sein, wo die Welt noch heile war:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-

    Für meine Mutter ist durch den damaligen Einbruch ihre heile und sichere Welt jedenfalls zusammengebrochen und es hat Jahre gebraucht, bis sie sich davon erholt hatte. Wegziehen war nicht, sie wollte ja nicht einfach so ihr Zuhause verkaufen, schliesslich wurde sie dort geboren. Es war eine mehr als nur unschöne Sache- die Einbrecher waren die eigenen Mieter, und die stellten sich als kriminell und aggressiv heraus, vor allem in der Phase, als sie die (erfolgreich!) rausklagte. Der ca 18jährige Sohn von denen war schon auf schiefer Bahn und hat mich in meinem eigenen Haus als Schlampe und noch anderes :-p beschimpft und hat versucht, mich zur Seite zu schubsen. Hab ich mir nicht gefallen lassen. In meinem eigenen Haus beschimpft und nötigt mich niemand! Mir platzte von Null auf Hundert die Pulle! Ich hatte ihn ruckzuck an der Kehle und hab ihn an den Treppengeländerpfosten gequetscht, bis er lila anlief, und als er zappelte, hab ich ihm mein Knie in den Bauch gerammt und weiter gequetscht. Als er nur noch nach Luft schnappte, hab ich ihn am Kragen gepackt und zur Haustüre rausgeschmissen. Ab da wurde meine Mutter in Ruhe gelassen und die beeilten sich merklich mit dem Auszug. Klingt SEHR unschön. Aber ich weiss, wie man mit diesem Volk umgeht (habe Kriminelle im Dienst lange genug aus der Nähe betrachtet) die müssen sofort und hart bestraft werden, damit sie Bescheid wissen. Damals war ich jähzornige Anfang 30, heute würde ich ihn anzeigen, wenn auch vermutlich vergeblich:=o:-p.

    Die sollten wissen, dass wir Bescheid wussten und uns aktiv wehren, und die wussten nicht, was wir und die Polizei sonst noch wissen und da haben sie sich zurückgehalten und Leine gezogen. Und bis dahin haben wir sie kaum noch im Treppenaus gesehen, die haben schon gelauscht, ob die Luft rein war. Plus, die meisten Kerls sind geschockt, wenn sie von einer Frau angegriffen werden]:D und das wird der nie zugegeben haben;-D

    Die Aktion hat meine Mutter etwas beruhigt, hoffe ich. Hätte man mich angezeigt, hätt ichs abgestritten und das pieps- pieps- schwächliche unschuldige Lamm rausgehängt.

    Man kann viel lernen - von allen Arten von Biestern! (Zitat: Dracula)


    So und nun gehts los zur Arbeit.

    Wenn er seine Aussetzer hatte, ist er naechtens umher gegangen und wenn eine Haustür nicht verschlossen war, ist er dort ins Haus und in die Küche und hat doet bei fremden Leuten das Geschirr abgewaschen


    Oh... sowas bräuchte ich auch... aber besser wäre noch, wenn er putzen würde ;-) ;-D

    tinka,



    ;-D;-D;-D;-D;-D

    hab ich mir auch so gedacht, und wenn er nicht ins Haus will. Unkraut jäten, Hof kehren usw...wären genügend Sachen zu erledigen:)z

    TestARHP


    das war in den 70 iger bis in die 80 iger Jahre durchaus so üblich mit dem Viehverkauf.

    Da kam der mit dem Anhänger oder Transporter, hat die Tiere aufgeladen und das Geld wurde auf die Hand gezählt. War schon egal ob das auch noch gleich im Hof gemacht wurde oder irgendwo drin. Meist hat der Bauer das dann der Bäuerin in die Hand gedrückt und die hat es verräumt.(in Schlafzimmer in der Frisierkommode;-D)

    Es war für jeden offensichtlich, wenn der Viehhändler da war, war mehr Bargeld im Haus.

    Das waren sicher nicht immer fremde, wenn da nachher was gefehlt hat.

    Außerdem waren zu der Zeit die fahrenden Händler ein Problem. Roma kamen fast jede Woche vorbei. Und selbst jetzt gibt es noch in der Nachbargemeinde Probleme. Die kommen mit 30-40 Wohnmobilen..(mehr LKW´s) bauen am Parkplatz vom Stausee ihr Lager auf und dann ist da Schicht im Schacht. Die Geschäfte müssen schauen dass sie gut mit Personal ausgestattet sind usw...sonst sieht die Bilanz nicht mehr so rosig aus.

    Der Platz ist danach auch für ein paar Tage nicht brauchbar...muss erst sauber gemacht werden....:(v


    Stimmt, wenn Kerle einer Frau in so einem Fall unterliegt sind die immer ganz still.

    Der Typ der sein Handgelenk 6 Wochen wegen mir in Gips hatte, hat jedenfalls niemandem erzählt wieso.... Wenn er seine Dreckspfoten nicht bei sich behalten kann gehört ihm nicht mehr. Außerdem hätte ihm das kein Mensch geglaubt;-D

    Illy,


    erstmal gute Besserung mit deinem Husten:°_:°_

    Wenn das jetzt schon wieder ein viraler Infekt ist, dann hast du wahrscheinlich eine T-Zellenstörung..Dabei treten gehäuft virale Infekte auf. Was aber niicht heißt, dass nicht doch wieder Bakterien mit im Spiel sind und über kurz oder lang wieder ein AB nötig machen.

    Dieses Spiel kennen wir zur genüge.


    Ich kann schon verstehen, dass du sauer auf die Ärzte bist.

    Das sind wir alle mal mehr mal weniger denke ich. Aber es nützt halt nichts.

    Du hast im anderen Faden geschrieben du hast keine Keuchhustenimpfung.

    Wurdest du nicht geimpft oder waren keine Antikörper da?

    Die ist doch normalerweise bei der Tetanus Impfung dabei.

    (Wenn man nicht nur auf Tetanus alleine besteht. So ist es jedenfalls bei uns.)

    Es ist aber sicher kein Keuchhusten den du da hast. Der nimmt eigentlich einen anderen verlauf.

    Morgana,

    ich denke auch nicht an Keuchhusten, nehme aber dennoch meine Laborwerte vom Juli mit wegen Titerbestimmung.

    Da kann man ja einen Test in der Praxis machen ob es besteht oder nicht.


    Mein Arzt hat die Laborbefunde abgewartet ob das CRP erhöht ist, aber das war mal wieder normal.

    Daher hat e rmich pflanzlichen Mitteln erstmal heimgeschickt, aber wenns nicht besser wird, sagte er schon dann kommen wieder AB ins Spiel.


    Ich habe im Impfpass nochmal nachgesehen, es wird hier nur die Diphterie und Tetanus-Impfung gleichzeitig gemacht. Pertussis ist extra zu impfen.