@ Kullerkeks

    och menno, du arme :°_. Komisch finde ich das die Zyste bei deinem letzten FA-Besuch nicht entdeckt wurde.Oder wurde nicht geschallt?


    Aber ist war schon gut dass du zum Notdienst bist, so hast du es dann noch in diesem Jahr hinter dir. Wünsche dir alles Gute bis dahin und das dieses Dings an der GB nichts Schlimmes ist.:°_

    Hallo ihr zwei

    ....ich bin wieder da, heute entlassen! Danke für eure guten Wünsche:-)


    Ich hatte auch noch in der Gebärmutter ein Riesenpolyp und wie gesagt am Eierstock eine 8 cm große Zyste. Der Eirestock mußte ganz raus, da war nichts mehr zu retten. Das Ergebnis kommt erst im neuen Jahr, aber was sie so sehen konnten, soll ok gewesen sein, also nichts böses!

    @Ravini

    Nein, er hat nicht geschallt, was ich auch nicht verstand. Der Arzt im Krankenhaus meinte, nachdem ich meine Geschichte erzählt hatte, ich soll mir einen neuen FA suchen. Einmal gehe ich noch hin, das habe ich mir vorgenommen und dann geht es sowieso......


    So, ich bin etwas schlapp und habe ein Bauch wie ein Luftballon, was sehr störend ist......ich leg mich wieder hin.


    Ich wünsche euch einen guten Rutsch und alles Liebe


    Kullerkeks*:)

    Ich danke euch! :-)


    Mir geht es schon wieder ein Stück besser.....nur dieser Bauch ist noch so gebläht und das tut weh. :°(


    Ja, es ging wirklich alles sehr flott im Krankenhaus. Die Oberärztin hat aber auch gesagt, ich könne nach Hause wenn ich jemanden habe, der mich "verhätschelt"...und den hab ich! :)^;-):-)

    @ Buddleia

    ich habe auch gedacht, das der Polyp raus ist, aber das wohl nichts! Die Untersuchung kam mir damals auch komisch vor, er hat ja nicht mal nach der Abbruchblutung geschallt.


    Die Oberärztin im Krankenhaus hat mir jetzt auch zu einer Hormonersatztherapie geraten, da ich sehr zur Polypenbildung neige und man kann da mit Hormonen entgegen wirken....


    Ich wünsch euch alles Liebe im neuen Jahr und wir lassen uns von diesen Wechseljahren oder was immer das auch war oder ist nicht unterkriegen....das wäre ja gelacht!!! :)^*:)

    Ich bin´s schon wieder

    Mein FA wurde heute aus dem Krankenhaus angerufen. Mein Befund ist da.....anderer Eierstock und Gebärmuttermutter muß raus! :°(


    Mein FA sagt, das ich ein "medizinisches Bonbon" bin. Bei mir werden Hormone produziert, die da nicht hingehören und das könne zu Krebs führen, aber ich hätte noch kein Krebs. So habe ich das verstanden.


    Am 24.01. ist der Op-Termin. Es kann aber sein, das wenn ein Loch im Terminkalender ist, das ich früher dran komme.


    Soviel zu meinen Zyklus-Unregelmäßigkeiten


    Ich bin total fertig und habe mehr Angst als Veterlandsliebe


    :°(


    LG


    Kullerkeks

    :°_:°_:°_kullerkeks


    muss das denn wirklich sein???? Besteht die Möglichkeit, einfach mal mit deinen schriftlichen Befund einen zweiten FA aufzusuchen um nach dessen Meinung zu fragen


    Du hast ja noch kein Krebs. Wie hoch ist die Chance dass es einer wird??


    Lass bitte nicht vorschnell dir gesunde Organge entnehmem. Son Krebs ist bestimmt nicht von heute auf morgen da.


    Ich kann mir dein Gefühlschaos sehr gut vorstellen. Ich kenne mich mit solchen Dingen auch nicht aus, aber man liest ja oft genug, dass manche Gynäkologen oft vorschnell, unsere wichtigen Organe entfernen wollen. Die lassen sich bestimmt nicht die Prostata entfernen, nur weil ein Arzt meint, dass dort evtl. mal Krebs entstehen könnte.


    Als erstes solltest du jetzt mal genau überlegen und dich evtl. mit deinen Partner u. Familie besprechen.


    Ich hoffe du triffst für dich die richtige Entscheidung.


    Ganz viele Kraft:)*:)*:)*:)*:)*

    Danke Ravini und Wolffen


    Als ich am 2. Weihnachtstag bei der Notärztin war, hatte diese auch schon erwähnt das es passieren könnte, das meine GB raus muß. Aber das könne man nur entscheiden, wenn man die Untersuchungen abwartet.


    Mein FA meint, das es selten sei was ich da habe und er rät mir dazu. Und das Ganze kommt ja von dem Krankenhausarzt der mich operiert hat. Meine Mutter hatte Brustkrebs und ich habe große Angst vor Krebs.....


    Was mich nur gestört hat, mein FA meint gleich das es mit Bauchschnitt gemacht wird und ich hoffe nun auch, das es anders gemacht werden kann. Ich habe hier im Forum gelesen das es vaginal besser ist.


    Ein Risiko besteht ja auch immer bei der Narkose, weil ich einen Zwerchfellriss habe. Und am schlimmsten ist es wenn ich auch noch erbrechen muß.......davor habe ich am meisten Angst! Nach der letzten OP ging es mir gut und ich hoffe so sehr, das es mir danach auch gut geht.......


    Auf alle Fälle werde ich mich am 23.01. wenn ich zur Untersuchung ins Krankenhaus muß, mich ganz genau mit dem Arzt unterhalten, vielleicht gibt es ja doch eine andere Möglichkeit......

    @ buddleia

    danke erstmal!


    Weißt du noch als wir geschrieben haben, als ich so eine Angst vor der Ausschabung hatte? Das war im März 2007 und was ist nun daraus geworden?! :°(


    Mit dem Gedanken, das die Gebärmutter raus soll freunde ich mich langsam an. Wenn ich bloß nicht diese Angst vor der OP hätte, das heißt vor der OP habe ich keine Angst nur vor dem danach.


    Keine Blutungen mehr, das ist schon eine gute Sache, ich habe ja seit März 2007 nur noch Schwierigkeiten und wenn das ein Ende hat......


    Es sind ja 3 Ärzte der Meinung das es sein muß und ich werde mich ausführlich am 23. 01. mit dem Krankenhaus unterhalten.


    LG


    Kullerkeks