Buddleia hoffe dein es deinem Schieva nicht so geht wie meinem.Den könnte man keine halbe Stunde allen lassen.So verwirrt ist er schon.:-( Ich habe jetzt seit 2 Monaten keine Blutungen mehr gehabt. Wenn es doch nur auch vollends wegbleiben würde. Man weiß nie wann es kommt,das ist nicht so dolle.Meistens hab ichs dann nach Monaten äußerst heftig. Bei mir mußte man wegen starken Blutungen vor 1 1/2 Jahren ne Ausschabung machen.Das ist aber glaub ich die letzte Lösung. drück euch Vielbluter die Daumen das es mal ein Ende nimmt:)^ Friedalina wie äußern sich die WJ bei dir?Femina dir nochmal herzlichsten Dank für deinen Tip :)^Geht mir mit dem hömöophatischen Mittel recht gut.Was meine Hitzewallungen, Unruhe und Verstimmungen betrifft.Danke nommal@:)Zimtkaffee wenn du magst kannst du mir ja mal deine Erfahrungen schreiben was Therapie usw.betrifft. Bin grad 2 Tage auf Fortbildung.Macht unheimlich Spaß und ist sehr lustig.So mal dem Alltag entfliehen hat was für sich;-D;-Deuch nen schönen Abend!*:)

    Meine Mutter ist auch dement, inzwischen leider so sehr, dass sie mich nicht mehr erkennt. Das ist wirklich schlimm. Mein Vater hat eine feste Betreuung für meine Mutter, die dort mit im Haus lebt. Die Dame kommt aus Polen. Das ist zwar nicht legal, aber finanzierbar und solange es irgendwie daheim geht, wird meine Mutter nicht ins Pflegeheim kommen. Sie musste letztes Jahr für 2 Wochen stationär aufgenommen werden, damit die Medikamente richtig eingestellt werden konnten. Die Station war der blanke Horror. Wie es da zugeht kann sich niemand vorstellen, der es nicht gesehen hat.

    @Wolffen und Brigitte,

    so weit ist es noch nicht, dies wäre ja auch schon Endphase einer Demenz, hier sind es noch allererste Zeichen, die sich durch Tagesstrukturen (noch) einigermaßen auffangen lassen.


    Problematisch wird es, wenn unvorhergesehene Dinge passieren oder ich vormittags (wie vor einigen Tagen, musste zum Zahnarzt) nicht zur gewohnten Zeit komme, dann wird er unruhig und tüddeliger.


    Namen sind häufig weg (die Enkel sind "der Junge/das Mädchen"...etc.)


    Durch Änderung der Medikamente ist er aber insgesamt jetzt weniger aggressiv und etwas klarer.


    Wir werden halt sehen, wie es weitergeht und hoffen, diesen Stand zur Zeit noch länger halten zu können.


    So, nun aber genug davon....;-)


    Brigitte,


    die Ausschbung ist bei Blutungen manchmal Diagnostik und Behandlung in einem...bei starken Blutungen gibt es verschiedenen Ansätze, wenn du dazu mehr Info brauchst, sag Bescheid.


    Viel Spaß noch auf der Fortbildung...:)^


    Wolffen,


    diese Stationen wirken auch deshalb so schrecklich, weil dort die Menschen erst hinkommen, wenn es sonst gar nicht mehr geht, also quasi im letzten Stadium der Demenz.


    Dieses ist aber, geradewenn man Angehöriger ist, unheimlich schwer zu verarbeiten,wenn man nicht erkannt, vielleicht sogar beschimpft wird, ich denke, mit rein körperlichen Einschränkungen ist der Umgang leichter.


    :)*

    Meine Wechseljahre

    naja ich habe Schweißausbrüche und das letzte Mal hab ich 40 Tage auf meine Regel "gewartet".


    Ich hatte eigentlich schon die Hoffnung das "es"nun endlich wegbleibt.


    Habe auch etliche Myome die mir während der Regel schon erhebliche Schmerzen bereiten.


    Die würden ja dann auch einschrumpfen..........


    Ich werde dieses Jahr 50,da brauch ich soetwas wirklich nicht mehr {:(

    Buddleia: Das schlimmste für mich ist, dass meine Mutter ständige Angst hat und sich vor allem fürchtet. Sie weint manchmal stundenlang. Da helfen leider auch die Medikamente nichts. Meine Mutter ist ein sehr lieber Mensch, hat nie einer Fliege was angetan und war immer bemüht es allen recht zu machen. Sie jetzt so zu sehen, tut mir in der Seele mehr weh, als ich ausdrücken kann. Ich dachte immer, dass man Demenzkranken mit Liebe, Nachsicht und Verständnis ein wenig helfen kann, aber das war leider ein Irrtum. Man steht völlig hilflos daneben, sieht den anderen leiden und kann einfach nichts machen.

    Wolffen,

    :°_, ich kann dir dies, zumindest ansatzweise, nachempfinden, sehe ich doch, wie mein Mann unter der Veränderung seines Vaters leidet.


    Ich habe da vielleicht etwas mehr emotionalen Abstand.


    http://www.alzheimerinfo.de/meta/forum/index.html


    Möglicherweise kann dir hier geholfen werden, es gibt potente Medikamente, ein Experte ist hier unterwegs.


    Wir stehen ja noch ganz am Anfang, unser Problem waren eher Aggression und Verfolgungsängste, die medikamentös zur Zeit einigermaßen eingestellt sind.

    Friedalina,

    für Myome gibt es ja verschiedene Behandlungsansätze, ich nehme aber an, du bist da informiert? (bevor ich hier wieder schlaumeiere..;-) ).


    Spätestens nach den WJ machen sie aber wirklich meist keine Probleme mehr, weil das Östrogen fehlt.


    *Daumendrück*

    ... und sowas ist lehrerin;-D;-D;-D, aber jetzt hats geklappt:)^


    Hallo Freidlana


    Du hast ja anscheinend erst die Anfänge deine WJ, wie alt bist du


    Zimtkaffee


    .. was kam raus bein FA? Dieses Kreislaufsausen kann wirklich von der starken Blutung kommen. Ich hatte auch Ohrensausen und vor allen Dingen Herzklopfen, als die Eisenwerte so niedrig waren.@:)


    Ravini


    was geht?? so würde das mein Sohn fragen. Wir machen morgen einen Bummeltag, ich nehme ihn unerlaubterweise 1 Tag aus der Schule, wir fahren ins Legoland Discovery und ins Imax, ist alles im Sonnycenter. Ich habe ihm versprochen, dass ich ihm diesen Tag schenke, wenn er gute Noten bekommt und somit ins Gymmi kommt und jetzt muss ich das Versprechen einlösen:-D:-D


    alle anderen


    .. ist schon erschreckend, wie man sich im Alter verändern kann und man steht daneben und kann es nicht aufhalten. Mein Schwiegervater war immer ein Superbrain, messerscharfer Intellekt, aber auch messerscharfe Kritik, hat mich oft verletzt und jetzt ist dieser allwisssende Physiker so anders, hilflos, ausgezehrt, baut ab, zittert, hört nicht mehr gut, versthet nicht mehr alles geistig.......ich bin froh, dass schwiegermutter sich absolut gut um ihn kümmert, hoffentlich klappt das auch noch ne Weile, er würde von uns keine Hilfe annehmen.


    schönen abend noch@:)@:)@:)

    @ chanel4

    Ja kann sein das es erst die Anfänge sind,das Ende währe mir lieber ;-D ich werde immerhin schon 50 dieses Jahr ....

    @buddleia

    Zitat

    für Myome gibt es ja verschiedene Behandlungsansätze, ich nehme aber an, du bist da informiert

    Ja bin ich,aber irgendwie traut sich da keiner richtig ran.


    Pille,bzw.Hormontherapie hätte ich selbst bezahlen müssen,war mir ehrlich gesagt zu teuer und ich wollte es auch nicht.


    OP muss auch nicht sein.


    Und diese radiologische Therapie.....ich war schon am Überlegen,aber so ganz ohne Nebenwirkungen ist die ja auch nicht....