Nach 5 Monaten Pause extrem starke Blutung

    Hallo,


    ich bin 51 Jahre alt und habe Ende letzten Jahres die letzte Periode gehabt. Ich ging davon aus, dass es das dann für immer war.


    Vor 3 Tagen bekam ich erneut eine Blutung. Und die ist seit gestern so stark, wie ich sie noch gar nie hatte. Es fließt richtig heraus. ich habe dabei leichte Beschwerden, aber nichts Übermäßiges, mehr eben Angst und Panik, dass es was anderes sein könnte als eine normale Regel, da ich damit ja bereits abgeschlossen hatte.


    Andererseits möchte ich auch nicht wegen nichts zum Arzt, wenn es nur eine normale Regelblutung, eben extrem stark ist.


    Es ist echt so extrem, dass ich denke, ich könnte verbluten, aber da ich immer etwas hyperchonder-mäßig drauf bin will ich nicht unbedingt zum Arzt deshalb gleich.


    Hat mir jemand einen Tipp?


    Kann das was anderes als die Regel sein?


    Gruß


    Lamaya

  • 11 Antworten

    ich vermute mal, dass sich die Gebärmutterschleimhaut in den 5 Monaten aufgebaut hat und jetzt einfach abblutet. Darum ist es warscheinlich auch so stark. Wenn die Blutung nach 10 Tagen nicht schwächer oder gar ganz weg ist, würde ich dir raten, dich einmal vom FA untersuchen zu lassen.


    Die Periode kann schon für mehrere Monate ganz wegbleiben und dann aus heiterem Himmel wieder auftauchen. Manchmal normalisiert sich der Zyklus auch für ein Monate wieder.


    Das ist alles schon verrückt, bei uns.


    LG Ravini

    Lamaya

    Hallo, wir kennen uns noch nicht.


    Ich bin 47 und hatte genau dasselbe Problem wie du. 1/2 Jahr nichts, dann sintflutartige Blutung über 10 Tage. Ich bin fast verrückt geworden, weil ich das Haus kaum noch verlassen konnte ohne zu wissen, wo ist das nächste KLo. das war Anfang Januar. ANfang Februar dasselbe Spielchen. Da bin ich dann zur Ärztin gegangen - wo ich schon seit vielen Jahren nicht mehr war. Die hat die Hände überm Kopf zusammengeschlagen : trotzdem die letzte Blutung gerade vorbei war hoch aufgebaute Schleimhaut in der GM und alles voller Polypen und Myome, eines wohl sehr riesig. Sie ha mich dann sofort zur AUsschabung geschickt. Danach habe ich dann 3 Wochen am Stück geblutet. Und das Ergebnis war erschreckend, ein Myom, das rasend schnell wächst und wie sich nach der Entfernung der GM auch bewahrheitet bösartig. Das muß bei dir nicht so sein. Aber zur Sicherheit würde ich sofort gehen - auch während er Blutung (Ultraschall kann man auch durch die Bauchdecke machen!!!!!!!).


    Tu dir den Gefallen, später machst du dir vielleicht Vorwürfe.


    Bei mir war es 5 vor 12 aber eben VOR!.


    Hatte nah der ganzen Bluterei noh einen HB wert von 4,.....


    Ich wil dir keine ANgst machen, sonder eher Mut die Sache anzugehen und für dich Sicherheit zuhaben, dass eben nichts ist.


    LG


    Uli

    danke für die Informationen

    da ich sehr schlechte Erfahrungen mit Gynokologen habe, wäre es mir lieber noch en paar Tage zu warten - es kann ja offenbar so oder so sein?


    Uli, hattest du denn nicht noch andere Symptome oder war es nur die Blutung?


    Liebe Grüße an euch nette und hilfsbereite Frauen


    Lamaya

    Frage an Ravini

    Hallo Ravini,


    vielen Dank für deinen Beitrag, der mich zunächst beruhigt hat, wobei ich dann wieder beunruhigt war bei dem von Uli. Wollte noch mal nachfragen, ob du wie du schreibst vermutest, dass es auch harmlos sein kann oder ob du konkret von solchen Fällen weißt.


    Hatte schon so viel Negatives erlebt mit Gynäkologen und auch im Bekanntenkreis mit Fehldiagnosen usw., dass ich nicht weiß, ob ich mehr Panik vor der Krankheit oder vorm Arzt habe - Antwort wäre nett.


    Gruß Lamaya

    Hallo Lamaya,

    nach deinen Erfahrungen kann ich verstehen, dass du nicht gerne zum Arzt möchtest.


    Leider gbt es für Vorgänge in der Gebärmutter keine Möglichkeit für dich selbst, zu sehen, was genau abläuft.


    Die Blutung kann völlig harmlos sein, es können sich aber auch ernste Probleme dahinter befinden.


    Eine Klärung ist nur durch einen Arztbesuch möglich.


    Auch Ravini hat, dies weiß ich zufällig, die Blutung abklären lassen.


    Vielleicht hat ja eine Freundin/Bekannte einen Tipp, welcher Arzt in Frage käme?


    Alles Gute,

    *:)Lamaya


    im Internet habe ich schon von Fällen ,wie deiner, gelesen. Da war es meist harmlos.


    Aber wenn du dir Sorgen machst, kann nur ein FA abklären, ob es wirklich harmlos ist.


    Glaube mir, es erleichtert ungemein zu wissen, dass einen die Hormone einen Streich gespielt haben.


    Es ist aber sicherlich nicht falsch, noch ein paar Tage mit dem Gang zum Gyn zu warten.Wenn die Blutung versiegt ist, bitte gleich hin gehen. Beim Ultraschall müsste dann die GB-Schleimhaut gleichmäßig dünn sein.


    Sollte die Blutung nach 10 Tagen nicht weg sein, solltest du den FA aufsuchen.


    Aber auch dann kann es durchaus harmlos sein.


    Der FA kann dir ein Präparat geben, damit die Blutung gestoppt wird.


    Die Abklärung bei Angst und Unsicherheit durch einen Arzt ist immer die beste Lösung.


    Grüße Ravini:)*:)*:)*:)*

    Lamaya*:)


    allerdings möchte ich noch anmerken, wenn die Blutung immer noch übermäßig stark ist , doch eher zum Doc zu gehen. In einer Tour sehr viel Blut zu verlieren ist für den Körper sehr ungesund.


    Denke dran, es ist bald Wochenende und dann kein Arzt erreichbar außer die Notfallaufnahme.


    Grüße


    Ravini

    Lamaya

    hatte vorher keinerlei andere Beschwerden irgend welcher Art,außer erste Anwandlungen von Wechsejahrsbeschwerden (schlechter bis ga kein Schlaf, Hitzewallungen....) sonst nichts.


    Ich habs ja auch erst mir der "mal abwarten ist von selbst gekommen, muß von selbst wieder weggehen" Methode probiert. Ist dadurch ja auch nichts schlimmeres passiert, aber das nchste Mal würde ich direkt gehen.


    LG Uli

    ... ich würde sofort zum Doc gehen, wenn es harmlos ist, dann ist es ja gut, aber man soll solche blutungen immer abklären lassen, ich habe meine Mutter auch vor jahren mit einem Hb-Wert von 4 in KH gebracht, sie hat nix erzählt, hat sofort Bluttransfusion bekommen, ist dann ausgeschabt worden, war nix schlimmes. Es geht ihr seitdem wieder gut, sie hat bloß zu lange gewartet und wollte nicht zum doc und hätte ich sie nicht besucht, dann wäre sie mir irgendwann aus den latschen gekippt...