katzenpum,

    was sollte denn Schlimmes dahinter stecken?


    Es sind fast immer Hormonstörungen irgendeinen Ursprungs, manchmal auch einfach eine Zyste am Eierstock als "Hormonproduzent".


    Ganz ruhig bleiben, du bist keine Maschine...:)*

    danke budleia!!!!


    danke das du mir ein wenig die angst nimmst.....ja, nicht voher verrückt machen.....krebs oder so was schlimmes kann doch nicht dahinter stecken oder?


    mann ich rede wie ein kind .......sorry.

    Hallo,

    Krebs kann ich natürlich nicht ausschließen, ist aber unwahrscheinlich.


    Unterleibskrebs verursacht meist Blutungen, außer der Reihe, in ungewohnter Stärke; keine ausbleibenden Blutungen.


    Aber noch einmal: wenn dich dies so stark belastet, lass den Arzt schauen, dies wird dich dann beruhigen...:)*

    morgen früh habe ich einen termin....bin gespannt. aber der wird wohl erst mal blut abnehmen. sonst hat er ja nichts auffälliges gesehen...drück mir die daumen.


    und übrigens: danke das du mir als geantwortet hast. das hilft mir sehr. denn niemand hier versteht das ich mich sorge...

    ..wenn er eh Blut abnimmt, frag, ob er Schilddrüsenwerte mitmachen kann.

    Zitat

    denn niemand hier versteht das ich mich sorge...

    Doch, ich denke schon, allerdings schreiben dann nicht alle doppelt...


    Halt uns mal auf dem Laufenden, wenn du magst...:)*

    katzenpum2, ich drück dir auch die Daumen. Bin mir aber ziemlich sicher, dass es nix Schlimmes ist. Wie buddleia schon schrieb, müsstest du dann vermehrt Blutungen haben.


    Bei einer Bekannten von mir fingen die WJ schon mit 35 an und waren mit 40 zu Ende. Der Frau geht´s gut, sie sieht prima aus und fühlt sich wohl (und nimmt nix.)


    Also, falls es doch WJ-Anfänge sein sollten, ist es auch nicht so tragisch.


    Alles Gute und bis denn @:)@:)@:)

    also


    er meinte, ich wäre dann eben früher dran. das die periode mal ausbleibt. das kann jetzt sogar über monate andauern.


    wenn ich damit nicht klar komme, soll ich die hormone nehmen die er mir aufgeschrieben hat.


    ganz leichte hormone. dann bekomme ich die tage wieder regelmässig und den eisprung auch...was meint ihr?


    kinder will ja keine mehr. aber ich fühle mich zu jung um jett schon keine tage mehr zu bekommen.......*grübel*


    die schilddrüse schliesst er aus. das hätte mit den sexualhormonen nichts zu tun....

    :-o :-o :-o

    Zitat

    die schilddrüse schliesst er aus. das hätte mit den sexualhormonen nichts zu tun...

    Das sollte er als Gynäkologe aber besser wissen....die Schilddrüse kann auch an ungewollter Kinderlosigkeit schuld sein, weil eine Funktionsstörung den Zyklus beeinflusst.


    Bei ausbleibender Blutung gehört die Schilddrüse zur Abklärung dazu.


    Lass es vielleicht trotzdem bestimmen (Hausarzt?)


    Ich persönlich würde vor vollständiger Abklärung keine Hormone einwerfen....(was sollst du denn nehmen?)

    Das zeug heisst: Cyclosa.


    Ich geh morgen früh erst nochmal zu meiner hausärztin. mal sehen was die sgt. obwohl der gyn. es doch auch wissen müsste...ich bin jetzt wieder genauso verunsichert wie voher. zumal er nicht mal blut abnahm....der nimmt mich bestimmt nicht ernst, weil ich den est neu habe. vielleicht fragt der sich wieso ich den art gewechselt habe......:-/

    Zitat

    Cyclosa.

    Habe ich mir gedacht.


    Cyclosa liegt von der Östrogenmenge über den durchschnittlichen Verhütungspillen (0,05 mg zu im Schnitt 0,03 mg).


    Du bekommst dann eine Blutung, diese wird aber von dieser Pille gesteuert. Eisprünge bekommst du nicht, diese Pille ist auch zur verhütung geeignet und unterdrückt den Eisprung.


    Das zugrunde liegende Problem wird dadurch aber nicht gelöst.


    Ich möchte dich hier keinesfalls gegen deinen Arzt "aufhetzen", aber diese doch relativ hochdosierten künstlichen Hormone würde ich persönlich in dieser ungeklärten Situation nicht nehmen, sondern zunächst weiter forschen.