• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Morgana, Danke dir! Mit dem Schweißen und Biegen hab Ichs nicht so ;-) haha... :_DGut, dass wir alle verschieden sind :-D Und so ein chilliger Tag ist auch mal toll. Hat man ja auch viel zu selten.

    tinka,


    wäre ja schlimm wenn alle das gleiche machen könnten und würden..

    so ist es schon besser.;-D

    Wir hatten die letzen 5 Tage Novemberblues Wetter. Nebel wind Nieselregen

    einfach nur bääähhh..

    Hallo an alle,


    das Shirt gefällt mir gut tinka, auch die Farbe, ich mag so Stoffe gerne.

    Sieht bestimmt toll an dir aus.

    Ich habe mir ein Buch zu senden lassen, nennt sich Nähen für Dummies, werd emich nachher mal ein wenig einlesen,:-)


    Hier in Niederösterreich haben wir Frühlingswetter, die letzten Tage immer bis zu 14 Grad lpus, allerding die in den viel höheren Lagen wie Kärnten, Steiermakr und Tirol sind schon ziemlich arg dran mit ihren vielen Schnee und Regenmassen. Ich sagte vorhon noch, gut das wir so weit unten liegen, quasi Flachlandtiroler, wir haben ja hier nur 400 HM.


    Mein Onkel ist heute Mittag doch gestorben, dieser verdammte Krebs, er hatte soviel Hoffnung in die Charite nächste Woche gelegt, es leider aber nicht mehr geschafft:-(

    Aber Onkel , das er auch so sehr gelitten hat unter der Erkrankung und der besch. Chemo.



    Mir tun die Knochen alle weh, ob es die Arme sind, die Beine, Schulter, entweder der Immundefekt wo einiges im Argen liegt wie mir heute der Blutbefund sagte, oder der Mangel an Folsäure, der ja bekanntkich auch frs Immunsystem sein soll, damit es funktioniert.


    Meinen Mann habe ich angesteckt, wir haben gestern viel gelegen, haben den Nachmittag liegend vorm TV verbracht und ich sagte ihm, fahr doch morgen zum Doc und lasse dich krank schreiben. Das hat er heute gemacht

    Hallo, da bin ich wieder vom Job zurück.

    Nun hat der Alltag hier endgültig wieder Einzug gehalten.

    Und damit auch die üblichen Nervereien: Ich erfuhr heute auf der Arbeit spontan, dass ich morgen schon um 10h da sein muss. Haussitzung. Hat mir keiner gesagt. Das ist an sich nicht so schlimm, aber ich hätte, wenn ichs rechtzeitig gewusst hätte, einen ZAtermin auf den Nachmittag legen können. Da der ZA mit Terminen vollsteckt, sind jetzt eine Verschiebungen mehr möglich.

    Friseur könnt ich auch machen, doch ach! Mein Mann hat mal wieder ordentlich Medien bestellt und ich muss die in Empfang nehmen, so gut es geht. Klar, ich gucke gern die Konzerte, aber das versäckelt mir auch eigene Pläne. Die Post kommt unzuverlässig und ich hasse sowas, auf Habacht stehen und warten, dann passiert nichts und ich verplempere damit nur wertvolle Zeit, in der ich auch sonst nichts machen kann.

    Aber egal - es kam (vermutlich war ich schon auf der Arbeit) ein Paket, das hier keiner sonst angenommen hat. Der Postler hats dann in einer total weit entfernten Filiale abgegeben. Das gibt heute Riesenmecker von Männe, die ich mir dann anhören kann, auch wenn ich nichts dafür kann. Morgen diese Haussitzung fällt naklar auch prompt in die Zeitphase, wo der Postler klingelt- bin ich wieder nicht da, und Mittwoch auch nicht. Einziger Vorteil, ich kann jeweils um 14h Feierabend machen, zumal wie eh keine frischen Klienten da haben, die beschäftigt werden müssen.

    Auf ein eigenes Paket warte ich ja genau so, ich hab die Schnauze schon wieder voll von dem Theater mit dem Bestellen. Vermutlich kann ich dann morgen mit dem Radl da hinfahren und das Scheisspaket im Regen abholen. Der Bestellzettel ist so winzig bedruckt, dass ich nichts drauf lesen kann, und naklar ist meine Lupe auch schon wieder verschwunden. Ich konnte nur erkennen, WO es abgegeben wurde, aber keine Bestellnummern. Also weiss ich auch nicht was es für ein Teil ist. Ich muss eine Beschwerde an die Post schreiben, so geht das nicht. Die Hauptpost ist näher an uns dran, da müssen die uns nicht durch die ganze Stadt scheuchen. Es gibt auch eine dhl Filiale in der Nähe, vermutlich war der Postler auf schnellen Feierabend aus. Sind wir aber auch, verflucht noch mal]:D]:D]:D

    Über dieses Thema hab ich mich mit meinem Mann am WE fast gestritten. Er bestellt und bestellt, und ich renn hinterher und organisier alles um und um deswegen.

    Oh man, das nervt endlos. Mein Urlaubserholungseffekt ist schon wieder so gut wie verbraucht>:(>:(>:(>:(.

    Mein Mann war schon die letzten beiden Tage schlecht gelaunt, weil er halt noch Urlaub machte, ich aber schon wieder Wochenvorbereitungen traf - heute bewährt sich das, weil ich schon wieder mal keine Zeit dafür habe. ich kann die Sachen halt nicht so einfach mit einem "ach, das klappt schon irgendwann und irgendwie" schlunzen lassen, dadurch häuft sich ja immer mehr auf.

    Am besten, ich versuch erstmal etwas zu entspannen. vllt ists ja auch alles gar nicht so wild...

    tinka

    Das Wasserfallausschnitt Shirt wird toll! Der Stoff sieht ein bisschen fest aus, aber vermutlich fällt wer weich genug, um auch bequem und kuschelig zu sein.

    Leider konnte ich deine beiden Links nicht öffnen, wo vermutlich ein Bild von dem Shirt mit dem herbstlichen Motiv drauf zu sehen ist.

    Ja und auf die Tasche bin ich wirklich stolz. Ich hab sowas noch nie draufgenäht - innen hat sie eine Verstärkung bekommen, aus einem feinen Stretchstoff in bunten, dazu passenden Farben. Damit sie nicht so ausleiert, aber gleichzeitig nicht zu schwer am Shirt dranhängt, damit das wiederum nicht ausleiert.

    Yeah und der Dieter konnte noch nie singen:_D. Dafür hat er ja immer einen Sänger und ne Band mit dabei, er selbst hängt sich eine E Gitarre allenfalls zur Zierde um, ohne jede Verkabelung, da kennt er nichts. Er hat selber zugegeben, das einzige Instrument, das er gelernt hat, ist der Cassettenrecorder: Start- und Stoptaste drücken;-D]:D Im Alter von Ü- 60 lässt ja bei vielen die Stimme nach, das ist leider der Horror fast jedes Sängers.

    Macht nichts, es ging ja eher um die Partystimmung, und die scheint es ja gegeben zu haben:)^:)^:)^:)^:)z:)z:-D:-D

    Illy

    Ich glaube auch nicht, dass du übertrieben oft zum Doc gehst, denn es scheint dir ja wirklich oft schlecht zu gehen, und da solltest du halt hingehen!

    Hypochondrismus ist, wenn man in gesundem Zustand aus SORGE und Befürchtungen von Krankheiten dauernd hingeht, aber man hat nichts und hat halt nur chronische BEFÜRCHTUNGEN, und das kann eine psychische Störung sein, wenn es einen so beeinträchtigt, dass man sich kaum noch was traut.

    Männes Oma z. B. hatte bis ins hohe Alter ausser Hüftprobs wirklich NIE was Ernsteres als ne Grippe, und hat jedes Zwicken und Zwacken gleich als was Super Ernstes (fehl!) interpretiert und sich dann reingesteigert. Die Ärzte kannten sie schon und haben sie wieder nach Hause geschickt, wenn sie mal wieder lauter völlig unlogische Symptome hatte. Aus Wut darüber hat sie dann seitenlange Briefe an die Praxen geschrieben, in denen sie "wissenschaftliche Nachweise" darüber anführte, welche Krankheiten sie hatte, und dass sie sich da total fehlbehandelt fühlte. Wir haben davon stapelweise in ihrem Nachlass gefunden - die Docs haben ihr den Kram wieder zurückgeschickt oder ihr wieder mitgegeben, wenn sie darauf zu sprechen kam...:=o":/

    Wenn dir wirklich schlecht ist und du dich schlapp und krank fühlst, dann bist dus vermutlich auch. Und bei deiner Verfassung ists tatsächlich besser, zur Sicherheit nen Termin zu machen.

    Die Grenzen zum Hypochondrismus sind aber fliessend.

    Ists welcher, wenn ich auf jedes Unterleibszwacken achte, seitdem ich weiss, dass ich einen Mini GMpolypen habe, der mir noch NIE wirkliche Beschwerden gemacht hat- sowas wie Krämpfe und Blutungen etc? Wärs Hypochondrismus, wenn ich ausserhalb meiner Routinetermine 1x im Jahr bei jedem Zwacken einen Extracheck machen würde, nur aus Sorge?

    Wer kann beurteilen, ob ich nicht doch was Ernsthaftes züchte, Fragen über Fragen. Die stell ich mir eher nicht, obwohl ich es im Hinterkopf habe und naklar beim nächsten Temrin gut hinhöre, was die FÄ dazu nach 1 Jahr sagt: Gewachsen - Behdlg nötig? Gleich geblieben - weiter beobachten? Oder - was wenn auch selten - vorkommt: verschwunden? Ich könnte jetzt hingehn, dann sagt sie: Alles so wie im Frühjahr, dann bin ich beruhigt. Aber dann kommt die Frage beim nächsten Zwacken wieder auf: Ists evtl neuerdings schneller gewachsen als gedacht? Hupps! gleich wieder einen Termin gemacht. Check- wieder alles beim Alten. Bin ich wieder erleichtert und - hab mich BELOHNT, weil ich mir Erleichterung durch die FÄinfo " alles wie eh und je" verschafft habe. Die grosse Vorlage für die nächste Runde dieser Art. Nun könnte ich mir auch allerhand darüber anlesen, und schon kommen immer mehr Fragen auf, wenns mich mal zwackt. Die Termine werden häufiger... meine Sorge steigert sich immer schneller...

    sowas kann ziemlich in Schwung kommen, und ab einem bestimmten Punkt wär ich hypochondrisch. Das ist der Punkt, ab dem ich mich nicht mehr einfach auf meinen Körper verlassen kann, dass ers schon von alleine richten wird, und dass es normal ist, den Körper zu fühlen, wenn er einfach nur normal funktioniert.

    Dann blende ich aus, wie viele Phasen wirklich schlechten körperlichen Befindens ich schon bewältigt habe ohne Arzt, ohne Ratschläge, Tabletten, OPs... Weit mehr, als ich mit ärztlicher Hilfe überstanden habe übrigens.

    Ich glaube, jeder Mensch hat einen kleinen Hypochonder in sich. Denn schliesslich wissen wir, dass wir mal sterben werden, und scannen daher unsere Gesundheit, weil wir ja ein paar Möglichkeiten haben, um uns besser zu fühlen und Krankheiten zu heilen.

    Tiere haben das nicht. Hund und Katze fressen Gras, wenn sie ihre Verdauung ankurbeln müssen, oder kratzen und scheuern sich, wenn sie einen Insektenstich haben,

    oder schütteln Staub oder Wasser aus dem Fell, und wenn alles wieder ok ist, denken sie nicht mehr drüber nach, glaub ich.

    In dem Sinne hoff ich, dass es dir heut wieder besser geht:)z:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)-:)-:)-

    Oha Testi, das ist auch arg mit der Oma deines Mannes, es gibt solche und solche.

    Auch wie tinak schrieb, das ihre Kollegin aus nichtigen Gründen gerne zum Doc geht, aber bei mir sicher aus Gründen des Nichtinteresse an der Arbeit.


    Ich bin immer froh, wenn ich beim Doch wieder draußen bin und wenn sie dann sagen, das ist das ist jetzt festgestellt worden oder die Untersuchung hat nichts ergeben, dann sage ich auch, damit habe ich eh nicht gerechnet. Ich gehe immer davon aus, das alles soweit ok ist.

    Ich war vor 2 Wochen beim Lungenarzt und ein anderer Patient wollte mit mir reden, ein wenig habe ich erzählt, aber dann ihm gesagt, Sorry, aber ich möchte nun die Zeitschrift lesen und mich drauf konzetrieren, ich kann das nie oder nocht nicht nachvollziehen, wenn Jemand beim Doc quasselt wie ne Puppe mit Baterrei, fruchtbar.

    Ich bin eh die stille Beobachterin, immer aus der Fenre oder für mich im Stillen beoabachten.

    Illy

    Eben les ich gerade das mit deinem Onkel:°_:°_:°_

    Meine aufrichtige Anteilnahme:)-:)-:)-, das ist schlimm und sehr sehr traurig.

    Ich hoffe, dass er zuletzt nicht mehr allzu viel auszustehen hatte mit dieser furchtbaren Krankheit. Hoffentlich ist er sachte rübergedämmert dahin, wo es all diesen Graus nicht gibt...:)-:)-:)-

    Lass dich mal dolle drücken:)_:)_:)_:)_:)_:°_:°_:°_:°_

    Um so mehr wünsch ich dir gute Besserung, du scheinst dir eine dicke Erkältung geholt zu haben. Mach sachte, pfleg dich und pass auf deinen Mann auf, dass er nicht mit Fieber losmarschiert:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Illy

    Wenn man beim Doc sitzt, ist man doch IMMER besorgt, denn man weiss ja nie, was die finden.

    In so einem Zustand starre ich einfach für mich hin und lese noch nicht mal Zeitung im Wartezimmer! Andere Leute guck ich dann auch nicht an, das könnte die zum Quasseln einladen.

    Ich sammele mich einfach nur noch, um innerlich auf Linie zu bleiben. Das ist mal mehr mal weniger ausgeprägt, je nach dem, wegen was ich zu welcher Art von Doc gehe.

    Wenn ich mir sehr sicher bin, dass ich wirklich nur ein neues Rezept für meine Salbe gegen Hautprobs brauch, dann würde ich andere aber ermutigen oder wenigstens ablenken, wenn ich sehe, dass die angespannt und besorgt sind.

    Hallo Illy,


    habe vorhin zu schnell abgesendet, weil es geklingelt hat.


    Es tut mir sehr sehr leid mit deinem Onkel...:)-:)-

    Traurig und nicht zu fassen..er hatte noch soviel Hoffnung auf den Termin in Berlin.

    Für ihn ist die Qual nun vorbei. Euch Angehörigen wünsche ich viel Kraft bei der Trauerarbeit.:°_:°_

    manchen Leuten hilft es halt zu quasseln im Wartezimmer.

    Die sind meist auch nervös und denen hilft es wenn sie reden.

    Außerdem geht die Zeit schneller vorbei wenn man miteinander redet.

    Finde ich jedenfalls...

    Aber man sollte schon merken wenn jemand nicht reden möchte und nicht einfach

    weiter zutexten.


    Sicher sind wir alle kleine Hypochonder und wenn man erstmal eine "Baustelle" hat, hört man gerne die Flöhe husten. Ob es das Herz ist das rattert oder der Bauch der zwickt, wenn man drauf hört, wird man immer was feststellen und beim kleinsten denken oh ist es "das" jetzt wieder was ich spüre.

    Ich glaube es gibt nur sehr sehr wenige Menschen die alles ausblenden können.


    So wird es bei den Tieren sein.Ich glaube nicht dass die nochmal drüber nachdenken.

    Was weg ist ist weg..

    Wildtiere zeigen nicht mal dass ihnen was fehlt, Kranke werden aus dem Rudel ausgeschlossen und das ist in manchen Fällen das Todesurteil.

    .Haustiere erkennen allerdings sehr gut, dass sie mehr betüdelt werden

    wenn sie krank sind. Wenn unser Hund Rücken hat bekommt er seine Medis und dann gehts wieder. Aber wehe jemand fragt ob er noch Aua hat...dann humpelt der Kerl tatsächlich wieder. :-o

    Er denkt überhaupt ziemlich viel und bringt manchmal echte Schoten.

    Gestern sitze ich auf der Couch und tippe im Notebook.

    Er bringt seinen versabberten Teddy und legt ihn auf die Tastatur...ich wische ihn runter

    Er holt den wieder, legt ihn wieder auf die Tastatur, ich sage nein der gehört nicht hierher und wische nochmal runter...selbes Spiel nochmal

    dann schnappt er sich zack ein Sofakissen, haut es auf den Boden, und schaut mich rotzfrech an nach dem Motto: So und jetzt;-D

    Es ist schon sehr komisch, letzte Woche hat er noch geschrieben und soviel Hoffnung in die Charité gelegt, und dies schon als letzten Strohhalm benutzt und nun stirbt er so schnell.

    Es war der jüngste Bruder meines Vaters, sein aelterer Bruder ist erst im Januar gestorben, das muss man als Geschwisterteil mal wegstecken.

    Mein jüngerer Bruder hat mich am Abend angerufen und gesagt das er unseren Vater zur Beerdigung begleiten wird, es sind 700 km Entfernung, das ist mit dem Zug bequemer und wenn die zu Zweit fahren ist es angenehmer.

    Echt fies und ungewohnt,wenn wieder jemand in die Ewigkeit abgerufen wird :-( Waren in einem Jahr nun 4 aus Vaters Familie ?


    Schönen Abend an alle.


    Ich liege und lese, so geschmerzt haben meine Knochen und Gelenke noch nie. Komme mir vor wie 80 Jahre

    Hallo Illy,


    Knochen und Gelenkschmerzen können vom Immundefekt kommen.

    Kann aber auch eine Begleiterscheinung der Erkältung sein..man weiß es leider nicht genau.

    Jedenfalls hatte mein Mann oft solche Schmerzen..von daher könnte es gut sein.


    4 Todesfälle in einem Jahr in der Familie deines Vaters sind wahnsinn.:°_:°(