Arbeitsunfähig nach WSR?

    Ich soll eine grössere Zahn Op bekommen, alle weisheitszähne raus + eine wsr am backenzahn + einen zahn ziehen der wohl schon stark entzündet ist.


    Mir wurde schon gesagt das ich nach den 6 zähnen mindestens 1 woche krangeschrieben sein werde.


    Da es bei mir beruflich momentan mehr als ungünstig ist zu fehlen,würde ich gerene die sache mit den weisheitszähnen zurückstellen da ich dort auch noch keine beschwerden habe und erst mal nur den einen backenzahn ziehen lasse und die wsr machen lassen nun meine frage habt ihr erfahrungen gemacht wie man sich nach einer wsr fühlt und ob man vielleicht nach einem tag erholung wieder arbeiten kann ?! ??? denke den einen zahn zu ziehen wird nicht das problem sein,da dieser schon locker ist.....


    danke euch jetzt schon für eine antwort @:)


    lg

  • 10 Antworten

    Ich denke, wenn Du das auf einen Freitag legst, könntest Du am Montag wieder einiger maßen fit sein. Zusammen mit den WHZ, würde ich schon eine Woche einkalkulieren.

    das problem ist das die diese behandlung nur dienstags machen und ich wollte dann donnerstags wieder arbeiten?! also quasi den mittwoch ausruhen....hat man den anschliessend schmerzen ?!

    Selber hatte ich noch keine OP, aber ich denke das ist schon machbar, wenn es nicht zu "wild" wird. Mein früherer Chef hat das gerne am Freitag gemacht, Arbeitgeber freundlich;-)


    Bist Du "sitzend" beschäftigt? Du solltest Dich natürlich nicht anstrengen bei der Arbeit.

    naja ich bin selber arzthelferin bin mehr gehend als sitzend,aber es ist nichts allzu anstrengendes denke ich.


    und einen normalen zahn zu ziehen ist doch was anderes als ein whz oder ?! also ich meine von schwellung und so her ?!


    und vielen dank das du immer so schnell antwortest @:)

    oder wär es besser gleich alles zu machen ?! aber 6 zähne auf einen schlg,danach werde ich doch leiden wie ein baby ?! %-|

    dein chef sollte als arzt doch eigenlich dafür verstädnis haben ???


    aber wenn das so ein akt ist wegender krankmeldung dann würd ich mir direkt alles auf einmal machen lassen..so sparst du tage an denen du net arbeiten kannst

    Ich würde das nicht alles auf einmal machen. mir reicht schon die gemachte wsr. bei der allein kann man nach einem ruhetag arbeiten, aber mit noch anderen gemachten dingen dazu würd ich das lieber nicht riskieren...abgesehen davon schwillt die backe schon von der wsr ziemlich dolle an und man ist auch sehr müde nachher....ich hatte gestern eine wsr (okay, mit vollnarkose ist nochmal was anderes) und bin heute noch total platt und denke nicht,d ass ich morgen arbeiten könnte...

    Ich habe nach der WSR zwei Tage pausieren müssen und konnte danach immernoch nicht gut sprechen weil mein halbes Gesicht geschwollen war.


    Kommt auf den Schweregrad der Entzündung an würde ich sagen

    hallo zusammen

    also meine zwei zähne sind schon ziemlich entzündet :(v


    der eine wird ja deshalb direkt gezogen,beim anderen wird die wsr gemacht,da eine wurzelbehandlung da wohl auch nix mehr bringen würde.


    ich lass mir das auch unter vollnarkose machen,aber trotzdem sind mir alle sechs zähne zuviel denke ich,auch wegen der arbeit,mein chef ist zwar arzt,aber das ist ja eher das schlimme,der hat auch kein verständniss wenn ich wegen ner grippe mit hohem fieber zu hause bleibe !!!


    danke für eure hilfe @:)

    Also, dann würd ich sagen, selbst nach der WSR bist du eine weile geschwächt...ich hatte meine vorgestern unter Vollnarkose, Zahn war auch sehr entzündet, und bis heute morgen ging garnichts. Heute ist es aber besser...also würde ich schon so 2-3 Tage krank einplanen...danach ist zwar die Backe noch dick, aber es geht wieder....