Pflanzliches gegen Wechseljahrsbeschwerden

    Guten Morgen.


    Meine Frau ist 57 Jahre alt, und seit 2 Jahren in den Wechseljahren. Nun hat sie seit ca. 1 Jahr die "berühmten" Hitzeschübe, dazu aber auch leichte Depressionen und eine gewisse Form von "Lebensangst". An manchen Tagen sieht sie durchweg alles als bedrohlich an, ihre Arbeit, unsere Zukunft, usw. Das passiert nicht oft, vor allem aber in Zusammenhang mit den Hitzeschüben.


    Sie nimmt nun seit ca. 2 Monaten Johanniskraut, und das beginnt nun auch langsam zu wirken, ihre depressiven Phasen werden milder, kürzer.


    Aber gegen diese Hitze und vor allem die dabei aufkommende "Lebensangst" hilft das nicht. Da sie keine Hormone nehmen möchte, bat sie mich, doch mal zu recherchieren, welche pflanzlichen Alternativen es gibt und ob die sich bewährt haben. Da sie selbst ein Computermuffel ist, mache ich das also hier für sie *:)


    Für Eure Erfahrungen bin ich sehr dankbar.


    Schönen Gruss


    Cha-Tu

  • 5 Antworten