Ursina,


    kann dir den Mönchspfeffer nur empfehlen:)z Hab ihn schonmal für 3 Monate genommen, wegen kurzen Zyklen. Jetzt nehm ich ihn aber aufgrund starker Blutung, Zyklusunregelmäßigkeiten und mein Brustspannen ist auch weg;-D Versuch es doch einfach mal:)z Wünsch dir alles gute, viellt. hilft es auch gegen die Schmierblutung???


    LG*:)@:)

    Ursina, Magnesium habe ich lange von Schüßlersalzen genommen.Meine Ernährungsberaterin meinte ich sollte das mal ne Weile weglassen wegen der Zusammensetzung. Vielleicht neheme ich es einfach wieder. Ich schwitz mich zur Zeit fast zu Tode. Abends frierts mich wie Harry und nachts und tagsüber lauf ich mit ner roten Birne rum.Aber ich hab gelesen das ist gut denn dann ist noch Leben und Kraft in uns:=o;-D;-D


    Euch allen ein wunderschönes WE.Und nen angenehmen Muttertag. Meine Schwester und ich ,wir machen immer nen Ausflug mit unsrer Mutter.Schade das sie nimmer so gut laufen kann.Da sind die Möglichkeiten dann doch begrenzt.@:)@:)*:)

    @ all

    Wollte mich nur mal kurz melden bei Euch allen. Ich lese oft kurz mit, bin aber leider sehr stark mit unserem anderen sehr heftigen Problem (Drogenentzug unseres Sohnes) beschäftigt und schreibe in den anderen besagten Threads mit.


    Hoffe, euch geht es soweit beschwerdemäßig einigermaßen. Bei mir ist alles unverändert, regelmäßige Mens, starke Blutungen usw. Naja, aber oft hab ich gar keine Zeit mich damit zu beschäftigen, weil ich eben wegen o.g. Thema psychisch und physisch viel zu sehr in Anspruch genommen werde. Hat ja auch seine Vorteile, dass ich nicht zuviel über meine Wehwehchen nachdenken kann.;-D


    Euch allen ein schönes Muttertagswochenende und dass es euch allen gut geht.


    Wir haben morgen Konfirmation unserer Tochter, puh, dann sind sie alle durch:)z:=o

    @ :)@:)@:)

    Hallo Mädels!Wo seit ihr denn alle abgeblieben?wie gehts euch denn ????WJ-technisch und überhaupt. Hab mal wieder einen Versuch mit Hormonpflastern hinter mir.Aber hätte mir ja gleich denken können das es nix wird. Hatte wieder Angstund Panikattacken davon. Und es fing schon wieder an mit Depressionen. eigentlich hätt ichs ja wissen müssen vom letzten Jahr.:°( Meine Lebensmittelunverträglichkeiten plagen mich enorm und dann immer diese Schlaflosigkeit und die Hitzewallungen.Und was man sonst noch so am Hals hat. Aber ich werde nicht aufgeben.Irgendeiner wird doch mal einen Rat haben.Hab ab September nen neuen Job. auf 400 Euro.In einer Schule 10 Stunden Sprachförderung für Migrantenkinder.freu mich schon drauf.Und hoffe ich halte es in meinem Kiga noch bis zum 1.August aus.Lasst mal von euch hören;-)

    Huhu Brigitte


    Ich bin da und gucke ab und an hier rein *:). Die letzten zwei Monate war bei mir WJ-technisch gar nicht toll. :|N:-/:-(


    Mal schauen ob ich alles noch auf die Reihe kriege; letzten November hatte ich meine letzte Mens., danach 5 Monate Ruhe, abgesehen von zwei kleinen Schmierblutungen. Im April kam dann eine ca. 5-wöchige Schmierblutung mit anschliessender richtiger Mens. Der Gyn. "fand" eine Zyste am linken Eierstock, welche Schuld an allem sein soll. Er gab mir für 7 Tage Hormone; danach kam die Abbruchblutung; die war so was von heftig, dass ich stündlich einen Wechsel machen musste. Das ganze gespickt mit grossen Fetzen. Am Pfingstsonntag (einen Tag vor unserem geplanten Urlaub in Andalusien) fand ich mich notfallmässig auf dem OP Tisch mit einer Ausschabung. Der Urlaub fiel ins Wasser. :(v%-|


    Die Zyste war aber zu dem Zeitpunkt noch da; also die Hormonbehandlung hat die nicht getötet; die Ausschabung wurde gemacht um die Blutung zu stoppen. Was dann auch half; nach ca. einer Woche hatte ich endlich Ruhe. Aber nur für kurz; denn gestern, genau 15 Tage nach der Ausschabung habe ich schon wieder zu bluten begonnen :-o>:(:-o, zwar nicht richtig, aber halt doch. So, jetzt sitze ich da und frage mich; was das soll? Normalerweise hat man nach einer Ausschabung mindestens 4-8 Wochen Ruhe... ist das jetzt eine Mens., oder eine Zwischenblutung, oder "Nachwehen" von der Operation, oder zickt die Zyste rum???


    Meno, und ich habe mich während den blutungsfreien Monate soooooooooo gefreut, jeden Tag habe ich heimlich vor mich hingelächelt und gedacht; jetzt ist für immer fertig mit der Bluterei und nun.... mein nächster Termin beim Gyn. ist erst nächste Woche. Im Moment weiss ich noch nicht wie es weitergeht, aber irgendwie fühle ich mich, als ob ich mit einem Bein im Operationssaal stehe.

    @ Brigitte

    Super, dass du deine Arbeitszeit runterschrauben konntest; die Zeit im Kindergarten bis August geht bestimmt ganz schnell rum :)* (übrigens ich arbeite auch mit Migratenkindern)

    Zitat

    Aber ich werde nicht aufgeben

    Wir werden alle nicht aufgeben!!!!

    Huhu *:)


    bin auch noch da. Mir geht es gut, die letzten beide Male hatte ich eine Mini-Mens, hatte ich noch nie. Und im Moment tut sich gar nix. Kann von mir aus weg bleiben, mir geht´s gut damit.


    Brigitte - tut mir sehr leid, dass es dir nicht gut geht im Moment. Probier doch mal die dysto-loges. Meine Mutter hatte durch Aufregungen auch Probleme und die dysto-loges Tabletten haben ihr schon nach einem Tag geholfen. Sind auch gut für WJ-Beschwerden.


    Lass dich mal :°_. Es wird schon wieder, Brigitte! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Ursina - ich drück dir auch alle Daumen, dass es sich wieder regelt. Ruf doch einfach morgen mal deinem Arzt an, was er dazu meint. Hirtentäschelkraut als Tee (oder auch als Medikament = Stryptysat) kann Blutungen stoppen.


    Für dich auch ganz viele :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*