Wanderschmerzen an den Gelenken

    Hallo.

    Gibt es hier Frauen, die in den WJ vermehrt von Schmerzen um die Gelenke (Knie, Finger, Zeh, HWS, LWS) begleitet werden?

    Es knirscht alles und das Gewebe darum fühlt sich geschwollen und entzündet an, ist es aber nicht.

    Besonders auffällig ist, dass mit Abwechslung immer mal wieder eine neue Stelle schmerzt.

    Einiges klingt geringfügig ab, aber es gibt auch Stellen, die seit Jahren dauerhaft weh tun.

    Habt ihr vielleicht auch Probleme mit euren Zähnen (Zahnschmerzen, Paradontose)?

    LG

  • 21 Antworten

    Wann wurdest Du denn das letze mal richtig untersucht, nicht nur durch den HA, sondern auch von Fachärzten?

    Deine Beschreibung erinnert mich an meine Erkrankung, passt alles iwie. Ich möchte allerdings meine Diagnose nicht auf dich übertragen.

    Hallo Fizzlypuzzly.


    Du darfst mir gerne sagen was du hast.

    Die Ärzte haben mich von oben bis unten auf den Kopf gestellt.

    Mein Verdacht wäre noch Fibro, oder Reaktive Arthritis.....

    Jessy68 schrieb:

    Mein Verdacht wäre noch Fibro, oder Reaktive Arthritis...

    Warst Du denn schon bei einem Rheumatologen? Nach meinen Erfahrungen geht es in diese Richtung, muss nicht, kann.

    Magst Du mir noch was über deine Zahn/Mundproblematik schreiben? Hast Du sehr oft Entzündungen bis zu mehrmaligen Abszessen, trotz guter Pflege? Wackelt schon mal einer?

    Was isst Du denn so? Hast Du evtl. einen Zusammenhang Nahrung = Probleme erkennen können oder ahnst Du es?

    Meine Diagnose teile ich dir später mit ]:D

    Abfolge von Symptomen war

    1. Zahnschmerzen

    2. Nackenschmerzen

    3. Blasenentzündung, Antibiotika

    4. danach verschiedene wanderende Gelenkschmerzen, alle 4 Wochen woandes, teils bleibend


    Angeblich:

    Kein Rheuma!

    Ach so...ja, da fing ein Zahn tatsächlich an zu wackeln, und zwar, der der als erstes weh tat.

    Es trat Parodontose auf, obwohl ich gute Zahnpflege betreibe und vorher nie Probleme hatte.

    Man sieht nichts bei Panoramaaufnahmen. DVT schenke ich mir, nachdem ich erfuhr, dass man bei einer Bekannten bei schlimmsten Zahnschmerzen diese Aufnahmen im KH nicht eines Blickes würdigte.

    Diese Aussage (Befunde) habe ich von 2 Rheumatologen.

    2 Mappen voll Befunde.

    Ich war bei allen fachrichtigen, habe alles tausend mal rauf und runter erzählt.


    Vitamin D Mangel fällt mir noch ein.


    Gestern fing aus heiterem Himmel mein linkes Knie an zu stechen, eine Stunde später das rechte Knie. So geht das jetzt seit 4 Jahren.

    Jessy68 schrieb:

    Vitamin D Mangel fällt mir noch ein.

    Den solltest Du auf jeden Fall beseitigen. Ich selbst muss mein Depot wieder auffüllen, weil ich das wegen einer polymorphen Lichtdermatose nicht kann.

    Jessy68 schrieb:

    Diese Aussage (Befunde) habe ich von 2 Rheumatologen.

    2 Mappen voll Befunde.

    Den Aussagen will ich nicht widersprechen, aber......

    Nach zwanzig Jahren guckte mal ein RH drauf und stellte eine falsche Diagnose. Zwei Jahre später erstellte ein anderer die richtige Diagnose, wobei zu dieser Zeit (Mitte 90) kaum ein anderer RH davon Ahnung hatte. Durch Umzug in 2007 neuer RH, der diese Erkrankung bestritt. Nach meiner Aufforderung intensive Untersuchung. Und..... dann musste er die Diagnose bestätigen ]:D

    Damit will ich sagen, wie schwierig eine Diagnoseerstellung ist, weil es davon mittlerweile an die Tausend möglichen gibt/geben soll.

    Meine Diagnose: CREST Syndrom, progressive systemische Sklerodermie, Kollagenose.

    Vllt. findest Du dich ja iwie darin (teilweise) wieder.


    Etwas anderes fällt mir zu deinem Problem nicht ein. Ich denke, hier werden sich noch andere melden, um dir zu helfen.


    Ich möchte dir noch ans Herz legen, deine Ernährung zu überprüfen und evtl. zu verändern. Möglichst täglich dokumentieren. Wenn man sich daran gewöhnt hat, fällt auch (teilweiser) Verzicht nicht schwer. Und wenn mal genascht wird, hat das bei mir keine gravierenden Auswirkungen. Jedenfalls liegt mein Schmerz seit vielen Jahren unter 1.

    Danke für deine Antwort.

    Ich ernähre mich vorwiegend von Gemüse und Fisch mageres Fleisch, aber ich habe wahnsinnigen Japp auf Milcheis, obwohl ich es gar nicht will.

    Bin auch nicht übergewichtig.

    Brot, Nudeln, Pizza esse ich gar nicht. Symptome verstärken sich eventuell durch diese wie fremdgesteuerte Eisfutterei.

    Kann das sein?

    vielleicht wirklich Fibromyalgie? Wurden schon mal die Triggerpunkte abgearbeitet?


    Ob das Eis die Symptome verstärken kann, schwierig zu beurteilen. Dazu müsstest du das Eis mal eine zeitlang weglassen und dann eine gute Portion verdrücken. Anders wird das nicht rauszufinden sein.

    Was ist denn das für ein Eis? Ist da viel Palmfett drin?

    Das ist was was ich nicht gut vertrage.

    Jessy68 schrieb:

    Symptome verstärken sich eventuell durch diese wie fremdgesteuerte Eisfutterei.

    Kann das sein?

    Möglich ist alles. Bei mir waren es Lakritze. Ich darf max. 4 in der Größe von Gummibärchen essen. Danach bekomme ich einen Schub, Schmerzen, schwitze übermässig u.v.m.

    Ich habe das für mich selbst ausgetestet, indem ich täglich reduzierte und für mind. 6 Monate kein Lakritz gegessen habe. Dann nahm ich für eine Woche einmal etwas zu mir und steigerte das dann wöchentlich. Und "bubbs" hatte ich meine Antwort.

    Und leider darf ich auch meinen geliebten Fisch (überwiegend Rotbarsch) auch nur noch 1-2 mal wöchentl. essen, bei jeweils max.150 Gramm.

    Hier ist bei mir auch die Menge entscheidend.

    Ich überlege gerade.

    Ich esse mal Pulmoll Drops, wenn ich einen trockenen Hals habe. Da ist Süssholzwurzel drin.

    Und ja, ich fange davon an zu schwitzen.

    Palmfett könnte in dem Eis sein.

    Das sind diese Cornetto Nuss wo in der Spitze die Schoki ist.


    Mir fiel auch auf, dass in der Ellenbogenbeuge die Haut richtig welk geworden ist, sonst nirgends.

    Dann habe ich im Laufe der Zeit einige kleine Besenreiser auf dem Dekolltee bekommen.

    Und mein gesamter Körper fühlt sich an als würde er sich zusammen ziehen. Straff gespannt.

    Finger sehen normal aus. Entzündungen sieht man nicht.

    Aber ich bin total kälteempfindlich.

    Kalter Wind im Gesicht schmerzt übelst.

    Und ich nehme seit 3 Jahren einfach so ab.

    Schilddrüse von 2 Nuks untersucht Werte top.


    Mein Vater ist vor 1,5 Jahren gestorben. Angeblich Herz, aber er hatte viele meiner Symptome und eine genaue Todesursache konnte ich aus seinen Diagnosen nicht ersehen.

    Echt übel.


    Ich bin diesen Monat noch einmal bei einem neuen Rheumatologen.

    Was kann ich dem erzählen, ohne gleich als verrückt da zu stehen.

    Ein Rheumatologe ist doch die richtige Anlaufstelle, oder?

    Gehört eine chronische Blasenentzündung auch dazu?


    Sorry für das angehackte Geschreibsel. Bin unterwegs und kritzel mit Handy.


    LG

    Jessy68 schrieb:

    Ich bin diesen Monat noch einmal bei einem neuen Rheumatologen.

    Was kann ich dem erzählen, ohne gleich als verrückt da zu stehen.

    Ein Rheumatologe ist doch die richtige Anlaufstelle, oder?

    Gehört eine chronische Blasenentzündung auch dazu?

    Schreibe dir alles auf, was Du hier für dich festgestellt hast. Vergiss es als verrückt da zu stehen. Ich galt 20 Jahre als verrückt, bis es fast zu spät war.

    Wichtig ist im rheumatologischen Bereich die ANA bei der Blutuntersuchung mit einzubeziehen. Wurde der Wert bei den Blutuntersuchungen durch die vorherigen RH geprüft und angegeben?

    Ein erhöhter Wert bedeutet nicht unbedingt, auch rheumatisch erkrankt zu sein.

    Als bei mir erstmalig die ANA und andere Werte ermittelt wurden, lag dieser Wert bei 1:96.000. Im Mai wurde bei mir überprüft, Wert ANA 1:160 Zentromere. Doll, wa :-D.

    Jessy68 schrieb:

    Gehört eine chronische Blasenentzündung auch dazu?

    Kann, muss nicht. Chronische Erkrankungen weisen fast immer auf ein nicht intaktes bzw. geschwächtes Immunsystem hin. Und bei Autoimmunerkrankungen kann sich schon ein Schnupfen hartnäckig über Wochen hinziehen.

    Wenn Du noch etwas über deine Kälteempfindlichkeit, Finger oder auch über andere Auffälligkeiten schreiben möchtest, ok.


    Ich möchte dich nur bitten, mache dir jetzt nicht im voraus Gedanken, was es sein könnte.

    Das ist ein Grund, warum ich erst mal frage, bevor ich antworte.

    In deinem Fall - so sehe ich das - kannst Du über das was dir auffällt, deinem neuen RH evtl. mehr Hinweise geben.