• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Zu guter Letzt sag ich euch jetzt gute Nacht@:):)*:)-:)*.

    Der Abend ist bei uns dann doch ruhig verlaufen. Ich hab noch ne Wäsche aufgesetzt und Kekse gebacken, damit ich für die Woche was Vernünftiges auf der Arbeit zu Essen habe.

    Mein Mann hat ein nettes Gemüsesüppchen gekocht, das wird noch ein, zwei Tage reichen, und das hat gut getan. Ich stellte fest, dass ich schon wieder zu wenig Flüssigkeit getrunken hab und setzte mir erstmal ne Fl. Mineralwasser an den Hals. Durch Suppe und Wasser haben sich meine Lebensgeister wieder etwas gehoben, und auch meinem Mann hat die Suppe gut getan. Er will ab übermorgen wieder arbeiten, meinte er, obwohl ich der Meinung bin, dass er die Woche und das nächste WE noch mitnehmen sollte. Soll er machen, wie er meint, ich kann ihn nicht hindern. Er meinte, ihm gehts wieder gut, und ich bezweifle das.

    Er kann auch in fittem Zustand hochgehen wie das HB Männchen;-)]:D

    aber wenn er dabei laut jammert, ist Achtung geboten:=o. Und heute wars grenzwertigO-)

    Ich werd es also weiter beobachten, aber ggf werd ich dann doch noch streng:=o;-).

    Na denn, schlaft alle gut, und bis morgen *:):)*:)-:)*:)-

    TestARHP schrieb:

    @Klimarose

    Versuch, nicht zuviel zu grübeln, wg deiner Mutter... klar tut man das und ich tus auch wegen meiner Mutter und den Eltern überhaupt (sind beide an Krebs gestorben), aber man ist ja nicht komplett identisch damit, und sowas muss nicht auf einem selbst übertragen worden sein. Wir leben ja z. B. beide so gesund wie es geht. Also meine Eltern haben das nicht gemacht. Die haben zuviel getrunken und geraucht, und mein Vater hatte eine Staublunge noch dazu.

    Ich kenn diese Gedanken aber auch, und zwackts mal hier oder da, KÖNNTE es ja was Schlimmes sein... und wenns mir ansonsten aber gut geht und das tuts ja meist, verbiete ich mir, mich da hineinzusteigern. Dann stirbt man ja sein ganzes Leben lang auf den einen Moment zu, wo es wirklich Ernst wird, und hat bis dahin eigentlich nur gebibbert. Das kanns ja auch nicht sein, oder8-(:)_:)_:)_

    Versuch, dein Leben zu geniessen, besser ists:)_:)_:)z:)*:)*:)*:)-:)-:)-:)*:)*:)*:)-:)-:)-

    Hallo Testi.

    Es ist kein Grübeln oder mir zuviel Gedanken oder Angst zu machen, es sind leider Tatsachen, denn bei der Krankengeschichte die ich habe, kann dies viel eher passieren, als bei normalen Immunspiegeln. Daher muss auch da drauf geachtet werden.

    Soll nicht so ankommen als mache ich mir zuviel unnötige Sorgen.

    Was Krankheiten betrifft bin ich eh weit davon entfernt zu grübeln und mich rein zu steigern. Sind halt alles wichtige Dinge, da wie man mit einbeziehen sollte

    Klimarose66 ich bin in NL,wohne aber in Deutschland, ca 5 bin neben der nl Grenze entfernt


    Seit 4 Tagen,habe ich mal wieder Rose farbend beim abwischen

    Heute soll meine Periode kommen,hatte gestern ziehen,wie ich es kenne.bin echt gespannt

    Heute morgen hatte ich einzig beim abwischen,helles Blut,und im urin blutflocken??

    Gestern Nachmittag kam meine neue kk Karte, toll gestern wäre der Termin gewesen

    Toll das sie ihn so schnell bearbeitet hat,aber gut die paar Tage bis Mitte Februar machen den Braten nun auch nicht mehr fett.

    Klimarose


    es heißt , dass bei einem Immundefekt die körpereigene Abwehr geschwächt ist und sich deswegen evtl. leichter Krebs bilden könnte, weil der Körper ja Feinde nicht erkennt.

    In der Medizin ist alles könnte mittlerweile.

    Ich habe erst vorgestern gelesen, bei Krebs könnte Bewegung von Vorteil sein.

    Es gab eine studie mit 500 Frauen die Brustkrebs hatten und unterschiedlich viel Sport machten. Es könnte sein, dass sich das positiv auswirkt, Wenn man normalgewichtig ist, und pro Woche mindestens 5 mal 30 Minuten Sport macht...aber sicher ist es nicht.


    Ist mir alles zu theoretisch. Bei uns im Ort sind voriges Jahr 3 Männer unter 60 gestorben

    Lungenkrebs, Leukämie, Leberkrebs. Jetzt sind schon wieder zwei sehr krank.

    Hirntumor und Speiseröhrenkrebs. Auch noch keine 60

    Die Eltern von denn wurden alle Steinalt oder leben noch.

    Was soll ich da machen, es gab alle Krebsarten bei meinen Vorgängern, dazu 2 Herzinfakte mit gut 60...ok, ein Opa ist im Krieg gefallen, und dessen Verwandtschaft wurde auch steinalt..zum Teil sogar 100:-o


    Außerdem muss man der Tatsache ins Auge sehen, dass alle unsere Verwandten vor uns an irgendwas verstorben sind. sonst wären sie ja noch da.

    Neulich habe ich beim Doc gesagt, egal wieviele Vorsorgeuntersuchungen und Behandlungen es auch gibt. Die Mortalität liegt am Ende leider immer noch bei 100%

    Da hat er mich erstmal erstaunt angeschaut und dann gemeint, du hast leider verdammt recht...mehr gibts dazu nicht zu sagen.


    Aber wir neigen doch alle mal zum grübeln und grad in den Wechseljahren

    sind Ängste noch präsenter. Zwicken und zwacken tut es eh immer irgendwo.

    Ich sage mir dann immer, so lange ich gut schlafen kann und mir nichts fehlt wenn ich nicht dran denke, dann ist das nur ein Wehwehchen.

    Damit komme ich am allerbesten klar.


    Noch einen schönen Tag*:)

    Toke,


    oh du bist auch geplagt mit deinen Wechseljahren...

    Das vorher und nachher rumgeschmiere gehört leider mit dazu.

    Ich habe vorher kaum was aber nachher gern mal 3 Tage lang. vor allem morgens


    Doof, dass die Karte zu spät kam..aber kann man nichts machen.

    Vielleicht, kannst du mal kurzfristig irgendwo dazwischengeschoben werden.

    TestARHP


    hat sich gestern alles wieder eingekriegt.

    Manchmal ist echt der Wurm drin.


    Der Zahn war schon ganz weich irgendwie. Die ZA hat ihm zu Valplast geraten.

    Ist aus Nylon und man hat kein Metallzeugs im Mund. Das haben wir uns gestern mal angeschaut und sind der Meinung das könnte passen. vor allem weil wahrscheinlich in nicht allzu ferner Zeit noch Zähne dazukommen, und man das gut erweitern kann.

    Wenn dann mal eine Vollprothese im UK anstehen sollte, war die Überlegung mit Druckknöpfen zu arbeiten, damit das richtig hält. Im Oberkiefer hat er ohnehin keine Probleme da ist komischerweise alles in einem viel besseren Zustand.


    Dachte ich mir fast, dass dein Männe übermorgen wieder ranklotzen will...

    muss er aber auch selber wissen, da kannst du ihm nicht dreinreden.


    Ich bin auch eine, die sich gerne mal reinsteigern würde, wenn es irgendwo zwickt.

    vor allem deim Bauch bin ich da schnell dabei. Kommt wahrscheinlich von meiner Posttraumatischen Störung, Da gings ja vom Bauch aus.

    Da muss ich sofort stop zu mir sagen, sonst würde das Kopfkino anspringen. Mein Mann weiß das und analysiert einmal mit mir was los ist und dann wird geschaut dass das in den Hintergrund tritt.

    So hat halt jeder seine Problemchen...


    Dir einen schönen Tag, lass dich nicht stressen im Job*:)

    Guten Morgen @:)


    Klimarose: Das würde mich auch verletzen, wie dein Mann mit deinen Beschwerden umgeht. Es mag sein, dass er einfach nicht zurecht kommt, weil er sich damit nicht auseinandersetzt. Es ist wohl nicht immer so wie bei Morgana, dass der Partner sich mit der Krankheit intensiv auseinandersetzt. Es ist auch nicht jedermanns Sache sich überhaupt mit Krankheiten von anderen auseinanderzusetzen. Ich kenne unheimlich viele Menschen, die die Hintergründe dazu auch überhaupt nicht verstehen. In einem Gespräch merke ich dann schon, wie das Gegenüber das aufnimmt. Wenn keine Rückfragen kommen und man mich einfach erzählen lässt, weiß ich schon, dass der andere die Inhalte anschließend eh sofort wieder vergisst. Jeder ist da wohl anders.


    Test: Dein Mann hat momentan auch ein dünnes Nervenkostüm. Er scheint wirklich ziemlich fertig zu sein. Hoffentlich nimmt er sich noch den Rest der Woche eine Auszeit, um seinen Akku wieder aufzuladen.


    Morgana: Gut, dass es euch allen schon wieder besser geht. Ihr seid zur Zeit aber auch wirklich gebeutelt. Jetzt reicht es aber langsam. Den Rest des Jahres dürfte ja eigentlich nicht mehr kommen... Hattet ihr ja alles schon im Januar... :-/


    Toke: Das ist wirklich sehr nervig mit den ewigen Schmierblutungen. So war es bei mir auch mal eine Zeit. Aber dann hörte das plötzlich aus und meine Zyklen wurden länger. Ich bin jetzt bei ZT 41. Als ich noch regelmäßige Zyklen hatte, waren es immer 24 Tage. Mal sehen, wie lang dieser wird. Aber gut, dass das mit deiner Krankenkasse endlich geklärt ist. Dann bist du die Sorge wenigstens los.



    Bei mir gibt es nicht viel Neues. Am Wochenende hat mein Mann in unserem Flur die Holzdecke neu gemacht. Das war nötig, weil da durch die kaputte Heizung das Wasser durchgetropft war. Gleichzeitig hat er auch die Wand dort gestrichen und jetzt ist es richtig schön. Gestern ist er fertig geworden. Ich hab die Zeit genutzt und meine Schnittmuster für das Nähcamp vorbereitet. Heute beginne ich damit den Stoff zuzuschneiden. Dann kann ich in 2 Wochen sofort losnähen. Diese Woche möchte ich mir noch ein Kleid nähen, um meine Overlock endlich richtig auszuprobieren. Dazu hatte ich noch keine Zeit. Bis auf ein paar Probenähte hab ich nichts gemacht bisher. Am Wochenende waren wir am Samstag Nachmittag Eislaufen mit dem Junior. Das hat Spaß gemacht. Und Sonntag hatte er ein Basketballspiel, das hat uns auch den ganzen Nachmittag gekostet. Deshalb komme ich vor, als hätte ich garkein richtiges Wochenende gehabt. Ich brauche da nämlich immer einen Tag, wo wir nichts machen. Und abends bin ich gestern und vorgestern auch nicht früh genug schlafen gegangen und das merke ich heute natürlich sehr. Deshalb habe ich mir vorgenommen, heute auf jeden Fall früh zu schlafen. Morgen früh habe ich den Termin bei der Neurologin und ich bin gespannt, was sie dazu sagt, dass es mir in letzter Zeit wieder schlechter geht. Vielleicht muss die Medikation geändert werden. Mal sehen.


    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!

    Morgana, mit den Zähnen bei deinem Mann ist das echt unangenehm. Meine Mutter auch solche Probleme, aber die ist natürlich schon älter. Sie hat schlimme Parodontose gehabt und da sind ihr die Zähne nach und nach herausgefallen. Zuerst wollte sie sich Implantate setzen lassen, aber am Ende hat sie sich zuerst für eine Prothese entschieden. Sie meinte, dass sie testet wie sie damit zurecht kommt und wenn ihr das zu lästig ist, kann sie die Implantate ja noch immer setzen lassen. Bisher kommt sie mit der Prothese aber sehr gut zurecht. Sie hat auch keine Druckknöpfe oder so... Sie nimmt Haftkleber und hat da ne Weile rumprobiert, bis sie den für sie besten gefunden hat, und kommt jetzt gut klar.

    tinka,


    ich hoffe wir haben alles im Januar für dieses Jahr erledigt

    Aber es kommt eh wie es kommt...leider, aber wir machen wie immer das beste draus.:)^


    Mein Mann ist zusätzlich bei einem Oralchirurgen, eben wegen der Parodontose.

    Der hatte groß getönt wie er das hinbekommt trotz Immundefekt. Mittlerweile ist er recht kleinlaut und lässt den Zahnersatz doch lieber die Haus ZA machen.

    Im Moment handelt es sich um insgesamt 5 Zähne im Unterkiefer.

    Mein Mann und die ZA sind sehr zuversichtlich, dass sie das gut hinbekommen und ich sehe das auch so. Mein Vater hatte eine Vollprothese und hat damit gut leben können. Ihm fielen auch die ganzen Zähne durch Parodontose aus, obwohl er ständig beim ZA war. Er hatte danach sein sehr schönes Gebiß und konnte gut damit essen. Also kriegen wir das auch hin.


    Alles gute für denen Arzttermin morgen. Vielleicht muss wirklich die Medikamention geändert werden. Da gibt es sicher noch möglichkeiten, damit es dir bald wieder besser geht.


    Die Overlock Maschinen sind schon tolle Geräte, wenn man sich erstmal durch das einfädeln gefummelt hat...das ist etwas tückisch..aber wir haben es am WE auch hingekriegt.und schon genäht damit.


    Einen schönen Tag noch*:)

    Zahnarzt ist ein grauen für mich,1 Zahnarzt hat damals es bei mir vermurkst und seitdem der HORROR!!

    Gott sei Dank habe ich vor c 25 Jahren im Notdienst unseren jetzigen ieben und gedulgigen Zahnarzt kennen gelernt,du betrittst die Praxis und seine Ruhe fließt auf Dich ein.


    Und trotzdem geht lieber mein Mann mit den Mädels zum Zahnarzt,meine kleine Maus hat die Unruhe von mir immer gespürt und hat nun auch Angst vorm Zahnarzt!

    Heute Mittag hat sie einen Termin zum bohren:[]:-o

    Unsere große,da ziehe ich so den Hut vor.Sie hatte einen zahn im Oberkiefer quer sitzen,so bei den Untersuchungen für die Zahnspange kam es raus.

    Also zum Kieferchrirurgen hin(heut zu Tage muss man ja für jeden Pups wo anders hin),dort durfte sie nur alleine in den Behandlungsraum,da es als OP galt.

    Das Mäuserl rannte da rein,sprang auf den Stuhl und ließ alles mit sich machen.:)=:)^:)_


    Vielleicht könnt Ihr mir helfen,unser Patenkind heiratet dieses Jahr im Frühjahr.So nun wollen wir ihr zum so genannten Abschluss,der Patenschaft,ein Geschenk machen,was in Erinnerung bleibt.WAS wissen wir,mir fehlen nur so kleine Palmen ca 15-20 cm hoch...…

    und eine personalisierte Gratulationskarte.Hatte schon ein paar gefunden beim Ebay...….aus England.die Karte kam 3.50 der versand dann noch mal 8 euro:(vX-\

    wisst ihr,wo ich Palmen her bekomme und schöne personalisierte karten,die nicht ein jeder verschenkt.


    Ich werde jetzt weiter suchen,für den Sommerurlaub in Istiren(ich hoffe,bis da regelt sich mein doofer Hormonhaushalt endlich,ich will ins Meer!!!) und den Winterurlaub in der

    Steiermark.


    Dieser ganze Hormonzauber nervt wirklich,irgendwas tut sich aber.Das merke ich,denn nicht nur das ziehen gestern,nein heute habe ich wasser in den beinen,wie ich es auch kenne.allein für den ganzen mist,hat frau einen Bonus bei der rente verdient.Tschaka,das setze ich nun durchO-)O-);-D]:DMänner haben nicht so leiden:=o:=o


    Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag,hier ist aber 14 Uhr nur Rennerei.

    toke


    so richtig gern geht keiner zum ZA. Aber wenn man Angst hat ist das nochmal eine ganz andere Hausnummer. ;Meine Mutter hatte auch totale Panik davor. Was ich gut nachvollziehen kann. So wie früher mit den Patienten oft umgegangen worden ist.

    Unser Zahnarzt hat in einem Behandlungszimmer als Deko noch den alten Tretbohrer vom Großvater stehen...boah beim Anschauen kriegste da schon Gänseshaut.


    Deine Tochter hat das super gemacht...perfekt. toll wenn sie das so hingekriegt hat.


    Was für einen Palme suchst du denn? Da gibts ja zig verschiedene.

    Für drinnen oder für draußen? "einfache" Palmen gibts in jedem Gartencenter und

    in jedem Baumarkt.


    Mein Mann macht alle Grußkarten selber am PC, druckt sie dann auf Fotopapier oder anderem dicken Papier aus. Das sah bisher immer toll aus.

    Dafür gibts auch Software zum runterladen.

    Ansonsten mal nach persönliche Grußkarten googlen da kommt dann schon einiges.

    Vielleicht ist was passendes dabei


    LG Morgana

    Hallo zusammen,


    während meine gefüllten Paprika im Ofen schmoren habe ich Zeit zum schreiben:-)


    Ich bin nicht der Typ der grübelt, das wäre mir zuviel des Guten. Es gibt viele Menschen die über bestimmte Dinge richtig ins Grübeln kommen und sich da reinsteigern.

    Früher als ich jung war, wollte ich alles analysieren und bin da bestimmt einigen besonders meinem Exmann auf die Nerven gegangen, das habe ich mir abgewöhnt, aus Fehlern lernt man auch.


    tinka, ärgerlich mit dem Wasserschaden und dann obendrein die Arbeit mit der neuen Holzdecke, aber nun habt ihr es wieder geregelt.



    toke. super das deine große Tochter keine Angst vorm Zahnarzt hat.

    Es gibt etliche Palmen, am liebsten mag ich die Drachenbäume diese gibt es in unterscheidlichen Größen. Ich bekam 2004 einen kleine Drachenbaum von Kollegeinnen zum Geburstag geschenkt, der wuchs dann bis zu einer Höhe von ca 1,70 cm, voriges Jahr ist er eingegangen, da meine Tochter versehtlich einen dicken Ast abbrach, davon hat er sich nicht mehr erholt.


    Ich habe keine Angst vorm Zahnarzt, hatte auch nie Probleme mit den Beißerchen, kein Zahn abgebrochen und keine Krone ect, alles noch ect, nur Füllungen drinnen .

    Hallo ihr Lieben, ich bins noch mal heute... Es ist etwas später, denn mein Mann und ich haben noch mal ausgiebigst über ein paar wichtige Themen, allem voran die Urlaubsplanung! gequatscht. Dann gabs Essen und dann haben wir alte Urlaubsfotos angeguckt und gestaunt, wie SUPER wir vor ca 16 Jahren damals aussahen... und wie entspannt und im Gegensatz zu heute geradezu heile und unbeschwert... obwohl ich damals auch schon beide Eltern und mein Lieblingstänti verloren hatte, eine eklige OP und ne Episode mit Depri &Co sowie einige echt nervige Jobs gewuppt hatte.

    Da bin ich dann mal 2 Wo mit meinem Mann nach Malle gefahren und sah wieder aus wie der junge Frühling! Tja, die Zeit kann man nicht anhalten...":/und so gesehen, sehn wir beide immer noch jünger aus, als wir sind.

    Aber ich geniess mein Leben, derzeit gehts mir richtig gut.

    Der Tag heute ist auch gut gelaufen. Ich hab 2 Std. Suchtprävention heute gegeben und die Hascherln haben super mitgemacht, sie waren interessiert.

    Morgen hab ichs cooler, denn der Kollege hat einen Film mit anschliessender Diskussion geplant. Da hock ich nur daneben oder bringe mal ein Kabel für den Beamer.

    toke

    Bleib stark- klar sind WJzipperlein PLUS ZA kein Spass! Aber die WJ hast du bald hinter, dann wirst du cooler. Garantiert. Sehr gut, wenn deine Tochter ohne Angst zum ZA geht- wenn ich bedenke, welche wirklich guten Sachen und Betäubungen heutzutage möglich sind, ists im Grunde schon fast nur noch Kosmetik, eine ZAbehandlung zu machen. Ich hatte früher selber starke ZAängste, die ich mir dann aber systematisch abgewöhnt hab. Das hat Jahre gedauert, aber es hat geklappt.

    Tja, mit Palmen kenn ich mich nicht so gut aus, am besten sind welche, die man im Winter gut reinholen und im Sommer dann wieder raus stellen kann. Mein Mann hat so eine, es ist glaub ich eine noch kleine Dattelpalme. Was heisst klein - die ist in einem sehr grossen Kübel und nimmt schon viel Raum ein. Momentan überwintert sie mit den Kakteen zusammen in der Küche, die fast nur zum Kaffeekochen benutzt wird, drum ists da etwas kühler. Sobald es dauerhaft Ü- 15° ist, kann sie wieder auf den Balkon.

    Das findet sie gut. Kriegt man in jeder Baumarkt Pflanzen/Gartenabteilung. Sehr pflegeleicht: normale Erde, halbschattiger Standort, wo es auch mal sommerlich warm sein kann! feucht halten, ab und zu düngen, fertig8-).

    Danke Euch für die Tipps ich schau mal

    Mir brummt der Schädel,der Tag war anstrengend und Auto fahren machte auch kein spass bei dem Nebel

    Ich wünsche allen eine gute Nacht