Schon wieder Schmierblutungen

    :°( .. ich hatte letzten monat eine fette verschleppte bakterielle entzündung in der vagina, vielleicht auch eine beginnende eierstockentzündung.


    Habe antibiotika genommen, 3 Wochen. Der Kontrollabstrich war dann frei von bakterien. Dann hatte ich die mens bor 10 tagen, ganz normal, ich war happy und heute morgen schoss brauner ausfluss raus, etwas schlierig und flüssig, aber nicht gelb dabei wie bei der etzündung.


    Die Fä hat alles vor 4 wochen untersucht, hat auch eine vaginalen ultraschall gemacht, sie sagte es sei alles in ordnung, es wären hormonelle schwankungen. bluttest sagt, die Hormone deuten noch nicht auf die wechseljahre hin, aber können die es doch schon sein


    Wie sicher ist dieser vaginale ultraschall, kann sie da alles sehen?


    Was könnte diese SB oder ZW sein??? Kennt das jemand?


    ich soll Tagebuch führen, wann die sb sind....


    Seit 4 Monaten habe ich mal in der ersten Hälfte des zyklus SB, nicht so dolle wie heute, die Periode kam 2 mal früher als normal, Blut kommt dann in schwabbeln und fetzen, Oktober hatte ich haarausfall....???


    will nicht schon wieder zur Fä rennen, der ausfluss ist braun, nicht hellrot oder so...

  • 28 Antworten

    Auch wenn beim Hormontest noch nichts auf Wechseljahre hingedeutet hat, kann es trotzdem schon der Anfang sein. Vor allem weil die Periode früher kam, denn das bedeutet Progesteronmangel und damit fängt es meistens an.


    Die Hormone schwanken ja ständig, daher kann ein einmaliger Hormontest nicht viel aussagen. Aber deine FÄ wird sicherlich keinen weiteren Test machen, weil das sehr teuer ist und die Krankenkassen nur in zwingenden Fällen zahlt, denn Wechseljahre sind ja keine Krankheit.


    Am besten du schreibst dir auf, wann Zwischenblutungen und Periode auftreten. Wenn du wissen möchtest, ob du noch einen Eisprung hast, kannst du die Morgentemperatur messen. Wenn in der Zyklusmitte der ES stattfindet, erhöht sich die Temperatur etwa bis zur Regel. Bleibt die Temperatur gleich oder ist sie nur ein paar Tage erhöht, hat kein ES stattgefunden.

    .. danke


    .. die FÄ sagte auch was von einem Bluttest, den ich dann selbst bezahlen müßte, weißt du was da untersucht wird?


    Im Zyklus hat sich bei mir einiges verändert, ich hatte eigentlich viele jahre immer starkes Brustspannen vor der mens, das habe ich so nicht mehr und auch sonst fühle ich mich nicht so wohl in meiner Haut. Die Haare haben sich verändert, sie sind trockener geworden, letztes Jahr der Haarausfall, jetzt sind sie wieder dicker, ich trage sie noch lang.


    Auch fühle ich mich unten etwas trocken, mein bauch ist wie aufgebläht, es wird manchmal heiß, als wenn ich da einen backofen habe und es piekt und zieht.


    Können so wirklich, mit SB die Wecheljahre beginnen??? Ich werde am Samstag 41 Jahre alt. Im kopf kann ich mir das gar nicht vorstellen, aber mein Körper verändert sich, das merke ich...


    Temperatur habe ich noch nicht gemessen, sollte ich mal machen, würde auch gerne wissen, ob ich den ES habe oder nicht (mehr).


    Die Fä sagte auch, dass ich jetzt alle Sb und sonstiges aufschreiben soll, habe ich auch gemacht.

    Hallo Kim,

    ich bin jetzt 45 und die ersten Anzeichen traten auch mit Anfang 40 auf. Meine Periode ist zwar noch einigermaßen regelmäßig (zwischen 24 und 35 Tagen), aber ich habe schon Hitzewallungen, Schwitzen, Herzklopfen, Unruhe, trockene Haut, Haarausfall etc.


    Gegen den Haarausfall haben mir Hirsekapseln super geholfen.


    Zwischenblutungen habe ich allerdings nicht, aber das ist wohl bei jeder Frau anders.


    Bei einem Hormontest kann man nur Östrogene und Gestagene untersuchen lassen, aber auch FSH und LH, das sind die Steuerhormone der Hypophyse.


    Aber das bringt am Anfang noch nix, kostet nur Geld. Außerdem sollte man es dann an verschiedenen Zyklustagen untersuchen lassen, um ein genaues Ergebnis zu haben, das kostet aber dann wohl 150 - 300 Euro.


    Ich nehme übrigens ein homöopthisches Mittel gegen die WJ-Beschwerden, es heißt Ovaria comp. und ist von der Fa. Wala.


    Lieben Gruß

    [---

    @Femina

    Zitat

    Ich habe schon mal den Admin darum gebeten, aber er meinte, das sei nicht nötig.

    Hmm, das ist aber eigentlich schade, sind doch einige Frauen hier, die so langsam in das Alter kommen.


    Hat er dies wegen zu wenig Interessenten abgelehnt?


    So gehen die Fragen ja ein bißchen in den Verhütungsproblemen unter... :-/%%


    @Kim


    Ich will ja nicht unken, kann mich aber noch gut an deinen anderen Thread und deine Antibiotikaodyssee erinnern.


    Da während der Blutung die Abwehr in diesem Bereich geschwächt ist, würde ich an deiner Stelle bei erneuten Schmierblutungen vielleicht doch abklären lassen, ob nicht die Infektion wieder aufgeflammt ist.


    Alles Gute,

    @buddleia

    ich war ja nochmal da gewesen, da war sie zufrieden und mein ausfluss ist nur ne sb, nicht mehr dieser eongelbe massige ausfluss wie bei der bakteriellen vaginose.


    Heute war ein dunkler popel da unten und die Sb lässt nach, hoffentlich, na ja nächste woche muss ich ja sowieso zur Fä.

    ich habe soooo viel fragen zu den wechseljahren, weil ich glaube, dass das alles beimir, diese achterbahnfahrt der <hormone, damit zusammenhängen.


    bin heute 41 geworden;-D und hab jetzt wohl schon mit zu kämpfen:-o

    @ Kim 40

    hallo,


    ich bin 42 Jahre und habe seit einer Woche Zwischenblutungen und einen Vaginalpilz. Ich habe schon in einem anderen Thread darüber berichtet. Es ist schon komisch, wenn Frau sowas vorher noch nie hatte und aus heiteren Himmel auftaucht. Habe jetzt schon vermehrt gelesen, dass Frauen ab 40 für Infektionen/Endzündungen anfälliger sind und das es in den anfänglichen Wechseljahren Beschwerden wie SB und ZB gibt. Was mich halt zermürbt ist diese Ungewissenheit ob es vielleicht was hormonelles oder organisches ist oder doch vielleicht meine Spirale (lasse mir alle 3 Jahre neue setzten), die dieses verursacht?


    Es tauchen Fragen auf, wie verhüte ich im Falle wenn die Spirale raus muss, eine Ausschabung erfolgen soll, wie reagiert der Partner auf unsere Stimmungsschwankungen, ... usw... Es gibt einen ellenlange Liste an Fragen.


    Liebe Grüße Ravini

    ...Ravini

    .. meine SB hat nach 3 Tagen und einem fast schwarzen popel wieder aufgehört. Innerhalb eines jahres hatte ich nun das 3.mal deisen popel und immer mal leichte SB.


    ich hatte auch angst, dass der eierstock was hat oder myome oder so. die Fä hat sich alles genau angeschaut, es sie alles i.O., es seien Hormonschwankungen.


    die spirale hatte ich früher längere zeit, aber seit 10 jahren nicht mehr.


    im moment passe ich tierisch beim Sex auf, OV ist gestrichen und auch sonst nur mit Kondom, da ich noch nicht wieder so eins bin mit meinem Unterleib. ich habe das gefühl, dass da hormonell was passiert, was ich weder kenne noch beeinflussen kann.


    Insgesamt merke ich ja auch, wie die haut trockener wird, an manchen Tagen spröde, die haare haben sich verändert, manchmal habe ich rote backen, manchmal friere ich, die Brust spannt nur noch selten, schon komisch alles....

    ich

    werde jetzt 51...ich denke, die brustspannungen sind mit den wechseljahren weggegangen..habe sie seit ungef. einem halben jahr nicht mehr. die wechseljahre in den hormonen sind schon seit ungef. 2 jahren nachzuweisen.

    Zitat

    Insgesamt merke ich ja auch, wie die haut trockener wird, an manchen Tagen spröde, die haare haben sich verändert,

    ohhh mann..dass finde ich auch äusserst schlimm ..ich habe so trockene haut ...dass ich mir schon fast ne creme antackern könnte..ich finds sooo grausam ..wenn die hände knistern..und die haut .. das juckt so tierisch am rücken.>:(

    @phoebe

    als du vom juckenden Rücken schriebst, machte es bei *klingeling*.


    Komisch, mein Rücken juckt auch sehr, vor allen in der zweiten Zyklushälfte und meine Nasen und Rachenschleimhaut ist dann sehr trocken. Das fing ungefähr vor 1,5 Jahren an.