Ist das so? mit 41 Wechseljahre?

    Hallo erst mal,


    ich bin ganz schön durcheinander, möchte mich darüber unterhalten. Ich denke, dass bei mir ein neuer Zeitabschnitt beginnt. Was soll es sonst sein?


    Die letzten 8 Wochen habe ich an Gewicht zugenommen, trotzdem ich nicht mehr gegessen habe. Im Gegenteil. Nun fing es vor einigen Tagen an, ich hatte Übelkeit, mir war kalt, dann wieder heiß, ich dachte wirklich, ich hab die Grippe. Dann die Müdikeit, bin schon um acht ins Bett, mit 2 Bettdecken weil ich so gefroren habe, nach 1 Stunde aufgewacht, schweißnass, sogar die Bettwäsche, und konnte dann nicht mehr schlafen. Dann kam ganz schlimmer Schwindel dazu, Schwitzattacken auch tagsüber, kreislaufprobleme und so Herzpoltern. Also entweder krieg ich was mit dem Herzen, habe aber noch nie was mit Blutdruck gehabt, nehme nicht mal Medikamente, wie viele andere Frauen es tun müssen. Oder ist des das Frühjahr? Denn ich hab auch Traurigkeit, also, mit Schwummerigkeit. Eiskalte Hände.


    Kann das sein, so plötzlich? Meine Tage habe ich immer pünktlich. So auch heute morgen bekommen, nun geht s mir etwas besser, aber schwitzen ist immer noch schlimm. Kommt Frau tatsächlich so plötzlich in die Wechseljahre?


    Danke, wenn eine hier die Zeit für eine Antwort findet@:)

  • 7 Antworten

    Hallo Peddi,


    so ungewöhnlich ist es wirklich nicht. Bei mir haben die Wechseljahre mit 43 begonnen. Leider nahm mein Frauenarzt die Symptome nicht ernst und machte sich eher lustig darüber.


    Ich bin dann zum Endikrinologen gegangen und habe einen Hormonstatus machen lassen. Der bestätigte meine Vermutung. Das Du Deine Periode noch pünktlich hast, ist leider kein Beweis dafür, nicht in der Menopause zu sein.


    Ich nehme jetzt Progesteron und mir geht es wieder gut. Ich habe nämlich keine Lust, bereits in die Wechseljahre zu kommen. So toll ist das nämlich nicht, denn es setzt auch dann durchaus der Alterungsprozess ganz massiv ein. Es bringt eben doch eine Menge Nachteile mit sich, da akzeptiere ich lieber nach wie vor alle 28 Tage meine Periode.


    Alles Gute


    bombo

    Danke Bombo


    Also, derzeit geht es mir wieder gut. Mir ist aber aufgefallen, dass ich so in der Art die letzten drei Male vor der Regel auch so Beschwerden hatte. Nur nicht so doll, und nicht mit diesen Hitzewinden, und der Übelkeit hatte.


    Ich tippe leider auch schon auf Wechseljahre, ich habe gemerkt, ich krieg auch so Altersflecke auf den Armen. Am Schlimmsten ist aber die Gewichtszunahme, also, ich esse ja wirklich nicht mehr, im Gegenteil hatte sogar sehr viel Streß die letzten Monate.


    Also, mal sehn, was mein GYn sagt, hab die Untersuchungen eh sträflich vernachlässigt. Ich gebe zu, lieben geh ich zum Zahnarzt. :=o

    Hallo Peddi,


    leider komme ich erst heute zum Antworten.


    Diese Flecken habe ich auch bekommen, besonders auf den Händen. Dies ist ein sehr eindeutiges Zeichen für die Wechseljahre - nur eben viel zu früh. Gewichtszunahme hatte ich auch, allerding habe ich jetzt (endlich) wieder meine alte Form. Durch die Hormoneinnahme wurde nämlich auch der Appetit gebremst.


    Ich hoffe, Dein Frauenarzt nimmt Dich ernst. Falls Du ein ungutes Gefühl hast, lass lieber noch einen Hormonstatus beim Endokrinologen machen. Keine Angst, der nimmt nur Blut ab, er macht keinerlei Vorsorgeuntersuchung.


    Alles erdenklich Gute


    bombo

    Zitat

    Solange Du noch regelmässig deine Periode bekommst, dürfte sich die Menopuase noch nicht einstellen

    Das Ausbleiben der Mens ist nur der Höhepunkt der Menopause. Die Veränderungen im Körper fangen schon vorher an, Hitzewallungen, Haarausfall, Gewichtszunahme. Ich bin 50 bekam meine Mens bis vor 3 Monaten regelmäßig, habe und hatte auch keine Hitzewallungen, aber seit 2 Jahren gehen mir die Haare vermehrt aus. Die Geheimratsecken sind inzwischen so groß, dass ich meine Fastglatze gerade noch so mit Mittelscheitel und Pony verdecken kann. War beim Hautarzt und beim FA. Hormonstatus sagt eindeutig beginnende Menopause.


    Gerade letztens habe ich eine Doku gesehen, in der berichtet wurde, dass immer mehr Frauen vorzeitig, teilweise schon mit Mitte 30 in die Menopause kommen. In dem Alter wird dann hormonell gegengesteuert, da eine zu frühe Menopause die Gefahr von Osteoporose steigert.


    Also ab zum FA und Hormonstatus machen lassen.