hallo kruemi,


    bei meiner letzten kunststofffüllung, hatte ich überhaupt keine schmerzen.


    doch ich rede mit meinen za. es wurde besprochen, das ich eine amalgamfüllung bekomme, es ist ein backenzahn, den man nicht sieht.


    ich wollte ja eigendlich ne kunststofffüllung, weil das besser aussieht, aber man hat mir vorgeschlagen eine amalgamfüllung zu nehmen. ich willigte ein.


    doch ich habe nun die schmerzen, weiß aber nicht warum.


    nein und ich habe kein medikament bekommen.


    wie lange darf denn so ein zahn überhaupt beschwerden machen, nach einer füllung???

    Zitat

    wie lange darf denn so ein zahn überhaupt beschwerden machen, nach einer füllung

    Mein Zahnarzt meinte das ich da möglicherweise einige Wochen Beschwerden haben könnte bis der Nerv sich beruhigt hat.

    Zitat

    zahlt denn die KK die Kunststoff-Füllungen genauso gut wie die Amalgam-Füllungen?

    Meine letztens 3 Füllungen (eigentlich zwei, aber ZA 1 war bemerkenswert inkompetent) sind Kunststoff. Ich musste nichts zuzahlen, aber die sind auch alle recht weit vorne.

    Bei meinen letzten beiden tieferen Füllungen hats schon gut zwei Wochen gedauert bis ich überhaupt nichts mehr gespürt hab, wurden beide mit Amalgam gefüllt.


    Für meine Kunststoffüllungen musste ich bisher schon immer zuzahlen, je nach Größe usw zwischen 80 und 120 €, waren aber auch eher weiter vorne.

    Amalgam ist immer noch die Standardbehandlung, die voll von der KK bezahlt wird. Kunststofffüllungen werden nur voll bezahlt, wenn sie im "sichtbaren" Bereich liegen, also an den vorderen Zähnen. Bei anderen Zähnen muss man zubezahlen und zwar alles, was über die Kosten für eine Standardbehandlung (Amalgam) hinausgeht.


    Allerdings gibt es mittlerweile auch Zahnärzte, die fast nur noch Kunststoff anbieten (meiner z.B. – der macht Amalgam nur noch auf besonderen Wunsch).

    auf Hitze und Kälte kann er schon einige Zeit (ein paar Wochen) reagieren, er sollte nur nicht druck-oder klopfempfindlich sein. Nervenirritationen können schon mal passieren und ein Herausnehmen der Amalgam-Füllung könnte bedeuten, dass noch etwas mehr zahnsubstanz verloren geht und sich die Empfindlichkeit damit erhöht. Wenn es auszuhalten ist, würde ich noch ein bißchen warten, aber wenn nach 2-3 Wochen kene Verbesserug ist, dann würde ich zum Zahnarzt gehen. Ich glaube wirklich, dass es nicht an der Füllung liegt, ein Austausch würde dich in dem Punkt nicht weiterbringen.

    hallo aleonor,


    also habe ich das jetzt richtig verstanden?, eine woche sind schmerzen normal?


    aber was ist wenn der schmerz dann nicht aufhört? ist das dann normal?, sollte ich noch warten, oder nochmal hingehen?


    kann ich nun einfach so die füllung tauschen lassen, mit der begründung, das mir der zahn mit der amalgamfüllung wehtut? und ich jetzt eine kunststofffüllung will, weil ich damit keine probleme hatte?


    oder sollte ich noch ein wenig warten in der hoffnung der schmerz geht doch weg?


    kann es sein, dass der za vllt den zahn nicht richtig behandelt hat ( das da noch karies drin ist )?

    Zitat

    also habe ich das jetzt richtig verstanden?, eine woche sind schmerzen normal?

    Mein Arzt meinte ich könnte da durchaus mehrere Wochen Beschwerden haben. Da ist eine Woche also locker drin.

    Zitat

    kann es sein, dass der za vllt den zahn nicht richtig behandelt hat ( das da noch karies drin ist )?

    Ich hatte unter der ersten Füllung noch Karies und hatte absolut keine Probleme damit. Das hat (dummerweise) gar nicht weh getan.

    Wenn der Austausch nicht medizinisch notwendig ist (es gibt keinen Beleg, dass Kunstoff-Füllungen weniger Irritationen hervorrufen) musst du nicht nur die Füllung, sondern die gesammte behandlung selbst bezahlen.


    Wenn der Doc es jedoch für sinnvoll hält, unter die Füllung ein Medikament einzubringen, dass den Nerv beruhigt bzw erstmal mit einem Provisorium arbeitet, bis der Nerv sich beruhigt hat, zahlt die Kasse die Behandlung- und du den Aufschlag für die Kunststoff-Füllung.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    kann man amalgamfüllung gegen eine kunststofffüllung tauschen lassen?

    Klar kann man das. Aber dabei muß wieder Substanz entfernt werden. Von daher sollte man Füllungen nur austauschen, wenn sie hinüber sind.

    Zitat

    der zahn hat mit karies keine probleme gemacht, aber mit dieser füllung schmerzt er permament.


    der zahn reagiert auf hitze sowohl auf kälte.

    Lass mal die Füllungshöhe kontrollieren. Das könnte daran liegen. Außerdem ist ein Zahn oft kälteempfindlich, wenn er eine tiefe Karies hatte. Also Höhe prüfen lassen und abwarten.

    hallo hase,


    danke für deine antwort.


    die füllung ist nicht zu hoch, das wurde geprüft.


    also warte ich noch ein wenig ab.


    irgendwann werden die schmerzen schon weg gehen.


    danke allen für ihre antworten.

    Wenn die Füllung tief ist, nicht gegen Kunststoff tauschen. Das führt zu Problemen.


    Zitat von dentalnews.at

    Zitat

    Immer häufiger werden weiße Zahnfüllungen verlangt – ist Weiß aber immer ein Segen – nein!


    [...]


    Lassen Sie sich nicht täuschen! Wenn Sie in Ihr Gebiss Geld investieren wollen, dann greifen Sie gleich zu ordentlichen Werkstoffen – Gold, Titan, oder Keramik! Ändern Sie auch Ihre Putztechnik, denn insuffiziente Putztechnik ist die Ursache der Füllungen!

    Quelle: http://www.dentalnews.at/was-kosten-zahnfuellungen-qualitaetsunterschiede/