• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    Klimarose


    wenn deine Bronchien permanent so gereizt sind, können die gar nie zur Ruhe kommen.

    Eine solche Kur wird aber leider nicht bezahlt werden, wie ich die Kassen einschätze.


    Die Sache mit dem Abhusten hat bei dir zusätzlich eine psychische Komponente.

    War das immer schon so, dass dir davor graust oder gab es einen speziellen Auslöser?

    Vielleicht könnte man dort ansetzen?


    Schönen abend noch*:)

    Nicht ganz eine psychische Komponenten, ich konnte nie abhusten, immer nur alles trocken wie die Wüste.


    Mit einer Kur habe ich mich nicht mehr seit 207 auseinandergesetzt, ich könnte die beantragen laut den Ärzten, abe rich möchte arbeiten, nächste Woche ist ja dieser Recriuting Tag bei dem Notruf, da bin ich sehr gespannt, 4 Stunden dauert es, habe keine Ahnung was auf mich zukommt.

    Ich soll mich bei der Trainingsleitstelle melden:-)

    puh, scheitz und Vorfreude

    morgana

    Erstmal gute Besserung für die Beine, gottlob geht so ein Muskelkater weg. Ich solle selber mal wieder sporten. Seitdem ich jetzt arbeite, fällt es mir zeitlich nicht mehr so leicht, weil es ja auch noch andere Sachen zu tun gibt. Als ich noch Kraftsport machte, hab ich systematisch die Gewichte erhöht, und immer wenn ich das frisch getan hatte, hab ich starken Muskelkater gehabt. Das ist nötig, damit der Muskel angesprochen wird, was zu seiner Stärkung zu tun. Ansonsten passiert da nichts:=o

    Vllt sollte ich auch mal eine andere Sportart suchen, mal wieder was Neues machen. Mal sehen, vllt fällt mir was ein, das ich gut machen könnte. Ich glaube, ich versuchs mal mit Tai Chi.

    Deine Hundekekse hören sich wirklich lecker an, da kann ich verstehen, dass dein Sohn auch mal naschen will;-D;-D;-D;-D

    und ich hoffe naklar auch, dass das Laminat was geworden ist. Die Mühe soll sich ja auch gelohnt haben:)z:)^:)=:)*:)*:)*:)*:)-:)-:)-

    tinka

    Hoffentlich schläfst du heute mal wieder vernünftig, gell! Kriegst extra eine

    aufs Kopfkissen gelegt:)_ und davon schläfst du wie ein Posanenengel:)^:)z

    das ist mein Rezept, und es ist sehr verlässlich. Guter Schlaf, gepaart mit Ausgeglichenheit am Tag! AD brauch ich schon lange nicht mehr!

    Dass dein Sohn gerade in einer anstrengenden Phase ist, ist einleuchtend, seine Leistungen bessern sich nicht und er macht sich sicher Sorgen. Kein wunder, dass er bedrückt ist. Diese Leserei ist für viele Jungs grauenhaft. Ich hatte schon etliche Nachhilfeschüler und sag dann immer "Die Schwerthand eines edlen Ritters führt halt nicht die Feder", und nehm es mit Humor. Vermutlich ist er auf anderen Gebieten begabter.

    Ich habs mit meinen Nachhilfeschülern so gemacht: Bei jeder Nachhilfestunde werden 3 Sätze diktiert und der Schüler musste diese aufschreiben und verbessern, indem jedes falsche Wort 3x richtig geschrieben wurde. Dann musste er die 3 Sätze insgesamt noch mal fehlerfrei abschreiben. Danach gabs ein Bonbon, und danach sollte er die drei richtigen Sätze vorlesen, Satz für Satz, und alles richtig betont und deutlich aussprechen. Bei nur je 1 Fehler pro Satz durfte er sich fürs nächste Mal den Diktat Text selbst aussuchen. Danach haben wir dann halt geübt, woran es in Deutsch sonst noch so haperte, Grammattik, Kommasetzung und so weiter. Dasselbe in Englisch.

    Nach einem Vierteljahr haben sie erstmalig bessere Noten gehabt. Es gab keinen 4er, 5er oder 6erkandidaten, der dadurch nicht wenigstens eine 3 Minus auf dem Versetzungs- Zeugnis hatte. Aber man muss dranbleiben. Denn naklar waren diese Jungs alles andere als motiviert. als die erste bessere Note kam, wurde mächtig gelobt, es gab gleich 3 Bonbons zum Selber Aussuchen, und ab da gings besser. Ich hoffe, dein Sohnematz schafft den Übergang zur nächsten Schule. Dann habt ihr schon die halbe Miete und dann könnte er gezielt Nachhilfe nehmen, wenn bei euch das Geld dafür da ist!

    Viel Spass für dich auf jeden Fall beim Nähcamp. Das wird bestimmt klasse, und bestimmt entstehen wieder tolle und schicke Teile:)^:)z:)=:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)-:)-:)-:)-

    @Klaimarose

    Wenn der Husten zu fest sitzt, dann hilft es, mehr zu trinken. Dann verflüssigt sich das und und / oder du kannst besser besser abhusten. Warmes Wasser ist ideal, da brauchts gar keinen Tee oder so. Es kann auch sein, dass man nach so einer Sache Reizhusten hat und immer denkt, man müsste abhusten, kann aber nicht. Dann sollte man nicht versuchen, abzuhusten, weil nach einer Bronchialsache die Bronchien noch lange gereizt (aber nicht mehr entzündet!) sind, und das fühlt sich dann so an, hat mir mein HA mal erzählt. Die Bronchien brauchen halt eine Weile, bis sie regeneriert sind.

    Das wird schon wieder- und dafür gibts ein dickes Büddel:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    guten Morgen

    Mein Kopf brummt,denke von gestern vom Stress.wir waren mit unserer grossen beim hno,2.hnl der bestätigt das ihr lautes reden vom Charakter kommt ??

    Danach mussten wir los,schuhe für sie kaufen

    Tag 9 meiner Regel und sie ist noch da wenn auch nicht stark.letzter Zyklus waren es auch 8 Tage.


    Mein Kleid sieht fast so aus wie das KLEID bloss hält in mint farbend

    Morgana65 schrieb:

    Vielleicht braucht er einfach noch ein bischen Zeit in einer Schule wo mehr auf ihn eingegangen werden kann. Manches löst sich dann von selbst...

    In der aktuellen Grundschule wird leider nicht auf ihn eingegangen. Er hat ständige Lehrerwechsel und muss sich inzwischen an die 4. Mathelehrerin gewöhnen... und das in 1,5 Jahren... Auf der Gesamtschule wird mehr auf die Kinder eingegangen, deshalb soll er dort hingehen.

    Und er kann lesen. Problemlos. Aber er versteht Aufgabenstellungen nicht sofort, wenn er sie alleine durchliest. Da ist er zu oberflächlich bzw. denkt, dass er beim ersten Durchlesen bereits alles verstanden hat. Wenn da steht, "unterstreiche die Wochentage in rot", dann liest er nur bis "Wochentage" und unterstreicht dann in einer Farbe, die er gerade griffbereit hat. Dadurch erhält er dann 0 Punkte für diese Aufgabe.

    Wie gesagt... er ist nicht dumm oder minderbegabt... sein Gesamt-IQ liegt bei 109. Das ist gut. Der Durchschnitt liegt bei 90 - 109. Ab 110 bis 119 ist es dann hoch. Und bei Kindern wird das in 4 Bereiche aufgeteilt. Sein Lese-Sprachverständnis liegt nur bei 90. Und seine Ausdrucksweise bzw. das Sprechen und Formulieren bei 130. Daran liegt es also nicht.

    Klimarose66 schrieb:

    warum eine Schule, die für ihn zu schwer ist?

    Die weiterführende Schule ist eine Gesamtschule. Dort wird zu Anfang auf Hauptschulniveau unterrichtet und dann nach und nach werden die Kinder in Fächern, die ihnen gut liegen, gefördert. Die haben dann als gesamte Klasse gemeinsam Unterricht und in einzelnen Fächern werden die Schüler dann aufgeteilt.

    TestARHP schrieb:

    Ich hoffe, dein Sohnematz schafft den Übergang zur nächsten Schule. Dann habt ihr schon die halbe Miete und dann könnte er gezielt Nachhilfe nehmen, wenn bei euch das Geld dafür da ist!

    Er hat jetzt schon professionelle Nachhilfe. Einmal die Woche 1,5 Stunden. Dort wird Mathe mit ihm gemacht und vor Klassenarbeiten auch mal Deutsch. Meine Eltern spendieren diese Nachhilfe. Kostet 100 EUR im Monat... Aber das dauert natürlich auch, bis es fruchtet. Er ist dort jetzt seit Anfang Oktober.


    So, jetzt bereite ich mich auf meinen Feierabend vor. *:) Wünsche euch allen einen schönen Tag @:)

    Hallo an alle,


    tinka, dann ist es ja ok, wenn er zu Beginn das Hauptschule Level hat, dann kann er noch aufsteigen in den anderen zweig, wenn er sich gut macht.


    toke, schckes Kleid

    tinka

    Hm, ich drück weiterhin die Daumen, dass dein Sohn den Übergang zur nächsten Stufe schafft. Solche Sachen sind ja oft nur eine Phase in der Entwicklung und es kann sein, dass ers dann ganz plötzlich schafft, als hätt es damit die Probleme gegeben:)-:)-:)-:)-:)-:)-

    @Klimarose

    Gute Besserung weiterhin mit der Bronchitis. Vermutlich geht bei dir die eine akute Sache gleich in die nächste über, hoffentlich hilft mal endlich was dagegen :)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)-:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Ich bereite mich auch schon mal auf den Feierabend vor. Heute haben ALLE Hascherln krank gemacht oder mussten zum Doc. Eine Gelegenheit, mal meinen Schreibtisch aufzuräumen und noch ein paar Stellen rauszusuchen und mal zu telefonieren.

    War also relativ cool heute. Wenn die Hascherln so weiter machen, kriegen wir keinen davon ins Praktikum. Heute konnte ich nichts in dieser Sache erreichen.

    Es ist ein riskantes spiel, die AGs schon flottzumachen, bevor ich überhaupt Gelegenheit hatte, die Hascherln und Schuffis zu interviewen, ob sie sich das vorstellen können.

    Klappt es nicht, weil die abtauchen, ist auch das ein Ergebnis...:=o

    Huhu Zusammen,

    morgen geht es bei mir los, mit der Wiedereingliederung, Die geht bis zum 5.3.2020 und meine Gyn hat mir nun doch noch ein Atest geschrieben, dass ich wärend der Wiedereingleiderung noch nicht schwer heben darf. Wenn die Wiedereingliederung rum ist ging meine Krankengeschichte dann 6 Monate. Naja Mit Endometriose als Grunderkrankung wird so eine Hysterektomie/Salpingektomie leider nicht leichter, da gibts leider öfter störungen bei der Heilung. Und wie sich ja rausgestellt hat bei der Ovarektomie im Dez. hatte ich im Eierstock auch herde und eine Endometriosezyste, deshalb auch die extremen schmerzen bei jedem Zyklus/Eipsrung. Mein körper zeigt mir ja jetzt immer noch, dass ich langsam machen muss, naja wird schon werden. Ich werde euch berichten wie es klappt auf Arbeit. lg Hexe*:)