Betäubung geht nicht zurück

    Huhu,


    hab heute um ca. 11:30Uhr 2 Spritzen bekommen beim Zahnarzt weil ich 2 kleine Löcher hatte. Eine Spritze in den oberen Kiefer und eine in den unteren.


    Am oberen Kiefer spüre ich jetzt deutlich wie die Betäubung zurück geht. Am unteren Kiefer allerdings noch GAR NICHTS! Alles noch betäubt, teilweise sogar im Ohr und am Hals spüre ich es auch. Muss ich mir Sorgen machen? Als er mir die Spritze im unteren Kiefer gesetzt hat, hat es auch ein bisschen geknackt. Ich finde es halt komisch, wie die Betäubung oben zurück geht und unten gar nicht. Ich krieg hier langsam schon echt Panik, vor allem nach den Horrorgeschichten die ich gelesen habe was alles passieren kann bei einer Betäubung....


    Hat wer damit Erfahrungen??


    lg bibale

  • 11 Antworten

    Könnte daran liegen dass um den Unterkiefer herum mehr Weichgewebe ist, welches von der Betäubung betroffen ist. Anders könnte ich's mir nun nicht erklären – wird aber nichts wildes sein. Sonst ruf deinen Arzt mal an, wenn du dir Sorgen machst.

    Hallo bibale,


    damit habe ich leidvolle Erfahrungen. Nach einer Behandlung (Backenzahn ziehen mit krummer Wurzel und Kiefer aufsägen durch einen Kieferchirurgen) hatte ich das auch. Erst war ich froh, daß ich nichts gemerkt habe, am nächsten Morgen war ich dann doch irritiert, Betäubung immer noch voll da. Dann war natürlich Wochenende und Montags habe ich dort angerufen und mir eine blöde Abfuhr anhören müssen "Kann gar nicht sein...". Ich habe dann mal meine Krankenkasse angerufen, bei der es eine telefon. Zahnarztsprechstunde gibt. Der Arzt meinte, in seltenen Fällen könnte der Nerv beschädigt worden sein durch die Injektion, da müsste dringend die Nervenleitung geprüft werden, im schlimmsten Fall bliebe das für immer taub. :-o


    Ich also sofort zu dem Kieferchirurgen, der dann ganz kleinlaut wurde. Fazit: Gaaaaanz langsam ging das (Gott sei Dank) damals zurück, bis es ganz weg war, hat es fast 3 Monate gedauert, millimeterweise kam das Gefühl zurück, der Rest war taub. Unangenehm, wenn man nicht merkt, ob man sich am heißen Kaffee verbrennt, ob der Löffel Suppe im Mund landet, oder außen vorbei läuft und kalter Wind (war im Winter) brannte wie tausend Nadeln, ebenso wie Berührung. Das gönne ich echt keinem.


    Wenn's bis morgen nicht besser ist, würde ich beim Arzt auf der Matte stehen, denn dann ist Eile geboten, soweit mir der KK-Arzt damals sagte, bevor der Nerv ganz abstirbt. Wie gesagt, das ist sicher der "worst case", hoffentlich hast Du mehr Glück. Gute Besserung *:)

    Huhu,


    die Zunge spüre ich wieder fast vollständig, auch im Oberkiefer fühlt es sich fast wieder normal an, aber die untere Reihe der Zähne im Kiefer spüre ich immer noch nicht :-X Ich habe schon so einige Spritzen hinter mir und so etwas ist mir noch nie passiert! Eigentlich kam mir mein Zahnarzt auch immer sehr kompetent vor... Ich weiß, dass da auch mal Fehler passieren und es ja auch nur Menschen sind, aber wenns dann einen selbst trifft ist schluss mit lustig! Morgen muss ich eh zum Kieferchiurg wegen 2 Zysten die entfernt werden müssen. Wenn es nicht vorbei ist bis morgen, soll ich es ihm dann gleich mal sagen?


    mfg

    Bei mir war's so, daß mein Zahnarzt mich zu diesem Kieferchirurgen geschickt hatte, weil er sich wegen der krummen Wurzel nicht zugetraut hatte, den Zahn zu ziehen. Dieser Chirurg war ein total überheblicher Typ, der mir erzählt hat, normalerweise gäbe er sich mit solchen Kleinigkeiten nicht ab. Nur Gesichtschirurgie vom Feinsten nach Unfällen etc. Und bei dem ist es passiert. ]:D


    Nein, die Spritze und Behandlung war okay. Im Gegenteil, ich war anfangs recht begeistert, daß danach keine Schmerzen kamen, bis ich dann am nächsten Tag den Grund gemerkt habe.


    Wenn der Gesichtsnerv (Trigeminus) geschädigt wurde, ist eigentlich ganz typisch, daß diese Mißempfindung genau bis zur Gesichtsmitte (also Mitte Unterkiefer) geht, die andere Gesichtshälfte wird ja vom Gesichtsnerv der anderen Seite versorgt.


    Aber erstmal keine Panik. Mein Bruder hatte jetzt auch nach einer größeren Zahnsache einige Tage so ein Taubheitsgefühl, ging aber schnell weg. Aber es schadet sicher nichts, wenn Du es ansprichst, falls es morgen noch nicht besser ist. Wie mir damals gesagt wurde, müßte im Ernstfall irgendeine neurologische Behandlung erfolgen, bevor der Nerv verkümmern würde. Mit solch einem Dauerschaden hätte ich nicht leben wollen, ehrlich :|N

    Das dauert ein paar Stunden. Das ist normal. Mein Arzt hat mir den Tipp gegeben, viel Kaffee zu trinken, dann geht das schneller weg. Am besten über der Spüle, gibt sonst eine Riesensauerei, weil es mit dem Schlucken noch nicht so klappt.


    Ansonsten hilft auch Eis essen.

    Zitat

    Hat wer damit Erfahrungen??

    Mein Zahnarzt spritzt bei mir nur etwa 1/3 der Menge die er sonst braucht und trotzdem dauert es bei mir bis zum Abend (wenn am Morgen die Spritze war) bis die Betäubung nachlässt. Aus diesem Grund lasse ich mich beim ZA nur einspritzen wenn es gar nicht anders geht.

    Die Nervversorgung im UK ist anders als die im OK. Die Betäubungen gehen daher auch unterschiedlich schnell weg. Im OK wird jeder Zahn örtlich betäubt, im UK gleich der ganze Nerv Hier ganz gut zu erkennen.

    Zitat

    Eigentlich kam mir mein Zahnarzt auch immer sehr kompetent vor... Ich weiß, dass da auch mal Fehler passieren und es ja auch nur Menschen sind, aber wenns dann einen selbst trifft ist schluss mit lustig!

    Du merkst ja schon wieder etwas, also kann er so viel gar nicht angestellt haben. Wenn er den Nerv dort hinten direkt getroffen hat und dann noch in starkes Betäubungsmittel genommen hat, kann man schon ein paar Stunden was davon haben. Es kann auch einige Tage dauern, geht dann aber meist weg. Sprich es morgen an.

    Huhu,


    danke für die netten Antworten! Die Betäubung lässt so langsam nach, noch ein bisschen pelzig, aber es wird :-) Sorry für die Aufregung meinerseits, aber das war total komisch für mich, weil es so etwas noch nie erlebt habe :x Und ja, ich glaube schon dass es eine Elefantenspritze war :P Das Schlimme war eben dieses Knackgeräusch als er gespritzt hat. Wahrscheinlich war es nur Gewebe welches er durchgepiekst hat.


    Jedenfalls ist jetzt alles wieder gut und ich kann beruhigt schlafen :> trotzdem danke für die Antworten!