reini,


    das ist echt ein Elend:)zHitzewallungen hab ich noch nicht, mir wird nur manchmal so merkwürdig warm:=oMein EKG war auch ok, wenn mich es sehr stört, kann ich Betablocker haben:)zwill ich aber nicht:|N:|NIch setze jetzt alles in meinen Sport, den ich im September anfange;-DWünsche dir eine schöne, erholsame Kur;-):)^

    Hallo ihr Lieben,


    wollte mich auch mal wieder melden. Unser Urlaub war sehr schön und ich hatte kaum Beschwerden. Nun sind wir seit einer Woche wieder zu Hause und seit ein paar Tagen hab ich wieder Herzrasen, Unruhe, Angstzustände, obwohl die Mens gerade fast vorbei ist.


    Wie geht es euch allen?

    Hallo Femina

    schön das Du wieder zu Hause bist:)^weniger schön das Deine Beschwerden wieder da sind:(v bei mir ist das auch immer so wenn ich im Urlaub bin geht's mir gut :)^wenn ich dann wieder zu Hause bin habe ich wieder alle Beschwerden,%-|Kopf Hoch irgendwann wird es uns allen sich auch mal wieder gut gehen, ich wäe schon froh wenn ich mal wieder eine Nacht durchschlafen??? könnte


    Liebe Grüße

    Hallo ihr Lieben!


    Danke erst mal an alle für eure Antworten. Femina, mir gehts grad ebenso trotz Hormone. Schlafstörungen, Hitzewallungen richtig heftig Depri´s .Bin grad krankgeschrieben.Mein Fa meint es dauert halt seine Zeit bis die Hormone wirken und meine Ärztin meint auch ich wäre zu ungeduldig. Zieh mir jetzt halt noch zu den Hormonen hochdosiert Johanniskraut rein. Mal sehen obs hilft. Bin grad fast nicht wirklich lebensfähig. Und das obwohl ich noch so viel zu tun hätte. Wegen Hochzeit und Wohnungssuche für meinen Sohn fürs Studium. Aber nachts nur 2 Stunden schlafen, dass macht mich fertig. Im Kiga versteht das auch keiner da sollte man auch funktionieren. Ich hab mal in so nem Arztforum gefragt was ich machen soll und die Antwort war: Zum Trost:Auch dieses Dilemma nimmt mal ein Ende!%-| Drück euch die Daumen dass es euch besser geht. Femina du wärst jetzt noch meine Hoffnung gewesen. Weil du dich in Hömöophatie so gut auskennst. Aber wohl scheinen die Möglichkeiten auch erschöpft zu sein. Wünsch dir das es dir besser geht als mir@:)

    Oje, Brigitte, das tut mir leid! Ich nehme zwar auch homöopath. Mittel wie Ovaria, P-sta, Stibium, aber ich brauch trotzdem auch ein AD. Ich hatte halt schon oft Depri-Phasen (die erste im Wochenbett) und nehm dann lieber gleich etwas "Richtiges", damit es nicht so schlimm kommt.


    Es stimmt wirklich, nach den WJ soll alles besser werden! Geben wir die Hoffnung nicht auf. Augen zu und durch.


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Femina :°_ wir werden das Ganze schon rumkriegen.Vor allem tun mir meine Kids und mein Freund leid. Die fühlen sich glaub ziemlich hilflos. Vielleicht sollte ich die Hormone doch weglassen. Aber einfach so trau ich mich das fast gar nicht.Und mein FA ist 100% dagegen.was ist wenn ich dann vollends ausflippe?


    Reini das mit dem nicht schlafen ist auch besch... da ist man einfach kein Mensch.Hoffe dir gehts auch bald besser:)^

    hallo ihr lieben,


    erstmal von mir auch ein kopf hoch, dass wird schon:-)


    schön ist es doch, dass wir uns hier einfach unsere sorgen von der seele schreiben können. es gibt hier so nette aufmunternde beiträge. ich dachte auch, ich dreh am rad und warum geht es mir so bescheiden, schlafstörungen etc. vielleicht sollte frau, doch öfter mal an sich denken, es sich gut gehen lassen und sich nicht sorgen noch um andere machen müssen. aber wir mütter sind glaube ich so.


    und keine angst vor dem ausflippen, wirklich mal johanniskraut ausprobieren, ich werde mir diesen rat auch annehmen.


    das mit dem nicht schlafen kenne ich, auch ich muss im job alles geben und bin so manches mal müde zur arbeit gefahren und dachte nur, wenn du bloss nichts vergißt, hast du alles erledigt, z.b. alles organisiert wenn hoher besuch in die firma kommt. ich war natürlich abends schlag kaputt, meistens bin ich um 20 uhr auf dem sofa eingepennt. in der nacht das gleiche in grün. vielleicht sollte ich mir einmal eine kur gönnen:)z:)z


    mädels haltet die ohren steif


    liebe grüße


    Puzi

    Hi Mädels,


    habe mich auch die letzten Woche etwas rar hier gemacht. Wie bei allen hier war viel zu viel zu tun und ich hatte viel zu viel um die Ohren. Kind im Krankenhaus, der "normale", aber dennoch zermürbende Erziehungswahnsinn mit den 3 Kids, viel zu viel ARbeit im Büro, der Hund ist auch noch krank;-), naja und meine körperlichen Wehwehchen hab tasächlich fast zeitgleich mit meinem runden Geburtstag (50 im Mai) irgendwie stark zugenommen. ;-D Ich weiß, ich weiß, alles Kopfsache, aber die Zimperlein häufen sich tatsächlich. Habe hier bei vielen gelesen, dass sie Johanneskraut nehmen, was wohl helfen soll und ich werde das jetzt auch versuchen. Die Schlafprobleme und das Nicht-Abschalten-Können nehmen überhand, irgendwie krieg ich keine innere Ruhe mehr, mehr Herjagen, bilde mir dann auch Luftnot ein usw....


    Muss dazu sagen, dass ich wahrlich eher "zäh" bin und mich egal wie zur Arbeit schleppe, aber so langsam bei mir macht sich Depri breit.......


    Ach ja; möchte ich nicht verschweigen - mein persönliches Highlight war meine Hochzeit im "hohen Alter" vor einigen Wochen mit meinem absoluten Traummann - ohne ihn würd mir so manches noch viel schwerer fallen.


    Schönen beschwerdefreien Tag euch allen

    **tavollara** - Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit! Freut mich sehr für dich.


    **Brigitte** - wenn es sehr unangenehm wird, hast du immer noch die Möglichkeit ein AD dazu zu nehmen. Johanniskraut ist nicht für jeden das Mittel der Wahl. Man sollte es jedenfalls nicht abends nehmen (lieber über den Tag verteilt), da es munter macht.


    **Puzi** - zwischendurch nur an sich denken tut wirklich gut. Ich geh öfters mit meiner Freundin, die übrigens gerade Östrogencreme und Utrogestkapseln ausprobiert, in die Stadt. Das ist immer schön, auch wenn man nicht viel kauft.


    Da es mir Anfang letzter Woche, während der Mens, mal wieder bescheiden ging, bin ich gestern zu meinem anthroposophischen Hausdoc. Wir probieren jetzt mal eine homöopathische Konstitutionsbehandlung mit Ignatia, mal sehen, ob es hilft.


    Mädels, irgendwann sind die WJ rum und dann geht es uns besser als zuvor. :)^

    Danke ihr Lieben für die Glückwünsche. Hätte auch niemals gedacht, dass ich nach langjähriger Ehe und anschließendem Single-Dasein inklusiver sämtlicher negativer Männererfahrungen nochmals diesen Schritt wage....:)z

    @ Femina

    Wenn du sagst, Dir ging es bescheiden während der Mens, welche Symptome hast du denn dann?


    Ich habe meine Mens ja auch noch, mittlerweile eher alle 22 statt 28 Tage, aber eben 2 TAge und Nächte sehr heftig und sehr schmerzhaft, dass ich eher immer froh bin, wenn es auf ein Wochenende fällt und mich nicht so ins Büro schleppen muss.


    Gib mal Bescheid, wie dieses Ignatia bei Dir wirkt. Muss gestehen, hab ja bisher nichts nehmen müssen und leider zu wenig Kenntnisse von diesen hömophatischen Mitteln.

    @ Reini

    Falls wir uns nicht mehr voher hier lesen, dann wünsche ich Dir, dass Du es Dir gut gehen lässt in der Kur und jeden Tag genießt.


    Ich hab in den letzten Wochen auch mit dem Gedanken gespielt, eine zu beantragen. Laut Ärztin wäre das wohl kein großes Problem, eiine genehmigt zu bekommen. Naja, mal sehen.

    Hallo Mädels *:)Wünsch euch einen beschwerdefreien Tag! Mir gehts deprimäßig wieder besser. Krieg halt nix hin.vergesse alles und bin auch ziemlich schusselig. Außerdem hab ich ziemliche Nierenschmerzen.Ich muß mich dringend zwingen mehr zu trinken.Schafft ihr 2-3 Liter am Tag?


    Tavollara*dir wünsch ich alles Glück der Welt!Und herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit. Wenn es in der Beziehung schön ist,kann man das eine oder andre Zipperlein doch besser ertragen;-D Ohne meinen Freund gings mir bestimmt noch viel schlechter.


    Reini* genieße deine Kur und mach dir ein paar schöne Wochen! Das hast d dir auch verdient, so viel wie du auch immer um die Ohren hast.:)^


    Femina*das hoffe ich auch das diese Beschwerden irgenwann mal weg sind.Ich hatte das auch mit unterleibsschmerzen und allem möglichen.Wenn es dich tröstet:°_Ich habe meine Tage einmal im halben Jahr und es ist nicht mehr ganz so schlimm.Wie du sagst: alles geht vorbei.


    Puzi im Job alles geben müssen und das mit Schlafmangel, ich glaube da versteht dich jede hier.Ich muß nächste Woche auch wieder arbeiten und bringe grad überhaupt nix auf die Reihe.Am Besten kann ich morgens zwischen 8 und 10 schlafen das fällt mal nächste Woche weg. Vielleicht müßte ich Nachtwächter werden?;-)


    Euch noch nen schönen Tag!*:)

    tavollara **


    Bei mir sind es mehr psychische Symptome wie Unruhe und Angstzustände. Und die Blutung ist natürlich auch sehr stark und dauert 8 Tage. Um die Eisprungzeit geht es mir manchmal auch schlecht, und Unterleibsschmerzen können ebenfalls hinzukommen. Aber es ist nicht in jedem Zyklus gleich. Es "wechselt" eben alles. :)*

    @ Brigitte 177

    Danke auch Dir herzlich für die Glückwünsche.


    Du hast Recht, ohne meinen Mann an meiner Seite wäre alles wirklich noch viel schlimmer, es ist einfach ein schönes Gefühl, sich verstanden zu fühlen. Schön, dass Du auch jemanden hast, der zu Dir steht!:)z


    -- Aber wieso hast Du Nierenschmerzen

    Ich bin ein extrem schlechtes Beispiel fürs Trinken; ich schaffe knapp 1 Liter am Tag, meine Ärztin meckert zu Recht seit 10 Jahren deshalb mit mir; ich nehms mir täglich wieder vor, weil sie sagte, man kann sich Trinken angewöhnen, aber ich hab eben so gut wie nie ein Durstgefühl und dann "vergesse" ich das Trinken einfach....Ich arbeite weiter dran, denn ich weiß, dass so einige meiner gesundheitlichen Probleme auch daher kommen.

    @ Femina

    Bei mir ist es auch nicht in jedem Zyklus gleich; die Beschwerden variieren sehr; Schlafprobleme werden heftiger und ich hab immer mehr so doofe Gedanken, weil zur Zeit so viele aus meinem Bekanntenkreis oder auch Nachbarn, Arbeitskollegen usw. wegsterben....teilweise ganz plötzlich und ohne Vorerkrankungen. Das erschreckt mich dann immer wieder und man denkt einfach viel bewusster, wie schnell alles zu Ende sein kann. Umso wichtiger ist es, jeden Tag zu genießen und das nehm ich mir dann auch immer wieder vor.:)^