Ich hoffe nur das sie nicht kneift wenn wir beim FA sind und sie über ihre Unlust sprechen soll


    Denn sie hat ja wohl die letzten 2 Jahre nur die Vorsorge gemacht aber nicht über ihre Probleme mit den WJ gesprochen


    Da scheint sie wohl doch etwas verklemmt zu sein

    @ Monika65

    Sie hat sich schon einen neuen FA ausgesucht


    Ist eine Gemeinschaftspraxis aus Arzt und Ärztin


    Schätze das sie da den entsprechenden Termin macht weil ich ihr auch nahe gelegt habe über ihre Probleme mit den Wj zu reden


    Denke, ihr ist jetzt auch bewusst geworden das sie mit ihrem Verhalten unsere Ehe stark gefährdet hat

    Mir geht es mit meiner Frau (fast 52) genau so, wie einundfuffziger: von heute auf morgen keine Lust mehr auf Sex und das seit ca. 12 Monaten. Auf mein "Drängen" hin und weil es ihr langsam auch komisch vorkommt (vorher war sie immer ganz wild auf Sex und ging dabei ab wie eine "Rakete") hat sie dann auch ihre langjährige Frauenärztin auf dieses Problem angesprochen. Die Antwort der Ärztin( ob Ihr es glaubt oder nicht): "so etwas brauchen wir in unserem Alter doch wohl auch nicht mehr!" Das war dann selbst für sie wohl doch ein wenig zu heftig und sie will sich nun eine andere (jüngere) Ärztin suchen.

    @ einundfuffziger:

    ich habe den ganzen Faden leider nicht verfolgen können, aber vielleicht geht Deine Frau davon aus, dass, wenn sie keinen Sex mehr braucht, Du auch keine Lust mehr zu haben hast.


    Ich habe meiner Frau gesagt, dass ich immer noch Lust auf Sex habe und ihn auskosten möchte, solange es geht. Wenn ich es nicht mehr aushalten kann, gehe ich halt in einen Swingerclub und sie weiß dann davon.;-)

    immer wieder stolpere ich über folgende wortwahl, so auch bei Chris:


    Wenn ich es nicht mehr aushalten kann,


    Wow....du ärmster...es muss zu schrecklich sein von seinem trieb in den swingerclub gesteuert zu werden, ohne etwas dagegen tun zu können.


    gehe ich halt in einen Swingerclub und sie weiß dann davon. ;-)


    Zack bumms, das hat sie nun davon....8-) ...sie wollte ja schliesslich nicht.:-/


    Lieber Chris, ich verstehe sehr gut, dass du deine sexualität ausleben möchtest.


    Deine Frau hat mit Ihrer probleme, denn wechseljahre heissen wechseljahre, weil frau unter anderem in eine andere lebensphase wechselt.


    Du hast schon ganz klar die macht der hormone erkannt indem du DEINEN trieb ansprachst.


    Die gleiche macht bricht jetzt über deine frau herein in umgekehrter richtung.


    Aber keine sorge , das lässt sich beheben, indem schnellstmöglich ein arzt gefunden wird der mit der richtigen hormonpille das richtige knöpfchen bei deiner frau drückt und sie wieder repariert.


    Klar, ein jahr geduld ist schliesslich reichlich oder?


    Gib es eigentlich eine pille die den mänlichen trieb so lange unterdrückt, bis frau sich in ihrer neuen lebensphase zurechtgefundenn hat ohne ein "swingerclubdamokleschwert "über ihrem haupte?


    lg


    Olivia

    @ Olivia48

    Zitat

    Aber keine sorge , das lässt sich beheben, indem schnellstmöglich ein arzt gefunden wird der mit der richtigen hormonpille das richtige knöpfchen bei deiner frau drückt und sie wieder repariert.

    Hast Du Erfahrung mit diesen Hormonpillen???


    Weil meine Frau und auch ich trauen denen Dingern nicht so ganz über den Weg was Nebenwirkungen angeht

    Ich würde eher zu Gel raten, das ist insgesamt nach momentanem Stand der Dinge risikoarm, wenn nicht sogar die Nützlichkeit überwiegt. Man muss nicht unbedingt Pillen nehmen, allerdings bei vorhandener Gebärmutter auf jeden Fall Progesteron und damit habe ich sehr gut Erfahrungen.


    Übrigens, bei Libidoverlust ist eher noch das männliche Hormon beteiligt, rein mit HET ist da gar nicht immer etwas gewonnen. Es gibt Frauen, die eher mehr männliche Hormone in den Wechseljahren haben als vorher und solche, bei denen es sehr niedrig wird. Dementsprechend gibt es auch Frauen, die im Wechsel eher eine Luststeigerung erfahren. Grob gesagt, denn es gibt auch Frauen, bei denen das keine Rolle spiel. Jedenfalls gibt es inzwischen auch Hormonpflaster mit kleinen Mengen männlicher Hormone extra für Frauen.


    Es kommt eben darauf an, was bei ihr der Hintergrund ist, allgemeine Depressivität ist mit der normalen HET ja eher in den Griff zu bekommen. Wenn sie sich einfach nicht mehr attraktiv fühlt und sich einfach auseindersetzen muss mit dem Älterwerden nutzen Hormone gleich welcher Art vermutlich gar nichts.

    @ Monika65

    Momentan ist es eigentlich ziemlich ruhig


    Hitzewallungen gibt es zur Zeit auch keine


    Stimmungsschwankungen machen eben etwas die Runde


    Manchmal sucht sie meine Nähe und anderes mal empfindet sie meine Berührrungen ekelig wie sie dann sagt


    einundfuffziger

    Vielleicht ist eure Beziehung auch einfach in die Jahre gekommen. :-/ Man hat nach vielen Jahren - angeblich Frauen häufiger als Männer - einfach keine Lust mehr auf seinen angestammten Partner.

    Zitat

    Vielleicht ist eure Beziehung auch einfach in die Jahre gekommen

    Glaube aber nicht das diese Erkenntnis jetzt mitten in den Wj kommt, da sie anderer seits auch wieder Lust auf meine Zärtlichkeiten hat


    Das hält sich eben so die Waage