Zitat

    Aber was ist denn dann, wenn der männliche Part, der ja keineswegs "folgerichtig" im Alter die Lust verliert, noch Lust hat und die Frau nicht?


    Die "Kopplung des Sexualtriebs an die Fruchtbarkeit" ist ja auch bei Frauen ganz unterschiedlich und nicht automatisch, also naturgegeben.

    Was heißt denn naturgegeben?


    Auch bei Männern lässt sich statistisch gesehen wohl eine altersbedingte Abnahme des Sexualtriebs/und oder der Potenz ermitteln. Ist das nicht eine normale Alterserscheinung, so wie graue Haare, Haarausfall und faltige Haut? Ich kann diesen unterschwelligen Widerstand gegen das Unvermeidbare einfach nicht so nachvollziehen.

    Wenn zwei Partner "nicht mehr wollen", weils beiden keinen Spaß mehr macht – okay. Aber wenn einer noch möchte und der andere nicht, was ist dann? Soll der, der noch Freude am Sex hat, verzichten? Oder soll sich der andere "opfern" zum Sex, den er eigentlich nicht mehr will?