Zitat

    Weiß nicht warum das nie so lang dauert. Jedenfalls is danach alles immer tip top bei mir

    Das sieht man dann über die Jahre.

    Zitat

    . Und nach einigen Wochen gabs dann noch einen zweiten Termin zum fertigmachen. Ich glaub, da hat er den Wurzelkanal gefüllt (zementiert?).

    Ja, gefüllt, nicht zementiert. Den Ablauf kann man in dem Link nachlesen, 5 Minuten sind sehr wenig, da kann man niemals einen drei wurzeligen Zahn aufbereiten :|N

    Zitat

    Das sieht man dann über die Jahre.

    Ja, werd ich dann sehen. Ich kann auch nicht mehr machen, als den Ärzten zu vertrauen. Und das sind wirklich die ersten Zahnärzte seit Jahren, denen ich traue.


    Ich bin jetzt umgezogen und habe noch Niemand neues, krieg schon Angstzustände wenn ich nur dran denk {:(

    Zitat

    So wie ich das verstanden hab, kann der Zahnarzt gar nicht feststellen ob eine Wurzelbehandlung notwendig ist, er einscheidet anhand deiner Schmerzen, die ja nur du subjektiv schildern kannst.

    Wurzelbehandlung nur anhand subjektiver Kriterien???


    Röntgenbild kann sehr hilfreich sein, um festzustellen, wie weit eine Entzündung und evtl. Schädigung des Nervs schon vorangeschritten ist.

    Zitat

    Ich hab bei einer WB zugesehen und das hätte ich nicht machen sollen. Ich will jetzt definitiv nie eine haben. Lieber lass ich ihn mir reissen.

    Das ist jetzt aber hoffentlich nicht dein Ernst, oder? ":/ Bei einer Wurzelbehandlung tut nur die Betäubung weh, aber wenn dir ein Zahn gerissen wird, dann haste nachher auch noch Schmerzen. Mal ganz abgesehen davon, dass dir dann der Zahn fehlt... was wiederum unangenehme/schmerzhafte und kostenintensive Folgebehandlungen notwendig macht... :-/

    Ich habe ein ähnliches Problem mit einem gereizten Zahn, der schon verkront ist. Mir wurde gesagt, eine WB wird nur im äußersten Fall gemacht, denn selbst dann kann es bei einem Teil zu dauerhaften Schmerzen kommen. Und ein toter Zahn ist ein toter Zahn, der mit der Zeit porös wird und Farbe verändert etc. Also es klang danach, dass es gut begründet sein muss, um sich für eine Wurzelbehandlung zu entscheiden. In meinem Fall käme ja noch dazu, dass dann die Krone vermutlich kaputt wäre, also wieder zusätzliche Kosten.

    @ Monika

    Ich war heute schon beim Zahnarzt und er konnte den Zahn mit viiiel Gebohre gerade noch so retten, also keine WB. Er hat aber auch gemeint, dass, wenn der Zahn nochmal muckt ich (oder der Zahn) dran glauben muss :-( Ich hoff dann mal das Beste, damit mir eine WB erspart bleibt.

    Zitat

    In meinem Fall käme ja noch dazu, dass dann die Krone vermutlich kaputt wäre, also wieder zusätzliche Kosten.

    Ich habe auch einen frisch überkronten Zahn, der mir jetzt Probleme bereitet. Er reagiert stark auf heißes/kaltes. Könnte da, falls nötig, "ganz normal" eine Wurzelbehandlung gemacht werden oder ist dann direkt die kaputte Krone hin?

    Das ist vermutlich ähnlich wie bei mir ein gereizter Zahn, vor allem, wenn es noch frisch ist, muss man auf jeden Fall erst mal abwarten. Laut meine Zahnarzt kann er noch länger weh tun, zumal ich nachts auf darauf herumkaue. Wenn die Krone noch frisch ist, kann es auch sein, dass sie etwas übersteht, bei mir wurde dann der Gegenzahn noch etwas abgeschliffen, das hat auch schon geholfen.


    Bei mir würde die Krone vermutlich brechen, da sind sich beide Zahnärzte einig.

    Zitat

    Bei mir würde die Krone vermutlich brechen, da sind sich beide Zahnärzte einig.

    Oh weh, ich hatte ja die Illusion, dass man, wenn was ist, an dem Zahn genauso arbeiten könnte wie sonst auch.


    Wie äußert sich dieses gereizt sein denn bei dir, Monika? Bei mir reagiert der Zahn stark auf heiß und kalt, zwischendurch zieht es auch manchmal, aber meistens ist Ruhe, solange ich nichts esse und trinke.

    Zitat

    Jetzt macht ihr zwei mir aber Angst mein schmerzender Zahn von gestern muss nämlich auch überkront werden.

    Warum macht dir das Angst? Unsere Sorge ist doch, dass bei einem bereits überkronten Zahn die Krone eventuell wieder zerstört werden könnte.