Ab wann ist eine Wurzelbehandlung notwendig?

    Hallo liebes Forum!


    Ich hab seit einigen Wochen so ein unangenehmes Gefühl bei einem Backenzahn rechts oben und heute nach dem Aufwachen waren es dann richtige Schmerzen. So doll sind sie aber nicht, wenn ich abgelenkt bin, lässt es sich aushalten. Ich hab auch schon bald einen länger vereinbarten Kontrolltermin beim Zahnarzt und hoffe jetzt, dass ich es bis dahin noch aushalte.


    Jetzt habe ich nur Angst, dass es mit "nur" Bohren und Füllen nicht getan ist, sondern eine Wurzelbehandlung (von der ich schon viel Schreckliches gehört habe) notwendig ist. Ich hatte bis jetzt noch keine Zahnschmerzen, nur die eine oder andere Füllung, deshalb hab ich keine Erfahrung.


    Ab wann ist denn eine Wurzelbehandlung notwendig? Automatisch immer bei Zahnschmerz?


    Was könnte denn bei so einer Wurzelbehandlung auf mich und meinen Zahn zukommen?


    Hat da jemand Erfahrung und kann mir weiterhelfen (und mich hoffentlich beruhigen?)


    Lg Oreokeks

  • 38 Antworten

    Eine Wurzelbehandlung wird nur gemacht, wenn der Nerv in irgendeiner Forum irreparabel geschädigt ist. Infos


    Nur Schmerzen sind keine Notwendigkeit, selbst kleine Eröffnungen des Nervs können wieder "verheilen", wenn entsprechende Medis aufgetragen werden und der Zahn Sekundärdentin bildet.

    Zitat

    eine Wurzelbehandlung (von der ich schon viel Schreckliches gehört habe)

    Für mich war Wurzelbehandlung nicht viel anders als "nur Füllung", außer vlt dass es ein wenig länger gedauert hat. Durch die Betäubung spürt man ohnehin nichts.

    So wie ich das verstanden hab, kann der Zahnarzt gar nicht feststellen ob eine Wurzelbehandlung notwendig ist, er einscheidet anhand deiner Schmerzen, die ja nur du subjektiv schildern kannst.


    Ich glaube in vielen Fällen ist eine Wurzelbehandlung zu umgehen, man sollte aber nicht erwarten, dass der Zahnarzt das einem vorschlägt.


    Ich bin der Sache erfolgreich entkommen ;-)

    @ Oreokeks

    Ich weiß es nicht mehr ganz genau. Ich denke, es waren zwei, maximal drei Einstiche. Auf der Innenseite wars schon schmerzhaft, aber es dauert ja nur ganz kurz. Und es ist einfach unglaublich gut, wenn der Zahnschmerz nach der Behandlung dann weg ist!

    Zitat

    Ich glaube in vielen Fällen ist eine Wurzelbehandlung zu umgehen, man sollte aber nicht erwarten, dass der Zahnarzt das einem vorschlägt.

    Glücklicherweise habe ich einen Zahnarzt, dem ich vertraue. Soweit ich mich erinnere, hat er damals den Zahn aufgemacht, sich das Innenleben angesehen und erst dann die Entscheidung getroffen.

    Zitat

    Ich glaube in vielen Fällen ist eine Wurzelbehandlung zu umgehen, man sollte aber nicht erwarten, dass der Zahnarzt das einem vorschlägt.

    Nochwas fällt mir grad ein: Mein Zahnarzt meinte, dass sich an der Wurzel eines Zahnes dessen Nerv abgestorben ist und nicht wurzelbehandelt wird, gerne mal ein Eiterherd bildet. Das erhöht offenbar die Gefahr den Zahn in absehbarer Zeit zu verlieren.

    Hier geht es nur primär um einen schmerzenden Zahn, der muß nicht grundsätzlich wurzelbehandelt werden, das weiß von uns eh niemand ;-)

    Zitat

    Ich hab seit einigen Wochen so ein unangenehmes Gefühl bei einem Backenzahn rechts oben und heute nach dem Aufwachen waren es dann richtige Schmerzen.

    DAs sit sicher keine Indikation.


    Es hilft nur, den Za aufzusuchen *:)

    Ich habe auch schon Wurzelbehandlungen hinter mir und wirklich nichts davon gemerkt. Betäubung wurde gesetzt, 5 Minuten gewartet bis es wirkt.. 5 Minuten Behandlung. Fertig.


    Nichts gemerkt, garnichts! Da is ne Füllung anstrengender.


    Allerdings tut es bei einer Wurzelbehandlung wirklich nicht weh, wenn es nich zu arg entzündet ist. Deswegen sollte man nicht zu lange warten, wenn eine nötig sein sollte. Also nicht bis zur äußersten Entzündung! :)*

    Also meine haben nie lang gedauert. Ging recht schnell. Das wurde aufgemacht.. ausgekratzt(?) ..jedenfalls war da ein schabendes Geräusch.. zugemacht, fertig. :-D


    Weiß nicht warum das nie so lang dauert. Jedenfalls is danach alles immer tip top bei mir :)=

    Danke an alle, die geantwortet haben! Ich bin jetzt schon ein klein wenig beruhigter was eine Wurzelbehandlung angeht (obwohl die Zahnschmerzen jetzt gegen Abend doch etwas stärker geworden sind :-( ).


    Ich hab halt nur gedacht, wenn der Zahn wehtut, ist der Nerv beschädigt und muss somit raus. Aber vielleicht wird es doch nur eine normale Füllung.

    Kann auch einfach "nur" Karies sein, der schon weiter vorgedrungen ist. Du solltest nicht bis zum Kontrolltermin warten, sondern schnell gehen.


    Je eher man geht, desto weniger wird es garantiert weh tun und dir geht's hinterher auch besser :)z


    Ich bin eigentlich Angstpatientin, aber DAS kann ich mittlerweile ruhigen Gewissens sagen! :-)

    Zitat

    Ich hab auch schon bald einen länger vereinbarten Kontrolltermin beim Zahnarzt und hoffe jetzt, dass ich es bis dahin noch aushalte.

    Wann hast du denn den Termin?

    Zitat

    Also meine haben nie lang gedauert. Ging recht schnell.

    Bei mir hats sicher so ne Stunde gedauert. Und nach einigen Wochen gabs dann noch einen zweiten Termin zum fertigmachen. Ich glaub, da hat er den Wurzelkanal gefüllt (zementiert?).