femina


    ;-D;-D;-D;-D;-D, aber is was dran;-D;-D;-D


    johanna


    ... klar darfst du dir das leben durch den wechsel nicht vermiesen lassen, aber ist schon wichtig, dass der doc das ein oder andere abklärt, wenn man beschwerden hat,


    Hormone nehme ich keine, hab die neueste studie gelesen und die sagt, dass doch ein zusammenhang zwischen Östrogen in den WJ und Brustkrebs besteht, deshalb lieber mehr beschwerden und keine hormone nehmen,als solch ein risiko eingehen@:):)*

    Ich konnte schon die Pille in den letzten Jahren nicht mehr vertragen und ich hatte schon mal Zysten am Eierstock. Da mußte ich dann auch Hormone nehmen. Die habe ich zwar ganz gut vertragen aber ich hatte dann immer das Gefühl völlig neben mir zu stehen. Ganz eigenartig. Darum könnte ich mir vorstellen daß ich diese Wechseljahrshormone auch nicht sooo gut vertrage. Na ja, wir werden ja sehen. So lange es geht werde ich es so versuchen. :-)


    Wir werden ja sehen.


    LG

    bei mir ist es anders, allerdings weiss ich nicht, ob ich in den wechseljahren schon bin. seit ca einem halben jahr, habe ich am ersten tag der periode, die übrigens noch sehr punktlich kommt, höllische schmerzen, die ganze nacht durch. das kannte ich vorher so nicht. normale schmerzen halt, aber nicht so. dann habe ich es 3 tage extrem stark, kannte ich vorher auch nicht so. dass ich stänig am wechslen bin, das kommt einfach so rausgelaufen, dann am 3.tag ist es ganz schwach.


    also es ist alles ganz anders wie früher, schwitzen tu ich nicht mehr wie vorher auch, war allerdings noch nie so ein schwitzer. aber hin und wieder habe ich schon ein leichten schweissgeruch bei mir entdeckt, das hatte ich früher auch niemals.


    wenn es schlimmer werden sollte, dann werde ich mir auch dieses ovira holen.


    schönen abend noch allen.


    lg marina:)z

    sorry, habe vergessen zu sagen ,dass ich die pille nehme und 48 jh. und wollte noch sagen, wenn ich tatsächlich in den wj bin, dann kann ich damit ganz gut umgehen, einmal schmerzen im monat, naja dann halt ständig wechseln. auch nachts, aber da wache ich ja eh auf vor schmerzen und weil ich am ersten tag sowieso dauernd pinkeln muss.


    geht es irgendjemand auch so?:-/

    Hallo,


    ich war eine ganze Weile nicht im Forum. Ist ja alles ganz neu hier!!! Leider habe ich es nicht hingekriegt meinen alten Nick zu aktivieren. Hab ich halt einen Neuen gemacht.


    Wie geht es Euch denn so?? Bei mir ist es gaaanz unterschiedlich. Letztens hatte ich eine irre starke Blutung. 9 Tage lang volle Kanne. Da hab ich echt gedacht jetzt bin ich fällig für eine Ausschabung. Bin dann auch zum Gyn. Die haben die Hormone bestimmt. Und was soll ich Euch sagen: alles o.k. Eisprung da, alles paletti. Die nächsten beiden Zyklen war die Blutung dann total schwach, nur 4 Tage und nur 1 Tag etwas stärker. Aber es ist ja alles in schönster Ordnung sagt der Gyn.8-)


    Wie ist das eigentlich: kann das sein das man nur den letzten Zyklus beurteilen kann? Nicht die ganzen letzten Monate?


    Also ich bin ja ganz ehrlich, wenn es so bleibt kann ich damit ja guut leben :)z


    Wie geht es Euch denn so? Schreibt doch mal.


    LG Johanna65

    Hallo ich bin 52 und habe seit einem monat schon sehr starke blutungen,mit klumpen,die ärzte sagen das ist im wechsel normal,ich fühle mich ansonsten kerngesund,nur langsam kann es mal wieder aufhören.

    Auch Hallo bin 49 J. und habe den Eindruck als ob seit Mai 08 bei mir auch den WJ angefangen haben. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich einen total regelmäßigen Zyklus und auch die Regelblutung war fast immer gleich.


    Nun ist es so, dass ich teileweise einen doppelt so langen Zyklus (ca.8 Wochen) und dann wieder genau 4 Wochen habe. Auch die Intensität der Blutung wechselt, mal muß ich alle 2 Std. den Tampon (o.b.extra) wecheln dann brauche ich nur eine Slipeinlage weil so gut wie garnichts kommt. Es nervt weil man nie weiss wann eine Regelblutung beginnt und man muß immer Tampons oder Slipeinlagen parat haben.


    Stimmungsschwankungen habe ich keine nur ab und zu leichte Hitzewallungen.


    Ich hoffe es ist bald vorbei, auf die Regelblutungen kann ich nämlich verzichten speziell beim Sport:)z.

    Hallo Leute,


    Ich bin 47 und mit unregelmässigen Zyklen fing es bei mir auch an, so mit 42. Dann wurden sie auch mal wieder regelmässiger dank Femicur, nach und nach kriegte ich dann wechselweise neue Zipperlein:


    Brustziehen bis zum Anschlag, Unterleibskrämpfe wie ichs in der Pubertät hatte, und gigantische Wassereinlagerungen, da tat mir schon der Rücken von weh, und die Hüftgelenke!


    Derzeit vergnügen sich die WJ bei mir mit Herzrattern, rheumaähnlichen Sachen, öfters schlechtem Schlaf und Schwitzerei, und stark wechselnden Stimmungen.


    Zur Zeit nehme ich Remifemin und Nachtkerzenöl zu dem Femicur, ist also schon allerhand, mir gehts derzeit ganz gut. Ab September nehm ich dann auch noch Johanniskraut, damit ich mich im Winter besser fühle.


    Ah, ich vergass: ich kriege sogar wieder meine geliebten Pubertätspickel!!


    Meine Blutungen (dank Femicur immer noch regelmässig) haben sich total verändert.


    Früher wars lang und stark, und hörte dann schlagartig auf. Jetzt hab ich ab ES, sofern ich noch welche habe, Dauerschmierblutungen. Die sind so seltsam trocken und fetzig, und gehen dann quälend langsam in eine Regelblutung über.


    Da muss ich dann Tag 1 der Periode schon selber bestimmen ( halt am Aussehen der Blutung) und es kann sein, dass ich mit meinen Aufzeichnungen darüber (für die FÄ) schon total aus dem Ruder gelaufen bin 8-) was mir aber total wumpe ist, da ich eh verhüte.


    Auch mein Hormonspiegel ist mir egal.:-) Wenn die FÄ einen machen will, bitte sehr!


    Ich würde einfach nur gern wissen, wann ich die letzte doofe Menses kriege und dann endlich Ruhe damit ist, und das kann mir ja eh keiner sagen.


    Ist eh nur lästig beim Sport, finde ich auch! Da kann ich bestens drauf verzichten.


    & wenns dann noch unberechenbar ist, das hasse ich ja am allermeisten!


    Als es bei mir so war, hab ich in meine sämtlichen Taschen die Tampons getan, zur Vorsorge, und die sind immer bei jeder unpassenden Gelegenheit da rausgekullert,


    weil ich so viele kleine Täschchen gar nicht hatte tz tz tz|-o


    wow, da macht man schon was mit.


    Mal sehen, welche Überraschung sich mir als nächstes bietet und was die FÄ beim nächsten Treff (demnächst) so sagt.


    Bleibt stark Mädels und freut Euch, die nächste Mens kann die letzte sein!


    LG

    Hallo KaliARH+

    Zitat

    ich kriege sogar wieder meine geliebten Pubertätspickel!!

    So geht es mir auch, habe eine Haut wie in meiner Jugend, dachte immer man bekommt eher trockene Haut.

    Zitat

    Ich würde einfach nur gern wissen, wann ich die letzte doofe Menses kriege und dann endlich Ruhe damit ist,

    dito

    Zitat

    die nächste Mens kann die letzte sein!

    hätte nichts dagegen.


    Wir können uns glaube ich die Hand geben - es ist sowas von identisch.


    Gehst du eigentlich seit du im Wechsel bist öfters zum FA?


    Deinen letzten Satz finde ich Klasse!!!!!:)^


    VlG xyz-juhee

    hallöchen


    das ist ja schön das ich eure treffe. ich bin wohl auch babei jetzt. seid letztem jahr habe ich auch diese sympthome.schweissausbrüche,müdigkeit und vor allem übelkeit. die periode kommt nur noch wie sie will,und ich bin genervt;-)


    letztes jahr wurde dann bei mir ein pap4 festgestellt,ich dachte wennn das rum ist ist alles wieder gut.


    pustekuchen. die letzten monate geht es mir eher noch schlechter. vor allem auch die übelkeit macht mir sehr zu schaffen- leider hat meine fä noch keinen hormontest gemacht sondern mir nur was pflanzliches verschrieben was ich jetzt erst mal über zwei monate nehmen soll.


    ich merk nicht das das hilt. die lebensqualität ist schon sehr eingeschränkt finde ich.....


    auch die fressatacken kenne ich;-) damit könnte ich gut leben. mich macht die müdigkeit,aber vor allem die übelkeit verrückt.ich hoffe sehr bald besserung zu haben,und bin doch erleichtert wenn ich sehe wievielen es so geht;-)auf in den kampf;-D

    Hi xyz- juhe!


    Hey, da geht's wem mit mir identisch@:)

    Zitat

    Gehst du eigentlich seit du im Wechsel bist öfters zum FA?

    Nee. Ich hasse FÄ Besuche. Nächsten Donnerstag hab ich aber nen Termin. 1x im Jahr lass ich mich durchchecken.


    Mal sehn was die dann so sagt.


    Meine ganzen Pillen suche und teste ich selbst.


    Ich hab zwar ganz gut zu tun mit den WJ, aber so lange ich mir selber helfen kann, geh ich nicht zum Doc. Es sei denn, ich komme nicht mehr klar damit!


    Bislang hab ich allerdings immer gedacht, ich kenn meinen Körper, aber jetzt stellt er mich doch etwas auf die Probe;-D er spielt immer neue Streiche. Lässt er eine Sache bleiben, tischt er gleich was Neues auf. Es geht mir jeden Tag brutalst anders!


    Jetzt hab ich gestern 3 Tage verfrüht ne Riesenmenses gekriegt, die aber schon wieder abzuklingen scheint, oh ächz.


    Dann kann ich schon bald wieder mein Sportprogramm weitermachen, dann bleibe ich bei Laune.


    Neuerdings werd ich pms- ängstlich- panisch- weinerlich, bis dato hatte ich immer eher gereizt- jähzornige Attacken.


    Meines Wissens nach ein Zeichen, dass wieder irgendein anderes Hormon aus dem Ruder läuft.


    Am Schluss soll der Körper ja dann hormonmässig wieder auf ein kindliches Niveau runterbeamen. Pubertät rückwärts. Au weia: Als Kind war ich extra- jähzornig!


    Na das kann was geben! Tja vielleicht setzt dann ja mal als Ausgleich eine mild- wohlwollende Altersweisheit ein :=o


    LG

    Hallo KaliARH+

    Zitat

    Meine ganzen Pillen suche und teste ich selbst.

    habe mal einen Versuch mit Mönchspfeffer (wurde mir vom FA empfohlen) gemacht aber da wurden meine Haare (fettig) und meine Haut (Pickel u. fett) noch schlimmer ..... ich sah aus wie ein Steuselkuchen.


    Diese Nebenwirkung hat mich bisher davon abgehalten andere Präparate aus zu probieren. Da halte ich lieber die Hitzewallungen aus und eine Regelmäßigkeit in den Zyklus bekommt man eh nicht mehr.


    Am besten wäre die Pille die die WJ beendet;-D . Aber da müssen wir halt alle durch.:=o

    Hallo zusammen,


    ich habe auch die gleichen Probleme wie die meisten hier.Von Hitzewallungen bin ich noch verschont, mir ist aber öfter so seltsam warm und ich schwitze unter den Armen das kenn ich nicht:|NIch habe auch ein ganz schönes durcheinander im Zyklus, die Mens ist oft stark und lang.Das Herz macht auch was es will vorallem rasen und stolpern.Es ist schön zu lesen, das man nicht alleine ist.Die 2te Pubertät macht einem echt zu schaffen, aber wir schaffen das;-):)zWir sind nämlich FRAUEN;-D

    hier gibt es noch


    eine Wechseljahrs geplagte Frau,Mens habe ich zwar keine mehr dafür um so mehr, Hitze {:( ,Herzrasen/ klopfen begleitet von Übelkeit und immensen Schlafstörungen.zzz Aber wie chantaletta so schön sagte ,da müssen wir durch wir sind ja Frau*:)