Blutung blieb einfach aus

    ich denke die wechseljahre haben mich nun auch eigeholt,seit einiger zeit schwitze ich nachts,und mir ist manchmal schwindelig,ich bin 47 jahre und nun ist meine regel einfach ausgeblieben ,obwohl ich alle anzeichen hatte,wie schmerzen,kopfweh,alles wie immer, einen tag bevor meine tage immer anfingen.aber nix ist passiert,bedeutet das nun das ich meine tage nicht mehr bekomme?und emine stimmungs schwankungen machen nicht nur meinem mann das leben schwer,dazu oft kopfweh


    jedenfalls muss ich sagen mich hier ein wenig schlau zu lesen das hilft schon sehr,ich fuehl mich dann nicht so allein mit dem ganzen hormon chaos ,das ich im mom mitmache.


    ich hatte meine tage auch immer nur noch 2 tage lang die letzten jahre und nun halt gar nicht mehr,mich wundert es halt das ich lese das die blutungen meist mehr werden.


    ueber eine antwort wuerd ich mich freuen,und einen lieben gruss in meine heimat*:)

  • 20 Antworten

    Hallo,


    bei mir sind die Tage auf einfach weggeblieben, sozusagen von heute auf morgen.


    Das letzte halbe Jahr davor war alles regelmäßig und dann war plötzlich Schluss.


    Die Zeit davor kann ich nicht beurteilen, weil ich da nochmal schwanger war und sich nach der Geburt erstmal alles wieder einpendeln musste.

    Zitat

    bedeutet das nun das ich meine tage nicht mehr bekomme?

    Kann sein, muss aber nicht; das ist bei jeder Frau anders. Erst wenn man ein Jahr blutungsfrei war, kann man eigentlich davon ausgehen, keine Mens. mehr zu kriegen. Es gibt aber auch da Ausnahmen.


    Ich hatte von letzten November bis April dieses Jahr keine Blutungen mehr; habe mich schon sehr gefreut. Aber leider zu früh, denn jetzt kommt alles doppelt und dreifach zurück; was mir eine Ausschabung an Pfingsten brachte und eine Verödung der Schleimhaut vor zwei Wochen. :-/:-(:|N

    Da hätte ich auch mal eine Frage dazu:

    Zitat

    Erst wenn man ein Jahr blutungsfrei war, kann man eigentlich davon ausgehen, keine Mens. mehr zu kriegen. Es gibt aber auch da Ausnahmen.

    Ab welcher Zeit ohne Regel muß man zum Gyn, wenn wieder eine Blutung auftritt?


    Ich hatte nämlich bis Anfang August meine Regel auf den Tag genau und seitdem nicht mehr. Mir (wurde heuer 50) geht es auch soweit ganz gut, also ohne großartigen WJ-Beschwerden. Sollte der Wechsel wirklich so unkompliziert ablaufen, oder freue ich mich zu früh?

    @ peps

    Zitat

    Ab welcher Zeit ohne Regel muß man zum Gyn, wenn wieder eine Blutung auftritt?

    August 2008 oder 2009?


    Faustregel: das Ende der fruchtbaren Zeit wird angenommen, wenn die Blutung über ein Jahr ausgeblieben ist.


    Da dies aber auch anderen Ursachen haben kann (wenn ich mich recht erinnere hast du ja auch Operationen u.ä. hinter dir, dies kann den Zyklus stören)) wäre ich persönlich grundsätzlich der Meinung, dass dies durch passende Hormonwerte untermauert sein sollte (Blutuntersuchung).


    Eine dann nach Bestätigung auftretende Blutung sollte immer abgeklärt werden, auch die Krebsfrüherkennung einmal jährlich ist mM nach auch nach/in den Wechseljahren sinnvoll.

    Hi buddleia,


    danke für deine Antwort.

    Zitat

    August 2008 oder 2009?

    Anfang August 09 ist also noch ganz frisch ;-). Bis dahin hatte ich meine Regel auf den Tag genau. WJ-Beschwerden habe ich so gut wie keine.


    Mich hat es nur interessiert, ab wann (1 Jahr?) ich zum Gyn muß falls nochmal nach längerer Zeit eine Blutung auftreten sollte.

    Zitat

    die Krebsfrüherkennung einmal jährlich ist mM nach auch nach/in den Wechseljahren sinnvoll.

    Einmal jährlich habe ich das bis jetzt sowieso gemacht:)z, und werde das auch weiter machen. Aber außertourlich musste ich in den letzten Jahren nicht zu meiner FÄ.

    War bei mir genau so. Hab jetzt fast auf den Tag genau seit einem Jahr keine Regelblutung mehr. Vorher war alles regelmäßig und dann plötzlich überhaupt nicht mehr. Hab auch keine sonstigen Beschwerden, nur zugenommen habe ich (leider!!!). Ob´s das etwa schon war? Wäre ja zu schön, um wahr zu sein.*:)

    Bei mir war es auch so. Hab sie letztes Jahr im September das letzte Mal gehabt. Seither nix mehr. (Bin 47). Wenig Hitzewallungen, manchmal sogar angenehm. Nur leider hab ich durch einen Abnehm-Wahn mehr als 12 kg abgenommen. Weil ich zuerst zugenommen habe, durch Wechseljahre? Leider hab ich erst Ende November meinen Gyn-Termin. Die wird die Hände überm Kopf zusammen schlagen.

    Na ja, am Anfang war es noch sehr langsam. Hab nur meine Ernährung umgestellt. Keine Süßigkeiten mehr. von Februar bis Juni 5 kg weg, also noch ganz ok. Dann war es mir plötzlich zuwenig und ich hab angefangen Kalorien zu zählen und so ungefähr 1200 kcal, manchmal auch nur 900 zu mir genommen. Da hab ich dann von Juli bis jetzt nochmal 7 kg abgenommen. Ich bin 1,68 m groß und wiege unter 48 kg. Eigentlich hatte ich kein Ziel oder so, sondern fühlte mich nur einfach super wenig zu essen und schlanker zu werden. Obwohl ich sagen muss, daß ich nicht wirklich dick war vorher. Allerdings hatte ich in ca. 1,5 Jahren 5 kg zugenommen. Die wollte ich halt loswerden. Und dann bin ich übers Ziel hinausgeschossen.


    Jetzt kämpfe ich gerade damit, wieder ein normales Essverhalten zu bekommen. Das ist aber ziemlich schwierig. Ich weiß auch nicht, was mich da geritten hat.

    Habs auch schon in anderen Beiträgen geschrieben. Bin 42 und meine Tage kamen auch sonst immer total regelmäßig.Im August dieses Jahres fielen sie aus und im November jetzt wieder. Habe aber alle Wechseljahresbeschwerden nicht. Also weder Hitzewallungen,.....usw...usw...obs jetzt bei mir trotzdem los geht? Und ...bin definitiv nicht schwanger.

    Zitat

    Habe aber alle Wechseljahresbeschwerden nicht. Also weder Hitzewallungen,.....usw...usw...obs jetzt bei mir trotzdem los geht?

    Was sagt denn dein FA dazu?


    Übrigens bin ich total genervt was meine Regel betrifft >:(. Bis jetzt immer pünktlich (25-28 Tage), nur einmal ein Zyklus mit 56 Tagen und dieses mal schon nach 18 Tagen eine Blutung die nur 1 Tag ging ...... kann man das überhaupt als Regel werten oder eher als Zwischenblutung? Man ist überhaupt nicht mehr sicher ..... immer und überall muß man mit dem Mist rechnen.:-/