Wechseljahre ohne Gebärmutter

    Hallo, ich bin 47 Jahre im Januar 2011 wurden meine Gebärmutter und der rechte Eierstock entfernt. Seit einigen Wochen habe ich nun Hitzewallungen und habe deshalb mal meinen Hormonstatus messen lassen. Danach bin ich mittendrin in den Wechseljahren. Wenn ich mich nun erkundigen möchte wie lange die denn dauern, ist das immer eine Berechnung ausgehend von der Regelblutung. Die habe ich aber nicht mehr. Bis jetzt habe ich "nur" Hitzewallungen, in der Stärke seit 3 Wochen gleichbleibend. Können die noch schlimmer werden? Wann ist diese Phase vorbei? Lieben Dank schon mal für evtl. Antworten

  • 3 Antworten

    Einen genauen Zeitraum für die Hitzwallungen und deren Stärke kann man pauschal nicht benennen. Das ist bei jeder Frau unterschiedlich. Es gibt auch Frauen, die gar nichts bemerken.


    Bei mir begann das bereits mit Ende 30. Jetzt bin ich 45 und habe etwa genauso lange wie du keine GM mehr. Meine Wallungen waren und sind mal mehr, mal weniger stark (aber auszuhalten), während meine Mutter über viele Jahre regelrecht gelitten hat, lange über den Zeitpunkt der letzten Blutung hinaus.


    Ich bin ganz froh, dass es nur Hitzewallungen sind und hoffe, es bleibt auch nur dabei. Die Palette der Beschwerden reicht leider wesentlich weiter.


    Viel Glück :)*

    Vielen Dank für die Antwort. Das dachte ich mir schon, dass es da keine pauschalen Angaben gibt. In meinem Freundeskreis bin ich die Erste, die "es" erwischt hat, deshalb kann mir da keiner meine Fragen beantworten. Meine Mutter sagt nur, dass ich da jetzt halt durchmüsse. Habe ich ja auch kein Problem mit, es sind ja auch nur Hitzewallungen. Es gibt da eine sehr schöne Postkarte auf der steht: "wir sind immer noch heiß, es kommt jetzt nur in Wellen". Finde ich sehr lustig, man muss die Wechseljahre mit Humor nehmen, dann kommt man da, denke ich, auch locker durch.


    Liebe Grüße, lelolu

    Meine Mutter musste sich mit 35 Jahren von ihrer Gebärmutter "trennen", sie ist jetzt 68 und hat manchmal immer noch Hitzewallungen.


    Ich bin 47, bin noch "komplett" (bis auf Blinddarm ;-D ) und habe seit 3 Jahren auch Hitzewallungen, aber meist nachts.


    Wenn es das einzigste ist, was du hast, dann sei froh - ich könnte dir da von ganz anderen Beschwerden berichten, die meinen Alltag stark beeinflussen.

    @ :)