6 Monate nach Wurzelspitzenresektion Zahnfleisch dick

    Hallo,


    im November letzten Jahres habe ich eine Wurzelspitzenresektion am unteren Backenzahn machen lassen. Dazu kam es, weil bei einer Wurzelbehandlung die "Feile" (ich weiß nicht genau wie das Gerät heisst) meiner Zahnärztin abgebrochen ist und im Wurzelkanal stecken geblieben ist. Somit heilte der Kanal nicht vollständig aus und entzündete sich leider.


    Dieses Stückchen Feile wurde bei der WSR entfernt und die Wurzelspitze gleich gekappt.


    Im März bemerkte meine Zahnärztin aufgrund eines Röntgenbildes, dass die Entzündung immer noch nicht ganz weg war und machte mir nochmal einen Kontrolltermin für September.


    Sie meinte, wenn die Entzündung nicht weg geht muss man diese WSR nochmals durchführen um den Zahn zu retten.


    Jetzt hab ich vor ca. 2 Wochen zufällig bemerkt, dass das Zahnfleisch an der Stelle dick ist. Hab so aber keinerlei Schmerzen, auch nicht beim kauen. Nur wenn ich mit dem Finger direkt auf die dicke Stelle drücke.


    Was soll ich nun tun? Ich gehe in 10 Wochen für 4 Wochen ins Ausland (Für den Fall der Fälle dort hatte sie mir im März schon Antibiotika mitgegeben).


    Meine Zahnärztin ist gerade in Mutterschutz. Soll ich zu einem anderen Zahnarzt gehen, oder zu dem Kieferchirurgen, der die WSR gemacht hat?


    Oder soll ich einfach mal abwarten, da es ja (noch?) nicht weh tut. Können dadurch die Nachbarzähne angegriffen werden ?


    LG


    nala1001

  • 1 Antwort

    Das klingt nicht gut. Ich würde zum Zahnarzt gehen. Allerdings empfehle ich Dir nicht einen Chirurgen sondern einen, der auf Wurzelkanalbehandlungen spezialisiert ist. Das Problem bei Dir scheint zu sein, dass Bakterien im Wurzelkanal verblieben sind. Das kann auch durch eine WSR in vielen fällen nicht behoben werden, sondern nur durch eine saubere Erneuerung der Wurzelbehandlung. In der Regel wird ein Spezialist diese mit einem speziellen Gummituch (Kofferdam) und Mikroskop durchführen. Leider zahlen die meisten GKVen das nicht.


    Bitte bedenke auch, dass da ja schon einiges gemacht worden ist. Egal, für was Du dich entscheidest (neue WSR oder neue Wurzelbehandlung), beide Optionen haben keine 100%ige Garantie auf Erfolg. Eventuell ist auch eine Extraktion eine Alternative?