;-) 8-) *:) ja ich wusst ja nich, wie ich die region beschreiben sollt ... hmmm, dann fällt mir aber nix dazu ein. ich würde das mal meinem FA sagen.


    joa, könnte sein, dass das ne Hitzewallung war. Vor ein paar Wochen war ich den Tränen nahe, es war sowas von heiß und dann halbstündlich noch Hitzewallungen ... ganz schlimm das... ich wusste nicht mehr wie wo ich es suchen sollte. Hab innerhalb von Sekunden im eigenen Saft gestanden :-(


    Momentan gehts . Heute hatte ich noch keine. und die letzten Tage verliefen auch ruhiger. Woran das liegt, ich weiss es nicht ... aber das is sowas von ätzend ... diese Hitzewallungen nehmen einem ganz schön Lebensqualität , auch wenn sie nix krankhaftes sind, trotzdem isses mehr als unangenehm.

    Aber sehr unangenehm, weil man sich das so anfühlt, wie kurz bevor einem schlecht wird oder schwindelig, aber es bleibt gott sei Dank bei der Hitze! Und nach dem Warmen wurde mir dann etwas kalt, und man fühlt sich so etwas zittrig, aber nur ein paar sekunden.............. Frauen! %-| ;-D

    Habe leider keine Zeit, um mir alles durchzulesen, möchte jedoch etwas zu der Leitfrage "Habt ihr eigentlich alle nachgewiesen die Wechseljahre?" schreiben.


    Aufschluss über die Wechseljahre gibt das sog. Anti-Müller-Hormon, das bereits vor dem follikelstimmulierenden Hormon (FSH), deutlich Aufschlüsse über die Aktivität der Eierstöcke geben kann. Beim Einsetzen der Wechseljahre, fällt der AMH-Wert bereits vor dem FSH ab. Man kann in etwa sagen, dass das AMH anzeigen kann, wieviele funktionsfähige Ei-Vorstufen die Eileiter besitzen.

    Vieleicht sollte Frau nicht so sehr in sich reinhorchen. Man kann sich viele Symtome auch einbilden.


    Das mit der "Diät" hört sich für mich ziemlich ungesund an.


    Und warum soll man Zucker durch andere Süßungsmittel erseten? Ist das Weglassen da nicht besser? Ich trinke z.B. Getränke nie gesüßt.

    @ Taps

    ich habe zu hohe Zuckerwerte und kann durch mein Ernährungsverhalten nun selbst entscheiden, ob ich zum Diabetiker werde oder nicht. Daher ist Zucker nur morgens erlaubt! ;-) Unterzuckerung ist ziemlich unwahrscheinlich, weil dieses Empfinden NACH dem Essen kam und nicht mit leerem Magen ;-)

    @ Taps

    zumal wir hier nicht von einer Diät sprechen, sondern von einer Ernährungsumstellung - denn die muss ich den Rest meines Lebens beibehalten, sonst krieg ich doch noch Diabetes, und das wollte ich eigentlich nicht :|N

    Zitat

    Unterzuckerung ist ziemlich unwahrscheinlich, weil dieses Empfinden NACH dem Essen kam und nicht mit leerem Magen

    Ok, habe auch etwas falsch zitiert, wollte schreiben, dass Zittrige weist auf Unterzucker hin.


    Den kannst Du trotzdem zeitweise haben auch nach dem Essen, weil Mehrfachzucker und andere Kohlenhydrate nicht sofort ins Blut übergehen. Jeder Diabetiker kennt dies, deshalb hat er auch ständig Traubenzucker bei sich. Deine konkrete Ernährungsumstellung erscheint mir trotzdem ziemlich suspekt. Habe 3 Diabetiker in der Fam. und ich bezweiftle, dass solche Ernährung eine Diabetis verhindern kann. Die hat ganz andere Ursachen. Natürlich kannst Du mit einer Ernährungsumstellung vorbeugen (weniger Fett, weniger Zucker etc.) , aber ob eine Trennkost dies bewirk? Nur dies bezweifle ich.

    hitzewallungen - ich kann ja nur von mir ausgehen, jede frau ist ja anders.


    also ich schwitze am ganzen körper nicht nur im dekollteebereich. und ja, ich


    bin klatschnass , sogar in den kniekehlen. mein freund merkt mir auch schon


    an, wann eine welle kommt. wenn er seine hand auf meinen körper legt


    dann merkt er, wie die haut feucht wird. :-(


    ich brauch da garnicht in mich reinhorchen, das kommt einfach und ist nicht


    zu überspielen, überhören oder wie auch immer.


    im gegenteil, ich hab mal versucht, sie mit was kühlem wegzutrinken, weg


    zu atmen ... funzt nit , man muss einfach durch, diese minuten.


    und ja, manchmal krieg ich sowas wie schüttelfrost danach, aber nur ganz kurz.


    ich kann die frauen nur beneiden, die solche dinge nicht während der WJ haben


    und einfach so dadurch gehen.

    @ Merlinchen7

    Der AMH-Wert wird ja auch nicht standartmäßig getestet ;-) Frag mal nach, ob sie ihn testen hat lassen. Sie wird den FSH-Wert getestet haben, der aber ein Nachzügler unter den Wechseljahresindikatoren darstellt.