• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Hallo Chipsy, was hat dich im Drogeriemarkt zu dem Gefühl higenführt, das du gespürt hast, das du nicht willkommen bist?


    Du hast es wirklich nicht leicht und nicht leicht gehabt.

    Du bist ausgepowert, das deine Mutter dir viel Energie abgezackt hat.

    Du musst auch auf dich schauen.

    Hast du ein Smartphon evt? Ich habe eine tolle App mir runter geladen beo Play Store, die nennt sich mimeno - bessere Wechseljahre

    Es geht nicht nur um die WJ, sondern um Achtsamkeitsübungen wie du einen Zugang zu dir selber findest.

    Ich kann mir vorstellen, das dir diese AAp hilft, zumindest ein wenig.


    Das was du und Morgana beschrieben hats, kenne ich auch.

    Ich war zwar nie recht schüchtern, habe aber immer von vielen Seiten ein paar auf den Deckel bekommen, in der Schule wurde ich auch gemoppt und verprügelt, aber auch vom Vater lange Zeit.

    Wenn ich mich dann auf etwas wirklich gefreut habe, hat meine Mutter und mein Bruder mir einen Strich durch die Vorfreude gemacht, mit den Worten, du bsit eh nichts wert, für dich nicht so auf.

    Ich hatte bis ich Mitte 30 war ein komisches Verhältnis zu meiner Mutter, sie hat mir immer gesagt das sie mich hasst, aber kaum ausgesprochen tat es ihr unendlich leid.( war als Jugendliche so)Ich bin dann mit knapp 20 Jahren von daheim ausgezogen.

    Meine Mutter ist dann leider vor fast 5 Jahren gestorben, ich war fix und fertig, und das eine lange Zeit, aber ich habe meiner Mutter hinterher gewint, weil ich nie so eine Mutter hat wie ich mir das gewünscht habe.

    Sie hat nie zu mir gehalten, ect.

    Aber ich habe damit abgeschlossen und schaue schon längere Zeit nach vorne.

    Meine Mutter hatte es auch sehr schwer in ihrer Kindheit und Jugend, daher verstehe ich ihr Verhalten.



    Morgana, ich bin ja in einer Gruppe mit Immundefekten, wie ich nun heute von ein paar Leute erfahren habe, das in Österreich nur dann infundiert wird, wenn man einen schweren Defekt hat, bei meinen Werten wird meist nichts gemacht hier in Wien.


    Aber wenn die Werte so bleiben und nicht weiter sinken, davon gehe ich nicht aus, dann ist es eh gut. Das Ab nehme ich auch nicht, nur wenn es mal nötig werden könnte.

    chipsy

    Wenn du z. b. in einen Drogeriemarkt o- ä. kommst und dich unerwünscht fühlst, dann ist das absolut in dir selbst entstanden, es hat sich aus deiner Vergangenheit entwickelt!

    Und es entspricht im Hier und Jetzt gottlob nicht den Tatsachen! Du FÜHLST dich dort unerwünscht. Aber das kann nicht stimmen. denn du bist da Kundin und insofern absolut erwünscht.

    Ok, was das Persönliche angeht, kann man das natürlich nicht beurteilen, aber es ist ja auch der Drogeriemarkt, wo es egal ist, ob man dich persönlich MAG oder nicht.

    Du kaufst, bezahlst und gehst, und die Verkäuferinnen sind nett zu dir, weil sie sich der Kundschaft gegenüber nett verhalten. So muss das laufen. Ansonsten kriegen sie ne Abmahnung.

    Wenn du dich also im Drogeriemarkt plötzlich unerwünscht fühlst, versuche rauszufinden, wieso dieses Gefühl in dieser Sit. bei dir aufgekommen ist. Für sowas gibts immer Auslöser, die aus der Vergangenheit kommen. Die kann man klären und "entschärfen". Je mehr man von so etwas entschärft, desto besser geht es einem, desto weniger Ängste und Depri hat an und- um so mehr Energien sind dann im Hier und Jetzt für aktuelle Dinge frei, die garantiert erfreulicher sind. Dafür taugt eine Verhaltenstherapie absolut gut, wenn man gut mitarbeitet.

    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Derweile hab ich noch mal richtig hier rumgewurschtelt. Wollte meiner Küchenuhr eine neue Batterie verpassen und stellte fest, sie ist kaputt, die Uhr, Schade. Vllt findet mein Mann etwas in der Art.

    Dann habe ich den künstl. Tannenbaum aufgestellt und diesen auch schon mit Lämpiketten bestückt. Ist gut geworden:)^:-D. Doch unterm Bett, wo die Kiste mit dem Tannenbaum immer lagert, hatte sich sehr viel Staub angesammelt, und da musste ich mal wieder staubsaugen.

    Eigentlich wollte ich noch frische Tannenzweige aus dem Keller holen, um noch ein kleines Sträusschen für den Tisch zu machen, aber auf 1 Schlag hatte ich keine Lust mehr, wollte noch ein bisschen faulenzen. Das mach ich morgen. Gleich kommt eh mein Mann mit den Einkäufen, da gibts mit dem Einräumen noch genug zu tun...

    Illy,


    es ist auch bei uns in Deutschland so, dass es Ärzte gibt die sagen bei den Werten gibts keine Immunglobuline. Wir hatten nicht das Problem, dass er keine bekommen hätte, dafür waren die Werte eindeutig genug.

    Aber plötzlich hieß es es zwei, drei Infusionen würden reichen und 400 IgG wären mehr als ausreichend. Was es aber überhaupt nicht war.

    Mittlerweile hat es sich aber zumindest hier durchgesetzt, dass es individuelle Werte gibt.

    Dass es Menschen denen es mit 400 gut geht, und solche wie mein Mann der mindestens 1000 braucht. Das hat bis jetzt niemand mehr in Frage gestellt.


    Du kannnst dir jetzt immer noch überlegen ob und wo du dir eine zweite Meinung einholst.

    Wichtig sind nicht nur die reinen Zahlen, sondern dein Gesundheitszustand.

    Aber deine Werte solltest du zumindest ab und zu kontrollieren lassen, weil man nicht weiß wie sie sich weiter entwickeln.

    Ich mache nun nichts mehr was die Immune angeht, wenn die Ärzte nicht selber etwas tun, wirds schon passen. Mir geht es ja soweit gut, und solange nicht alles unter Null ist wie bei deinem Mann ,muss ich nichts machen.

    nein du musst überhaupt nichts machen.

    Wenn es dir soweit gut geht, dann paßt es auch so.



    Einen schönen Abend noch*:)

    hallo ihr lieben,

    Heute läuft es mal wieder, erste mal das ich sage es hat die Stärke meiner Periode erreicht.

    Es schwappt immer wieder raus, und teils Klumpen dabei.im wc ist es blut.Hoffnung besteht das, es bald gut ist

    Morgen oder Freitag werde ich mirnein eisen Präparat kaufen.

    Ich denke es ist durch den Stress,nicht sehe angenehm,wenn man zum Besuch Freunde zum essen hat.

    Hallo Ihr Lieben


    ich hoffe das ich alle ein schönes und friedliches Fest hattet.

    Bei uns war es wirklich ruhig, gemütlich und angenehm.

    Nur zuviel gegessen bei all den leckeren Sachen;-)

    Hallo allerseits,

    ich melde ich auch mal schnell. Hoffentlich hattet ihr auch ein so friedliches Weihnachten wie mein Mann und ich!

    Wir haben hauptsächlich gefuttert:p>:p>:p>:p>:p>:p>:p>

    und auch ich hab leider zugenommen, und ziemlich viel zu dick war ich vorher ja auch schon:-/.

    Momentan faulenze ich hier einfach nur herum. Ich geniesse es, mal GAR NICHTS tun zu müssen. Mein Man ist zu sich hoch gegangen und sportet ein bisschen. Echt vorbildlich! Ich könnte mich jetzt auch mal ne halbe Std. auf meinen Ergometer setzen, aber ich hab gar keine Lust. Guttun würde es mir trotzdem, ich glaube, ich raffe mich auch mal auf.

    Ein bisschen Bewegung schadet bestimmt nicht:-D