Wie lange dauern Wechseljahre?

    Hallo!


    Mich würde mal interessieren wie lange die Wechseljahre ungefähr dauern.


    Meine Mutter ist nämlich (laut meinem Vater und anderen) in den Wechseljahren (sie selbst checkts aber nicht). Sie ist, nun ja, ziemlich anstrengend. Noch anstengender als die Pubertät von mir und meiner Schwester zusammen war....


    Jetzt würde ich gerne wissen wie lang wir das noch ertragen müssen.


    Wäre schön wenn ihr mir da weiterhelfen könntet

  • 3 Antworten

    Hallo mausal,


    so gern man auf deine Frage auch die Antwort wüsste: Man kanns nur pauschal sagen!


    Ich weiss ja jetzt nicht, wie alt deine Mutter ist.


    Grob gesagt, gehen die Vorstufen von Wechseljahren manchmal schon ab Anfang 40 los, ab 50 ist die letzte Menstruation, und ab da gehn dann die richtigen Wechseljahre los.


    In dieser Zeit stellt sich der Körper auf eine neue Hormonlage um, die ca. so ist wie wieder als Kind, wo frau noch keine Menses hat.


    wie lange der Körper aber nun braucht, bis er sich an die geänderte Hormonlage gewöhnt hat, kann man überaupt nicht sagen.


    Meine Frauenärztin hat mir auf dieselbe Frage gesagt, so 7- 10 Jahre nach der letzten Regel:-/


    tja.... also quasi pauschal, ab anfang 50 bis Ende 50.


    Empfiehl deiner Mutter doch mal, hier im Forum die Beiträge einfach mal durchzulesen.


    Vielleicht findet sie ja was, das ihr auch ein bisschen hilft. Vielleicht hat sie dann ja auch Lust, selbst auch was zu posten, und da kriegt sie auch echt nette Unterstützung und gute Tipps, denn Spass machen die Wechseljahre nicht grade, und manchen ists auch unangenehm, darüber zu reden!


    Das braucht ihr aber nicht peinlich zu sein, sie ist ja damit nicht allein!

    Zitat

    würde ich gerne wissen wie lang wir das noch ertragen müssen.

    ... tja, erstmal muss sie es ja ertragen. Sie merkt sicher auch selber, dass sich bei ihr was ändert, ist echt wie Pubertät, mal hü mal hott. sollte es für sie sehr plötzlich losgegangen sein, braucht ihr alle etwas Geduld. Es ist für einen selbst nicht ganz einfach, damit zurechtzukommen.


    Ich (bin 48) hab zB. meinem Freund gesagt: so mein Schatz, jetzt gehts bei mir los, und wenn ich mal wegen Kleinigkeiten ausflippe, musst du mir sofort gut zureden.


    Wurscht, was ich grade pöbele: Nicht persönlich nehmen!


    Ich bin ziemlich aufbrausend zur Zeit, und versuch auch, mich etwas zusammenzureissen:-o|-o|-o


    Seitdem er mir gut zuredet wie dem störrischen Esel, flippe ich nicht mehr so aus:-D


    Vielleicht kannste es ja auch mit deinem Vater mal besprechen, mag sein, dass sie ein bisschen auf ihn hört. Aber eines Tages ist das rum, echt!


    drum kriegst sie und naklar auch ihr, unbekannterweise viele :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    von*:)

    Zitat

    ... tja, erstmal muss sie es ja ertragen. Sie merkt sicher auch selber, dass sich bei ihr was ändert

    Eigentlich merkt sies nicht....


    Und wenn man ihr was in der richtig sagt, dann heißts gleich das man deppat ist....

    Zitat

    Vielleicht kannste es ja auch mit deinem Vater mal besprechen, mag sein, dass sie ein bisschen auf ihn hört.

    So weit waren wir auch schon. Sie hört auf niemanden. Nicht auf meinen Vater, nicht auf ihre besten Freunde, ...


    Man kann nicht mit ihr reden


    Aber trotzdem vielen Dank für deine Hilfe :-)