Schwitzen wie ein Wasserfall

    Hallo,


    ich bin neu hier und hoffe hier meinem großen Problem auf die Spur zu kommen.


    Mein Hauptproblem ist, dass ich bei der allerkleinsten Bewegung, Anstrengung oder Stressituation in null komma nix von Kopf bei Fuss klatschnass geschwitzt bin. Gleichzeitig schwächt mich dieses Schwitzen enorm. Ich muss maich dann jedes mal um ziehen und versuchen zur Ruhe zu kommen, was im normalen (Job)alltag überhaupt nicht möglich ist.


    Ich nehme Estreva Gel und Utrogest seit 2 Jahren, habe dadurch keine Hitzewallungen, und bin mir nicht sicher, ob das Schwitzen nicht andere ursachen als die WJ haben könnte.


    Da ich auch Hashimoto habe, habe ich damals ungefähr gleichzeitig mit der einnahme von Schilddrüsenhormonen begonnen und bin damit immer noch in der Einstellzeit.


    Leider fällt keinem Arzt etwas zu meinem Schwitzen ein, es wird immer nur an den Hormonen hoch und runter geschraubt, leider it dem ERfolg gleich null.


    Ich würde mich freuen, hier vielleicht einen Schritt weiter zu kommen.{:(


    LG


    Johanna

  • 4 Antworten

    Sowas kann aber auch Umschlagen, am besten Du läßt mal Deinen BZ Langzeit Wert ( HbA1) beim Hausarzt testen, und wenn der Ok sein sollte, auch 1x jährlich kontrollieren.


    Eine andere Möglichkeit wäre, bei einem sehr großen Leidensdruck, die Schweissdrüsen mit Botox, das wirkt ca. ein halbes Jahr, behandeln lassen , man kann sie aber auch absaugen lassen. Das funktioniert wie bei einer Fettabsaugung und ist endgültig.


    Ich hoffe, das ich Dir helfen konnte.


    LG

    o:):-o Hallo miteinander,ich bin die Pferdemaus und seit heute neu angemeldet.:)D ) (53)


    Also ich bin vor 18 Jahren an der GM operiert worden,sowie li Eierstockentfernung.(Ca).Ich brauchte gott sei Dank keine Nachbehandlung und bin seitdem auch Tumor frei.x:).Die erste Zeit benötigte ich ein paar Hormone,doch dann hat alles reibungslos geklappt und mein Körper war wieder fit.Mein Problem hat mich 08 voll erwischt,nämlich die Wechseljahre.Also hab ich mit Estrevagel 0,1% begonnen,es ist eine einfache Anwendung und ich war sehr zufrieden.Nun hab ich aber seit 4 Wochen die absoluten Hitze Attacken zu den unterschiedlichsten Zeiten und Anlässen,also nicht mehr regulierbar.Ich will aber keine andere Med.dagegen nehmen.Habe hier von Soja gelesen,worüber es ja auch die unterschiedlichsten Meinungen gibt.Bin körperlich aber soweit fit,nur es nervt unendlich.Mache auch Sport usw.Leider leide ich auch schon seit Jahren an übermäßigen Achselschweiß,welcher nicht riecht,aber umziehen muß ich mich dennoch.Denn wer tgl.mit Menschen zu tun hat,dem ist es einfach peinlich.Meine Schilddrüse ist i.O.,alles schon gescheckt.


    liebe grüße Pferdemaus


    Weiß trotzdem jemand ,wie man Hitzewallungen in den Griff kriegen könnte?:°( Ich bin trotz allen froh,daß ich solange beschwerdefrei war,denn was man hier so mitunter liest ist schon erschreckend.